amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon otisbe » 22.02.2009 16:49

Hi @
da ich mal OpenSUSE testen wollte auf meinem notebook, da ich es eh nur zum "arbeiten" brauche und NICHT zum spielen, dafür gibts ja konsolen oder gaming pc's/notebook's.
ich habe mir gestern die live cd's (kde/gnome) von OpenSUSE runtergeladen und gebrannt, habs gestartet, hat auto. von cd gebootet, sprache ausgewählt und live cd gestartet, dann kommt der ladebildschirm von OpenSUSE und nix passiert :(
woran kann es liegen? hat OS vllt probleme mit den sata platten?!

mfg
otisbe
 
Beiträge: 11
Registriert: 19.02.2009 07:05

Re: OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon hikaru » 22.02.2009 17:59

Das Xa 2529 mag Linux nicht. Schuld ist das DVD-Laufwerk. OpenSuse 11.0 bzw. 11.1 wirst du momentan nur als Netzwerkinstallation rauf bekommen.
Für näheres Schau dir mal diesen Thread an (besonders den Beitrag von Ritschie):
https://www.amilo-forum.de/topic,23710,-Xa-2529-keine-Dirstribution-funktioniert.html

Sidux ist die einzige Distribution die jetzt schon problemlos gehen dürfte. Demnächst kommen die neuen Versionen von Ubuntu und Fedora dazu. Vielleicht klappt es auch mit Suse 11.2, wenn es kommt.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon otisbe » 22.02.2009 19:58

hm leider klappt sidux auch nicht so ganz :(

oder wird ne bestimmte version benötigt?
otisbe
 
Beiträge: 11
Registriert: 19.02.2009 07:05

Re: OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon hikaru » 22.02.2009 20:21

Da Ritschie es unter Suse mit Kernel 2.6.28 geschafft hat, das DVD-Laufwerk in Betrieb zu nehmen, hätte ich erwartet, dass die neueste Siduxversion 2009.1 mit dem gleichen Kernel funktioniert. Welche hast du probiert?
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon otisbe » 23.02.2009 12:43

alsooo

ich habe gestern so ziemlich den ganzen tag versucht 3 linux distris zu installieren und es ist jedes mal fehlgeschlagen
versucht habe ich folgende distris:

> OpenSUSE 11.1 GNOME/KDE LiveCD i686
> Sidux 2009/01
> Ubuntu 8.10

Jedes dieser distris hat probleme gemacht beim installieren/live cd starten.

Bei OpenSUSE und Sidux habe ich mich exzessiver dahinter gesetzt, da ich finde das ubuntu zu instabil und langsamer läuft (lasse mich aber sehr gerne eines besseren belehren, aber davon abgesehen, funzt ubuntu ja leider auch nicht)

also versucht habe ich bei OS und Sidux folgendes:

+ Image geladen > md5 geladen > gecheckt > keine probleme > 8x gebrannt mit disc-at-once (geht leider nur 8x, weniger geht nicht) > gebootet > live cd oder eben installation gestartet > fehlermeldung erhalten, undzwar folgende:

Code: Alles auswählen
awk: can't open ´/proc/sys/dev/cdrom/info´: no such file or directory
awk: can't open ´/proc/sys/dev/cdrom/info´: no such file or directory
awk: can't open ´/proc/sys/dev/cdrom/info´: no such file or directory
awk: can't open ´/proc/sys/dev/cdrom/info´: no such file or directory
....

failed to detect live media

/bin/sh: can't access tty: job control turned off


In die für die dafür zuständigen distri foren wurde mir gesagt das die iso vllt evtl. defekt ist oder falsch gebrannt, habe mich aber an die anleitungen gehalten.

Und im Amilo forum wird gesagt, das es an meinem CD/DVD laufwerk liegt.
Ist es ratsam distris via netzwerkinstallation zu installieren?

achja, ich habe noch folgendes gemacht:

ich habe eine 300GB HDD und habe davon eine neue partition erstellt mit 10GB, da habe ich die distri ISO drauf kopiert und versucht via festplatten installation zu installieren.

habe ich was falsch gemacht?

mfg
otisbe
 
Beiträge: 11
Registriert: 19.02.2009 07:05

Re: OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon hikaru » 23.02.2009 13:13

Mit den aktuellen Versionen von OS und Ubuntu kann es aufgrund des Kernels nicht klappen. Dass Sidux auch niht funktioniert überrascht mich etwas, aber nicht besonders. Der Kernel 2.6.28 unterstützt wohl das DVD-Laufwerk, ob die Unterstützung aber für eine Installation reicht war nur eine Vermutung.

Ob die von dir beschrieben Festplatteninstallation überhaupt funktioniert, weiß ich nicht. Abgesehen von einer Netzwerkinstallation wird dir wohl nur die Installation von einem USB-Stick bleiben (z.B. mit unetbootin).

Vielleicht findest du über die Forensuche noch hilfreiche Informationen. Das Xa 2528 hat übrigens das gleiche Problem.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon ElPolloDelDiablo » 23.02.2009 13:34

Wenn das Problem alleine am DVD-Laufwerk liegt, ist es ja auch möglich, über USB-Stick (o.ä.) zu installieren. Bei Google habe ich das hier* gefunden, vielleicht ist es ja hilfreich.


* http://de.opensuse.org/Installation_ohne_CD
AMILO Pro V2000:
Pentium M 705 (Banias), 512 MB RAM, Intel 855GM Chipsatz
Primäres OS: Xubuntu (6.06)
Benutzeravatar
ElPolloDelDiablo
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.10.2005 12:25

Re: OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon otisbe » 23.02.2009 17:09

naja ich denke das thema hat sich hier für mich erledigt.
weil ich dachte das die installation leichter von statten geht.
DAS ist mir dann doch ein wenig zu heftig. trotzdem thx 4 your help! ;)
otisbe
 
Beiträge: 11
Registriert: 19.02.2009 07:05

Re: OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon otisbe » 27.02.2009 11:03

was ich noch fragen wollte.
könnte ich das problem evtl. beheben, indem ich nen bios update mache?
otisbe
 
Beiträge: 11
Registriert: 19.02.2009 07:05

Re: OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon mewtwo » 02.03.2009 06:22

Um das Image auf einen USB Stick zu schreiben, so dass man davon booten kann ist gar nicht so kompliziert, es gibt da schon fertige Tools: UNetbootin zb. unterstützt viele Distributionen und den Stick kannst du mit wenigen Clicks erstellen.
Wenn du dich mit Linux noch nicht so gut auskennst wuerde ich von Sidux aber eher abraten, einerseits weil weil die bisherige Stille von Sid truegerisch ist, andererseits weil Teile der Community (die ist nicht so gross) nicht sehr anwenderfreundlich sind und teils etwas eigene Ansichten haben - erwarte nicht, dass alles Out-Of-The Box läuft, aber wenn es dass dann tut, dann tut es das gut.
Mit SuSe oder Fedora kannst du aber eigentlich nichts falsch machen. (Wenn du Ubuntu nicht magst)
Benutzeravatar
mewtwo
 
Beiträge: 83
Registriert: 13.04.2008 02:59
Notebook:
  • Amilo Pi 2515

Re: OpenSUSE auf meinem Xa 2529 - startet nicht?

Beitragvon hikaru » 02.03.2009 09:12

mewtwo hat geschrieben:Wenn du dich mit Linux noch nicht so gut auskennst wuerde ich von Sidux aber eher abraten, einerseits weil weil die bisherige Stille von Sid truegerisch ist, andererseits weil Teile der Community (die ist nicht so gross) nicht sehr anwenderfreundlich sind und teils etwas eigene Ansichten haben - erwarte nicht, dass alles Out-Of-The Box läuft, aber wenn es dass dann tut, dann tut es das gut.
Mit SuSe oder Fedora kannst du aber eigentlich nichts falsch machen. (Wenn du Ubuntu nicht magst)
Das sehe ich etwas anders.

Es stimmt, dass Sidux keine Distribution für Anfänger ist, wenn dieser Anfänger sich nicht mit der Distribution beschäftigen möchte. Ist er dazu bereit, ist Sidux aber kein Problem. Man muss sich lediglich mit dem Updateprozess etwas beschäftigen. Abgesehen davon ist es genauso anfängerfreundlich wie viele andere Distributionen.
Für mich war Sidux der erste erfolgreiche Versuch, damals brandaktuelle Hardware zum Laufen zu bringen, die weder unter Debian noch unter Ubuntu laufen wollte. Damals war ich noch Linux-Anfänger. Das System läuft heute noch.


Die bisherige Stille bei Sid rührt daher, dass Lenny gerade released wurde und nun die Experimental-Pakete nach Unstable wandern. Da der Lenny-Freeze etwas länger gedauert hat, geht das nicht von heute auf morgen. Sidux ist aber kein reines Sid, sondern überprüft selbst nochmal die Pakete, so dass Sidux in der Regel stabiler läuft als Sid. Meiner Erfahrung nach ist Sidux stabiler als Fedora und das eine oder andere Ubuntuderivat.
Dass die Community "nicht sehr anwenderfreundlich" sein soll irritiert mich doch etwas. Ich erinnere mich an einen Thread aus dem ubuntuusers-Forum, den man auf den ersten Blick so interpretieren kann. Wenn man sich die ganze Geschichte anschaut, ist es aber eine Mischung aus Missverständnis und (unwissentlicher) Verletzung der Netiquette eines Ubuntuusers. Und dass die User "teils etwas eigene Ansichten haben" trifft wohl auf jede Distribution zu.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)


Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste