amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo Thema ist gelöst

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo

Beitragvon tiggerfu » 13.10.2008 10:55

Hallo,
ich bin ganz neu in diesem Forum und habe ein für mich gänzlich neues Problem mit meinem neuen Amilo LA 1703 unter Debian als Betriebssystem. Nach der Debian Installation lief die Netzwerkverbindung eine zeitlang recht gut (Gegenstelle ist eine AVM Fritzbox). Vor geraumer Zeit hatte ich erste Probleme mit der Netzverkverbindung, nämlich spordisch keine Verbindung. Derzeit läuft die Verbindung gar nicht mehr. Die Lan Karte ist wohl aktiv, bis auf die Lan Verbindung im Notebook habe ich auch bereits alles externe überprüft (sprich Kabel, Router etc.). Ich tippe drauf, das es eventuell ein Treiber Problem sein könnte. Ggfs. werde ich wieder Vista aufpsielen und gucken ob es dann geht. Bis dahin wäre ich aber für Tips dankbar.
Danke und Gruß
Malte
tiggerfu
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2008 10:48

Re: Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo

Beitragvon hikaru » 13.10.2008 11:33

Poste bitte mal die Ausgabe von:
Code: Alles auswählen
ifconfig -a
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo

Beitragvon tiggerfu » 15.10.2008 10:03

Hallo,
ich weiß nicht was Du alles an Infos brauchst. Ich habe folgende Infos für Dich:

eth0 Protkoll Ethernet / UP Broadcast Multicast / MTU:1500 Metric:1 / Bei allen Werten von Rx bis Kollisionen steht eine NULL / Sendewarteschlangenlänge:1000 / Rx und Tx Bytes sind jeweils NULL / Interrupt:233 / Basisadresse: 0x4800

ein zweiter Eintrag für etho:
etho: avah Protokoll: Ethernet / inet Adresse: 169.254.7.115 (wenn DHCP aktiviert ist, wenn statische IP, dann in meinem Fall: 192.168.2.34) / Bcast: 169.254.255.255 / die anderen Werte sind dem oberen Eintrag identisch

lo (hier habe ich nicht alles aufgeschrieben) MTU: 16436 / UP LOOPBACK RUNNING

Ich hoffe das reicht an Infos. Vielleicht hast Du ja eine Idee.
Danke im voraus und Gruß
Malte
tiggerfu
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2008 10:48

Re: Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo

Beitragvon hikaru » 15.10.2008 10:17

Du hast zwei Einträge für eth0? Oder ist das ein Tippfehler (etho habe ich noch nie gesehen - eth1?)? Um sowas auszuschließen, wäre ein copy&paste aus der Konsole am besten.
Sollte es wirklich eth0 ohne irgendwelche Zusätze sein, dann stimmt etwas nicht. Ich weiß aber noch nicht was. Hast du virtuelle Netzwerkkarten definiert?

Kannst du die Fritzbox anpingen?
Was ist zu dem Zeitpunkt passiert, als das Problem auftrat (neue Software installiert)?
Kannst du von einer Live-CD ins Internet? So ließe sich defekte Hardware ausschließen.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo

Beitragvon 6i6i » 15.10.2008 10:21

Mach mal ein dmesg in der Konsole und steck dann das Netzwerkkabel ein oder aus und mach dann wieder dmesg. Bei einigen Netzwerkkarten kommt dann als eine der letzen Zeilen ein Hinweis über den Status der Verbindung. Poste die Ausgaben (nur die letzen Zeilen) mal hier.
Benutzeravatar
6i6i
 
Beiträge: 233
Registriert: 19.09.2005 15:27
Notebook:
  • M3438g

Re: Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo

Beitragvon tiggerfu » 16.10.2008 11:08

Hallo Zusammen,
ich habe nochmals ein ifconfig -a abgesetzt:
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:A0:D1:CE:0F:82
inet Adresse:192.168.2.34 Bcast:192.168.2.255 Maske:255.255.255.0
UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
Interrupt:233 Basisadresse:0x4800

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:24 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:24 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:1664 (1.6 KiB) TX bytes:1664 (1.6 KiB)

Mit dem Befehl dmseg bekomme ich eine recht lange Liste.
Ohne Netzkabel sieht es wie folgt aus: (ich kopiere mal die letzten Zeilen rein)

loop: loaded (max 8 devices)
device-mapper: ioctl: 4.7.0-ioctl (2006-06-24) initialised: dm-devel@redhat.com
Linux agpgart interface v0.101 (c) Dave Jones
eth0: link down
ACPI: Battery Slot [BAT0] (battery present)
ACPI: AC Adapter [ADP0] (off-line)
ACPI: Power Button (FF) [PWRF]
ACPI: Power Button (CM) [PWRB]
ACPI: Sleep Button (CM) [SLPB]
ACPI: Lid Switch [LID]
lp: driver loaded but no devices found
ppdev: user-space parallel port driver
Bluetooth: Core ver 2.10
NET: Registered protocol family 31
Bluetooth: HCI device and connection manager initialized
Bluetooth: HCI socket layer initialized
Bluetooth: L2CAP ver 2.8
Bluetooth: L2CAP socket layer initialized
Bluetooth: RFCOMM socket layer initialized
Bluetooth: RFCOMM TTY layer initialized
Bluetooth: RFCOMM ver 1.8
usb 5-3: new high speed USB device using ehci_hcd and address 3
usb 5-3: configuration #1 chosen from 1 choice
Initializing USB Mass Storage driver...
scsi2 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
usbcore: registered new driver usb-storage
USB Mass Storage support registered.
usb-storage: device found at 3
usb-storage: waiting for device to settle before scanning
Vendor: USB 2.0 Model: Flash Disk Rev: 0.00
Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 02
SCSI device sdb: 2015232 512-byte hdwr sectors (1032 MB)
sdb: Write Protect is off
sdb: Mode Sense: 00 00 00 00
sdb: assuming drive cache: write through
SCSI device sdb: 2015232 512-byte hdwr sectors (1032 MB)
sdb: Write Protect is off
sdb: Mode Sense: 00 00 00 00
sdb: assuming drive cache: write through
sdb: unknown partition table
sd 2:0:0:0: Attached scsi removable disk sdb
usb-storage: device scan complete
FAT: utf8 is not a recommended IO charset for FAT filesystems, filesystem will b e case sensitive!

Mit Netzwerkkabel dann wie folgt:

loop: loaded (max 8 devices)
device-mapper: ioctl: 4.7.0-ioctl (2006-06-24) initialised: dm-devel@redhat.com
Linux agpgart interface v0.101 (c) Dave Jones
eth0: link down
ACPI: Battery Slot [BAT0] (battery present)
ACPI: AC Adapter [ADP0] (off-line)
ACPI: Power Button (FF) [PWRF]
ACPI: Power Button (CM) [PWRB]
ACPI: Sleep Button (CM) [SLPB]
ACPI: Lid Switch [LID]
lp: driver loaded but no devices found
ppdev: user-space parallel port driver
Bluetooth: Core ver 2.10
NET: Registered protocol family 31
Bluetooth: HCI device and connection manager initialized
Bluetooth: HCI socket layer initialized
Bluetooth: L2CAP ver 2.8
Bluetooth: L2CAP socket layer initialized
Bluetooth: RFCOMM socket layer initialized
Bluetooth: RFCOMM TTY layer initialized
Bluetooth: RFCOMM ver 1.8
usb 5-3: new high speed USB device using ehci_hcd and address 3
usb 5-3: configuration #1 chosen from 1 choice
Initializing USB Mass Storage driver...
scsi2 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
usbcore: registered new driver usb-storage
USB Mass Storage support registered.
usb-storage: device found at 3
usb-storage: waiting for device to settle before scanning
Vendor: USB 2.0 Model: Flash Disk Rev: 0.00
Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 02
SCSI device sdb: 2015232 512-byte hdwr sectors (1032 MB)
sdb: Write Protect is off
sdb: Mode Sense: 00 00 00 00
sdb: assuming drive cache: write through
SCSI device sdb: 2015232 512-byte hdwr sectors (1032 MB)
sdb: Write Protect is off
sdb: Mode Sense: 00 00 00 00
sdb: assuming drive cache: write through
sdb: unknown partition table
sd 2:0:0:0: Attached scsi removable disk sdb
usb-storage: device scan complete
FAT: utf8 is not a recommended IO charset for FAT filesystems, filesystem will be case sensitive!

Den restlichen Text hätte ich auch noch zur Verfügung. Hänge ich mal als Textdatei an.
Gruß und Danke Malte
debian.txt
ifconfig - a und dmesg
(34.46 KiB) 115-mal heruntergeladen
tiggerfu
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2008 10:48

Re: Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo

Beitragvon hikaru » 16.10.2008 11:21

tiggerfu hat geschrieben:Mit Netzwerkkabel dann wie folgt:

loop: loaded (max 8 devices)
device-mapper: ioctl: 4.7.0-ioctl (2006-06-24) initialised: dm-devel@redhat.com
Linux agpgart interface v0.101 (c) Dave Jones
eth0: link down
Ich bin zwar kein Experte, aber das erklärt für mich, warum nichts geht.
Was die Ursache dafür ist, kann ich dir allerdings nicht sagen.

Wie schon gesagt, ändert sich das Bild, wenn du ein anderes System boootest (z.B. Live-CD)?
Und bist du sicher, dass das Kabel ok ist?
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo  Thema ist gelöst

Beitragvon tiggerfu » 16.10.2008 15:23

Hi,
das Netzwerkkabel schließe ich aus, da ich mit verschiedenen Kabeln an verschiedene Ports der Fritz Box gegangen bin. Ich werde mal eine Neuinstallation versuchen. Wenn es dann wieder läuft dürfte es wohl vermutlich an den Treiber liegen. Zum Glück hat das Gerät noch Garantie.
Gruß
Malte
tiggerfu
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2008 10:48

Re: Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo

Beitragvon tiggerfu » 16.10.2008 21:59

Hallo,
mit einer Debian Neuinstallation hat es geklapp. Die Netzwerkverbindung ist wieder okay. Frage nur wie lange...
Gruß
Malte
tiggerfu
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2008 10:48

Re: Probleme mit Netzwerkverbindung Linux/Amilo

Beitragvon 6i6i » 17.10.2008 13:05

könnte an einem zerschossenen Treiber für die Netzwerkkarte gelegen haben. lg
Benutzeravatar
6i6i
 
Beiträge: 233
Registriert: 19.09.2005 15:27
Notebook:
  • M3438g


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste