amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M3438G startet nach Absturz nicht mehr Thema ist gelöst

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Amilo M3438G startet nach Absturz nicht mehr  Thema ist gelöst

Beitragvon destro » 12.08.2008 20:18

Hallo,
ich habe ein Amilo m3438g, das ich seit den letzten 3 Wochen wieder mit der originalen Geforce 6800go betrieben habe. Die Grafikkarte wurde schon mal repariert, aber ich denke, das hat mit dem plötzlichen Defekt des Notebook nichts zu tun.
Nach ca. 2 Stunden Wow Zocken ist das Notebook plötzlich ausgegangen, ohne zuvor irgendwelche Anzeichen gezeigt zu haben. Die Cpu hatte beim Spielen ca. 70 grad, die Gpu ca. 75, die gpu Umgebung 84 Grad.
Ich habe nach dem „Absturz“ das Notebook vom Netz genommen und einen Hardwarereset durchgeführt. Dann habe ich es wieder an das Netzteil angeschlossen. Leider macht das Notebook keinen Mucks mehr, wenn man den An-Knopf drückt. Es geht sogar die Kontrolllampe vom Netzteil aus, wenn der Stecker angeschlossen ist.(Kurzschluss??)
Ich habe das Notebook jetzt schon so weit zerlegt, dass ich an die Strombuchse mit dem Usb Adapter rangekommen bin. Auf diesen Strom-Usb-Modul scheint eine Sicherung zu sein (Bezeichnung: F 1), diese ist aber bei mir noch heile (sofern es sich hierbei überhaupt um eine Sicherung handelt)
Hatte jemand von euch schon ähnliche Probleme mit diesem Notebook gehabt?
Könnt ihr mir sagen, welche Teile noch defekt sein könnten??
Ich vermute, dass der Strom für irgendein Teil zu hoch geworden ist, weil ich die Leistung so weit hoch gedreht aber ( aber dennoch nicht übertaktet!! Die Grafikleitung habe ich mit den PowerMixer von Nvidia hochgezogen)
Wäre nett, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Ich habe noch ein 2. defektes Mainboard, vielleicht kann ich ja aus 2 wieder eins machen.

Gruß
Destro
destro
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.08.2008 18:00

Re: Amilo M3438G startet nach Absturz nicht mehr

Beitragvon knortn » 12.08.2008 20:40

Hm ich glaube nicht, dass das Ding zuviel Leistung gezogen hat, wenn es gar nicht übertaktet war. Aber klingt schon irgendwie nach nem Mainboarddefekt, vorallem wenn die Lampe am Netzteil ausgeht. Hast du schon mal ein anderes Netzteil versucht? Geht es vielleicht ohne Akku? Hast du mal versucht, die Grafikkarte auszubauen und dann zu starten?

Ist da ein separates kleines Board für die Stromversorgung? (hatte das Teil noch nie ganz auseinander, daher die Frage) Da am besten mal ganz genau nach verschmorten Teilen suchen ;)
F1 dürfte ne Sicherung sein, hast du die mit nem Durchgangsprüfer geprüft?
knortn
 
Beiträge: 6
Registriert: 03.08.2008 17:57

Re: Amilo M3438G startet nach Absturz nicht mehr

Beitragvon destro » 12.08.2008 22:21

Hallo,
ja, da ist ein extra kleines Board(Platine) für die Strombuchse.
Da ich noch eine zweite Grafikkarte habe, hatte ich auch schon versucht, das Notebook mit dieser 2. Grafikkarte und einem vollen Akku zu starten. Leider gab es auch hier keinen Mucks. Der Akku wird direkt ans Mainboard angeschlossen und hat somit nichts mit "Spannungsboard" zu tun. Somit müsste eine Spannungsversorgung gesichert gewesen sein. Liegt also ziemlich sicher am Mainboard.
Ich nehme das Teil jetzt mal weiter auseinander und schaue mal, wies von der Unterseite aussieht.

Gruß
Destro
destro
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.08.2008 18:00

Re: Amilo M3438G startet nach Absturz nicht mehr

Beitragvon destro » 12.08.2008 22:22

so, ich habs jetzt raus das Mainboard und nach ungewöhnlichen Stellen abgesucht.
Vieleicht sollte ich noch erwähnen, dass das Notebook nach dem "Absturz" fast gar verschmort gerochen hat. (ich habe von außen nichts gerochen und auch beim Ausbauen hats wenn überhaupt nur ganz leicht gestunken)
Auffällig war nur eine etwas komisch verfärbte am Chipsatz. Leider weiß ich nicht, ob es die Northbridge oder die Southbridge oder beides in einem ist. Es ist der größere der beiden Chips auf der Rückseite.
Da die Gpu Umgebung angeblich die Temperatur der Northbridge ist, kann ich mir gut vorstellen, dass die Northbridge mit ihren ca. 85 Grad beim Spielen kaputt gegangen ist.

Gruß
Destro
destro
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.08.2008 18:00

Re: Amilo M3438G startet nach Absturz nicht mehr

Beitragvon destro » 12.08.2008 22:39

Hallo,
ich bin jetzt einfach mal mit einem Papiertuch über den Chipsatz gegangen und konnte diese "Verfärbung" einfach wegwischen.
Wahrschienlich kam diese "Verfärbung" einfach vom Pad.

Gruß
Destro
destro
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.08.2008 18:00

Re: Amilo M3438G startet nach Absturz nicht mehr

Beitragvon jimbokeks » 13.08.2008 03:32

Hast du dir mal die Grafikkarte genauer angesehen, wenn die abgeraucht ist, schaltet sich das Notebook auch nicht mehr ein.
Gruß
Luke, ich bin dein Weihnachsmann!
Benutzeravatar
jimbokeks
 
Beiträge: 248
Registriert: 14.12.2005 16:41
Notebook:
  • Amilo M4438G -mitlerweile SCHROTT

Re: Amilo M3438G startet nach Absturz nicht mehr

Beitragvon destro » 13.08.2008 21:23

Hallo,
es war tatsächlich die Grafikkarte, die den Kurzschluss erzeugt hat. Jetzt habe ich wieder meine alte Grafikkarte eingebaut und alles läuft einwandfrei. Ich hatte zuvor zwar mal geschrieben, dass ich es mit einem geladenen Akku und der alten Grafikkarte vergeblich versucht habe, aber da hatte der Akku wahrscheinlich keinen Kontakt zum Mainobard.
An dieser Stelle ein Dankeschön an Jimbokeks.

Gruß
Destro :D
destro
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.08.2008 18:00


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste