amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Temperatur Netzteil?

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Temperatur Netzteil?

Beitragvon zmaier » 17.07.2005 16:20

Hallo!

Wie warm darf das Netzteil eines Amilo D 8800 im Dauerbetrieb werden? Meins hat so ca. 55-60° im Dauerbetrieb. Ist das noch in Ordnung, oder ist das Netzeil defekt? Eigentlich funktioniert alles problemlos, aber ich bin etwas unsicher.

Vielen Dank
Martin
zmaier
 
Beiträge: 10
Registriert: 06.05.2005 17:20

Beitragvon Borkar » 17.07.2005 17:51

im Winter ins das Ding ne tolle Wärmflasche :wink:
Mal ehrlich, das ist wohl normal.
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • M3438G

Beitragvon PappaBaer » 17.07.2005 18:49

Das ist (leider) vollkommen normal, dass die Netzteile so warm werden. Ich hatte mal den Support von HP/Compaq am Telefon wegen eines Notebooks, dass nicht wollte. Dieser sagte: "Wird das Netzteil auch schön heiss? Wenn nicht, ist es nämlich kaputt". Soweit dazu. Ist ja eigentlich auch nicht verwunderlich. Die Netzteile haben eine Leistung von 60W - 160W, je nach Modell. Fass mal eine 80W Glühlampe an, wenn sie ein halbe Stunde an war...
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon zmaier » 17.07.2005 20:38

Hallo!

Obwohl der Vergleich mit der Glühbirne sehr hinkt, bin ich doch erleichert dass das normal ist.

Die besagten 80 Watt werden sicher nicht im Netzteil in Wärme umgesetzt. Normale Schaltnetzteile haben einen Wirkungsgrad von 85-90%, also ist die umgesetzte Wärme bei einem 90Watt Netzteil ca. 15 Watt.
Und 15 Watt ist nicht sehr viel?
zmaier
 
Beiträge: 10
Registriert: 06.05.2005 17:20

Beitragvon PappaBaer » 17.07.2005 20:50

Natürlich hinkt der Vergleich :wink: .

Und 15 Watt ist nicht sehr viel?

Auch eine kleines 20W Halogen-Leuchtmittel wird nach einer halben Stunde Betrieb sehr heiss. Somit sind 15W, die in Wärme umgesetzt werden, genug, um das beschriebene Resultat zu erzielen.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon dragon001 » 28.07.2005 18:53

Stimmt nicht ganz.
In einem Schaltnetzteil übernehmen Leistungstransistoren die Spannungs und "Strom" Regelung.
Die Arbeitstemperatur der Leistungstransistoren ist dabei so hoch, das die Temperatur abgeführt werden muß.
Schaltnetzteile an sich sind eigentlich von der größe her klein.
Doch die entsprechenden Kühlkörper treiben die Größe nach oben.
Hatte mal das Netzteil meines Sony FX505 geöffnet.
Die Platine selbst war von einem großen Kühlkörper umgeben.
Die Platine samt Bauteile maß ca nur ein drittel des Netteils.
Das heißt der Kühlkörper führt die Wärme ja irgendwie an seine Umwelt ab.
15 Watt bei einem 100 Watt netzteil kommt hin.
Hab mal das Sony Netzteil durchgemessen.
(Eingangsspannung + Strom mit Ausgangsspannung + Strom. Die differenz betrug ca 9,5 %.
(Leistung Eingang zu Ausgang).

Die hohe Temperatur ist Normal.
Das Sonynetzteil erreicht im Normalen Betrieb ca 60 - 69 °C.
Mein Siemens Amilo Netzteil liegt auch bei ca 50 - 60 °C
Einziger Unterschied ist die Leistungsabgabe.
Sony: 65 Watt
Siemens: 90 Watt
Amilo A 1650
CPU: Amd Athlon 64 3700+ (2.4Ghz, 1MB L2 Venice Core)
RAM: 1024MB (- 128MB GraKa)
Mainboard: Chipset ATI
GraKa Ati Radeon Xpress 200M
HDD: 100GB Fujitsu
Wlan (Broadcom), LAN(Realtek)
dragon001
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.07.2005 21:15

Beitragvon M@gg! » 28.07.2005 22:11

Immerhin hierbei hat das A 1630 seine Vorteile. Das Netzteil ist zwar dreimal so groß wie ein normales, dafür bleibt es handwarm.
In jedem Forum gibt es eine Suchen-Funktion!!!

Ihr versteht mein Fachchinesisch nicht? Einfach weiter Fragen!

Ihr wollt was über mich wissen?
http://ichbei.blogspot.com
Benutzeravatar
M@gg!
 
Beiträge: 267
Registriert: 11.04.2005 13:38

°

Beitragvon dragon001 » 29.07.2005 00:46

==> größerer Kühlkörper.


Bekannter hatte eine Zeitlang ein Profi Notebook von IBM.
Die Netzteiloberflächen Temperatur überschritt konstant 80°.
Endeffekt: Geplatztes Netzteilygehäuse

Ursache Beim Erwärmen dehnt Sich Metall und Kunststoff wird ja bekanntlich "weicher" oder besser flexibler/unflexibler.

Jedesmal konnte man ein knackenendes Geräuch entnehmen, wenn er mit dem Netzteil arbeiten mußte.
War zwar nach 10 - 15 Minuten weg, erklang jedoch auch immer aus seiner Notebooktasche, wenn er das Netzteil am abkühlen war
:o

Naja, irgendwann war das Material (der Kunststoff so spröde von der Bewegung das es aufgeplatzt ist.
Naja, wie man sich vorstellen kann, ist es nicht das einzige was geplatzt ist, nach 4 Monaten.
(kleiber Tip, es bestand werder aus Kunststoff noch aus Metall und trägt nen Anzug ;) )

Er hat beim Support von IBM angerufen und so ganz nebenbei erfahren, das es normal ist.
Die Netzteile erzeugen halt zu viel abwärme, was sie noch nicht im Griff hätten.
Aber Sie schicken ihn "umsonst" ein neues zu.
Das neue hatte einen kleinen, nervigen Lüfter der mit einer höllen Lautstärke surte.
Mein Bekannter ist dann hergegangen hat sich bei PERL ein Universal Netztel mit 4 Amper bei 20 Volt besorgt und Arbeitet inzwischen wieder in aller ruhe ohne Wärmfläsche in der Tasche ;)

Ist schon manchmal zum heulen was man von Herstellern alles mitbekommt, vor allem auch von Siemens.
(==> Linux kompatiblität :( )
Amilo A 1650
CPU: Amd Athlon 64 3700+ (2.4Ghz, 1MB L2 Venice Core)
RAM: 1024MB (- 128MB GraKa)
Mainboard: Chipset ATI
GraKa Ati Radeon Xpress 200M
HDD: 100GB Fujitsu
Wlan (Broadcom), LAN(Realtek)
dragon001
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.07.2005 21:15


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron