amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Pro V2000 + Suse 9.3 ... WLAN Problem

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Amilo Pro V2000 + Suse 9.3 ... WLAN Problem

Beitragvon Becksta » 21.07.2005 16:35

Hallo zusammen,

quäle mich schon seit einiger Zeit mit dem Thema WLAN unter Suse ab.

eth1 unassociated ESSID:"ndirekt" Nickname:"linux"
Mode:Managed Channel=0 Access Point: 00:00:00:00:00:00
Bit Rate=0 kb/s Tx-Power:off
Retry:on RTS thr:off Fragment thr:off
Encryption key:1F9A-8906-5F Security mode:open
Power Management:off
Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:0
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

Diese Einstellungen bekomme ich angezeigt, wenn ich als root "iwconfig" eingebe.
Warum krieg ich keine Verbindung ins netzwerk oder den Router.

Greetz
Becksta
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.07.2005 16:31
Wohnort: wiesbaden

Beitragvon nodh » 21.07.2005 17:00

Wie verbindest du dich denn?
mfg nodh
nodh
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 600
Registriert: 21.11.2004 15:38
Wohnort: Österreich
Notebook:
  • Amilo A 1630

Beitragvon pacitosys » 21.07.2005 17:05

Probiert mal mit Kinternet für ein "Hot-Spot" zu finden, und dort verbinden. (Vergessen Sie die wlan Schalter zu einmachen nicht !).
Amilo M3438
P-M 1,73GHz 1GB
80GB
Kein Windoof :-)
"Designed for Linux"
pacitosys
 
Beiträge: 14
Registriert: 08.07.2005 09:39

Beitragvon Becksta » 21.07.2005 17:25

hm. gute Frage wie ich mich verbinde... ;o)

nach dem Starten von Suse habe ich unten rechts das Symbol von "Kinternet". Die beiden Stecker sind auch zusammen, deshalb sieht es für mich so aus, als wenn ich ein verbindung habe.
Ich versteh es einfach nicht....

Das mit dem Hotspot versteh ich auch nicht... meinst du einfach scannen, nach verfügbaren netzen???
da kriege ich ausser meinen bestehenden nix angezeigt

Greetz
Becksta
Becksta
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.07.2005 16:31
Wohnort: wiesbaden

Beitragvon pacitosys » 21.07.2005 17:28

Ja, mit diese KInternet...

DU cans die Signalen scannen, und deine Hot-Spot zu binden....
Du must mit YaST auch die wlan mit DHCP konfigurieren.
Amilo M3438
P-M 1,73GHz 1GB
80GB
Kein Windoof :-)
"Designed for Linux"
pacitosys
 
Beiträge: 14
Registriert: 08.07.2005 09:39

Beitragvon Becksta » 21.07.2005 17:55

ich kein DHCP, sonder vergebe in meinem netzwerk die ip's statisch...
funktioniert auch reibungslos mit den gleich einstellungen unter windows...
ich komme da einfach nicht mehr mit....

muss ich vielleicht weitere angeben machen???
schaut vielleicht nochmal weiter oben bei den ergebnisse von "iwconfig"...

greetz
becksta
Becksta
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.07.2005 16:31
Wohnort: wiesbaden

Beitragvon Becksta » 21.07.2005 18:57

hm... also ich hab jetzt mal auf dhcp umgestellt und prompt stellt er eine verbindung her.
allerdings verliert diese "Kinternet" auch sofort wieder. sehe kurz die beiden verbundenen stecker und danach ausschließlich den blitz.

noch ein anderes problem:
wasmuss ich tun, damit die wlan karte automatisch beim systemstart aktiviert wird??? ich muss jedesmal einmal mit yast konfigurieren, damit die aktiv wird.
habe da auch hinterlegt, das er sich direkt mithochfahren soll...
klappt aber nicht..
was kann man da machen....???

merkt man eigentlich, das ich ein totaler linux newbie bin??? :D

greetz
becksta
Becksta
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.07.2005 16:31
Wohnort: wiesbaden

Beitragvon Becksta » 25.07.2005 13:39

*nochmalhochhohl*

wäre schön, wenn mir mit meinem Problem vielleicht jemand helfen kann...
ist kein schönes gefühl, so kurz vorm ziel doch wieder steckenzubleiben...

greetz
Becksta
Becksta
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.07.2005 16:31
Wohnort: wiesbaden

Beitragvon Zaunmayrchris » 25.07.2005 17:35

Becksta hat geschrieben:hm... also ich hab jetzt mal auf dhcp umgestellt und prompt stellt er eine verbindung her.
allerdings verliert diese "Kinternet" auch sofort wieder. sehe kurz die beiden verbundenen stecker und danach ausschließlich den blitz.

(verwendest du eine verschlüsselung wep/wap?? - die hab ich nämlich auch noch nicht hinbekommen :( )

EDIT: lese gerade folgendes in deinem post:
"Encryption key:1F9A-8906-5F Security mode:open"
falls dieses "Security mode:open" bedeutet dass du keine verschlüsselung verwendest dann gib auch keinen key ein!(sonst funktioniert es nicht) falls das irgenwas anderes heißt und du verschlüsselung verwendest dann kann ich dir auch nicht helfen :-(
btw: was gibt den der befehl "rcnetwork restart" aus??

kinternet kenn ich nicht; ich stelle einfach so meine netztwerkverbindung her:
als root anmelden (einfach "su" in eine konsole eingeben)
"rcnetwork start" (oder restart)
zum beenden "rcnetwork stop"

Becksta hat geschrieben:noch ein anderes problem:
wasmuss ich tun, damit die wlan karte automatisch beim systemstart aktiviert wird??? ich muss jedesmal einmal mit yast konfigurieren, damit die aktiv wird.
habe da auch hinterlegt, das er sich direkt mithochfahren soll...
klappt aber nicht..
was kann man da machen....???


schau dir mal in /etc/sysconfig/network die datei an die bei mir "ifcfg-wlan-bus-pci-0000:02:01.0" heißt (ich nehme an bei dir heißt sie gleich oder ähnlich)
dort stelle bei STARTMODE den paramenter auf 'onboot' ( STARTMODE='onboot' - also)

die ganze datei sieht bei mir so aus:
Code: Alles auswählen
BOOTPROTO='dhcp'
MTU=''
REMOTE_IPADDR=''
STARTMODE='onboot'
UNIQUE='GA8e.9LS7U1W0872'
USERCONTROL='no'
WIRELESS_AP=''
WIRELESS_AUTH_MODE='open'
WIRELESS_BITRATE='auto'
WIRELESS_CHANNEL=''
WIRELESS_DEFAULT_KEY='0'
WIRELESS_ESSID='linksys'
WIRELESS_FREQUENCY=''
WIRELESS_KEY=''
WIRELESS_KEY_0=''
WIRELESS_KEY_1=''
WIRELESS_KEY_2=''
WIRELESS_KEY_3=''
WIRELESS_KEY_LENGTH='128'
WIRELESS_MODE='Managed'
WIRELESS_NICK=''
WIRELESS_NWID=''
WIRELESS_POWER='yes'
WIRELESS_WPA_PSK=''
_nm_name='bus-pci-0000:02:01.0'
DHCLIENT_PRIMARY_DEVICE='yes'


bei iwconfig kommt bei mir folgendes:

Code: Alles auswählen
eth1      ieee 802.11g  ESSID:"linksys"  Nickname:"linux"
          Mode:Managed  Frequency:2.462 GHz  Access Point: 00:12:17:CC:E5:89   
          Bit Rate=54 Mb/s   
          RTS thr:off   
          Encryption key:off
          Power Management:off
          Link Quality=88/100  Signal level=-58 dBm  Noise level=-256 dBm
          Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
          Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:2938



welche w-lan karte hast du eigentlich? bei mir sagt yast das ich eine "Intel PRO/Wireless 2200BG" habe (nehme mal an du hast die selbe)

naja vllt konnte ich dir mit meinen konfigurationen und meiner vorgehensweise ja etw helfen....

cu
CHristoph
Zaunmayrchris
 

Beitragvon Becksta » 25.07.2005 20:22

vielen dank für die ausfürliche hilfestellung...
ich werde deine tips gleich mal umsetzen...
habe eine wep verschlüsselung hinterlegt, das sollte also so richtig sein.

mal schauen, was die restlichen befehle so machen... hehe


greetz
becksta
Becksta
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.07.2005 16:31
Wohnort: wiesbaden

Beitragvon Zaunmayrchris » 25.07.2005 21:37

Becksta hat geschrieben:habe eine wep verschlüsselung hinterlegt, das sollte also so richtig sein.

wie gesagt: bei mir funktioniert WEP nicht :( allerdings habe ich auch nur suse 9.2; und soweit ich weiß ist lässt sich WEP unter suse9.2 aufwärts sicher machen nur da ich a eigentlich keine verschlüsselung brauche (wohne wirklich am arsc* der welt) mach ich mir nicht die arbeit WEP unter linux zum laufen zu kriegen.

(probier vllt mal obs überhaut ohne verschlüsselung funktioniert)

cu
CHristoph

EDIT:
hast du in yast das paket das bei mir (wie gesagt suse 9.2) ipw-firmware (Firmware for Intel PRO/Wireless WLAN card) heißt installiert? könnte vllt auch helfen.
du kannst die auch die neuesten treiber von http://ipw2200.sourceforge.net/#downloads holen
(aber achtung: "Stable versions can be identified by the last digit of the version number being a 0 (zero). All other releases are development snapshots.")

schau weiters mal was das programm "kwifimanager" so sagt. (falls noch nicht installiert: bekommst du glaub ich in yast über das paket "kdenetwork3-wireless" [wenn du nicht kde verwendest weiß ich nicht ob es funktioniert])

EDIT2:
schalte mal deine lan karte in yast ab (bei 9.2 gabs da probleme mit 2 netzwerkkarten.... wenn du beide brauchst kann ich mal schaun wie ich damals das problem löste...)
EDIT2.1: (hoffentnlich sind so viele edits in einem post erlaubt :D)
http://portal.suse.com/sdb/de/2002/10/m ... lient.html <-- dort wird beschrieben wie man mehrere netzwerkkarten gleichzeitig aktivieren kann (weiß aber nicht ob man das in suse 9.3 noch immer machen muss (in 9.2 wars noch so)

EDIT3:
dürfte zwar laut deiner "iwconfig" nicht funktioniern, aber probiern kann manns:
pinge mal deinen router an:
in der konsole einfach:
ping IPderWlanRouters

(z.B.: ping 192.168.1.1)
Zaunmayrchris
 

Beitragvon Zaunmayrchris » 26.07.2005 01:44

noch ne frage:
hast du 128bittiges WEP oder 64??
aslo ich hab bei mir jetzt noch mal WEP (64 bit) ausprobiert und siehe das: es funktioniert ja!
hab einfach beim rooter die verschlüsselung WEP gewählt; dann musste ich eine passphrase eingeben (hab ich zaunmayr genommen) und dann bekam ich vier schlüssel:
einen (den ersten denn den hab ich dem router "gesagt" soll er verwenden oder so) hab ich dann in yast2 als "gemeinsamer schlüssel" als hexadezimal in der form: "4D40AE41E6" eingegeben. (ohne " " natürlich :) )

und siehe das es funktionierte!

wie stellst du WEP bei deinem router ein?
welche form hat dein key?

cu
CHristoph
meine /etc/sysconfig/network/ifcfg-wlan-bus-pci-0000:02:01.0 sieht jetzt so aus
(der punkt "WIRELESS_KEY_LENGTH='128'" stimmt zwar meines erachtens nicht da er bei mir ja nur 64bit hat aber naja funktioniern tuts)
Code: Alles auswählen
BOOTPROTO='dhcp'
MTU=''
REMOTE_IPADDR=''
STARTMODE='auto'
UNIQUE='GA8e.9LS7U1W0872'
USERCONTROL='no'
WIRELESS_AP=''
WIRELESS_AUTH_MODE='sharedkey'
WIRELESS_BITRATE='auto'
WIRELESS_CHANNEL=''
WIRELESS_DEFAULT_KEY='0'
WIRELESS_ESSID='linksys'
WIRELESS_FREQUENCY=''
WIRELESS_KEY=''
WIRELESS_KEY_0='4D40AE41E6'
WIRELESS_KEY_1=''
WIRELESS_KEY_2=''
WIRELESS_KEY_3=''
WIRELESS_KEY_LENGTH='128'
WIRELESS_MODE='Managed'
WIRELESS_NICK=''
WIRELESS_NWID=''
WIRELESS_POWER='yes'
WIRELESS_WPA_PSK=''
_nm_name='bus-pci-0000:02:01.0'
DHCLIENT_PRIMARY_DEVICE='yes


ps.:
bei iwconfig steht bei mir:
"Encryption key:4D40-AE41-E6 Security mode:restricted"

bei dir steht doch Security mode:open oder (bist du sicher das du in yast "gemeinsamer schlüssel" (oder wie das heißt) gewählt hast)

und noch eine möglich fehlerquelle: (mir ist zurzeit etwas fad...)
bist du auch in der gruppe "dailout" (kannst in yast nachschaun bei "benutzer berarbeiten und anlgegn oder so") ich glaub in der muss man für deine zwecke sein. [weiß wer mit welcher variablen man in der bash rauskriegt bei welchen gruppen man ist. ich dachte mir immer $GROUPS aber das is es nicht]
Zaunmayrchris
 

Beitragvon Becksta » 26.07.2005 13:03

hey....

vielen vielen dank für die mühen...
hatte leider noch keine gelegenheit, deine ratschläge zu testen...
gebe ein feedback, sobald ich es nochmal versucht habe...

greetz
becksta
Becksta
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.07.2005 16:31
Wohnort: wiesbaden

Beitragvon Becksta » 26.07.2005 14:57

so.... habe jetzt nochmal einige sachen versucht:

1. habe den parameter in der sysconfig/network auf autoboot gestellt.
der gewünschte effekt bleibt jedoch aus. mus jedes mal die yast
netzwerkerkennung laufen lassen. danach beginnt die wlan led am nb zu leuchten.
2. der befehl "rcnetwork start" funzt auch erst nach1. und bringt eine fehlermeldung, danach geht es auch nicht besser....

3. im angefügten screenshot hab ich mal alles geöffnet, was meiner meinung nach sinn macht. denke, dass ich jetzt schon fast am ziel bin.
allerdings krieg ich beim pingen immer die rückmeldung "network ist not reachable" (egal ob mit oder ohne su, falls das eine rolle spielt)

na ja.... ich bleib weiter am ball....

greetz
becksta
Dateianhänge
Bildschirmphoto2.png
und hier nochmal eine fehlermeldung von
rcnetwork start
(14.51 KiB) 371-mal heruntergeladen
Bildschirmphoto1.png
mein kde desktop mit den entsprechenden wlan tools
(121.61 KiB) 365-mal heruntergeladen
Becksta
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.07.2005 16:31
Wohnort: wiesbaden

Beitragvon Zaunmayrchris » 26.07.2005 16:42

seas
erstmal: bitte poste konsolen-ausgaben nicht mehr als screenshot! :? :!:

bei dir sagt "rcnetwork restart" dass du eine
"Intel Corp. PRO/Wireless LAN 2100 3B Mini PCI Adapter rev04" hast (<-- das musste ich jetzt alles per hand eingeben :( )
unter
http://www.zdnet.de/mobile/guides/centr ... 960,00.htm
fand ich jedoch dass im "Amilo Pro V2000" eine
"WLAN 802.11b/g; Intel Pro 2200GB" ist.
bei mir sagt ja "rcnetwork restart" auch "device: Intel Corp. PRO/Wireless 2200BG (rev 05)". vllt musst du erst das richtige gerät in yast2 wählen (bei netzwerkkonfiguraktion oder so)
hast du schon kwifimanager ausprobiert (da kann man auch ein wenig mit gui konfiguriern :wink: )

was du auch probieren kannst: erstmal versuchen in yast die richtige karte einzustellen (du müsstest wie gesagt eine "Intel Corp. PRO/Wireless 2200BG" haben und nicht eine "PRO/Wireless LAN 2100 3B irgendwas") dann deine "/etc/sysconfig/network/ifcfg-wlan-bus-pci-...." mit der meinen (habe ich oben gepostet) ersetzen. !!ACHTUNG!! wenn du dass machst sichere deine eigene datei unbedingt !!!vorher!!! wo anders!! natürlich musst dann noch deinen eigenen SSID und deinen WEP key eingeben (klar :D) !!verwende die datei die ich als letztes gepostet habe, denn da habe ich auch schon WEP drinnen!! eventuell ist es auch gut wenn du meine datei vorher mal mit deiner vergleichst; vllt ist die in suse 9.3 ja schon wieder ganz anders {werde wlan mit WEP heute mal mit einer suse9.3 live dvd ausprobiern ....} aber wenn sie gleich strukturiert sind würde ich kopieren empfehlen nicht abschreiben - dabei passieren immer unauffindbare fehler)

Becksta hat geschrieben:1. habe den parameter in der sysconfig/network auf autoboot gestellt.
der gewünschte effekt bleibt jedoch aus. mus jedes mal die yast
netzwerkerkennung laufen lassen. danach beginnt die wlan led am nb zu leuchten.


erstens solltest du nicht autoboot sondern onboot schreiben; zweitens vllt solltest du sowieso besser nur 'auto' schreiben :D (probier beides) drittens: solchen lichtern am notebook darf man nicht immer vertrauen unter linux, die werden manchmal nicht richtig unterstütz :( (sollte man dieses led und damit die wlan karte nicht mit irgendeine tastenkombination einschalten können {bei mir ist es z.b.: FN+F1})

Becksta hat geschrieben: 2. der befehl "rcnetwork start" funzt auch erst nach1. und bringt eine fehlermeldung, danach geht es auch nicht besser....

nimm vllt besser "rcnetwork restart" (denn was ist wenn da schon was läuft? - dann funktioniert start alleine vllt nicht so ganz - weiß auch nicht genau.)
was heißt "der befehl "rcnetwork start" funzt auch erst nach1" was wird den ausgegeben wenn du punkt 1 vorher nicht ausführst?

Becksta hat geschrieben:3. ... denke, dass ich jetzt schon fast am ziel bin.....

na ja.... ich bleib weiter am ball....

^gute (richtige) einstellung! und wenns erst mal alles läuft dann läufts und läufts und läufts und läufts und läufts ...

cu
CHristoph

ps.: (is nicht schon wieder ein EDIT :D )
poste dein problem vllt mal in einem reinen linuxforum (ich kann www.linuxforen.de empfehlen)
vergiss nicht eine genaue problembeschreibung (finde noch heraus welche wlan-karte du hast - müsste in einem handbuch von amilo oder so stehn [vertrau keinen werbeprospekten usw])
am besten (denke ich zumindest - vllt bekommst du auch die antwort das die angaben gar nichts bringen :D ) mit deiner "/etc/sysconfig/network/ifcfg-wlan-bus-pci-0000...." der ausgabe von "rcnetwork restart" und von "iwconfig". auch solltest du beschreiben wie du versuchst dein wlan zu starten!

so jetzt aber EDIT:
schau mal bei deinem router ob er deinen linux laptop schon findet (so nach "rcnetwork restart"). müsstest irgnedow beim router-einstellung-tool (ich nenns mal so :D - meistens/immer stellt man die ja einfach über einen browser ein indem man die router ip eingibt) unter DHCP - clients - list oder DHCP Active IP Table oder so finden. welchen router hast du eingenlich (sry falls ich es überlesen habe)
Zaunmayrchris
 

Nächste

Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste