amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon Dennyo » 20.11.2008 19:36

Hallo!

Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum :-)

Ich habe einen FuSi Amilo 1425...Dieser ist die ganze Zeit wahlweise über Akku oder übers Netzteil oder beides :-) gelaufen. Neulich hing er am Netzteil und die "Akku-Prozente" gingen schon nach unten, plötzlich ging er aus.

Seit dem startet er nur noch, wenn der akku geladen ist und geht nach verbrauchtem Akku einfach aus.

Das laden über das Netzteil ist nciht mehr möglich ...

Zum Glück habe ich die Möglichkeit, den Akku in einem anderen Laptop zu laden und dann zu nutzen...das ist aber kein Dauerzustand,,,,

Jetzt meine Frage: Weiss jemand, was der Fehler sein könnte? Da keine Garantie mehr drauf ist, wurde mir die Reparatur bei der Firma Bitronic in Sömmerda empfohlen. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Firma?
Mit welchen Kosten muss gerechnet werden?

Freue mich auf alle Antworten, Vielen Dank im Voraus !!

Dennis
Dennyo
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2008 19:28

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon notebucker » 20.11.2008 19:57

Hallo,

nur zur Kontrolle mal nachgefragt:

Hast Du mal das Ladegerät getestet? Als Grobtest reicht schonmal ein ganz billiges Multimeter.

Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon Dennyo » 20.11.2008 20:05

Hallo zurück!

Ja, habe es nochmal mit anderen Netzteilen probiert, ohne Erfolg!

Technisch habe ich auch nicht so die Erfahrung, kann es denn sein, dass "nur" eine Sicherung Defekt ist?

Vielen Dank
Dennis
Dennyo
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2008 19:28

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon da_dealmaker » 21.11.2008 14:26

@ Dennyo: Hier gibt es das passende für dich:

http://cgi.ebay.de/Buchse-Mainboard-Net ... 240%3A1318

Oder versuchen die Buchse neu am Mainboard zu verlöten, falls kalte Lötstelle vorhanden.

Gruß

da_dealmaker

@ notebucker: Na wieder im Forum unterwegs? :wink: Gruß!
da_dealmaker
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.11.2008 20:38
Notebook:
  • Pi 1556

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon jankm » 21.11.2008 14:35

24 euro und dann noch 5 euro versand...! das is echt jenseits von gut und böse.

Fahrst zu irgendeinem elektronik-geschäft welches auch bauteile verkauft. bei uns in österreich gibt es na nur Conrad, also daher mein vorschlag, dort hin zu fahren. Dort kostet so eine Buchse ca 1 euro, und wenn du dein notebook und dein netzteil mitnimmst und dich an einen berater der messtechnik wendest, hilft dir der gerne weiter und schaut ob es wirklich an der buchse liegen kann. Das Notebook wird natürlich nicht zerlegt, aber das netzteil durchgetestet, usw...

mfG
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon da_dealmaker » 21.11.2008 15:35

Ich habe auf die schnelle nichts anderes gefunden... war nur ein Beispiel, sonst nichts! :wink:
Geht aber noch billiger EUR 7,50 + EUR 2,05 !!!
http://cgi.ebay.de/Notebook-Strombuchse ... 240%3A1318
...und noch billiger.... EUR 5,00 + EUR 2,00 !!!
http://cgi.ebay.de/Netzteilbuchse-Strom ... 240%3A1318
da_dealmaker
 
Beiträge: 13
Registriert: 17.11.2008 20:38
Notebook:
  • Pi 1556

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon Dennyo » 21.11.2008 19:34

Vielen Dank an alle für die guten Tipps !!!

Ja, wie gesagt, ich kenne mich null aus in diesen technischen Sachen....

MEint ihr es liegt also an der Buchse? Oder gäbe es noch weitere "Möglichkeiten" der Fehlersuche?

Wenn´s nur die Buchse ist, bin ich ja zufrieden :-) .....

Danke nochmals
Dennis
Dennyo
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2008 19:28

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon jankm » 21.11.2008 22:12

nun ja. so wie du das beschreibst würde ich schon sagen dass es entweder die buchse, oder das netzteil ist.
was ich tun würde ist

a) das netzteil per Voltmeter zu checken ob es funktionstüchtig ist. wichtig dabei ist, das kabel an stellen wo ein kabelbruch vermutet werden kann (zb dort wo das kabel das netzteil verlässt, kurz vor dem stecker oder an beiden seiten des Filters (zylindrischer plastikteil am kabel in der nähe der steckers)) zu bewegen, um einen wackslkontakt zu lokalisieren. wenn das nicht der fall ist, dann

b) würde ich ein anderes netzteil (achtung auf spannung und strom, sowie die abmessungen der buchse, siehe: topic,18056,-Universalnetzteil.html ) testen. wenn aber nicht a), dann

c) müsste man sich die buchse ansehen. rein optisch ist das durchaus zu beurteilen. Was du auch tun kannst um die buchse zu testen: stecke dein netzteil in die buchse, und wackle mit dem stecker, und vergleiche den spielraum in der bewegung mit einem notebook, von dem du weißt dass die buchse funktionstüchtig ist. auch kannst du die ladekontrollanzeigen im auge behalten, bei einem wackelkontakt der buchse (was durchaus sein kann, da an diesem teil ab und an große kräfte wirken) wird in irgendeiner stellung der akku geladen werden.

Falls du dir diese schritte nicht zutraust (weil du vielleicht etwas übersehen könntest) wäre nach wie vor mein tipp damit zu conrad zu fahren und einen mitarbeiter der messtechnik damit zu beauftragen. ich weiß zwar nicht wie das in deutschland gehandhabt wird, aber in österreich hat sich das geschäft den ruf gemacht, dass die verkäufer mehr tun als nur zu den produkten zu beraten - das kann ich sagen weil ich selbst neben dem studium so einer bin ;). morgen übrigens wieder, und ich bin mir sicher dass der ein oder andere verzweifelte wieder sehr zufrieden das geschäft verlassen wird ;)

mfG
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon notebucker » 24.11.2008 19:04

@da_dealmaker

Beste Grüße an Dich u Deine Graka, hoffe, es geht euch beiden gut!

@Dennyo

Wenn Dein NB zwar mit Akku läuft, aber nicht übers Netzteil, besteht in der Tat die Möglichkeit, dass die NT-Eingangsbuchse einen Wackelkontakt hat. Theoretisch könnte auch die SMD-Sicherung, die meistens "direkt dahinter" auf dem MB liegt, einen Klatsch weghaben.

Der Tipp mit Conrad-Elektronik wird - in allen Ehren - wohl nicht viel bringen. Ob ein Verkäufer in dieser Abteilung soviel Zeit hat, sich das anzusehen, und ob er da fachlich Ahnung hat, bezweifle ich für die meisten Fälle. Er ist ja als Verkäufer angestellt, nicht als Reparateur. Und er kann nicht mehr, als Du auch, nämlich an der Buchse rumwackeln. Die bei Conrad angebotenen NT-Buchsen kannst Du allesamt vergessen. Das hab ich auch schon hinter mir. Hatte mal alle verfügbaren gekauft, die liegen heute noch hier rum, obwohl ich schon etliche solcher Reparaturen hatte. Das wäre ein Zufall wie im Lotto, wenn da eine passen würde. Falls man wirklich eine neue braucht, wirst Du schon die 30,- € auf den Tisch legen müssen. Aber das ist dann noch immer für ein original NB-Ersatzteil günstig. Denke mal an die armen Schweine, denen die Graka abraucht. Denen gehts wirklich schlecht, bzw. an den Geldbeutel. :twisted:

Mit dem Rum-Testen, bzw. Rum-Wackeln am Kontakt sei bitte etwas zurückhaltend und denke an den hochverehrten Murphey, rsp. dessen wirklich weise Sprüche. Wie z.B.: Es gibt keine Katastrophe, die man nicht durch eigenes Zutun ruckzuck vergrößern kann. :wink:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon jankm » 25.11.2008 10:32

@ Notebucker

Man hat immer die Zeit die man sich nimmt. Wenn das bei euch drüben in Deutschland so ist, dass keiner zeit für einen hat is das leider euer problem, aber zu uns kommen die leute genau deswegen weil sie wissen dass sie ausführlich und ehrlich beraten werden und das geh nicht ohne fehlersuche. Und obwohl ich dort nur am Samstag neben meinem elektrotechnik-studium jobbe kann ich es wirklich nicht leiden wenn jemand von etwas spricht von dem er keine ahnung hat -sorry.
Ach ja, und wenn dir eine buchse nach der anderen abraucht bist auch selbst schuld. wofür gibts wohl ein datenblatt zu dem teil.
--------------
Eine Andere Möglichkeit wäre auch wenn die Buchsé defekt ist: Ein kurzes Stück Kabel aus dem NB herausführen und einen Stecker mit größerer Belastbarkeit verwenden.

mfg
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon Dennyo » 25.11.2008 17:40

Hallo ihr zwei !

Besten Dank für die Tipps!

Ja, ein "Conrad" Geschäft gibt es in der Nähe, genauer gesagt in Frankfurt. .....

Also wie gesagt ich habe leider keine Ahnung mit Löten usw..

Mir wurde empfohlen, den Laptop an Bitronic Sömmerda einzuschicken.

Was haltet ihr davon? Sind die Reparaturpreise dort angemessen oder lohnt sich das nicht?

Viele Grüße
Dennis
Dennyo
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2008 19:28

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon jankm » 25.11.2008 20:15

Das weiß ich leider nicht, da mir das bis jetzt zum glück erspart geblieben ist ;)
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon notebucker » 26.11.2008 19:43

@jankm,

sicherlich kann ich nicht beurteilen, wie Du als Elektronikstudent Dich an einigen Samstagsstunden engagierst und was Du dabei leistest, aber das war ja wohl kaum das Thema.
Aber ich verstehe sehr wohl etwas davon, was nicht als Reparateure - und wohl auch nicht so ausgebildete - angestellte Verkäufer in einem normalen ConradShop leisten. Da habe ich jahrelange Erfahrung. Meist war ich froh, dass nach etlichem Suchen und Warten überhaupt jemand kam. Damit kein Mißverständnis aufkommt, ich schätze die Firma Conrad-Electronic sehr, und kaufe regelmäßig, wenn auch übers Internet.

Und unterlasse auch solche persönlichen, anzüglichen und vor allem unsinnigen Anspielungen, wie solche, dass "bei mir eine Buchse nach der anderen abraucht". Offensichtlich hast Du da keine Ahnung, von wem und welchen Verhältnissen Du da sprichst. Dass ich nicht dauernd mein eigenes NB repariere, sondern evtl. die von anderen, dafür fehlte Dir bei Deinem hitzigen Statement offensichtlich der Überblick.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon jankm » 26.11.2008 23:14

Und unterlasse auch solche persönlichen, anzüglichen und vor allem unsinnigen Anspielungen, wie solche, dass "bei mir eine Buchse nach der anderen abraucht". Offensichtlich hast Du da keine Ahnung, von wem und welchen Verhältnissen Du da sprichst. Dass ich nicht dauernd mein eigenes NB repariere, sondern evtl. die von anderen, dafür fehlte Dir bei Deinem hitzigen Statement offensichtlich der Überblick.
Gruß, notebucker


also ich war fest der meinung dass du selbst geschrieben hast dass dir die buchsen abgeraucht sind. wenn ich da was falsch gelesen hab, tuts mir leid.
Benutzeravatar
jankm
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.04.2007 14:16
Wohnort: Österreich - Wien
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1526

Re: Amilo 1425: Läuft nur noch über Akku, Buchse defekt?

Beitragvon notebucker » 27.11.2008 17:38

@jankm,

bei meinen eigenen beiden NBs ist ein solcher Defekt erfreulicherweise noch nicht aufgetreten. :P Aber ich habe schon etliche NBs mit solchen Defekten an der Netzteil-Buchse repariert, darunter durchaus haarsträubende Fälle. Ein besonders krasser: Durch das Rumwackeln an dem Stecker/ der Buchse waren derart viele und häufige Funken geflogen, dass die Multilayerplatine auf der Oberseite in einer Schichtstärke von ca. 2mm nur noch aus Kohle bestand. Dass diese Reparatur dennoch gelungen ist, war u.a. auch ein Glückfall. Daraus sollte man u.a. lernen, dass ein solches Kontaktproblem - wenn es denn mal aufgetreten ist - so schnell als möglich zu reparieren ist, weil mit großer Wahrscheinlichkeit der Schaden durch weiteren Betrieb immer größer wird.

Jankm, es freut mich außerordentlich, dass wir zwei hier friedlich aus dieser Debatte rauskommen können. Hatte schon befürchtet, das wir uns beharken würden. Kompliment an Dich, dass Du diesen friedlichen Ausstieg ermöglicht hast. :twisted:
Wünsche Dir auch für Deine weiteren Conrad-Einsätze und natürlich für Dein Studium gute Erfolge.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Nächste

Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron