amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo 1437G TV-Out kein Bild

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Amilo 1437G TV-Out kein Bild

Beitragvon MISTER_L » 18.07.2005 22:32

Hallo zusammen,

wollte gestern einen Fernseher ans TV-Out anschließen, aber leider kam kein Bild zustande, Ton wurde übertragen. Woran könnte es liegen, bei den Einstellungen der Grafikkarte (Radeon X700) war die Schaltfläche für TV inaktiv.

greetz,
MISTER_L
MISTER_L
 
Beiträge: 58
Registriert: 18.07.2005 22:27

Beitragvon aspettl » 18.07.2005 22:44

Hallo

Wenn die Schaltfläche inaktiv ist, dann wurde der Fernseher nicht erkannt und somit der TV-Ausgang nicht aktiviert. Bei so einem Problem würde ich die Omega-Treiber installieren und dort die Funktion "Erkennung erzwingen" benutzen. (Obwohl man es mit den Originaltreibern bestimmt auch hinbekommen kann.)

Sollte es immer noch nicht gehen, lese dir erstmal die vorhandenen Threads im Forum betreffs TV-Out durch.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon MISTER_L » 18.07.2005 22:55

Thx für die schnelle Antwort, dann werd ich mal die Variante mit den Omega Treibern ausprobieren. Hab das Notebook zur Zeit nicht zur Hand, aber werd nochmal darauf zurückkommen. Prinzipiell müsste es egal sein, ob ich per s-video in den Fernseher reingehe oder mit einem Cinch-Adapter?

greetz
MISTER_L
MISTER_L
 
Beiträge: 58
Registriert: 18.07.2005 22:27

Beitragvon 1101011 » 19.07.2005 13:11

bei den ATI Treiber gibts die Option auch
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon MISTER_L » 19.07.2005 15:08

Worin liegen eigentlich die Unterschiede zwischen den Original ATI Treibern und den Omega Treibern? Soweit ich in Erfahrung gebracht habe, sind mit den Omega Treibern mehr Einstellungen (zB Overclocking) möglich. Sind sie auch von der Stabilität her genauso gut wie die Catalyst Treiber von ATI? Ich hatte bisher nur Grafikchips von Nvidia, bin sozusagen noch ATI-Newbie *g*
MISTER_L
 
Beiträge: 58
Registriert: 18.07.2005 22:27

Beitragvon MISTER_L » 19.07.2005 23:43

So, seit die Omega-Treiber installiert sind, finden sich unter den erweiterten Einstellungen keine ATI-Reiter mehr, mit den Standard-Treibern waren diese schon vorhanden.
MISTER_L
 
Beiträge: 58
Registriert: 18.07.2005 22:27

Beitragvon 1101011 » 20.07.2005 10:45

Hat du das ATI Controll Pannel vorher deinstalliert, so wies
beim 1. Feld von den Omega Treiber beim Setup steht ?


Die Omega Treiber sind gemoddete ATI Treiber.
Im Grunde sind sie also genau das gleiche, und können auch nicht viel mehr oder weniger.

Aber sie sind halt ein wenig angepasst, so dass die Karte zum Beispiel sauberer rendert statt voll auf Leistung zu gehen
(was alle Grafikkarternherstller gerne machen um in Benchmarks oben zu stehen)
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon MISTER_L » 20.07.2005 17:38

Beim ersten Mal hab ichs nicht gemacht, aber auch beim 2.Mal kommen keine erweiterten ATI-Einstellungen. Der Shortcut (ATI Control Panel) am Desktop, der von Omega erstellt wird, funzt ebenfalls nicht, er findet die Datei nicht.
MISTER_L
 
Beiträge: 58
Registriert: 18.07.2005 22:27

Beitragvon MISTER_L » 20.07.2005 17:52

So, auch der Original Catalyst Treiber für mobile Radeon Chips lässt keine Aktualisierung zu. Ich soll mich an meinen Notebook Hersteller wenden...
MISTER_L
 
Beiträge: 58
Registriert: 18.07.2005 22:27

Beitragvon 1101011 » 21.07.2005 12:39

du musst die Treiber aber doch deinstallieren und komplett neu installieren können ?
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon MISTER_L » 21.07.2005 12:48

Ja, aber es ist nur mit den mitgelieferten Treibern möglich, diese funktionieren im Prinzip einwandfrei, das ATI Control Panel wird ebenfalls mitinstalliert, wenns nach mir geht, muss eh kein Treiber-Update her. Der Treiber stammt vom April 2005, also noch relativ neu. Mein Problem ist weiterhin der TV-Out, der kein Bild liefert.
MISTER_L
 
Beiträge: 58
Registriert: 18.07.2005 22:27

Beitragvon Obelix » 21.07.2005 18:13

versuch es doch mal anhand der Anleitung
Obelix
 

Beitragvon MISTER_L » 21.07.2005 18:39

Danke für den Tipp, aber ich kenn diese Anleitung auch schon, bei mir ist die Schaltfläche für den TV inaktiv (siehe 3. Bild auf der 1. Seite von deiner Anleitung), d.h. es schaut so aus wie die Schaltflächen "Monitor" und "FPD".
MISTER_L
 
Beiträge: 58
Registriert: 18.07.2005 22:27

Beitragvon Amilo1437g » 12.08.2005 09:59

hallo, ich habe genau das gleiche problem. notebook will fernseher nicht erkennen. ich habe das s-video kabel in verdacht. bei meinem alten dell war es genau so! ich musste extra von dell ein s-video kabel ordern damit es ging! ist es evtl. bei fujitsu-siemens genauso? wer hat tv-out am laufen mit dem amilo 1437g? derjenige könnte ja mal sagen welches kabel er verwendet... hersteller etc.
Amilo1437g
 
Beiträge: 157
Registriert: 25.07.2005 20:55
Notebook:
  • 1437G

Beitragvon $noop » 29.09.2005 06:27

ich hab eins ,sorry weis aber nicht von welcher marke und es funktioniert auch einwandfrei,habs aus krefeld mediamarkt,hasse schonmal verucht unter graka einstellung unter "anzeige",da kannse fernseher signal ein und aus schalten
FS Amilo M1437G
Pentium m 2Ghz,1GB DDR-ram,ATI X700,80GB-HDD,W-Lan,

Pablo Escobar$$$
El Mahiko
$noop
 
Beiträge: 56
Registriert: 21.09.2005 08:15
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron