amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

A1650G startet nicht mehr

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

A1650G startet nicht mehr

Beitragvon gregorius007 » 11.11.2008 11:06

Hallo,

ich schreibe hier für eine bekannte, die einen Amilo A1650G hat, der leider nicht mehr läuft (daher kann sie ja nicht selbst ins forum posten).

ich habe mich hier schon umgesehen (bzw. um-"gelesen") und befürchte, daß der laptop meiner bekannten hin ist - leider habe ich hier viel zu viele hinweise drauf gefunden.

kurz zur diagnose:

1) beim einschalten des Amilos A1650G passiert folgendes: der Lüfter der CPU läuft kurz an, die LED (zweite von links - mit einer glühbirne?) leuchtet blau, das CD-ROM (oder DVD?) laufwerk läuft kurz an, sonst passiert nichts - der Bildschrim bleibt dunkel, der laptop piepst nicht.

2) ich habe schon die festplatte ausgebaut, den akku rausgezogen (nur ans netzteil angeschlossen), ein reset - wie hier im forum beschrieben war - durchgeführt (mal mit 15 sek. die einschalttaste ohne akku gedrückt, mal 3 minuten).
hab auch die abdeckung für die CPU abgeschraubt, auch den CPU-lüfter selbst.

3) hab auch versucht, von einer Boot-CD zu booten (da ich dachte, das laufwerk läuft ja an), was leider auch nicht funktionierte.

4) habe auch einen externen bildschirm angeschlossen und versucht, mit FN + F3 / F4 (?) tasten, das bild auf den ext. bildschirm auszugeben (umzulenken) - leider ohne erfolg (kein signal).

da ich gar nicht ins BIOS reinkomme und der laptop auch weder einen Pieps von sich gibt, noch was anzeigt (display bleibt schwarz!), denke ich, daß es sich um ein größeres problem handelt (mainboard defekt / CPU hin).

vom PC her kenne ich es so, daß wenn z.b. die grafikkarte oder der Speicher (RAM) defekt ist, daß der PC dann trotzdem noch error-codes piepst, die man dann mithilfe der bios-beschreibung entziffern kann. hier piepst leider nichts mehr - ich gehe davon aus, daß entweder die CPU oder das board defekt sind.

ich weiß nicht, wie alt der laptop ist, ob da noch garantie drauf ist oder nicht => ich vermute eher nicht mehr.

kann man da noch was machen? die CPU austauschen? oder erstmals checken, warum der laptop nicht startet (nicht bootet)?
oder ist er ganz hin?

danke im voraus.

viele grüße
gregor
gregorius007
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.11.2008 09:37

Re: A1650G startet nicht mehr

Beitragvon hikaru » 11.11.2008 14:41

Die CPU kann man testweise austauschen.
Wenn du aber nicht zufällig noch eine kompatible rumzuliegen hast, lohnt es sich nicht.

Tragt das Gerät zu Grabe!
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: A1650G startet nicht mehr

Beitragvon gregorius007 » 11.11.2008 15:55

hikaru hat geschrieben:Die CPU kann man testweise austauschen.
Wenn du aber nicht zufällig noch eine kompatible rumzuliegen hast, lohnt es sich nicht.

Tragt das Gerät zu Grabe!

danke für deine antwort.
ich kann leider nicht sagen, ob es direkt an der CPU liegt oder nicht und - nein, ich habe keine zur hand, ich ich testweise einsetzen könnte. ich wüßte nicht mal, welche CPU drin steckt (evtl. steht eine bezeichnung aufgedruckt drauf).

kann man überhaupt bei dem teil feststellen, WAS da kaputt ist? ob's die CPU ist oder das board einen wackelkontakt oder ein durchgebranntes bauteil hat?

im PC kann ich das board ja direkt anschauen (wenn ich das gehäuse aufgemacht habe), im laptop ist es erstmal alles verbaut, so daß ich nichts sehe.

könnte es auch etwas anderes sein (speicher / grafikkarte)? oder würde der laptop dann piepsen?

danke!
gregorius007
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.11.2008 09:37

Re: A1650G startet nicht mehr

Beitragvon hikaru » 11.11.2008 16:08

Du hast keine realistische Möglichkeit herauszufinden, was da kaputt ist.
Wäre es die Grafikkarte oder der RAM würdest du einen Beep-Code bekommen. Da das Laufwerk noch anläuft und die LEDs leuchten, ist es auch nicht die Stromversorgung.

Es bleiben eigentlich nur CPU und Mainboard, wobei ich eher das Board verdächtigen würde. Denn selbst bei defekter CPU sollte es einen Beepcode geben (ich habe aber auch schon Ausnahmen erlebt).
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: A1650G startet nicht mehr

Beitragvon gregorius007 » 15.11.2008 22:01

hallo,

habe ich noch folgendes beobachtet, als ich den lüfter ausgebaut habe:

1) wenn der laptop auf dem bildschirm liegt (also nach hinten gekippt, so daß die tastatur senkrecht vor mir steht) und ich den CPU-lüfter abgeschraubt habe, so startet er (zumindest erscheint ein FSC logo auf dem display und ich kann F12 drücken oder es kommt die windows-auswahl (im abgesicherten modus usw.). ich lasse ihn allerdings nicht weiterlaufen, weil ich nicht will, daß die CPU ohne lüfter einen hitzeschaden nimmt.

2) wenn ich das gleiche verusche, wobei der laptop normal steht (also auf dem unteren teil liegend mit bildschirm nach oben/vorne geklappt), dann startet der laptop nicht.

3) wenn ich die gleiche "übung", wie im Punkt 1) versuche, ich jedoch den CPU-lüfter wieder drangeschraubt habe, dann startet der laptop nicht.

ich habe festgestellt, daß unter dem CPU-lüfter 3 kleine "kontakte" (1 oben, 2 an der seite) verteilt sind. ich vermute, daß sie signalisieren sollen, daß ein CPU-lüfter drauf ist (entweder, indem sie schalten oder eine leitung unterbrechen). ich habe es leider noch nicht herausgefunden, wie diese funktionieren.

mir ist jedoch aufgefallen, daß zwei der "kontakte" (es sind kleine metal-federn mit einer öse) bißchen verbogen sind (wahrscheinlich durch das an- und abschrauben des CPU-lüfters). kann sein, daß wenn sie falsch schalten (kurzschluß?), daß der laptop gar nicht startet?

würde es sinn machen, diese kontakte zu deaktivieren bzw. zu überbrücken (je nach dem, ob sie schalten, wenn der lüfter drauf ist, oder ob sie in diesem fall die verbindung unterbrechen)?

aber warum startet der laptop trotzdem nicht, wenn der lüfter abgebaut ist und der laptop in einer normalen lage (wie oben auf dem abbild) ist. und warum startet er ohne CPU-lüfter, wenn der laptop 90° nach hinten gekippt ist (auf dem bildschirm liegend, der untere teil steht senkrecht nach oben vor mir)? hat es was mit den kontakten, die unter dem CPU-lüfter sind?

hat jemand eine idee?

alles etwas "strange"...

danke im voraus.

viele grüße
gregor
gregorius007
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.11.2008 09:37

Re: A1650G startet nicht mehr

Beitragvon Manuel.... » 04.12.2008 20:28

Hallo!
Ich habe dass gleiche Notebook und auch genau die gleichen wie von dir beschriebenen probleme gehabt!
Ich habe neue RAM eingebaut und miens läuft wieder ! ;-)
Hatte genau dass selbe, einschalten Lüfter läuft kurz Laufwerk zuckt LED leuchtet und dass wars dann...auch schwarzen Bildschirm!
Vielleicht konnte ich dir damit helfen!
Manuel....
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.10.2008 19:09


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste