amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

RAM Upgrade für Pi 1556?

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon uhi888 » 03.07.2008 14:41

Hallo,

in meinem Amilo Pi 1556 sind schon 2 GB RAM verbaut. Kann ich auch ein Upgrade auf 4 GB machen? Oder verkraftet der REchner nicht mehr?

Wer hat entsprechende Erfahrung gemacht? Falls ja, welcher Speicherhersteller ist zu empfehlen?

Danke für Info und Gruss aus dem windigen Taunus
UHI
Zuletzt geändert von aspettl am 04.07.2008 11:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link zur eigenen Website entfernt.
uhi888
 
Beiträge: 25
Registriert: 16.06.2007 14:59
Wohnort: Bad Homburg

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon hikaru » 04.07.2008 08:59

Der Chipsatz macht 4GB mit, das Bios höchstwahrscheinlich auch.
Bei manchen 32bit-Betriebssystemen gibt es Probleme beim Laden der Grafiktreiber mit 4GB RAM (Folge: Notebook läuft, aber ohne Bild). Das ist mir aber bisher nur bei Notebooks mit Shared-Memory-Grafikkarte bekannt. Wie es bei dir aussieht, weiß ich nicht.

32bit-Windows-Systeme können je nach Grafikspeicher und AGP Aperture Size aber eh nur 3GB verwalten. Eine Aufrüstung auf 4GB macht daher nur begrenzt Sinn.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3772
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon uhi888 » 04.07.2008 11:10

Hi Hikaru,

danke für die Antwort. 4 GB wollte ich deshalb einbauen, damit in beiden Bänken der gleiche Chip steckt. Ich weiß, dass das früher einen Geschwindigkeitsvorteil brachte, bin mir aber nicht mehr sicher, ob das heute auch noch so ist. Ansonsten müsste ich 1 GB und 2 GB Riegel verbauen. Es stimmt, 32 Bit-Systeme können rein rechnerisch nur 3,2 GB adressieren, aber die 0,8 GB, die übrig sind, werden wohl nicht schaden - und soviel mehr kostet ein 2 GB Riegel ja auch nicht.

Was mich zur nächsten Frage bringt: welcher RAM Riegel ist verbaut? Wo kann ich das herausfinden? Denn Kingston z. B. bietet leider nur 512 MB- und 1GB-Riegel für den Pi1556 an und ich weiß leider nicht, welchen Typ 2GB-Riegel ich einsetzen müsste.

Wer weiß hier Bescheid?

Vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüße
UHI
uhi888
 
Beiträge: 25
Registriert: 16.06.2007 14:59
Wohnort: Bad Homburg

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon hikaru » 04.07.2008 11:23

Es gibt eine Menge Tools die dir Informationen geben, was für Riegel verbaut sind. Unter Windows nutze ich Everest.
Dualchannelbetrieb wird meiner Meinung nach überschätzt.

Kingston hat doch 2GB-Module:
http://www.heise.de/preisvergleich/a298673.html
Außer Kingston sind noch Samsung und MDT zu empfehlen.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3772
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon uhi888 » 04.07.2008 12:54

Hi Hikaru,

vielen Dank für die Antwort.

2 Dinge noch:
1. kannst du mir einen Link auf Everest schicken? Beim Googlen erhalte ich nur eine kaufmännische Software, die kann es ja nicht sein ;-)
2. bei Kingston habe ich exakt nach RAMs für den Pi1556 gesucht. Und dafür bietet Kingston nur 1GB-Riegel an. Aber eigentlich könnte ich ja auch direkt da nachgucken, welche technischen Daten diese Riegel haben und dann schauen, ob es die auch in einer 2GB-Variante gibt.

Aber sicherer ist es wohl, wenn ich über das Tool (Everest) nachschauen, welche Riegel wirklich aktuell verbaut sind.

Danke für Info und viele Grüße
UHI
uhi888
 
Beiträge: 25
Registriert: 16.06.2007 14:59
Wohnort: Bad Homburg

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon hikaru » 04.07.2008 13:27

Hier ist ein Link zu Everest:
http://www.zdnet.de/downloads/prg/1/x/de011X-wc.html

Für dein Notebook brauchst du SO-DIMM DDR2 PC2-4200 bzw. PC2-5300.
Laut FSC geht zwar nur PC2-4200, PC2-5300 läuft aber auch und ist mit 667MHz gegenüber 533MHz etwas schneller.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3772
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon uhi888 » 06.07.2008 09:29

Hi Hikaru,

super, vielen Dank für die vielen Tipps. Ich probiere es mal aus und werde ggfs. berichten.

Herzliche Grüße
UHI
uhi888
 
Beiträge: 25
Registriert: 16.06.2007 14:59
Wohnort: Bad Homburg

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon uhi888 » 06.07.2008 09:32

hikaru hat geschrieben:Kingston hat doch 2GB-Module:
http://www.heise.de/preisvergleich/a298673.html
Außer Kingston sind noch Samsung und MDT zu empfehlen.


Hi Hikaru,

ich wollte gerade die 2GB-Riegel bestellen, da habe ich unter dem von dir angegebenen Link gleich nachgeschaut. Leider sind dort nur 2x1GB-Riegel angeboten. Aber ich suche mal direkt bei Kingston weiter.

Gruss
UHI
uhi888
 
Beiträge: 25
Registriert: 16.06.2007 14:59
Wohnort: Bad Homburg

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon hikaru » 06.07.2008 09:59

Da war ich wohl etwas voreilig.
Schau mal hier für Kingston:
http://www.heise.de/preisvergleich/a223173.html

MDT ist genauso gut:
http://www.heise.de/preisvergleich/a287319.html
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3772
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon uhi888 » 09.07.2008 22:16

Hi Hikaru,

so, ich habe jetzt die Riegel heute morgen schon mit DHL erhalten und gerade eingebaut. Der Rechner macht keine Mucken (also er startet ganz brav), aber interessanterweise erkennt Everest jetzt zwar, dass es keine Samsung-Riegel mehr sind, sondern die Kingston (unter "Motherboard > SPD") und sagt mir dort auch unter "Modulgröße", dass ein Riegel 2.048 MB Größe hat, aber als Gesamt-Speicherkapazität (unter "Motherboard > Speicher") gibt mir Everest nur 2.048 MB an anstatt 4.094 :cry:

Muss ich im BIOS irgend etwas einstellen? (Ich weiß, dass man früher im BIOS angeben musste, wieviel RAM man eingebaut hat.)

Oder muss ich das BIOS upgraden? (Wenn ja, wo finde ich das BIOS-Upgrade und wie spielt man es auf den Rechner.)

Weiterhin vielen Dank für Info und Gruss
UHI

P.S.: interessanter Weise habe ich schon das subjektive Gefühl, dass der Rechner ein bisschen schneller geworden ist. Kann das an den schnelleren RAM-Riegeln liegen?

##########################
UPDATE: eben gerade habe ich in Everest gesehen, dass er mir nur "Dimm3" als Steckplatz für den Riegel anzeigt. Kann es auch sein, dass der andere Riegel nicht erkannt wird oder dass er nicht richtig steckt? Aber müsste es dann nicht eine Fehlermeldung beim Booten geben (dreimal Piepen oder so etwas?)
uhi888
 
Beiträge: 25
Registriert: 16.06.2007 14:59
Wohnort: Bad Homburg

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon DerWotsen » 09.07.2008 22:36

Wen interessiert denn nun was Everest sagt.....
Was sagt deine System-Info und dein Bios wieviel RAM du hast ?

Zwecks Bios-Update unbedingt hier lesen:
topic,1424,-BIOS-Update.html

Beachte: bei einem fehlerhaften Biosflash bleibt Dir nichts anders übrig als es kostenpflichtig zu reparieren.
Kosten so um die 100 €uro.

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon uhi888 » 10.07.2008 03:05

Hi Frank,

danke für den Link mit dem BIOS-Update. Aber das möchte ich wirklich erst machen, wenn dadurch der RAM auch erkannt wird, sonst ist es mir zu heikel (was da ja alles passieren kann, meine Güte).

Die Systeminfo sagt 2 GB. Kann es denn wirklich sein, dass nur ein Riegel richtig steckt und der andere vielleicht nicht ganz fest drin steckt? Müsste es da nicht beim Booten schon Probleme geben? Oder kann es sein, dass die 4 GB wirklich nicht erkannt werden?

Danke für Info und Gruss
UHI
uhi888
 
Beiträge: 25
Registriert: 16.06.2007 14:59
Wohnort: Bad Homburg

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon DerWotsen » 10.07.2008 08:38

Es gibt bei vielen Notebooks dieses Problem dass der Chipsatz mehr RAM unterstütz,
es dann aber trotzdem nicht geht. Wenn du 4 GB in der Suche eingibts findest Du da seitenlange Beiträge.
Ob er richtig ingesteckt ist kann ich Dir nicht sagen.
Einfach nochmal nachschauen.
Es ist aber hier im Forum nichts zu finden über 4 GB im Pi1556,
alle Beiträge drehen sich darum von 1 GB auf 2 GB aufzurüsten.
Ist ein Notebook aus Windows XP-Zeiten, da waren 2 GB Standard.
So vermute ich dass Du die umsonst gekauft hast.
Das Datenblatt sagt es auch:
http://www.fujitsu-siemens.de/Resources ... 847162.pdf

MfG Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon hikaru » 10.07.2008 08:52

Das kann alles sein.
Vielleicht steckt der Riegel nicht richtig, vielleicht sogar so schlecht, dass das Board nichtmal merkt, dass dort einer sein müsste. Und dann meckert es auch nicht.
Vielleicht ist dein Bios aber auch damit überfordert. Was sagt den der POST?
memtest ist beim Austauschen von RAM auch immer eine gute Idee. Vielleicht ist der zweite Riegel defekt.
Es könnte sich auch lohnen, einen Mix aus altem und neuem RAM zu testen, um zu sehen, ob übehaupt mehr als 2GB erkannt werden und vielleicht nur 4GB Probleme machen.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3772
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: RAM Upgrade für Pi 1556?

Beitragvon uhi888 » 10.07.2008 11:24

Hi Frank und Hikaru,

danke für die Antworten.

@ Hikaru: Wie kann ich den POST aktivieren? Früher habe ich immer noch gesehen, wie beim Booten der RAM gezählt wurde, doch jetzt sehe ich es nicht. Zu memtest? (Ist es das hier: http://winfuture.de/news,20192.html)

Ansonsten mache ich wirklich mal einen Mix aus altem und neuen RAM, mal sehen, was passiert.

Danke und Gruss
UHI
Zuletzt geändert von uhi888 am 10.07.2008 16:06, insgesamt 1-mal geändert.
uhi888
 
Beiträge: 25
Registriert: 16.06.2007 14:59
Wohnort: Bad Homburg

Nächste

Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste