amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon cmos » 23.11.2008 13:18

Hallo erstmal,

ich hatte so eben das Vergnügen mit dem telefonischen Support von FSC. Es ging um das übliche Temperaturproblem unter Volllast.
Denn dann hört sich mein Ntoebook (Amilo Xi 1546) an wie ein Jumbo Jet und hängt sich auch manchmal auf.
Ich habe dem netten Supportmenschen nun das Problem geschiltert, dass das beim Spielen auftritt. Da sagte der zu mir, dass sei kein
Spielenotebook. Komisch nur, das genau jenes Notebook von vor 2 Jahre von einer bekannten Spielezeitschrift wohl in zusammenarbeit
mit FSC als Spielenotebook beworben wurde. Ich sagte ihm darauf hin, das ich das Book auch zum Programmieren benutze und eine FFT hab laufen lassen.
Darauf die Antwort, ob ich denn nicht meine Programme so programmieren kann, das beide Kerne genutzt werden.
Er meinte, es sei ein Endconsumer Notebook und für Office und Solitär ausgelegt. Weiterhin solle ich doch hinten mal mit demStaubsauger die Schlitze säubern.
Haha, also ob das nicht schon jeder gemacht hätte, der diese Probleme hat. Da habe ich ihn gefragt, warum FSC dann einen Core2Duo und eine extra
Grafikkarte eingebaut hat. Wir sid dabei verbliebe, dass ich FSC's eigenes Diagnosticprogramm laufen lasse. Beim CPU Test ist die CPU nicht ständig 100% ausgelastet.
Zwschendurch scheint es wohl immer eine Pause zu geben. Da ist klar, das hier die Temperatur bei 70°Celcius bleibt. Lasse ich Prime95 laufen, komme ich auf
über 80°Celcius.

Mir kann keiner erzählen, dass dieses Notebook ein Officenotebook ist. Selbst auf meiner Arbeit entwickeln wir größtenteils auf Notebooks. Zun Teile rechen -und grafikintensive Anwendungen (z.B. Volumen Renderig etc). Mit anderen Notebooks gibt es da auch nicht diese Probleme.
Ich habe noch Garantie bis Ende Dezember und werde es abholen lassen. Vom Lüfter geht zudem noch ein hochfrequentes Geräusch ab, wie so ein zwitschern.

Mehr als das sie dort ichts machen, kann mir ja nicht passieren wenn ich es einschicke, oder was denkt ihr ? Sollen wenigstens den Lüfter tauschen und neue Wärmeleitpaste
oder ein neues Pad drauf machen. Damit ich nicht mehr dieses Pfeifen habe. Zudem habe ich auch nach 30min Spielen komische Balken und grüne Würfel auf dem Bildschirm.


Grüße,
cmos
cmos
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2008 18:14

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon C-Star » 25.11.2008 14:16

Hey cmos,

mein Problem war ein Anderes, aber auch ich hatte den Verdacht inkompetent Beraten und überheblich behandelt worden zu sein.
Es ist zwar reine Mutmaßung, aber man könnte beinahe den Verdacht bekommen (wenn man auch so manchen anderen Post zu diesem Thema liest), dass da eine gewisse Systematik dahinter stehen könnte. Einen Lösungsvorschlag für Dich habe ich leider nicht, aber versichere Dir mein Mitgefühl.
Für mich weiß ich eines sicher: mein Laptop ist definitiv das letzte FSC-Produkt, dass ich je erworben habe!!!

Gruß

C-Star
C-Star
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.09.2008 16:04

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon cmos » 25.11.2008 15:37

Hallo,
schön das ich nicht der einzige bin. Also es scheint wirklich so, dass die Leute im Support auf diese "Dummheit" hin geschult werden.
Das Notebook wurde heute abgeholt. Ich habe auch nochmals eine Fehlerbeschreibung hinzugelegt in der noch einmal alles genau
idiotensicher beschrieben wurde. Zum glück habe ich dieses Notebook nicht gekauft, sondern nur innerhalb der Familie "geerbt" bekommen.
Bin sehr gespannt wie lange es dauert und ob überhaupt etwas getan wird.
Andere Hersteller beheben wenigstens ihre Probleme. Aber so wie ich hier das ganze Forum verfolgt habe, scheinen die Probleme des Amilo
schon von Anfang an zu bestehen und wurden nicht geändert.

Werde mich nochmals melden, wenn ich das Notebook wieder habe.
Bis dahin...

Grüße,
cmos
cmos
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2008 18:14

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon C-Star » 26.11.2008 09:18

Ich drücke Dir die Daumen!
C-Star
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.09.2008 16:04

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon cmos » 04.12.2008 10:55

Hab das Notebook am Dienstag bekommen. Dem Laufzettel nach, wurde der Lüfter und die Grafikkarte ausgetauscht.
Jetzt läuft das Notebook ruhiger. Im idle Betrieb ist es bei ca 51°C und unter Vollast bei 72°C.
Ging doch mal schnell.

Grüße,
cmos
cmos
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2008 18:14

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon Sven1554 » 07.12.2008 10:22

Kommt wahrscheinlich auf zuviele Nebenaspekte, aber auch auf ein wenig Glück im Unglück, an, um mit dem jeweiligen Herstellersupport klar zu kommen. Ähnliche Geschichten liest man in jedem anderen Forum. Mir erging es nicht besonders gut bei Asus, obwohl wieder andere darauf schwören.
Sven1554
 
Beiträge: 21
Registriert: 16.08.2007 14:10

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon Valandriel » 07.12.2008 14:35

Genau jeder servicemitarbeiter hat vielleicht gerade vorher ein selten bekloppten Kunden bedient und lässt den Frust an dir aus. Kommt vor, nochmal versuchen, der nächste ist netter.
Valandriel
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.12.2008 14:09

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon cmos » 07.12.2008 22:34

Moin,
ich hatte das "Glück" zweimal die selbe Person am Telefon zu haben. Wahrscheinlich war er schon von meinem ersten Anruf gefrustet.
Wenigstens wurde es schnell bearbeitet.

Vielleicht findet sich ja jemand, und kann mir in meinem anderen Thread mit dem Arbeitsspeicher helfen. Wäre nett.

Grüße,
cmos
cmos
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2008 18:14

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon Nick Cole » 09.03.2009 12:49

Genau so ging es mir auch, ich habe ein Problem mit der Hardware bei meinem Amilo PA 2510, mir werden die Steckdosen Enden schwarz und mir schlagen Funken aus der Steckdose entgegen, allerdings nur beim Laptop bei allen anderen Steckern, egal welches Gerät is das nicht der Fall!
Nachdem ich nun zig mal dort anrief , wurden mir 3 verschiedene Arten das Laptop mit dem Stromnetz zu verbinden erklärt. Auf allen drei Arten is das Problem aber vorhanden! :cry: Das Laptop war auch in Sömmerda , kam nach 5 Tagen wieder mit der Erläuterung es seien keine Fehler am Laptop feststellbar...?!
Die guten Seelen vom techn. Support können mir keine Antwort geben was das sein könnte, im Gegenteil, der eine wurde noch frech von wegen: Sie haben doch erst ein neues Kabel und ein Netzteil bekommen...wieso ist das schon wieder kaputt, das kann aber nicht sein?!
Ich dachte ja ich hör nicht recht.
Und auf meine Frage, ob ich mir hier jetzt jeden 2ten Tag einen neuen Stecker holen soll für 6,99 Euro - und damit auch die Frage, ob die Garantie dann nicht erlischt, gab der mir gar keine Antwort, der hat mich am Telefon einfach angeschwiegen, minutenlang, ich hab dann immer wieder nachgefragt:
Hallo sind sie noch dran- jetzt sagen sie mir doch ob ich dann die Garantie verliere, oder was ich tun soll, damit ich das Laptop ohne Gefahr für Leib und Leben nutzen kann!? Aber nix. Die Antwort war: Dann schick ich ihnen eben nochmal einen Stecker zu!

Mittlerweile hab ich echt keinen Schimmmer mehr was ich noch tun soll. Das Laptop is von November 2008. Und ich hab echt so was von die Schnauze voll.
Nick Cole
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.02.2009 15:42

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon cmos » 09.03.2009 13:30

Ja, du hast bestimmt mit "meinem" Servicemitarbeiter gesprochen. Der wollte mir auch noch erklären
wie ich zu programmieren habe. Das einzige was der programmieren kann, ist seine Mikrowelle. Nun ja,
versuche es doch mal mit einem "netten" Brief. Sprich mal die Firmenpolitik an und sag einfach das du
Student bist und ihr bisher FSC Computer und Monitore an der Hochschule benutzt. Und das du alles tun wirst
dass das in Zukunft nicht mehr so sein wird. Bei uns stehen die Computerpools voll mit diesem FSC Schrott.
Ich habe damals auch nich ein Briefchen mit beigelegt in dem ich die Fehler idiotensicher beschrieben habe.
Sicherheitshalber habe ich auch mit reingeschrieben welche Komponente sie austauschen müssen um den Fehler
zu beheben. Sonst hätten die das wohl auch nicht gerafft.

@Sven1554
Ich stimme dir zu, dass es überall im Service solch kompetente Fachkräft gibt. Aber FSC hat bisweilen den Vogel mehr
als einmal abgeschossen.

Ich verstehe das nicht, die verkaufen und bauen Computer aber haben keine Ahnung davon. Wie geht das ? Das ist so, als hätte
mein Auto einen Platten und in der Werkstatt wird dieser Fehler nicht entdeckt.

beste Grüße & viel Glück,
cmos
cmos
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.11.2008 18:14

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon Nick Cole » 09.03.2009 16:29

Das Problem besteht ja immer noch und hat meiner Laienmeinung was mit der "Spannung" zu tun. Aber was weiss ich schon? :cry:
Vorhin habe ich mein Laptop auf die mir vom techn. Kundencenter vorgeschriebene Weise (!!) an die Stromversorgung angeschlossen und was ist passiert?
Das hat im Netzteil einen Knall gegeben und nun is statt dem Stecker vorn, das Netzteil an den beiden Enden mit denen ich es mit dem
Steckerkabel verbinde (sry für meine laienhafte Ausdrucksweise :-( ) is nun schwarz und kaputt, ....
ich spiele mit meinem Leben wenn ich mein Laptop weiter so betreibe.^^ :evil:
Aber alles was ich noch bekommen habe von Sömmerda, war ein Zettel auf meiner Tastatur als das Teil von dort geschickt wurde auf dem genau
steht wann und warum die Garantie verfallen kann/ wird. Tolle Wurst!
Ich bin so *grrrrrrrrrrrrrrrrrr*
Aber ich spar es mir, nochmal dort anzurufen- ich weiss ja nicht ob die meinen man sei nur blöd?
Sicher gibt es dort auch den ein oder anderen kompetenten Mitarbeiter, will ich ja gar nicht anzweifeln, aber ich hab den einen noch nicht erwischt. :mrgreen:
Ich werd jetzt mal eifrig hier weitersuchen, evt gibt es ja noch einen Thread wo ich mein Problem finde,....oder jemand kann mir hardwaretechnisch Tipps geben...
gerne auch per PN , falls dies hier wer liest, der sich sofort sagt: Das kann doch nur an .................liegen ^^
GLG.
Nick Cole
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.02.2009 15:42

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon to3st4you » 09.03.2009 16:52

Ich würd fast meinen das das nix mit dem Laptop an sich zu tun hat. Denn wenn der ne Ladung saft ziehen würde dass Dir Stecker verkohlen, dann is Ende.
Versteh ich das richtig das das Netzteil dort anschmurgelt wo du den 3pin Stecker direkt von der Dose reinsteckst?passiert das auch wenn der Laptop nich am anderen Ende hängt? Irgendwas zieht da saumäßig Strom wenns Dir die Stecker verkohlt. hast Du ne gesicherte Steckdosenleiste?
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13
Notebook:
  • MSI S 262

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon alzi » 09.03.2009 17:06

Dass es meist einen Funken gibt, wenn man ein starkes Netzteil (Notebook, externe Festplatte, ..) in die Steckdose steckt ist Bauart bedingt und normal, Schaltnetzteile erzeugen nun mal einen starken Induktionsstoß beim Einschalten, egal ob eine Last dranhängt oder nicht. Nicht normal ist, wenn der Funke so stark ist, dass der Stecker schwarz wird, ein Funke auf der Niederspannungsseite entsteht, oder es sogar im Netzteil knallt - dann ist entweder der Computer defekt (Kurzschluss) oder das Netzteil und man darf die Kombination keinesfalls weiter verwenden. Zur Klärung der Ursache müssen beide Teile in die Fachwerkstatt. Auf eigene Gefahr könnte man natürlich mal den Computer an ein anderes, baugleiches Netzteil hängen und umgekehrt - aber die anderen Teile können dann natürlich auch Schaden nehmen.
alzi
 

Re: FSC Support, Rotzfrech und keine Ahnung !?!

Beitragvon Tan da Man » 19.03.2009 20:42

Hallo zusammen,

ich bin heilfroh, dass ich dieses Forum (vor dem Ablauf meiner Garantie) gefunden habe. Ich habe genau das gleiche Notebook (Amilo Xi 1546) wie cmos beschrieben hat, und genau das gleiche Problem (wird laut und heiss beim spielen, nach ner Zeit Balken und Spielabsturz)...

Da ich leider kein Experte bin, möchte ich dann doch nochmal kurz nachhaken, was ich auf jedenfall vor dem Anruf geprüft haben muss sagen, um mich nicht gleich wien Depp dazustehen, und abgespeist zu werden... Den Lüfter habe ich bereits mehrmals vorsichtig gereinigt, nachdem ich die Serviceklappe entfernt habe... leider ohne Erfolg.

Desweiteren würde mich interessieren, was du (cmos) auf den Zettel geschrieben hast, der ja vermutlich bewirkt hat, dass die richtigen Komponenten in kürze ausgetauscht wurden.

Und noch eine letzte Frage: Brauche ich noch den Kaufbeleg, oder reicht dem Kundenservice die Seriennummer, um zu überprüfen, wie lange ich noch Garantie habe?

Gruß,
Taner
Tan da Man
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.03.2009 20:19


Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste