amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial Thema ist gelöst

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial  Thema ist gelöst

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 19:39

Dies ist eine Übersetzung des Threads V2030 Processor Upgrade Tutorial von User v2030 aus dem englischen Amilo-Forum.

Im englischen Amilo-Forum hat User v2030 das Upgrade des Prozessors in seinem Amilo Pro V2030 dokumentiert.
Das hat er meiner Meinung nach so ausführlich und übersichtlich getan, dass ich mich dazu entschlossen habe, die wesentlichen Teile zu übersetzen. Hier geht es zwar ausschließlich um das V2030, die grundlegenden Schritte sind aber für alle anderen Modelle identisch. Daher kann dieses Tutorial unter Berücksichtigung eines evtl. anderen Prozessors universell verwendet werden.
Der Inhalt dieses Threads geht fast ausschließlich auf v2030 zurück. Anmerkungen meinerseits habe ich gekennzeichnet.

v2030 hat geschrieben:Ich habe mich dazu entschieden dieses Tutorial zu schreiben, weil ich keine nützlichen Informationen zu dem Thema gefunden habe, als ich den 1,5GHz Celeron M-Prozessor meines Amilo Pro V2030 durch einen schnelleren Pentium M ersetzen wollte. Der Prozessor für den ich mich entschieden habe ist der SL7EP. Es ist ein 1,7GHz-Pentium M mit 2MB Level2 Cache.



Anmerkungen und Hinweise bitte per PN an hikaru
Die englische Äquivalenz zu diesem "Wichtig"-Thread findet ihr -> hier. // The English equivalence to this Sticky can be found -> here.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 19:44

Um den richtigen Prozessor für das V2030 auszuwählen muss der Sockel-Typ beachtet werden. In diesem Fall ist es Sockel 479 FC-µPGA. Kompatible Prozessoren stammen aus der Dothan-Familie und sind austauschbar (im Gegensatz zum Sockel FC-µBGA mit verlötetem Prozessor). Des Weiteren muss der Front Side Bus (FSB) beachtet werden. Im V2030 sind dies 400MHz (100MHz x 4, die 100 spielt später beim Multiplier eine Rolle). Der FSB ist fest eingestellt und es gibt keine Möglichkeit ihn zu ändern. Wer einen Prozessor für einen FSB von 533MHz verbaut, in der Hoffnung auf eine höhere Taktrate, wird den gegenteiligen Effekt erzielen, denn die Multiplier dieser Prozessoren sind niedriger als die der 400MHz-FSB-Prozessoren. (Anm.: Wurde von einem anderen User bestätigt).
Sollten diese Informationen zum Prozessor zu viel sein, hier eine Liste kompatibler Modelle:

SL7EP - 1700MHz
SL7BA - 1700MHz
SL7EN - 1800MHz
SL8U6 - 1800MHz
SL8QZ - 1800MHz
SL7EM - 2000MHz
SL7V3 - 2100MHz

Es gibt auch langsamere kompatible Prozessoren, sie statt dem Originalprozessor zu verbauen macht aber wenig Sinn.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 19:50

Für den CPU-Austausch waren einige Dinge zu besorgen:
1) Der Prozessor (SL7EP)
2) Wärmeleitpaste (hier von Intel, jede andere geht auch)
3) Präzisionsschraubendreher (Anm.: magnetisierter Schraubendreher ist von Vorteil)
4) kleiner Schlitzschraubendreher

Anm.: Folgende Hilfsmittel sind ebenfalls sehr hilfreich:
5) sauberes Fusselfreies Tuch
6) Isopropanol (Reinigungsalkohol)

Bild
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 19:51

Wenn man die Ausrüstung zusammen hat, kann die Arbeit beginnen:
(Anm.: vorher erden und Akku & Netzteil entfernen)
Drehe den Laptop um und entferne die Schrauben der Serviceklappe mit dem Präzisionsschraubendreher. Es empfiehlt sich, die Schrauben in einem Becher oder ähnlichem aufzubewahren. Entferne die Serviceklappe. Sollte sie festklemmen heble sie mit dem Schlitzschraubendreher auf.

Bild
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 19:53

Wenn die Serviceklappe entfernst ist, muss das Kühlsystem demontiert werden um an den Prozessor zu gelangen. Den Lüfter zu entfernen ist ziemlich einfach, da er nur mit zwei kleinen Schrauben befestigt ist.
Sollte der Lüfter auch nach Entfernen der Schrauben noch festsitzen, hilft es, ein wenig an ihm zu wackeln (nicht zu stark).

Bild
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 19:55

Ist der Lüfter entfernt, muss die Heatpipe entfernt werden um an den Prozessor zu gelangen. Bei dieser Gelegenheit empfiehlt es sich, die Heatpipe von Staub zu befreien.
Um die Heatpipe zu entfernen müssen drei Schrauben gelöst werden. Die Heatpipe kann dan durch leichtes Wackeln entfernt werden.

Bild
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 19:56

Nun liegt der Prozessor frei und kann entfernt werden. Dazu muss der Verschlussmechanismus gelöst werden indem er mit dem Schlitzschraubendreher um 180° gegen den Uhrzeigersinn gedreht wird. Der Prozessor kann jetzt vorsichtig aus dem Sockel genommen werden. Dabei ist es wichtig, keinen der Pins zu berühren und ihn dann sicher zu verwahren. Für den Fall dass es mit dem neuen Prozessor Probleme gibt, kann der alte wieder ingesetzt werden.

Bild
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 19:57

Die Hälfte ist geschafft und es sollte jetzt etwa so aussehen.

Bild
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 19:59

Nun ist es Zeit, alles wieder zusammenzusetzen. Dazu werden der neue Prozessor und die Wärmeleitpaste benötigt. Achte darauf, dass der Prozessor anhand der Pins richtg ausgerichtet ist. Ist dies der Fall, sollte der Prozessor problemlos in den Sockel gleiten. Auch hier ist darauf zu achten, die Pins nicht zu berühren. Sitzt der Prozessor im Sockel, kann er fixiert werden, indem der Verschlussmechanismus um 180° im Uhrzeigersinn gedreht wird.

Jetzt kommt die Wärmeleitpaste ins Spiel. Es wird nur ein kleiner Tropfen davon benötigt, denn der Pentium M hat nur eine sehr kleine Oberfläche zur Wärmeableitung in der Mitte der Metallfläche. Die Paste muss nicht verteilt werden, denn dies wird später durch den Druck der Heatpipe erledigt. Nun sollte das alte Wärmeleitpad von der Heatpipe entfernt werden. Dazu nimmt man am besten ein sauberes, fusselfreies Tuch und etwas Isopropanol (Reinigungsalkohol).

Anm.: Hier gibt es eine Anleitung zur Anwendung einer anderen Wärmeleitpaste:
http://www.arcticsilver.com/arctic_silver_instructions.htm
Diese Anleitung kann auch für andere Prozessoren und Wärmeleitpasten verwendet werden.

Bild
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 20:00

Die Heatpipe wird jetzt genauso wieder montiert, wie sie demontiert wurde. Dabei ist aber darauf zu achten, die Wärmeleitpaste nicht vom Prozessor zu wischen. Versuche, die Heatpipe während der Montage so ruhig und genau wie möglich über dem Prozessor zu halten. Ist die Heatpipe richtig platziert, befestige sie wieder mit den drei Schrauben. Ziehe die Schrauben fest, aber nicht zu fest an, um sie nicht zu überdrehen oder das Mainboard zu beschädigen.

Bild
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 20:02

Platziere den Lüfter wieder an seiner ursprünglichen Position und befestige ihn wieder mit den beiden Schrauben.

Bild
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 20:02

Setzte die Serviceklappe wieder ein bis sie einrastet und befestige sie mit den Schrauben.

Bild
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 20:04

Wenn der Prozessor ausgetauscht wurde und alles wieder zusammengesetzt ist, ist es Zeit den Laptop zu starten und das Ergebnis zu überprüfen.

Unter Windows XP wird der Prozessor als 1,7GHz Pentium M erkannt. Klicke dazu mit der rechten Maustaste auf den Arbeitsplatz und wähle Eigenschaften.

Bild

Wie nach jeder Arbeit am Kühlsystem sollte man nun für einige Zeit die Temperatur im Auge behalten. Es gibt mehrere Programme um das zu tun. Eines davon ist Notebook Hardware Control (NHC).
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: How-To: V2030 Prozessor Upgrade Tutorial

Beitragvon hikaru » 21.12.2008 20:13

Anm.: Im englischen Forum gab es mehrere Antworten auf dieses Tutorial, in denen andere User berichteten, dass sie nach dem Upgrade nur eine Taktfrequenz von 600MHz hatten. v2030 hat daraufhin folgendes Update verfasst in dem er gleichzeitig die Spannung des Prozessors gesenkt hat(Undervolting). Undervolting lässt sich auch bei baugleichen Prozessoren nicht 1:1 übertragen. Wer Instabilitäten feststellt oder gar nicht riskieren möchte, der sollte die Einstellungen zu Spannungen ignorieren und nur die Multilpier ändern.

Zum erreichen der vollen Taktrate wird ein Tool wie RMClock oder NHC benötigt.
Unter NHC wählt man im "CPU Speed"-Reiter die "Max. Performance"-Option in der Combobox neben dem Steckersymbol.

Bild

Danach wählt man den "Voltage"-Reiter aus und aktiviert die Checkbox neben den Multipliern 6 und 17. v2030 hat die Spannung für Multiplier 6 auf 0.972V und für Multiplier 17 auf 1.020V eingestellt. Er berichtet von einem stabilen Betrieb, ohne dies jedoch überprüft zu haben (z.B. mit Prime95).

Bild

Der Prozessor sollte im Netztbetrieb nun mit 1,7GHz und im Akkubetrieb mit 600MHz laufen.
Als nächstes sollte nun das Notebook neu gestartet werden und die neuen Einstellungen in NHC unter dem "STATUS"-Reiter überprüft werden.

Bild

P.S.: Die Celeron M und Pentium M-Prozessoren eignen sich gut zum Übertakten, der Pinmod funktioniert im V2030 jedoch nicht, da das BIOS diesen nicht unterstützt.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3745
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron