amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

AMILO 1667 geht einfach aus Thema ist gelöst

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon Hygiene » 26.10.2008 12:03

Hi,

gestern hat sich mein Amilo beim spielen aufgehängt. Hab ihn dann ausgemacht gewartet und wieder angemacht. Aber nun stürzt er immer wieder ab. Er kommt nur noch zum Wilkommen Bildschirm dann verschwindet der Mauszeiger und er geht einfach aus.
Dachte dann erst, dass vielleicht die Windows Instalation nen Knacks hat und wollte Windows neu instalieren aber wenn ich von CD starte und Windows instalieren will geht er auch einfach aus.
Hab auch schon jeweils ein Ram Modul raus und gestestet er geht aber trotzdem immer wieder aus.

Könnte vieleicht die Festaplatte kaputt sein oder denkt ihr eher, dass es ein Hitzeproblem ist?

Gruss Steffen
Hygiene
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2008 15:04

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon 2-Faces » 26.10.2008 12:33

Das riecht für mich nach einem Hitzeproblem, kann sein das dadurch CPU und/oder die X700 einen Schuss weg haben.

MfG

Edit: Um welche CPU hast du? Den Turion oder den Athlon?
2-Faces
 
Beiträge: 98
Registriert: 04.05.2006 13:14
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1546
  • FSC Amilo A1667G

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon Hygiene » 26.10.2008 12:56

Athlon hab ich.
Könnte es was bringen die Wärmeleitpaste zu tauschen?
Hygiene
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2008 15:04

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon Zico » 26.10.2008 13:09

lies am besten erstmal deine temperaturen aus mit einem programm wie everest o.Ä.
wenn ja kann ein WLP-Tausch hilfreich sein...
Zico
 
Beiträge: 92
Registriert: 14.02.2007 06:58
Wohnort: Hofheim
Notebook:
  • FSC Amilo XA 1526

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon Hygiene » 26.10.2008 13:24

ich kann ja leider die temps nimmer auslesen weil er immer ausgeht.
Hygiene
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2008 15:04

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon 2-Faces » 26.10.2008 13:34

Ja dann würde ich die WLP erneuern, nimm aber am besten keine Silvergrease etc, damit drohst du nur einen Kurzen zu bekommen. Wechsel dann die WLP gleich noch bei der x700, sofern das Wärmeleitpad nicht schon trocken ist.

MfG
2-Faces
 
Beiträge: 98
Registriert: 04.05.2006 13:14
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1546
  • FSC Amilo A1667G

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon Hygiene » 26.10.2008 13:50

Was ist besser Paste oder Leitpad?
Ist das schwer, dass auszuwechseln bzw gibts ne Anleitung wie ich den kühler ausbaue?

Ok hab den Kühler mal ausgebaut. Auf dem Prozessor hatte ich Paste auf und sonst sind noch so ein paar Helöbalue Kissen auf der Heatpipe, dass sind die Wärmleitpads oder?
Am besten ich wechsle alle Pads und die Paste aus. Wie kriegt man den alte Paste am besten weg?
Hygiene
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2008 15:04

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon 2-Faces » 26.10.2008 15:06

Lass die Pads drauf, du bekommst keinen Adequaten Ersatz, nicht zu einem vernünftigen Preis. Die WLP bekommste gut mit Aceton und einem Q-Tip (Öhrenstäbchen) weg. Aber nutz nicht zu viel Aceton, unter Umständen löst das die Lacke an. Also vorsichtig arbeiten.

MfG
2-Faces
 
Beiträge: 98
Registriert: 04.05.2006 13:14
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1546
  • FSC Amilo A1667G

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon Hygiene » 26.10.2008 16:55

Kann man die alten nochmal benutzen? Sonst nehm ich einfach ne Kupferplatte mit 0,5mm und Wärmeleitpaste.
Hygiene
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2008 15:04

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon notebucker » 26.10.2008 19:23

@Hygiene,

für die folgenden Angaben hinsichtlich der Anwendbarkeit auf Dein NB kann ich nicht die Hand ins Feuer legen, weil ich genau Dein NB-Typ noch nicht unterm Messer hatte. Aber aufgrund von Informationen gehe ich mal davon aus, dass Du 3 ganz grundverschiedene Komponenten kühlen willst: Die CPU, die GPU und die Rams auf der Graka.

Die CPU wird genauso gekühlt, wie vorher auch, mit geeigneter, möglichst hochwertiger Kühlpaste.
Die GPU wurde vermutlich bislang mit Kühlpad gekühlt. Das kannst Du auch wieder nehmen, wenn es noch gut verwendbar ist, oder ein neues Pad kaufen, was aber - wie schon vorerwähnt ist - recht teuer wird, oder aber mit einem anderen Kühlmedium, z.B. einem solchen Kupferplättchen, wie Du es ansprachst.
Ob aber ein 0,5 mm Plättchen ausreicht, könnte fraglich sein. Bei einem Amilo 3438 und 4438 wäre das definitiv zu wenig und würde/wird nur zu erneuten Hitzeproblemen führen. Bei den genannten Amilos empfiehlt es sich, auf die sichere Seite zu gehen und einfach deutlich mehr zu nehmen, z.B. 2 Stück 0,5 mm Plättchen. Wie das bei Deinem ist, mußt Du versuchen herauszufinden, z.B. durch experimentieren, Probeinstallationen, Recherche hier im Forum....
Ob die Rams gekühlt werden müssen, ist auch noch 'ne Frage, da gibts unterschiedliche Ansichten. Wenn das möglich sein sollte und Du kein Risiko eingehen willst, verwendest Du die alten Pads weiter.

Im Vertrauen gesagt, bezweifle ich aber, dass Du mit diesen Kühlmaßnahmen eine Veränderung bewirken wirst. Da würde ich eher auf einen Defekt tippen, der so einfach leider nicht zu beseitigen ist.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon Hygiene » 27.10.2008 21:24

@notebucker

ne idee was das Problem sein könnte wenn nicht die Hitze?
Hygiene
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2008 15:04

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon Hygiene » 28.10.2008 10:40

also hab die Paste auf der CPU gewechselt, leider besteht das Problem weiterhin. Hat jemand noch ne Idee was es sein könnte sonst scheint echt was ernsteres kaputt zu sein.
Hygiene
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2008 15:04

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon notebucker » 28.10.2008 11:00

Hallo,

die Festplatte läßt sich ja auch ohne Windows testen, mit einer Iso-Datei auf einer Cd und dem Testprogramm des Herstellers. Wenn Du allerdings keinen Zugriff auf einen anderen PC hast, geht da natürlich nichts.
Es könnte natürlich auch die Grafik sein.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: AMILO 1667 geht einfach aus  Thema ist gelöst

Beitragvon buddyspike2 » 28.10.2008 12:16

Ich hatte das gleiche Problem, das mein A1667g ausging, weil die CPU zu warm wurde.
Ich habe die Wärmeleitpaste erneuert und trotzdem fuhr er nicht hoch.
Nach einem Hardware Reset (Akku herausnehmen, Netzkabel ab, und mindestens 3 Sekunden den Einschalter drücken) funktionierte wieder alles.
Ich habe bei meiner X700 ein Kupfer Plättchen von 0,6 mm zwischen gelegt hat prima funktioniert Jetzt habe ich eine Geforce 8600 GT drin und da ist der Abstand grösser jetzt habe ich ein Plättchen von 1 mm zwischen GPU und Heatpipe.

Gruß Swen
Benutzeravatar
buddyspike2
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.09.2008 17:32
Notebook:
  • Amilo A1667G

Re: AMILO 1667 geht einfach aus

Beitragvon Hygiene » 28.10.2008 17:14

danke, der Hardware Reset hat komischerweise geholfen. Auf die Idee wäre ich ned gekommen. :mrgreen:
Schade war schon auf der Ausschau nach nem neuen PC ;)
Hygiene
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2008 15:04


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste