amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Wie kann man nun eine neue Karte kühlen?!?!

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Wie kann man nun eine neue Karte kühlen?!?!

Beitragvon XDestroy » 06.07.2008 02:20

Hallo zusammen!

Ich habe in den anderen Threads einfach nicht heraus lesen können, wie man denn nun am besten kühlen kann. Ich habe mir ja für mein M1439G nun eine neue Karte gekauft (GF 8600 statt 6600). Jetzt frage ich mich wie ich das nun kühlen kann. Hier wird als von so einem Kupferstückchen geredet. Fakt ist:

Bisher wurde meine 6600 von einem Wärmeleitpad gekühlt. Das Ding ist wie ich finde recht dünn. Höchstens 1mm. Auf den Speichersteinen waren auch welche, aber die waren wesentlich (!) dicker!
Die CPU ist eindeutig nur durch Paste gekühlt gewesen.

Nun suche ich für GPU, Graka-Speicher und CPU neues Kühlmittel und bin gänzlich überfordert. Wichtig ist mir, dass ich die Teile nicht noch mit einer Feile bearbeiten muss oder irgendwas anderes in der Richtung.

Nun habe ich verschiedene Gedanken schon gehabt. Gerne würde ich das Kupferstück nehmen, jedoch muss dieses soweit ich das richtig verstanden hab, selbst hergestellt und bearbeitet werden. Dies möchte ich wie oben erwähnt nicht machen. Das ist zu viel Aufwand und ich habe nicht die nötigen Mittel.

Also war mein neuer Gedanke: Auf den Speicher der Graka Wärmeleitpads(2mm?3mm?), auf die CPU Wärmeleitpaste und auf die GPU zuerst Wärmeleitpaste, dann (um den Abstand auszugleichen) ein Wärmeleitpad (1mm?) und dann auf das Wärmeleitpad nochmal Wärmeleitpaste.

Müsste doch gute Kühlergebnisse erzielen, oder?

Ich dachte vorallem an folgende Paste:
http://www.amazon.de/K%C3%BChler-W%C3%A ... 586&sr=8-4

Pads hab ich noch keine passenden gefunden. Problem ist halt, dass sie gut leiten müssen...

lg
XDestroy
 
Beiträge: 48
Registriert: 26.12.2005 03:36
Wohnort: KS

Re: Wie kann man nun eine neue Karte kühlen?!?!

Beitragvon Sketch » 06.07.2008 11:18

Wie schon in dem anderem Thread gesagt, finde ich die Sache mit dem Kupfer nicht all zu kompliziert. Aber ist jedem sein eigenes Ding.

Was du aber meiner Meinung nach nicht machen darfst ist ein Pad in Verbindung mit Paste zu verwenden. Ich denke, das wird nicht gut gehen. Ein Pad alleine reicht in diesem Fall. Die Dinger sind so flexibel (fast matschig), dass sie sich ohne Probleme anpassen.

Wenn du also die Sache mit dem Kupfer nicht machen willst, suche dir die besten Pads raus, die du bekommen kannst und pack sie auf die GPU. 1mm müssten reichen (bei einem Spalt von 0,6 wird das Pad locker die 0,4 gedrückt), je nachdem wie viel Spalt du durch die neue Grafikkarte hast. Wie sich dann die Kühlung auf deine neue Karte auswirkt, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht reicht es, vielleicht nicht.

Für die CPU wieder nur eine neue Paste verwenden. Dünn auftragen, nicht diesen Haufen wie von Werk aus und du wirst deine CPU Kühlung erheblich verbessern.

PS: Ich empfehle die Arctic Silver. Simples auftragen (mit Hilfe der Kreditkarte ;-) ) und trotzdem super Leitwerte.
Sketch
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.10.2005 00:27
Notebook:
  • Amilo A1667G

Re: Wie kann man nun eine neue Karte kühlen?!?!

Beitragvon XDestroy » 06.07.2008 11:26

ich dachte an diese paste: http://www.amazon.de/W%C3%A4rmeleitpast ... d_sbs_ce_2

wär es besser, die reste der paste von werk aus von der cpu erstmal zu entfernen? da klebt ja noch einiges übriges rum...

wärmepads muss ich mal schauen. finde als nur 0,2 und 0,3 pads die gut leiten.
XDestroy
 
Beiträge: 48
Registriert: 26.12.2005 03:36
Wohnort: KS

Re: Wie kann man nun eine neue Karte kühlen?!?!

Beitragvon Sketch » 06.07.2008 14:26

Ja, die ist gut. Lässt sich gut auftragen. Einfach einen kleinen Klecks drauf machen und mit der Kreditkarte oder ähnlichem verteilen, bis überall eine DÜNNE Schicht drauf ist. Hier gilt Klasse, statt Masse. So dünn wie möglich, aber dicht wie nötig ;-).

Die alte Paste muss runter. Dafür gibt es einige Reinigungssets im Netz. http://www.amazon.de/ArctiClean-Reinigu ... 087&sr=1-1

Es dürfte aber auch andere Möglichkeiten geben.
Sketch
 
Beiträge: 67
Registriert: 27.10.2005 00:27
Notebook:
  • Amilo A1667G


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste