amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

1437g Minderung wenn es keine XP Professionell Lösung gibt

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

1437g Minderung wenn es keine XP Professionell Lösung gibt

Beitragvon todevi » 17.07.2005 12:02

Hallo zusammen,

sollte Siemens keine Treiber für XP Professionell bereitstellen, obwohl sie die die Funktionaliät von XP Professionell zugesichert haben, so kann man ggf. wenn man das NB unbedingt behalten will, den Preis mindern.
Hier liegt dann definitiv das Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft vor.
todevi
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.07.2005 11:42

Beitragvon PappaBaer » 17.07.2005 12:12

Wenn ich das im Datenblatt gerade richtig gelesen habe, wird das Gerät von FSC nur mit der Home-Edition verkauft. D.h. WinXP Professional wird von FSC für dieses Gerät nicht supportet. Ist eben die klare Abgrenzung als Consumer-Gerät.

Somit ist FSC nicht dazu verpflichtet, Support für WinXP Professional zu geben.

Letzlich sind aber WinXP Home und Professional auf der Treiber-Seite gleich. D.h. man braucht keine speziellen Treiber für die Pro-Version.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Nun MM sagt ja

Beitragvon todevi » 17.07.2005 12:16

Also die Treiber von Home funktionieren angeblich nciht für die Pro Version vgl. die andern Threads zu 1437g.

Desweiteren sichert MM zu das Pro läuft. Das reicht mir, da ich einen Vertragsschluss mit MM gemacht habe und nicht FSC direkt.
todevi
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.07.2005 11:42

Beitragvon 1101011 » 17.07.2005 12:34

ja eben, was FSC sagt, kann dem Käufer egal sein.

Das ist ja meistens eine Sache zwischen Hänlder und Verkäufer...
Aber ich glaube, dass du dafür trozdem einen Anwalt brauchst
und die Frage ist, wieviel dir das bringt und wievie Zeit du rein stecken musst.
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon PappaBaer » 17.07.2005 12:38

todevi hat geschrieben:sollte Siemens keine Treiber für XP Professionell bereitstellen, obwohl sie die die Funktionaliät von XP Professionell zugesichert haben

War dann wohl ein Mißverständnis. Das "sie" im zweiten Satzteil bezieht sich bei Dir eindeutig auf das "Siemens" im ersten Satzteil und nicht auf MM, die in Deinem Satz überhaupt nicht erwähnt wurden.

EDIT:
Tip zur Installation von WinXP Professional auf diesem Gerät:
Das Problem müsste der fehlende AHCI-SATA-Treiber sein. Leider hat WindowsXP bei der Installation ein Problem mit der Unterstützung von USB-Floppys. Es werden nur zwei Stück voll unterstützt: Das TEAC und das YeData. Alle anderen funktionieren nicht vernünftig und auch kein USB-Stick. Aus diesem Grund wird es schwer, den SATA-Treiber während der Installation über F6 einzubinden, wenn man nicht gerade eines dieser beiden Floppy-Laufwerke hat.

Folgendes Workaround sollte versucht werden:
Im BIOS nachschauen, ob es den Punkt AHCI-Controller gibt. Wenn ja: auf disabled stellen. Die SATA-Platten werden dann als normale IDE-Platten angesprochen. Nun kann Windows ohne zusätzlichen Treiber installiert werden. Nach Installation muss der zweite primäre IDE-Controller im Gerätemanager upgedatet werden. Hier spielt man den SATA-Treiber ein, der auf der D&U-CD ist. Bei dem nun folgenden Neustart muss im BIOS erst der AHCI-Controller wieder eingeschaltet werden, sonst gibt es einen Bluescreen beim Windows Boot. Dann sollte alles funktionieren.

Frage: Warum funktioniert das mit der FSC-Recovery-CD:
Weil auf dieser seit der Version 010 und entsprechend der ausgelieferten der AHCI-Treiber bereits eingebunden ist. Bei einer "normalen" XP Pro-CD eben nicht. Nimmt man sich nun eine aktuelle FSC XP-Pro-Recovery-CD her (mind. Version 010), dann gehts auch mit dieser ohne Umweg.

Da ich kein M1437g zur Hand habe, kann ich leider nicht gucken, ob es im BIOS den Punkt für den AHCI-Controller gibt. Hier müsste mal bitte jemand nachschauen, der dieses Modell hat.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon HAL9000 » 17.07.2005 17:26

Also ich hab eben nachgesehen und diese Funktion (AHCI) ist leider nicht im BIOS einstellbar. Das TEAC- Laufwerke voll unterstützt werden, halte ich für ein Gerücht: Jedenfalls liess sich weder mit einem ext. USB- TEAC noch mit einem Nec- USB Diskettenlaufwerk das XP-Pro installieren. Einzige Möglichkeit: mit dem FreeWare Tool "xpisobuilder" ein neues XP- Image von der eigenen Pro- Version erstellen und in dieses Image die fehlenden Treiber einbinden und dann auf CD brennen.
*** Es riecht nach Loewe, Buana ***
HAL9000
 
Beiträge: 20
Registriert: 28.06.2005 12:01

Beitragvon PappaBaer » 17.07.2005 17:59

Also ich habe gerade nochmal nachgelesen. Es werden von Windows XP im Text-Mode (sprich bei der Installation) nur zwei USB-Floppys unterstützt:

1. TEAC FD-05PUB
2. Fujitsu CP 078730-03 (YE-Data)

Das ist fact. Wenn Du tatsächlich ein Teac-Laufwerk benutzt hast, dann evtl. das falsche (ich weiss nicht wieviel verschiedene es da von Teac gibt, deshalb hatte ich allgemein Teac geschrieben).

Wenn es die Option zum Abschalten des AHCI-Controllers nicht im BIOS gibt (irgendwie unter Advanced-internal devices oder so...), hat man wohl nur zwei Möglichkeiten, wenn man unbedingt XP Pro installieren will:

1. Man besorgt sich ein unterstütztes USB-FDD
2. Man bindet den AHCI-SATA-Treiber in die XP-Installations-CD ein, so wie es FSC bei der beigelegten Recovery-CD auch getan hat.

Nochmal zum Klarmachen: Die Tatsache, dass an dieser Stelle nur diese zwei USB-FDD unterstützt werden, ist ein Problem von WindowsXP und nicht von FSC.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Treiber für SATA auf CD brennen

Beitragvon todevi » 17.07.2005 18:11

Hallo

Wieso kann man eigentlich nicht den S-ATA Treiber einfach auf CD Brennen, bei F6 dann das CD LAufwerk angeben während die gebrannte Treiber CD drin ist?

Ist Windows Home soviel schlechter als XP Prof? habe gehört ,dass dies nur bei großen Netzwerken mit Home problematisch wird.

Achja wisst ihr ob das 1437G auch einen line Out damit ich den Laptop an eine Stereoanlage oder BOxen anschließen kann doer gibt es da nur diese Digi Out?

Gruss

todevi
todevi
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.07.2005 11:42

Beitragvon PappaBaer » 17.07.2005 18:23

todevi hat geschrieben:Ist Windows Home soviel schlechter als XP Prof? habe gehört ,dass dies nur bei großen Netzwerken mit Home problematisch wird.

Nein, XP Home ist nicht so viel schlechter. XP Home fehlen eben einfach nur ein paar Netzwerk und Sicherheitsfunktionen. Da man als Privatmensch diese aber idR auch nicht braucht, merken die meisten Home-User den Unterschied zwischen Home und Pro sowieso nicht.

Ich unterstelle auch mal ganz allgemein, dass viele von den Usern hier und in anderen Foren, die unbedingt das mitgelieferte XP Home löschen und Pro installieren wollen/müssen, den Unterschied gar nicht kennen bzw. die erweiterten Funktionen von XP Pro gar nicht brauchen. Da geht es dann häufig eher darum, sagen zu können: "Hey, ich hab XP Professional drauf" (vielleicht wird hier gehofft, dass auch der Anwender professioneller wirkt... :wink: ).
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon Borkar » 18.07.2005 18:17

das stimmt. Wer bei Pro "einfache Dateifreigabe aktivieren" angemacht hat, hat sowieso ein Home mit noch ein paar Funktionen die sowieso fast niemand braucht.
Wer den Unterschied zwischen Home und Pro nicht weiß, der merkt ihn auch nicht :P
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • M3438G

Beitragvon 1101011 » 19.07.2005 13:02

die meisten Dinge kann man mit externen Programmen auch wieder ausgleichen.

Wer bei HOME unbedingt die Nichteinfache Dateifreigabe braucht
kann auch einfach einen FTP Server installieren.
Dann ist die Dateifreigabe wirklich nicht einfach ;-)
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon BassKillazINC » 07.12.2005 00:14

Hallo erstmal,

bin erst seit kurzem hier im Forum vertreten da ich auch mein Amilo-M1437G Notebook auf WinXP Pro updaten will. Habe eine komplette Lizenz (also keine Recovery-CD).

Es ist möglich auch ohne ein Floppy den SATA-RAID-Treiber auf so eine CD zu packen... ich habe es mit dem kostenlosen Tool nLite gemacht. Dieses Tool integriert Treiber, Hotfixes, Service Packs usw. auf eine CD und bietet die Möglichkeit einer "Unattended Installation". D.h. soviel das man im Vorfeld all die ungeliebte Arbeit mit den Eintragungen der Lizenznummer usw. erledigt hat und die Installation in einem Wisch durchläuft...

Soweit so gut... Den RAID-Treiber habe ich erfolgreich installiert, Windows XP Professional installiert, doch jetzt fehlt mir noch der Treiber für den Realtek HDA Sound. Die Schluckt er irgendwie net. Und die Treiber-CD erfüllt mit XP Pro leider nicht ihren Zweck... Ich hoffe einer von euch kann mir da weiterhelfen...

Vielen Dank im Vorraus...
Benutzeravatar
BassKillazINC
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.12.2005 00:05

Beitragvon aspettl » 07.12.2005 09:45

@BassKillazINC
Eine Anleitung zum CD erstellen haben wir auch: topic,3467,-Erstellung-einer-Windows-Setup-CD-mit-RAID-Treiber.html , nur mit einem anderen Tool :-)
Bzgl. Sound benötigst du einen Patch für Windows XP. Stelle auch sicher, dass du SP2 hast. Dann hängt das glaube ich auch noch mit dem Modemtreiber zusammen (bin mir da nicht mehr sicher, hab das 3438 ja nicht). Wie es genau geht wurde hier im Forum auf jeden Fall schon gepostet.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7182
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon BassKillazINC » 07.12.2005 10:02

ja ich hab's erst später nach intensiverer Suche gefunden. Hab es jetzt soweit hin bekommen. Muss jetzt nur noch ne saubere Installation durchführen, dann ist alles soweit ok.

Nochmals Danke für die Info :-)
Benutzeravatar
BassKillazINC
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.12.2005 00:05


Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste