amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M3438G: Display und externer Bildschirm schwarz

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Amilo M3438G: Display und externer Bildschirm schwarz

Beitragvon King_Bee » 11.01.2009 19:09

Hi Leute,

nach einer gewissen Recherche in diesem Forum zum o. g. Problem und keiner eindeutigen Lösung,
hab ich mich entschlossen mal schnell mein Problem zu schildern. Vielleicht gibts ja neueste Erkenntnisse.

Hab nen Amilo 3438G. Garantie ist abgelaufen.
Seit letzter Woche folgendes Problem:
Hab mich abgemeldet und Windows XP ist in diesen Modus gefahren, wo man die Benutzer auswählen kann.
Laptop stand dann unbeobachtet rum.
Als ich nach ner Weile wiederkam war die Kiste im Schlaf-Modus; Display da logischerweise schwarz.
doch als ich den ON/OFF-Knop drücke um die Kiste wieder zu wecken bleibt das Dislpay schwarz :-((

Hab dann die Kiste mehrmals hoch und runtergefahren, aber Display bleibt schwarz.
Ansonsten scheint der Rechner aber sauber hochzufahren: man hört die Windows-Willkommens- bzw. Abmelde-Melodie.
Auch ein extern angeschlossener Bildschrim bleibt schwarz. Auch nachdem ich "Fn + F4" gedrückt habe.
Im Internet recherchiert und zu dem Schluss gekommen, dass die Grafikkarte defekt sein könnte.
Also ne gebrauchte besorgt (die angeblich auch funktioniert), eingebaut, aber wieder nur ein schwarzes Display!! :-((((

Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende! So, was ratet ihr mir nun?

Soll ich die Kiste jetzt (mit zuvor ausgebauten Festplatten) an den Fujitsu-Siemens-Service schicken (Bitronic Hardware Service GmbH)?
Was kostet da ein Kostenvoranschlag? Kann mir denken dass eine eventuelle Hardware-Reparatur zu teuer wird...
Wie kann ich im schlimmsten Fall die Daten der zwei eingebauten Festplatten retten (ich Depp, hab sie im Raid 0-Betrieb angesteuert, so dass die Daten nun auf zwei Festplatten verteilt sind....*arrgh*)?

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe!

Gruß,
King Bee
Hab mir jetzt ne gebrauchte Hab mir jetzt
King_Bee
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2009 18:51

Re: Amilo M3438G: Display und externer Bildschirm schwarz

Beitragvon littlebastard » 11.01.2009 21:56

kauf dir ein anderes laptop, kommt billiger als das ding zu bitronic zur reparatur zu geben......
littlebastard
 
Beiträge: 753
Registriert: 13.09.2005 17:48
Notebook:
  • Amilo Xi 2550
  • Amilo Pa 2510

Re: Amilo M3438G: Display und externer Bildschirm schwarz

Beitragvon 6i6i » 12.01.2009 09:03

Da dein Rechner noch bootet könntest du mithilfe einer Linux LiveCD das NB starten und dann über Netzwerk die Daten kopieren. Müsstest du suchen welche Distribution dafür geeignet wäre. Eventuell hast du ja auch Windows Freigaben für deinen Rechner eingerichtet. Diese sollten schon vor dem anmelden bereit stehen. Von dort könntest du es auch kopieren. Ansonnsten musst du wohl nach einem anderen Rechner suchen das den gleichen bzw. ähnlichen Via SATA FakeRaid Chip besitzt. Eventuell lässt sich damit das Raid0 ansprechen.

Viel Glück
Benutzeravatar
6i6i
 
Beiträge: 233
Registriert: 19.09.2005 15:27
Notebook:
  • M3438g

Re: Amilo M3438G: Display und externer Bildschirm schwarz

Beitragvon notebucker » 12.01.2009 10:08

@ King_Bee

Ich vermute auch, dass die Graka hin ist. Zu prüfen wäre allerdings natürlich, ob es nicht zufällig den Inverter erwischt hat. Übrigens sollte man auch den berühmten Zufall mit einkalkulieren! Ein Fehler tritt auf, den man in Zusammenhang bringt mit der Handlung (Abmeldung), was in den allermeisten Fällen ja richtig ist. Aber es kann sehr wohl sein, dass der Zufall Regie führte, und sich just in diesem Augenblick etwas ganz anderes auch noch ereignete, z.B. Inverter-Defekt. Falls auf dieser Schiene nichts zu finden ist, wird es wie bei so vielen hier die Graka sein.
King_Bee hat geschrieben:Also ne gebrauchte besorgt (die angeblich auch funktioniert)

Das ist das alte Problem: Billig soll es sein und trotzdem ein guter Kauf. Ich vermute mal, Du hast die Karte über ein großes Auktionshaus gekauft, wie üblich ohne jede Form von (Übernahmen-) Garantie. Falls die Vermutung stimmt: Dort ist eine große Menge an Schrott unterwegs und die Ehrlichkeit etlicher ist schlicht den Namen nicht wert.
Dein NB halte ich für ein gutes Gerät, das würde ich nicht wegschmeißen wollen. Also wäre ich auch bereit, in diesem Katastrophenfall zu investieren. Eine offizielle Reparatur einer Graka wird so ab 400,- € über die Bühne gehen und ist vielen zu teuer. Es bleibt die Möglichkeit, das selbst zu machen u z.B. bei einem Vertrauenswürdigen zu kaufen.
Welche Graka hast Du denn nun verwendet? Wenn Du willst, kannst Du mir Deine "neue, gebrauchte" Graka zum Testen zu senden.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo M3438G: Display und externer Bildschirm schwarz

Beitragvon notebucker » 23.01.2009 14:21

@ King_Bee
King_Bee hat geschrieben:Gruß, King Bee, Hab mir jetzt ne gebrauchte ....

Dieses Zitat des etwas unvollständigen Grußes von KB war am 11.01.08, inzwischen ist einiges passiert. Die von King_Bee bei Ebay gekaufte Graka war bei der Ankunft schon defekt. Dass King_Bee selbst zu einem Defekt nichts beigetragen hatte, wurde in einem T-Gespräch deutlich. Dann hatte ich KB angeboten, die Ebaykarte zu testen. So wurde mir diese Karte zugesandt - eine GF6800, und weil es so schön war zudem seine eigene, orig., als defekt vermutete GF6800 ebenfalls. Beide erwiesen sich hier als defekt, das Übliche: NB startet u lädt Win, aber keinerlei Grafikausgabe.

Der Ebaykauf der gebrauchten GF6800 erwies sich als glasklarer Betrug :evil: . Schon nach dem Lesen des Auktionstextes wußte ich, dass da ein Stück Schrott auf die übliche Rückversicherungs-Masche für ganz viel Geld losgeschlagen worden war, der Test war überflüssig. Die Graka selbst war tatsächlich auch ohne Test als sehr sicher defekt zu erkennen. Die hatte einer dieser Volltrottel "gebacken", die glauben, sie müßten High-Tec-Gerät bei 250° C eine Stunde lang im Backofen lassen. :evil: Über das Vorgehen in diesem Fall wird noch beraten.
Die King_Bee gehörende Graka habe ich gerade selbst "gebacken", aber nach meiner Methode, die ich bislang erst einmal erprobt, aber gleich mit Erfolg ausgeführt hatte. Das wird genauer in einem anderen Thread beschrieben, den ich erst noch suchen muß (wird nachgetragen). Die Methode in Kürze: Kein Backofen, stattdessen eine temperatur-geregelte Heißluftpistole, zusätzliche Temp-Kontrolle über Multimeter mit Fühler, Zeit: 1 Minute u 30 Sekunden. Und wieder ein Erfolg! :lol: An dieser Stelle sei nochmal deutlich darauf hingewiesen, dass sehr sicher bei dieser Backmethode hochgiftige Ausdünstungen entstehen, also das Backmanöver nach Draußen verlegen, oder mindestens in einen Raum wie Vorflur ö.ä., in dem sich keine (anderen) Menschen aufhalten, ganz sicher keine Kinder u gut lüften.

Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo M3438G: Display und externer Bildschirm schwarz

Beitragvon King_Bee » 13.02.2009 13:28

Hallo Leute, aber vor allem, hallo notebucker!

Wollte mir an dieser Stelle nochmal die Zeit nehmen, den Thread "sauber" zu schließen und mich nochmal für die ausgesprochen großartige, fachkompetente und freundliche Hilfe von notebucker bedanken.

Ich bin zwar schon seit einiger Zeit in ein paar Foren unterwegs, und habe hie und da immer wieder freundliche Unterstützung, Tipps und Tricks etc. bekommen.
Aber die Unterstützung von notebucker hat mich doch erstaunt. Und das Schönste: Alles ist wieder gut - soll heißen, dass mein Laptop wieder funktioniert (Temperatur der GPU: max. 61°C; doofen RAID0-Betrieb deaktiviert und Festplatten "normal" angesteuert; Daten gesichert; Kohle von "bösem ebay-Händler" wieder bekommen *freu*).

An dieser Stelle noch mal Danke, auch für die Einbauanleitung einer fachgerechten Verlustleistungsabführung!!

Schönen Gruß,
King Bee :-))
King_Bee
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2009 18:51


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste