amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Bestes OS

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Bestes OS

Beitragvon checker73 » 12.06.2008 13:50

Hallo,

Also ich bin mittlerweile voll von Linux begeistert nur kann ich mich nicht entscheiden welche distro ich haben möchte. Hat jemand vielleicht einen tip für mich? Ich brauch eine distro wo ich auch spiele wie WOW und Counter-Strike zum laufen bringen kann.
Benutzeravatar
checker73
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.05.2008 11:13
Notebook:
  • AMILO Pa 2458 FUJITSU SIEMENS

Beitragvon to3st4you » 12.06.2008 14:33

Also ich bin ja zwischenzeitlich verfechter von Fedora!
Kann ich nur jedem empfehlen
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13

Beitragvon hikaru » 12.06.2008 15:06

Womit hast du denn bisher Erfahrung?
Da beide Spiele unter Wine und Cedega laufen, ist das irrelevant für die Wahl der Linuxdistribution.

Einsteigerfreundliche Distributionen gibt es wie Sand am Meer:
Dazu gehört Debian und die meisten seiner Derivate, z.B. das allseits beliebte Ubuntu aber auch Mepis, gOS und Dreamlinux.

Unter den Red Hat-Derivaten sind hier besonders Mandriva, PCLOS und Fedora 8 zu nennen. Fedora 9 ist noch nicht wirklich stabil.

Mit Zenwalk gibt es sogar ein relativ einsteigerfreundliches Slackwarederivat.
Und dann ist da natürlich noch OpenSuse.

Abgesehen von DSL ist eigentlich die aktuelle Distrowatch-Top10 uneingeschränkt zu empfehlen.
...ich sehe gerade, dass ich Sabayon oben vergessen habe. Riesig groß und aufgeblasen, aber auch das ist einsteigerfreundlich. ;-)

Wenn du also nicht noch andere/ausgefallene Anforderungen hast, ist es fast egal, was du nimmst.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3772
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon checker73 » 12.06.2008 17:11

Also erfahrung hab ich mit SuSE und Debian. Vorallem muß das OS ein treiber für mein wlan und Grafikkarte haben.
Benutzeravatar
checker73
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.05.2008 11:13
Notebook:
  • AMILO Pa 2458 FUJITSU SIEMENS

Beitragvon docwindows » 12.06.2008 21:29

Ich kann dir Ubuntu empfehlen, Jedoch ist auch Fedora nicht von schlechten Eltern.
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :)
Benutzeravatar
docwindows
 
Beiträge: 603
Registriert: 02.01.2008 15:27
Wohnort: Geisenheim, /home/Germany
Notebook:
  • Amilo M1450G (My Old)

Beitragvon hikaru » 12.06.2008 21:36

Dann bleibe dabei.

Bei Ubuntu sieht es mit unfreien Treibern besser aus als bei Debian. 3D-Beschleunigung ist mit freien oder OS-Treibern oft nicht möglich.
Wenn du also unter Debian nicht den gewünschten Support hast und Suse nicht nehmen willst, probier Ubuntu.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3772
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Beitragvon checker73 » 12.06.2008 22:28

Also hab etz Ubuntu auf mein Lapi getan und das erste teil von WOW problemlos installiert und jetzt lade ich Burning Crusade runter und das ganze mit Cross Over Office. Mit der Grafikkarte gibt es auch keine probleme aber ich denke das liegt daran das ich eine nVidia habe. Wlan geht auch nur für die Webcam habe ich keinen lösung gefunden.
Benutzeravatar
checker73
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.05.2008 11:13
Notebook:
  • AMILO Pa 2458 FUJITSU SIEMENS

Re: Bestes OS

Beitragvon Dennis4u » 02.07.2008 19:28

PCLinux, Suse und Slackware

PCLinux ist echt Userfreundlicher als Ubuntu.

Suse (10.0) macht(e) einen verdammt guten Eindruck, vor allem bei der Installation.

zu Slackware kann ich sagen da kannste Linux ein wenig auf die Finger Kucken. Kuck.. :oops: Aua! scherz beiseite
gut um Linux konfiguration zu lernen.

Achso... Knoppix-Live ist auch ein mächtiges Tool mit guter Software
Dennis4u
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.07.2008 13:36

Re: Bestes OS

Beitragvon hikaru » 02.07.2008 20:47

Slackware würde ich einem Einsteiger nicht empfehlen.
Um sich wirklich mit Linux vertraut zu machen, ist es gut, aber Anfänger schreckt es eher ab. Und das ist ja nicht Sinn der Sache.

Welche Punkte an PCLOS sind für dich Benutzerfreundlicher als Ubuntu? Ich finde, die beiden nehmen sich nichts.

Suse 10.x mag brauchbar gewesen sein, aber Suse 11.0 mit KDE 4.0 ist noch etwas instabil.
Und Yast kann mit den Konfigurationswerkzeugen von Debian (incl. Ableger) und Fedora meiner Ansicht nach nicht mehr mithalten, wenn es um Nutzerfreundlichkeit geht.

Knoppix ist wunderbar als kombiniertes Demonstations- Und Analysetool von CD/DVD.
Der unzuverlässige Installer verhindert aber einen sinnvollen Einsatz als Installationssystem (hier ging es ja um ein Installationssystem).
Debian über Knoppix von hinten durch die Brust ins Auge zu instalieren macht auch wenig Sinn.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3772
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Bestes OS

Beitragvon docwindows » 02.07.2008 21:59

Nimm Ubuntu, da gibt es auch eine große und auch gute Community http://ubuntuusers.de Selbst das Wiki ist für Anfänger leicht zu verstehen :)
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :)
Benutzeravatar
docwindows
 
Beiträge: 603
Registriert: 02.01.2008 15:27
Wohnort: Geisenheim, /home/Germany
Notebook:
  • Amilo M1450G (My Old)

Re: Bestes OS

Beitragvon Dennis4u » 03.07.2008 03:32

Habe American Army´s mit Suse 10.0 gespielt, aber AA hat den Linux support eingestellt.
Schade eigentlich... machte was her und war :shock: min. genauso schnell.
Aber es wird immer noch AA 2.50 auf den Servern gespielt, wie ich festgestellt habe.

2.8 Ghz, 1Gb RAM, ATI-9200SE 128MB

Map Courtyard hatte ich ne Framerate von ca. 7-15 fps :cry:

heute aufm Amilo NB 2.2Ghz hab ich gleichmäßige 40 fps (selbe Map,versteht sich von selbst)
Zuletzt geändert von Dennis4u am 18.07.2008 00:35, insgesamt 1-mal geändert.
Dennis4u
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.07.2008 13:36

Re: Bestes OS

Beitragvon Dennis4u » 08.07.2008 10:21

Hab mir mal Suse 11.0 gedownloaded, 4.8 GB DVD, sieht sauber aus und arbeitet zügig.

Achso, hab ich doch tatsächlich vergessen XP (333Mhz,198MB,Ram) und Vista (DuoCore)

Systemkonfiguration sind persönliche Empfehlungen, XP z.b. läuft auch mit 233Mhz und 64MB Ram.
Zuletzt geändert von Dennis4u am 18.07.2008 00:33, insgesamt 1-mal geändert.
Dennis4u
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.07.2008 13:36

Re: Bestes OS

Beitragvon Dennis4u » 18.07.2008 00:31

Also.... ähhmmm, ich hab mal so zum Spaß Kanotix-2007 RC 7 installiert, AA läuft beinahe auf anhieb, funzt echt gut, und ist für einen neuwertigen Computer (2x1) gut geeignet. Nvidia Grafiktreiber können mit einem einzigem Befehl gedownloaded und installiert werden, Partitionierungssoftware läuft auch gut.
Auf der Festplatte benötigt es ungefähr 2,3 GB.

Hoffentlich bin ich jetzt up-to-date.
Dennis4u
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.07.2008 13:36

Re: Bestes OS

Beitragvon hikaru » 18.07.2008 08:55

Läuft KDE4 schon stabil oder hast du noch 3.5 unter Suse 11.0?
Ich hatte mit Suse 11.0 und gerade KDE4 bisher einige Probleme, die unter 10.x nicht auftraten (instabile Oberfläche und Automounter).

Edit:
Gerade hat sich wieder der Mounter von Suse 11.0 verschluckt. Und das über SSH in der Konsole, also lag es nicht an KDE. :evil:

XP auf 333MHz? Ich kann mich erinnern, dass es selbst mit 450MHz und 192MB RAM ein Krampf ist.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3772
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Bestes OS

Beitragvon bassmasta » 21.07.2008 10:36

Kde4 läuft, ist aber noch nicht sehr gut^^
Ich bleibe wieterhin bei 3.5 :D
Ich habe suse 11 und ubuntu drauf und kann sagen für root arbeiten ist ubuntu das letzte, dauert ewig mit sudo, was fürn müll :(
Da nehm ich mein suse 8)
Aber als desktop zum arbeiten ist ubuntu schon klasse und es hat eine sau breite treiber unterstützung :P
Benutzeravatar
bassmasta
 
Beiträge: 46
Registriert: 08.02.2008 15:00
Notebook:
  • xi 2550

Nächste

Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste