amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

XA2528 Grafik in Zeitlupe

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

XA2528 Grafik in Zeitlupe

Beitragvon Majestic12 » 16.08.2008 23:25

Hallo ich wollt mal fragen wer die gleichen Erfahrunegn hat mit den Treibern für das XA2528. Also ich benutze die alternativen Treiber für XP -> Hab auch XP laufen. Funktioniert auch alles soweit bis auf die Grafik eben. Die funktioniert im Windows und überall auch Tadellos keine Konflikte und alle AUflösungen nur wenn ich etwas spielen möchte egal was hab etliche Spiele probiert und sie laufen flüssig ohne gehakel mit super auflösung aber eben in Zeitlupe. Im Vista funzt alles super bei den gleichen spielen aber so wichtig ist mir zocken nicht dass ich mir diesen Vista mist antue. Ich meine die Treiberpakete fürs XA2528 um XP laufen zu lassen nehmen ja andere auch viel Auswahl hat man da ja nicht also wie ist das bei euch?
.
Ich hab das Problem nur in spielen . Eben alles in flüssiger Zeitlupe.
Majestic12
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.12.2007 23:02

Re: XA2528 Grafik in Zeitlupe

Beitragvon sfink » 17.08.2008 01:36

bevor du spielst geh mal in den standby modus dann wieder raus und dann starte das spiel. dan funkt es. ist bei mir auch so

mfg
sfink
 
Beiträge: 31
Registriert: 29.12.2007 18:19
Notebook:
  • AMILO XA 2528

Re: XA2528 Grafik in Zeitlupe

Beitragvon Majestic12 » 17.08.2008 12:28

Wow saucool das funktioniert tatsächlich. Seltsam. Aber vielen dank erstmal.
Majestic12
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.12.2007 23:02

Re: XA2528 Grafik in Zeitlupe

Beitragvon reimundko » 01.09.2008 18:05

Habe ich genau das gleiche Problem. Bis vor ca. 3 Wochen lief alles einwandfrei.
Sogar das WOW läuft nicht mehr.
Wenn ich das Spiel starte und meinen Namen eingeben möchte, geht es wie in Zeitlupe.
Wenn das Spiel startet, oh je. so langsam.

Habe aber nicht gemacht.
Auch andere Spiele woe Overlocked, Vamipre, Dracula usw. alles extrem langsam.
Die CPU läuft mit 2 GHZ. Ram wird auch 2 G angezeigt.
Wenn das Spiel läuft, hört man auch den Lüfter arbeiten.

Standby an und wieder aus, spiel starten. dasselbe.

WEiss jemand noch einen Rat ?

Danke
Reimund
reimundko
 
Beiträge: 67
Registriert: 15.12.2007 08:42

Re: XA2528 Grafik in Zeitlupe

Beitragvon joe_st » 30.09.2008 00:07

Ich hatte die gleichen Probleme, sowohl mit Spielen, als auch mit Programmen.
Was mir Abhilfe gebracht hat ist der Dual Core Optimizer von AMD (AMD Dual-Core Optimizer Version 1.1.4).
Nach der Installation liefen die Spiele reibunglos. Die Programme konnte ich bis jetzt leider noch nicht testen.
Auf jeden Fall solltet ihr nicht im Akku-Modus spielen, da - so weit ich weiß - die CPU dann auf Sparflamme arbeitet. (Zugunsten der Akkulaufzeit)

Hier der Downloadlink:
http://www.amd.com/us-en/assets/content_type/utilities/DCO_1.1.4.zip

bzw. die Überblickseite:
http://www.amd.com/us-en/Processors/TechnicalResources/0,,30_182_871_13118,00.html
joe_st
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.09.2008 23:54

Re: XA2528 Grafik in Zeitlupe

Beitragvon Majestic12 » 30.09.2008 18:55

Damit hat sich das Problem bei mir erledigt :)

Funktioniert jetzt alles ohne Probleme.
Sehr interessant auch den Beitrag den ich in einem Forum dazu gefunden hab . Falls sich jemand dafür interessiert wie es zu dem Problem kommt.

@falcon: prozessoren sind äußerst komplexe einheiten. zum grundsätzlichen verständnis ist eine stark verereinfachte anschauung, bei der man den prozessor als gehirn des computers ansieht, durchaus ausreichend. ansatzweise klappt das auch noch bei mehrprozessorsystemen: "zwei, vier oder gar acht köpfe rechnen schneller als einer - klingt logisch." tatsächlich ist es aber viel komplizierter. HT, hyper-threading ist kein "echtes" mehrprozessorsystem auch wenn tasks parallel verarbeitet werden können. ebenso gibt es bei der dual core technologie von intel und amd unterschiede. wer sich das fachchinesisch antun möchte sollte im netz recherchieren. ich denke mal in der wiki wird dazu einiges stehen. unterschiede der hardware sind aber nur ein aspekt. man kann die tollsten prozessoren bauen, die tollsten grakas, mit phenomänalen features in der hardware... und es bringt alles nix, wenn die software es nicht unterstüzt. mehrprozessoren ermöglichen das parallele verarbeiten von anwendungen. aber nicht alle anwendungen sind für parallele verarbeitung geeignet. besonders geeignet sind z.b. aufgaben wie das coden (rendern, mp3, divx, zip, rar etc. - aber auch nur wenn die entsprechenden programme für paralleles rechnen programmiert wurden). spiele, zumindest bis dato, profitieren wenig bis gar nicht, vom mehrkernbetrieb. stark vereinfacht: eine videodatei kann ich in 2 teile teilen und kodiere jeden teil auf einem eigenen core = doppelter speed. ein spiel lässt sich nicht so ohne weiteres parallel berechnen da der programmablauf interaktiv und sequentiell ist: die jeweils nächste berechnung hängt immer von der vorherigen ab. das folgende unter vorbehalt weil ich da selbst nicht so ganz wasserfest bin: amd kritisiert intel gern damit, dass sie eigentlich gar keine echten mehrkerne bauen. ich vermute mal die probleme treten bei amd auf, weil die kerne von amd prozessoren eigenständig, mit unabhängigen timing auf den speicher zugreifen können. wenn ich die flüchtig überflogenen infos auf der amd site richtig interpretiere, führt gerade das wechseln eines tasks von einem auf den anderen kern zu solchen timingproblemen und asynchonitäten. denen kann man manuell entgegenwirken indem man im taskmanager die prozesse einem kern zuweist oder eben automatisch mit dem dual core optimizer, bzw das betriebssystem optimiert bereits selbst und zwar richtig! heisst: der eine kern schwitzt mächtig weil du gerade spieltechnisch den bösewichten ordentlich was auf die omme haust und der andere kern macht sich nen lauen lenz weil er nur ein paar läppische systemprozesse bearbeiten muss. an dieser stelle denkt das betriebsystem "dem faulen bruder werd ich helfen! meine aufgabe ist es die rechenlast gleichmässig zu verteilen." und schwups hat der andere kern die aufgabe das spiel abzuarbeiten. denn wie bereits erwähnt lässt sich die rechenlast bestimmter anwendungen eben nicht gleichmäßig aufteilen. ob das optimieren (will heißen sinnvolle zuweisen auf die kerne) nun über programmlisten oder heuristisch ermittelt wird... keine ahnung. hauptsache es hilft :-) bei intel hast du es nicht gemerkt weil die intel kerne nicht asynchron auf den speicher zugreifen können, was theoretisch ein nachteil ist, praktisch aber nicht ins gewicht fällt. bei intel muss nichts synchronisiert werden.
Majestic12
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.12.2007 23:02

Re: XA2528 Grafik in Zeitlupe

Beitragvon Majestic12 » 30.09.2008 20:24

Jetzt hab ich leider ein anderes Problem. Die Kerne laufen jtzt nurnoch mit 2x800Mhz . Das war vorher nie.
Lüfter und Kühler sind frei OS im leerlauf . CPU bei 53 Grad sowas. Wie kann man den Takt änder ausser im Bios? Weil da gehts ja wohl eher nicht bei dem Board.
Majestic12
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.12.2007 23:02

Re: XA2528 Grafik in Zeitlupe

Beitragvon joe_st » 30.09.2008 23:39

In der Tat!
Das habe ich erst nach deinem Eintrag überprüft...

Versuche mal das Energieschema auf "Desktop" umzustellen! (Systemsteuerung --> Energieoptionen).
Wenn das noch nichts bewirkt haben sollte, installiere mal die neusten CPU-Treiber von AMD unter:
http://www.amd.com/us-en/assets/content_type/utilities/amdcpusetup.exe

oder hier die Überblickseite:
http://www.amd.com/de-de/Processors/TechnicalResources/0,,30_182_871_13118,00.html

Nach dem Aufspielen und Umstellen des Schemas liefen bei mir wieder beide Kerne mit 1700Mhz.
Weiterhin laufen die Programme sauber und flüssig.

Du solltest auf jeden Fall das Energieschema auf "Desktop" umstellen!
Ansonsten laufen die Kerne weiter bei 800Mhz. Dies ist vermutlich eine Energiesparmaßnahme für das Notebook.


Ja, das Multithreading ist eine recht komplexe Geschichte. Vielleicht werden Spiele dieses in Zukunft unterstützen, Programme werden sicherlich in naher Zukunft viel eher auf solche Weise geschrieben werden. Multithreading selbst zu schreiben ist noch möglich, bei vier Kernen ist es allerdings nicht mehr leicht bis nahezu unmöglich. (8 Kerne,...) In solchen Fällen werden bereits Programme benutzt, die die Prozesse aufteilen und auf die einzelnen Kerne verteilen.
Man hat mal Tests mit Kindern gemacht, in denen Kinder einfache Prozesse verteilen sollten (ähnlich dem Multithreading). Dies hat recht gut geklappt, da Kinder noch anders Denken, als wie Erwachsene und so paralleles Denken einfacher erledigen konnten.
joe_st
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.09.2008 23:54

Re: XA2528 Grafik in Zeitlupe

Beitragvon Majestic12 » 01.10.2008 19:13

Ja super jetzt funktioniert es wieder. Und die Spiele laufen jetzt auch wieder. Dann muss aber das zuvor nie gestimmt haben denn jetzt stimmt der Multiplikator und jetzt wird der Laptopzum ersten mal auch richtig warm.

Danke
Majestic12
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.12.2007 23:02

Re: XA2528 Grafik in Zeitlupe

Beitragvon The-One55555 » 22.10.2008 15:02

Hallo
ich habe das Problem, dass sobald ich ein Spiel starte, es nach einer bestimmten zeit wie in Zeitlupe ist .... und das ist auch egal ob ich die Grafik hoch oder niedrig mache ... es ist sogar egal, ob ich das Spiel aktiv spiele oder einfach im Hauptmenü bin ... nach ca. 30 sec wird alles total langsam obwohl vorher alles flüssig läuft.
Habe schon mit verschiedenen Treibern für die Grafikkarte versucht ... hilft alles aber nicht ... die Lösungen hier habe ich ebenfalls versucht, alles ohne Erfolg.
Dabei übertreffe ich mit meinem System die Mindestanforderungen des Spiels um das doppelte.

Mein System :

Amilo Xa 2528 :
geforce 8600M GS
2x2,2 GHz Cpu
2 Gb RAM
habe bei mir Xp drauf gespielt ... das Problem bestand jedoch auch mit Vista !

PC Profis bitte hilft mir :!:
The-One55555
 
Beiträge: 14
Registriert: 22.10.2008 14:50


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste