amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Anleitung Festplattenupgrade

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

Anleitung Festplattenupgrade

Beitragvon JoKo » 22.12.2008 07:37

Hallo an alle!
Als rel. Unkundiger möchte ich die Festplatte meines M6453G (S-ATA 40GB) austauschen und vergrößern. Ich weiss wo sie sitzt und komme gut dran. Hab eine neue mit 120 GB und einen Adapter, um die neue HDD über USB ans Laptop anzuschliessen. Könnte ich dann von der alten HDD, welche nicht partitioniert ist ein Image oder eine Kopie z.B. mit Paragon drive backup oder Paragon Partition manager auf die neue spielen, diese dann einbauen und mit der XP-Recovery-CD starten? Ist es wichtig, ob ich eine Kopie, ein Image oder ein Duplikat der alten auf die neue spiele ? Natürlich möchte ich, dass hinterher alles so wie vorher läuft, nur dass die FP größer ist. Konnte ich mich verständlich machen?
Schöne Weihnachtstage und guten Rutsch.
Gruß JoKo
mir gehört ein Amilo M6453G und ein M1437G
JoKo
 
Beiträge: 27
Registriert: 27.12.2005 16:37

Re: Anleitung Festplattenupgrade

Beitragvon hikaru » 22.12.2008 08:45

Prinzipiell kannst du mit einer geklonten Festplatte gleich weiterarbeiten, ohne etwas ändern zu müssen. Das habe ich auch schon mehrfach gemacht.

Die Paragon-Produkte kenne ich nicht, daher weiß ich nicht, was der Unterschied zwischen einer "Kopie", einem "Image" und einem "Duplikat" ist. Ich würde das "Image" wählen, denn es ist der allgemeingültige Begriff für 1:1-Kopien und vielleicht hält sich auch Paragon daran.

Hinterher wirst du feststellen, dass von deiner 120GB-Festplatte nur 40GB partitioniert und formatiert sind. Es ist schließlich eine Kopie deiner alten Platte. Du musst dann entweder eine neue Partition für den Rest anlegen oder die vorhandene vergrößern. Das kann Paragon sicher auch, sowas ist aber immer mit gewissen Risiken verbunden und du solltest deine alte Festplatte noch eine Weile als Reserve bereit halten, bis du dir sicher bist, dass beim Vergrößern der Partition(en) auf der neuen Festplatte nichts schief ging.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3761
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Anleitung Festplattenupgrade

Beitragvon notebucker » 22.12.2008 10:02

Hallo,

die begriffliche Nomenklatur sehe ich anders:
Als Image wird ein Datei bezeichnet, die entsteht, nachdem man mit einem entsprechenden Spezialprogramm z.B. den Inhalt einer kompletten Festplatte zum Zwecke einer dauerhaften oder nur zwischenzeitlichen Sicherung auf eine zweite Hd übertragen hat, oder - anderes Beispiel - die erste Partition ( C: ) einer Hd auf eine hintere Partition (z.B. E:) übertragen hat. Verwendet man dasselbe, ursprüngliche Quell-Medium (die Hd, von der alles stammt), kann man so später - z.B. nach dem üblichen Windows-Crash - mithilfe des Images die Hd ruck-zuck wieder in den ursprünglichen Zustand versetzen. Ob das Imageprogramm es zuläßt, so auch andere Hds zu bearbeiten, ist zwar sehr wahrscheinlich, sollte aber schon der Anleitung entnommen werden.
Will man - wie hier - von vornherein keine Datensicherung durchführen, sondern eine Hd klonen, ist ein Beispiel für begriffliche Bezeichnung das Wort von "duplizieren" oder auch "klonen", natürlich auch "kopieren" angebracht. So kenne ich das u.a. von "Acronis" her.
Das Verfahren des "Duplizierens" hat zwei Vorteile:- Zum einen wird nur ein einziger (Transfer-) Vorgang benötigt, und zum anderen ist es (fast) wurscht, wie groß die Zielplatte ist (darf natürlich nicht kleiner als Datenmenge sein). Bei dem entsprechenden Programm von "Acronis", das nun fatalerweise "True Image xx" heißt, mit dem hier benötigten Teilprogramm "Duplikat erzeugen", gibt es mehrere Möglichkeiten, die Partitionierung zu ändern, sowohl in der Zahl als auch in der Größe. Das soll jetzt keine Reklame sein, aber immerhin andeuten, dass mit diesem Programm ein sehr praxisgerechtes Arbeiten möglich ist. Im Zweifelsfall hilft ein Blick in das Handbuch, welches Programm/ welches Unterprogramm denn nun gebraucht wird. :lol:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Anleitung Festplattenupgrade

Beitragvon hikaru » 22.12.2008 23:37

Inhaltlich stimme ich dir voll zu. Ein Image (wörtlich "Abbild") ist aber allgemein ein Begriff für eine bit- bzw. bytegetreue Kopie (je nach Verfahren; im Ergebnis ohnehin identisch) eines Mediums unabhängig vom späteren Verwendungszweck. Das ist auch erstmal unabhängig von Begriffen wie "Datei", denn ich muss das Image nicht in einem Dateisystem ablegen, sondern kann es auch roh als Stream auf ein anderes Medium übertragen (wie beim Klonen von Festplatten).
Ein "Image" im ursprünglicxhen Sinn ist also nichts Besonderes oder Kompliziertes. Dass dafür unter Windows Spezialprogramme nötig sind ist dem Betriebssystem geschuldet, stellt aber unter den meisten anderen Systemen eine Basisfunktionalität dar (wie auch das Kopieren von Dateien auf Dateisystemebene).

Wie gesagt, ich kenne Paragon nicht und auch bei Acronis muss ich ehrlich zugeben, dass ich es nicht näher kenne. Was diese mit ihren unterschiedlichen Begriffen bezeichnen, kann ich also nicht beurteilen. Letztendlich sollte es aber immer darauf hinauslaufen ein Image (im hier skizzierten Sinn) von einem Ort zum anderen zu übertragen. Dabei werden evtl. gewisse Optimierungen (z.B. Komprimierung) verwendet, um die Datenmenge zu reduzieren. Diese komprimierten Strukturen sind keine Images mehr im eigentlichen Sinn, aber an solchen Begrifflichkeiten möchte ich mich eigentlich gar nicht aufhängen.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3761
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Anleitung Festplattenupgrade

Beitragvon JoKo » 23.12.2008 16:03

Danke allen, die mir mit ihren Antworten geholfen haben!
Schöne Weihnachtstage.
Gruß
JoKo
mir gehört ein Amilo M6453G und ein M1437G
JoKo
 
Beiträge: 27
Registriert: 27.12.2005 16:37


Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste