amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon Sockn » 16.11.2008 16:31

Hallo,

ich habe mir vor kurzem ein Amilo A 7640 zugelegt.

Mein Problem ist, dass das Display in der Mitte einen 2-3 Pixelbreiten Streifen aufweisst.
Wenn das Notebook ausgeschaltet ist ist dieser Streifen schwarz und im Betrieb leuchtet er weiß.

Meine Frage ist nun ob man da noch was reparieren kann, ohne gleich das Display zuwechseln.
Sockn
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.11.2008 16:18

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon notebucker » 16.11.2008 18:38

Hallo,

ist das so, dass der 2 bis 3 Pixel breite Streifen waagerecht/senkrecht über die volle Bildschirmbreite/-höhe geht?
Gruß notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon Sockn » 18.11.2008 14:54

Danke für die schnelle Anwort,

der Streifen befindet sich ziemlich in der Mitte des Displays und verläutft senkrecht von oben bis unten.

Was mich etwas iritiert ist, dass der Streifen im Betrieb leuchtet und nicht schwarz bleibt wie im ausgeschalteten Zustand.
Sockn
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.11.2008 16:18

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon notebucker » 18.11.2008 18:42

Hallo,

wenn der mehrere Pixel breite Streifen über die volle Bildschirmhöhe verläuft, würde ich auf einen Defekt der Steuerelektronik des Displays tippen.

Auf jeden Fall sollte der übliche Tipp befolgt werden: Das NB an einen externen Monitor hängen. Wenn der Streifen dort dann nicht mehr zu sehen ist, dürfte die Steuerelektronik des NB-Displays einen Klatsch ab haben. Ob man die Elektronik einzeln als Ersatzteil bekommt, müßte bei den entsprechenden Lieferfirmen eruiert werden.

Was heißt eigentlich: "Der Streifen ist schwarz, wenn das NB aus ist."
Soll das heißen, dass man bei ausgeschaltetem NB überhaupt noch an der fraglichen Position was sieht, also irgendeine Abweichung auf der normal dunklen Bildschirmfläche? Das dürfte doch nicht sein. :shock:
Bitte diesen Punkt mal genauer beschreiben.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon Sockn » 18.11.2008 19:35

Ich hab jetzt mal deinen Tip befolgt, auf dem externen Bildschirm wurde das Bild normal dargestellt.

Werd also mal n bisschen suchen ob ich was zur Steuerelektronik finde.

"Schwarzer Streifen"
--> also wenn das Notebook aus ist, sieht man an den Pixel-Streifen in schwarz und dunkler als das restliche Display. Der Streifen setzt sich sichtbar ab.
Sockn
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.11.2008 16:18

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon notebucker » 19.11.2008 15:17

Hallo Sockn,

danke für Deine Info über den schwarzen Streifen. Nicht dass das ein Grund zur Freude wäre, aber das interessiert mich jetzt immer mehr.

Ich glaube zwar nach wie vor, dass die Steuerelektronik einen Klatsch weg hat, aber von deren Störung dürfte bei ausgeschaltetem Monitor "eigentlich" nichts mehr zu sehen sein. Ein schwarzer, senkrechter Streifen, der sich farblich absetzt, auch wenn das NB aus ist?!?! :roll: Da wird doch nicht irgendeine mechanische Beschädigung vorliegen, und sei es ein akurat von oben bis unten hinter/in dem Display runtergelaufener Tropfen?
Oder gar ein Alien im Microformat? :wink:
Zum Spaßen ist mir nicht wirklich, es wäre nett, Du könntest mal 'ne Info durchgeben, wenn da ein Ergebnis vorliegt. Im Vertrauen gesagt, würde ich mit dem Gerät zum Service gehen, sowas muß wohl mal ein Fachmann aus der Nähe beurteilen.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon Sockn » 19.11.2008 18:54

Das ein Schaden mechanisch oder wie auch immer, könnte gut sein.
Ich hab das Notebook ersteigert und somit kann es durchaus sein,
dass es bei seinem vorigen Besitzer schon einiges mitmachen musste.

Es zu einem Fachmann zu bringen wird sich bezüglich der Kosten nicht wirklich lohnen.

Danke für die umfassende Hilfe :)
Sockn
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.11.2008 16:18

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon notebucker » 22.11.2008 12:02

Hallo Sockn,

was die Sinnhaftigkeit des Besuchs eines Fachmannes angeht, auch unter Berücksichtigung der Kosten, bin ich anderer Meinung.
Es wäre durchaus denkbar, dass ein Fachmann durch schlichtes Betrachten des Displays - u. ggf. noch kurzes Inbetriebnehmen des NBs - feststellt, dass da ein Hardwareschaden vorliegt. Und dass er dafür nichts oder nur eine sehr geringe Prüfgebühr berechnet.

Mit diesem Wissen ausgestattet - immer vorausgesetzt, der Fall würde sich so entwicken - , solltest Du natürlich das vorige Geschäft rückabwickeln und hättest jede Aussicht auf Erfolg. Und dann sähe es mit der Wirtschaftlichkeit über alles doch sehr gut aus.
Nicht immer solche Angst vor Fachleuten haben.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon Sockn » 10.12.2008 21:52

Der Fehler hats sich bisher nicht beheben lassen, aber es gibt trotzdem Neuigkeiten
Wenn ich oben am Displaydeckel, wo sich der Streifen befindet,
von hinten gegen den Deckel drücke verschwindet der Streifen.
Sockn
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.11.2008 16:18

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon entopia » 11.12.2008 00:00

hey sowas habe ich auch in etwa nur sind die streifen in der mitte weg und ich habe dann rechts welche ;/
entopia
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.12.2008 06:15

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon hikaru » 11.12.2008 08:39

Das klingt zumindest bei Sockn nach klassischen Fehlpixeln durch mechanische Belastung des TFT-Panels. Dabei "verklemmen" meist durch Druck die Kristalle und reagieren nicht mehr.
Je nach Stellung kann es passieren, dass dann kein Licht mehr gefiltert wird, was im Betrieb zu einem weißen Streifen durch das Backlight und im ausgeschalteten Zustand zu einem schwarzen Streifen führt, weil der Rest des Displays nicht wirklich schwarz sondern durch Streulicht eher dunkelgrau ist.

Genauso wie der Schaden durch Druck entstanden ist, kann er oft auch wieder durch Druck an der richtigen Stelle behoben werden. Das ist hier offenbar passiert. Dabei kann aber auch viel schief gehen. So könnten noch mehr (oder andere) Kristalle die Arbeit einstellen. Ein klassisches Hausmittel ist hier das Massieren der betroffenen Stelle mit einem festen aber nicht kratzenden stumpfen Gegenstand, z.B. der Rückseite eines Bleistifts (ohne Radiergummi, abgerundetes Ende, vorher auf Papier prüfen ob der Lack sich nicht löst).

Auch hier gilt das Aktio-Reaktio-Prinzip:
Wenn man an einer Stelle drückt, muss der ausgeübte Druck woanders abgestützt werden. Das kann je nach Statik des Displays zu unerwünschten Effekten an ganz anderen Stellen führen.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Display 2-3 Pixelbreiten Streifen

Beitragvon Sockn » 12.12.2008 22:05

hikaru hat geschrieben:Je nach Stellung kann es passieren, dass dann kein Licht mehr gefiltert wird, was im Betrieb zu einem weißen Streifen durch das Backlight und im ausgeschalteten Zustand zu einem schwarzen Streifen führt, weil der Rest des Displays nicht wirklich schwarz sondern durch Streulicht eher dunkelgrau ist.


genau so äußert sich der Fehler.

Die restliche Erklärung passt wie die Faust aufs Auge. :mrgreen:
Sockn
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.11.2008 16:18


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron