amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

lüfter steuerung Xi1554

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon avoid » 13.08.2008 23:43

wie die überschrift sagt geht es um ein Xi1554 notebook.
ich habe es nun seit fast einem jahr und leider scheind es damit probleme zu geben.

das notebooks warm werden ist ja jedem bekannt der eines besitzt (bei mir 58°- über 80°)
wenn ich das book an schalte, springt der lüfter nach ca. 3min das erste mal an.
ab da seuseld er vor sich hin und das book wird immer wärmer.
sollte ich jetzt zum normalen windows betreib ein wehnig mehr leistung fordern,
durch einen virenscan oder ein spiel steigt die temperatur schlagartig über 80°
und der lüfter dreht auf voll last.
nach beenden der jeweiligen anwendung regelt er zwar wieder runter aber das book bleibt zu warm.

quasi dreht der lüfter permanent aber im durchschnitt zu langsam um ausreichend zu kühlen.

Frage 1: wer kennt das problem? und ist das bei euch das gleiche?

ich habe über "SpeedFun" die temperatur ausgelesen, aber da weder intel noch FS Boards in diesem Tool
zur auswahl stehen kann ich damit auch keinen lüfter regeln.

im Tool "Notebook Hardware Control" kann unter "Show ACPI Control System deteils" die Fun Controll eingestellt werden.
leider steht dahinter (Not working) und im abgespeckten BIOS der meisten Book's
ist auch nichts zum thema Lüfter zu finden.

Frage 2: gibt es eine BIOS version oder eine andere möglichkeit die kontroller über die lüftung zu bekommen?
oder sogar die automatische steuerung an zu passen das sie ordentlich läuft?
mir würde auch schon genügen erst mal die drehzahl aus zu lesen, nicht mal das klappt bis jetzt.

ps. ich habe XP installiert.
thx schon mal.

----edit----
auf "Dynamic switching" 61° im standart windows betreib.
lüfter leuft nicht aber book ist sehr warm bei den pfeiltasten.
Gute Fragen sind wie ein wissenschaftliches Experiment. Sie setzen eine Menge Wissen bereits voraus.
bitcoin:1J5dgQQp8eUy8wkUxyztBUVCkCpo5MQEQs?label=Danke
Igor, mehr Strom! :D
Benutzeravatar
avoid
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.05.2008 11:48

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon borgfish » 07.09.2008 10:06

Hallo,

beim 1546 muss man ein BIOS Downgrade machen denke auf 1.17 damit der Lüfter nicht erst bei 60 Grad sondern schon bei 50 Grad angeht, ist besser für die optionale 2te Fespltatte. Vielleicht gibts das auch im 1554 ?
borgfish
 
Beiträge: 193
Registriert: 15.12.2006 11:01

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon avoid » 13.05.2012 22:51

problem besteht noch immer, habe mittlerweile ein 1547 Board und eine neu Graka drin, soweit alles baugleich aber mit dem selben fehler.
CPU-Kerne laufen im normalen win7 betrieb auf 56° und die grafikkarte auf 61°, der lüfter seuselt und die hdd ist bei den empfohlenen max. 49° ohne was zu arbeiten.
die zweite hdd hab ich schon aus gebaut um die temperatur zu senken.
bios versionen habe ich mittlerweile alle durch sowohl für das 1554 als auch das 1547 board.

ich werd wohl doch die 5V vom USB ab zweigen und eine eigene lüfter steuerung mit temp sensor dran klemmen.
Gute Fragen sind wie ein wissenschaftliches Experiment. Sie setzen eine Menge Wissen bereits voraus.
bitcoin:1J5dgQQp8eUy8wkUxyztBUVCkCpo5MQEQs?label=Danke
Igor, mehr Strom! :D
Benutzeravatar
avoid
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.05.2008 11:48

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon tomate » 14.05.2012 14:41

Hey, da Du das board gewechselt hast, sollte Dir der Chip aufgefallen sein, der auf der anderen boardseite von der Grafikkarte sitzt und über ein Wärmeleitpad das Aluinlett des Gehäuses berührt. Das ist die Northbridge, deren Temperatur man auch mit HWMonitor auslesen kann. Sie sitzt also in etwa bei den Pfeiltasten, da wo es bei Dir warm wird.
Der Lüfter zieht nicht nur von unten Luft, sondern auch von oben durch Tastatur und Aluinlett und kühlt so dieses, die Rippen unter dem Lüfter müssen also auch frei sein. Dennoch fühlt sich diese bookserie in dem Bereich warm bis heiß an, weil der Chipsatz über das Gehäuse gekühlt wird und nicht wie bei anderen books über eine Heatpipe mit dem Kühler.

Wenn Du die Temperatur der Northbridge senken willst, solltest Du mit RMClock die Versorgungsspannung deines Prozessors senken. Damit wird das ganze book erheblich kühler und der Akku läuft länger. Allerdings müsste ich die CPU wissen(T7200???), um zu sagen, welche Spannungen noch gehen.

MfG
Thomas

P.S. Deine Temperaturen klingen ganz O.K., wenn die 90° unter Volllast erreicht werden, Du einen T7200 drin hast und eine X1800/1900. Die GraKa Temp lässt sich, soweit mir bekannt, bei den GraKas nicht auslesen.
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • One C3400 (Pi2540)
  • PI1556

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon avoid » 14.05.2012 23:28

ja ich hab noch die original T7200 krücke mit 2GHz und eine X1900 die als 1800er erkannt wird.
dazu zwei mal 1GB Ram und im mom eine (die nicht neben der grafikkarte sitzt) der beiden 160GB Festplatten drin.

auslesen kann ich nur drei temperaturen Core1, Core2
und warscheinlich der von dir beschriebene chip.
grafik lässt sich weder auslesen noch takten.
und der lüfter wird auch von keinem tool angezeigt.

alles mist!
ich brauch ne anleitung um das bios um zu schreiben :mrgreen:
damit da auch mal was ein zu stellen geht.

der größte mist an der kiste ist, das sich grafikkarte und cpu den kühler teilen
und dann nur so mickriche löcher drin sind um luft an zu saugen.

----------------

ich werd jetzt erst mal wieder XP drauf machen das frisst nicht so viel leistung.
dann bau ich ne eigene lüftersteuerung und wenns dann noch nicht genügt
kommen mehr beschleunigungs löscher rein :D

fakt ist aktuell das die kiste die zuletzt genannten teperaturen im idel hat.
wenn ich was arbeite geht die kiste wegen hitze aus oder hängt.
Gute Fragen sind wie ein wissenschaftliches Experiment. Sie setzen eine Menge Wissen bereits voraus.
bitcoin:1J5dgQQp8eUy8wkUxyztBUVCkCpo5MQEQs?label=Danke
Igor, mehr Strom! :D
Benutzeravatar
avoid
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.05.2008 11:48

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon borgfish » 15.05.2012 06:33

also ganz ehrlich, ich bin meinen 1546 los.
in 3.5 jahren war er 2mal zur reparatur, und 2mal war die grafikkarte defekt.
die letzte habe ich selbst bei ebay gekauft und eingebaut (x1900)
das ist dasselbe Mainboard, dieselbe cpu, derselbe body..

du kannst überhaupt nix machen, lass es halt so heiss werden bis es platzt. unter xp habe ich mit notebookhardwarecontrol die vcore reduziert, das hat 10 grad gebracht.

p.s.: die erste reparatur war wegen einer fehlerhaften heatpipe. der ist default über 100 grad warm geworden, evtl. magste da mal dran denken ? man kann ja nicht reingucken in die kupferrohre.

ich würd ihn einfach betreiben bis er abfackelt
borgfish
 
Beiträge: 193
Registriert: 15.12.2006 11:01

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon tomate » 15.05.2012 17:43

Hey, RMClock installieren ( http://www.chip.de/downloads/RightMark- ... 06339.html ),
bei settings Haken bei run at windows startup und start minimized to system tray setzen und mit apply zustimmen,
auf profiles gehen und die kleinste Spannung auf 0,950V und die höchste auf 1,050V setzen, bei current und startup die performance on demand einstellen und das ganze wieder mit apply bestätigen. Dann auf das Feld performance on demand gehen, defaults wählen und mit apply bestätigen. Danach den Rechner neu starten. Unten in der Taskleiste sollten dann neue Symbole auftauchen. Bei einem kannst Du dir die Temps, Voltages und Clocks anschauen. Der Rechner sollte jetzt deutlich kühler laufen.
MfG
Thomas

P.S. Ich hoffe Du hast ein 32bit System, sonst muss noch eine Datei in den Installationsordner kopiert werden. Der T7200 ist übrigens nicht so lahm, vielleicht solltest Du dein System mal mit einem regcleaner reinigen. Bei den von mir vorgeschlagenen Voltages läuft mein T7200 stabil.
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • One C3400 (Pi2540)
  • PI1556

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon avoid » 15.05.2012 23:54

danke für die tips :)
leider fällt RMClock genau wie speedfun und NHC aus, kein mir bekanntes tool erkennt den Lüfter
weswegen er nur automatisch von bios gesteuert werden kann.

system bereinigen fällt aus, hab seit dem neuen board nur frisch installiertes Vista SP2, Win7 SP1 und jetzt XP SP3 laufen lassen, nur windows und die treiber.
keine zusätzlichen updates und keine crapware.

nachdem ich gerade wieder XP drauf gebügelt habe und mich die geschichte mit der X1800/X1900 nochmal gejuckt hat, hab ich nochmal die Originale rein geschraubt die ich ursprünglich wegen hitze tot geglaubt hatte (doch es war ja am board gelegen).

dabei ist mir was aufgefallen:
habe ich die eine karte drin die als X1800 erkannt wird steht im Bios und in div. tools, das ich ein Xi1547 habe.
mit der grafikkarte die als X1900 erkannt wird zeigen bios und div. tools an, das ich ein Xi1554 habe.
schon lustig (die karten sind bis auf einen aufkleber identisch).
auf der 1800er steht "80G1P7200-10 ... Seriennummer" und auf der 1900er steht "80G1P72G0-A0 ... Seriennummer".
auf jeden fall geht die x1900er doch noch und der treiber von der Fujitsu seite klappt auch wunderbar.

ich hab dann auch mal wegen dem tip mit der Northbridge unterm Kayboard nach gekuckt.
da gibts ein par kleine schlitze durch die luft kommen könnte wenn darüber nicht
direckt das Folien-Anschlusskabel der Tastatur währe welches das 80% wieder verdeckt.
d.h. die kiste nochmal komplett zerlegen um auf die Northbridge Wärmeleitpaste zu klatschen,
da war bis jetzt nur so ein Wärmeleitpad drauf und eine dünne staub schicht auf dem alu drum herrum.

ich meld mich dann wieder falls nach der aktion noch ein bild kommt. :mrgreen:
ich hab heut schon fast zwei mal den schraubenzier ins board gerammt :roll:
Gute Fragen sind wie ein wissenschaftliches Experiment. Sie setzen eine Menge Wissen bereits voraus.
bitcoin:1J5dgQQp8eUy8wkUxyztBUVCkCpo5MQEQs?label=Danke
Igor, mehr Strom! :D
Benutzeravatar
avoid
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.05.2008 11:48

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon tomate » 16.05.2012 06:39

Hey,
es stimmt, dass mit RMClock nicht der Lüfter gesteuert wird, sondern die Core Spannungen. Der T7200 läuft auch problemlos mit niedrigeren Spannungen. Dadurch senkt sich die Temperatur der CPU und der Northbridge locker um 10° .
MfG
Thomas

P.S. Aber dein Lüfter ist noch in Ordnung, d.h. Du merkst einen deutlichen warmen Luftstrom, wenn das book warm wird?
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • One C3400 (Pi2540)
  • PI1556

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon siphon » 16.05.2012 07:11

Man kann aber auch den Lüfter auf maximaler Drehzahl laufen lassen mittels Notebook Hardware Control mit Hilfe eines ACPI-Scripts, welches eine Fake Temperatur erzeugt.
Irgendwo hab ich das zu Hause auf meinem(/n) Rechner(n) noch rumligen, und kann es hier ja mal zur Verfügung stellen, wenn's gebraucht wird.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32
Notebook:
  • Amilo Pi 1556
  • Clevo M570RU Extreme Edition
  • Amilo Pi 1556

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon tomate » 16.05.2012 08:15

Hey, vielleicht hilft ja das: http://notebook-treff.de/notebook-hardw ... n-control/
Viel Erfolg
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • One C3400 (Pi2540)
  • PI1556

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon avoid » 16.05.2012 20:11

wunderbar, hab es mal runter geladen und werd es testen.
damit sollte der lüfter also auch schon unter 85-90° volle pulle laufen?
schön, weil der lüfter aktuell erst oberhalb von 85° richtig zu laufen beginnt was deutlich zu spät ist.

mit NHC hab ich bis jetzt die CPU immer runter getaktet, aber das is ja kein zustand
da könnte ich auch so ein 1Ghz HTC handy verwenden.
das erste jahr ca. konnte man mit dem book ja auch noch richtig was arbeiten. :mrgreen:

bin gerade dabei das book wieder mit jeder menge paste überall zusammen zu schrauben.
drückt die daumen das die kiste noch geht :lol:
Gute Fragen sind wie ein wissenschaftliches Experiment. Sie setzen eine Menge Wissen bereits voraus.
bitcoin:1J5dgQQp8eUy8wkUxyztBUVCkCpo5MQEQs?label=Danke
Igor, mehr Strom! :D
Benutzeravatar
avoid
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.05.2008 11:48

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon tomate » 16.05.2012 20:16

Hey, runtertakten ist aber etwas anderes als die Corespannungen mit RMClock zu senken. Mit niedrigeren Spannungen hat man trotzdem die volle Leistung, erst wenn sie zu niedrig gewählt werden, stürzt der Rechner unter Last ab.
MfG
Thomas
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • One C3400 (Pi2540)
  • PI1556

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon avoid » 17.05.2012 02:07

richtig, NHC spielt am multi rum aber auch an der spannung wenn es das board unterstützt.
das kann man sich so vorstellen:
der multiplikator ist das tempolimit auf der autobahn wenn z.b. ein schild 120kmh kommt.
der vcore ist dann wie die benzinzufuhr zum motor (da kann ich noch so auf das Pedal treten, das auto wird nicht schneller wenn nicht mehr spritt kommt).
wie gesagt kommt für mich auf das selbe raus.

das book ist jetzt wieder zusammengebaut.
mit der wärmeleitpaste auf beiden seiten des wärmeleit-pad der northbridge, kann ich nun konkrete temperaturwerte ablesen wenn der lüfter an und aus geht.
die lüfter-steuerung vom board orientiert sich am "Core" temperatur wert nicht an dem der beiden kerne und auch nicht an der smart temperatur der festplatte.

ist Core unter 50° dann ist der lüfter aus, von 50-59° seuselt er vor sich hin und ab 60° gibt er gas bis er mindestens eine minute unter 60° war.
ist das der fall seuselt er wieder bis er die 60° erneut erreicht.
Kern 1 und Kern 2 sind immer zwischen 52° und 68° im normalen windows xp betrieb, ohne ein tool das irgendwas regelt.

-----------------------------------------------------------------

hab das RMCore jetzt mal ausprobiert, das kann bei mir weder multi noch vcore verändern.
hab mir den guid dazu mal durch gelesen aber die stelle wo ich was ändern können sollte is nur grau.

aber wenn ich die CPU einige minuten ackern lasse hällt sie der lüfter nun unter 80° (ohne RMCore).
jetzt lasse ich mal die nacht über alle windows updates laufen (mein dsl ist nicht das schnellste) und dann
werde ich morgen mal Starcraft2 drauf klatschen und die grafikkarte an's limit treiben. ;)
mal kucken ob er dann wieder ab schaltet wegen hitze oder ob er es wie ein Fujitsu erträgt :mrgreen:
Gute Fragen sind wie ein wissenschaftliches Experiment. Sie setzen eine Menge Wissen bereits voraus.
bitcoin:1J5dgQQp8eUy8wkUxyztBUVCkCpo5MQEQs?label=Danke
Igor, mehr Strom! :D
Benutzeravatar
avoid
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.05.2008 11:48

Re: lüfter steuerung Xi1554

Beitragvon avoid » 19.05.2012 17:06

so, jetzt sind alle updates und starcraft 2 installiert.
doch wenn ich starcraf2 starte dauert es nicht lange und die temp ist über 80° und die kiste kackt ab.

darum habe ich jetzt wieder NHC mit drauf gemacht.
bei 6x multi habe ich die minimale spannung und beim 12x multi 1,0125v eingestellt.
so bleibt das book bei max 78° beim zocken.

wenn ich jetzt noch das schöne Lüfterknöppfchen neben dem Power knopf drücke dann wird die leistung
auf 1GHz gedrosselt und die temperatur fällt auf 72° beim spielen von starcraf 2 min minimalen deteils im vollbild.

das spiel läuft aber spielbar.
ich denke das genügt für's erste.
Gute Fragen sind wie ein wissenschaftliches Experiment. Sie setzen eine Menge Wissen bereits voraus.
bitcoin:1J5dgQQp8eUy8wkUxyztBUVCkCpo5MQEQs?label=Danke
Igor, mehr Strom! :D
Benutzeravatar
avoid
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.05.2008 11:48


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron