amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Lüftung 1439g

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Lüftung 1439g

Beitragvon Dawidhunter » 28.10.2008 01:11

Hallo Jungs!

Ich habe folgendes Problem mit meinem Amilo 1439g. Ich hatte vor gut einer Woche meine Grafikkarte gewechselt.
zz. habe ich eine 8600M GS in meinem Amilo. Die Lüftung wurde richtig aufgesetzt und mit neuen Wärmepads ersetzt.
Ich habe aber auch Wärmeleitpaste benutzt. Als ich dann alles zusammengeschraubt habe lief alles einwandfrei doch
als ich mein Notebook mit in die Schule genommen habe wollte er dann nicht mehr anspringen. Ich habe mich gewundert
und bin dann zu Atelco gegangen. Dort haben sie ihn aufgeschraubt und durchgeschaut. Was gleich ins Auge fiel war die Wärmeleitpaste
die überall verteilt war. Als wir das Motherboard saubergemacht haben lief es wieder. Doch der Lüfter spielt verrückt. Er dreht sich kaum
bzw nur dann wenn er zu heiß wird, dann dreht er sich und dann schaltet sich der PC ab.
Wir haben alles nachgeschaut und die Wärmeleitpaste durch pads ersetzt. Nun ist das ganze Notebook
gereinigt. Das Problem ist das er einfach zu heiß wird und ich mir nicht erklären lassen kann warum. Ist nun das Motherboard schuld? Kann ich
den Lüfter nicht so einstellen das er sich dauerhaft dreht? Keine ahnung bräuchte eure Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Marco Gorski
Dawidhunter
 

Re: Lüftung 1439g

Beitragvon hikaru » 28.10.2008 09:00

Verstehe ich das richtig, dass du Wärmeleitpads und Paste verwendet hast? Sowas sollte man nicht machen.

Was für Pads hat man dir bei Atelco eingebaut? Die meisten Pads sind aus Silikon und haben nur einen Wärmeleitkoeffizienten von 3-5W/mK was unzureichend bis grenzwertig ist. Wenn sie dann nicht 100%ig sauber verbaut sind, sind Probleme vorprogrammiert. Die einzig brauchbaren Pads sind "Liquid-Metal-Pads". Sonst sollte man zu (wenig) Paste greifen.

Weiterhin ist zu beachten, dass es zwischen CPU und GPU oft einen Höhenunterschied gibt, der ausgeglichen werden muss. Ein beidseitig dünn mit Wärmeleitpaste bestrichenes Kupferblech hat sich hier als gute Lösung erwiesen.
Über die Forensuche wirst du viele Threads zu dem Thema finden.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3761
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Lüftung 1439g

Beitragvon Leonidas » 28.10.2008 09:07

Einerseits kann es schon sein das der Lüfter nicht mehr richtig geht, andererseits ist das Notebook nicht für diese Graka konzipiert worden. Ich denke auch du hast Fehler beim Einbau gemacht und die Wärmeableitung funktioniert nicht richtig.
Ich bin mir nicht sicher, aber beim M1439 liegt die GPU doch einen 0.5mm tiefer als die CPU oder?
Leonidas
 
Beiträge: 1238
Registriert: 30.11.2005 17:12

Re: Lüftung 1439g

Beitragvon notebucker » 28.10.2008 11:06

Hallo,

bei den beiden Amilos 3438 und 4438 reicht ein Plättchen von 0,5 mm definitiv nicht aus, das habe ich mehrfach kontrolliert. Könnte ja sein, dass das bei 1439 auch so ist. Wäre das so, ist die Graka kurz vorm Infarkt.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Problem gelöst?
Dann markiere bitte das Thema als gelöst, indem du beim entscheidenden Beitrag auf das entsprechende Symbol klickst.


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste