amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon markmaus » 16.03.2009 10:36

Hallo zusammen,

Mich interessiert, welcher Prozessorsockel im AmiloPro V3505 zum Einsatz kommt (Sockel M?, 479?, 479y [wo ist der unterschied?]) und welche CPUS mit dem Notebook kompatibel sind.

Hat schon jemand den Prozessor getauscht (bei mir ist derzeit ein T2050 verbaut) und wie wirkt sich das auf die Akkulaufzeit aus? Würde es z.B. hinsichtlich der Akkulaufzeit etwas bringen den T2050 (core duo) gegen den gleich getakteten Core2duo T5500 auszutauschen?

Gruß

Mark
markmaus
 
Beiträge: 13
Registriert: 28.11.2006 23:37
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens Amilo Pro V3505

Re: Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon hikaru » 16.03.2009 10:58

Das ist Sockel M. Sockel M ist pininkompatibel zu Sockel 479, passt also weder elektrisch noch mechanisch. Wo die Unterschiede genau liegen weiß ich nicht. Zu Sockel 479Y kann ich nichts sagen.

Welche CPUs auf Sockel M passen findest du z.B. in den Wikipediaartikeln:
http://de.wikipedia.org/wiki/Intel_Core_Duo
http://de.wikipedia.org/wiki/Intel_Core_2_Duo_(Mobil)

Die TDP des T5500 ist mit 34W geringfügig höher als die des T2050 mit 31W. Aufgrund der höheren Rechenleistung, damit schnelleren Abarbeitung und längeren idle-Phasen könnte ich mir aber vorstellen, dass ein Core2Duo insgesamt trotzdem stromsparender ist. Ich vermute allerdings, das man den Effekt so oder so nicht spüren wird.
Wenn du Strom sparen willst, wäre wohl ein LV- oder ULV-Prozessor besser geeignet.

Die einfachste und trotzdem eine effektive Möglichkeit Strom zu sparen ist meiner Erfahrung nach das Abschalten der Festplatte.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon markmaus » 16.03.2009 13:12

Hallo Hikaru,

erstmal vielen Dank,

Ich habe ein Tool gefunden, mit welchem sich die Daten des Prozessors auslesen lassen. Unter anderem wird hier auch der Sockeltyp angezeigt. Leider konnte ich es an meinem eigenen Notebook noch nicht probieren, werde es aber heute abend tun und dann mal sehen ob hier auch Sockel M angezeigt wird. :wink:
Vielleicht kennst Du es: http://www.cpu-z.de/

Eine Eigenart des T2050 ist es, in Idle-Phasen nicht herunterzutakten, d.h. die Taktfrequenz geht im Gegensatz zu anderen Centrino Prozessoren nie unter 1.6 GHZ. Daher könnte ich mir auch vorstellen, daß Z.B. der T5500 oder T5600 effektiv weniger Strom verbraucht.

Zu den im V3505 einsetzbaren Prozessoren habe ich in einem englischen Datenblatt von 2007 folgendes gefunden:

Processor
Intel® Core™ Duo Processor up to T2450 (2.00 GHz)
Second level cache 2048 KB
Front side bus (FSB) 533 MHz

Intel® Core™2 Duo Processor up to T7200 (2.00 GHz)
Second level cache 4096 KB
Front side bus (FSB) 667 MHz


Von LV Prozessoren ist hier nicht explizit die Regel. Die frage wäre allerdings auch, ob sich der Aufwand lohnt, denn auch wenn ein LV Prozessor einsetzbar wäre, so wäre auch sicher der Anschaffungspreis um einiges höher (Ich habe noch nicht nachgesehen).

Das mit der Festplatte habe ich eigentlich schon recht rigide eingestellt. Ich frage mich aber, obe es neben dem Abschalten der Platte auch möglichkeiten gibt mit der Platte an sich zu sparen? Gibt es eigentlich energiesparende 2,5" Platten bzw. sind die Unterschiede in der Energieaufnahme verschiener Plattentypen groß oder eher gering?

Gruß

Mark
markmaus
 
Beiträge: 13
Registriert: 28.11.2006 23:37
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens Amilo Pro V3505

Re: Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon hikaru » 16.03.2009 13:36

CPU-Z kenne ich, allerdings nur oberflächlich. Hier im Forum gibt es aber reichlich Fachmänner (und -frauen?) dazu.

Dass der T2050 ohne Last nicht runtertakten soll erscheint mir seltsam. Ich würde eher ein Problem beim Betriebssystem vermuten.

Die Datenblätter von FSC sind unvollständig, aber in Bezug auf den Prozessor in aller Regel korrekt. Einen (U)LV halte ich auch für unangebracht, da ich ebenfalls hohe Preise vermute. Ich wollte lediglich die Option aufzeigen.

Bei Festplatten gilt: Je schneller umso hungriger. Fujitsu hat mittlerweile wieder Modelle mit 4200U/min im Programm, wie ich an anderer Stelle hier im Forum erfahren habe. Diese sollten theoretisch weniger Energie verbrauchen als 5400er.
Abgesehen davon könntest du auch auf eine SSD umsteigen. Dabei ist aber zu beachten, dass eine SSD nur dann weniger Energie verbraucht als eine HDD, wenn es etwas zu tun gibt. Eine SSD verbraucht immer gleich viel, egal ob sie arbeitet oder idlet. Eine Festplatte braucht beim Zugriff deutlich mehr Energie als in Parkposition.
Unter den 2,5"-HDDs mit 5400U/min sollen die Samsungs recht sparsam sein. Ob das spürbar ist, kann ich aber nicht beurteilen.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon markmaus » 17.03.2009 16:40

Also...

CPUZ listet als Sockel: "Socket 479 mPGA". Wohl doch kein Sockel M, Schade, hatte mich schon gefreut, denn dann hätte ich fast einen günsigen Prozessor gehabt. :(

Von FSC habe ich inzwischen folgende Mitteilung erhalten:

Folgende CPUs wurden für dieses Gerät freigegeben:

Intel Mobile T2450 2,0 Ghz
Intel Mobile T2350 1,86 Ghz
Intel Mobile T2250 1,73 Ghz
Intel Mobile T2050 1,6 Ghz
Intel Dualcore T5200 1,6 Ghz
Intel Single Core T1300 1,66 Ghz
Intel Core Duo T2500 2,0 Ghz
Intel Core Duo T2400 1,83 Ghz
Intel Core Duo T2300E 1,66 Ghz
Intel Core 2 Duo T7200 2,00 Ghz
Intel Core 2 Duo T5600 1,83 Ghz
Intel Core 2 Duo T5500 1,66 Ghz
Intel Core 2 Duo T5300 1,73 Ghz


CPUZ zeigt übrigens, das der T2050 anscheinend doch heruntertaktet. Komisch, ich hatte die CPU auch schon unter XP am laufen und dort wird die Gexshwindigkeit normalerwese auch in den Systemeigenschaften mit dem heruntergetakteten Wert angezeigt. Bei mir immer stur 1,6 GHZ. Ich machte mich daraufhin auf die Suche nach dem Warum, fand irgendwas in der Richtung ,das der T2050 nicht weiter als 1,6 GHz heruntertaktet und bin seither davon ausgegangen, daß das eben so ist. Naja, umso besser...

Gruß

Mark
markmaus
 
Beiträge: 13
Registriert: 28.11.2006 23:37
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens Amilo Pro V3505

Re: Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon hikaru » 17.03.2009 17:01

Soweit mir bekannt ist sind 479mPGA und M äquivalente Bezeichnungen bzw. Ersteres ist eine Untermenge von Letzterem.
Die Prozessormodelle T5600 und T7200 sind definitiv Sockel-M-CPUs. Einer davon steckt in meinem Notebook. Bei allen anderen in deiner Liste gehe ich ebenfalls davon aus, sonst dürften sie nicht in der gleichen Liste stehen.

Auf die Windowsangabe zum Takt würde ich mich nicht unbedingt verlassen. Welchen Takt zeigt denn CPU-Z? Er sollte zwischen 600 und 800MHz liegen.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon markmaus » 17.03.2009 21:31

Jetzt ist die Verwirrung komplett:

Bei WIKIPEDIA steht:
Der Sockel M ist ein Prozessorsockel für Intels Mobilprozessoren der Baureihen Core Solo, Core Duo, Core 2 Solo, Core 2 Duo sowie für die Yonah- bzw. Merom-basierten Budgetprozessoren der Celeron-M- und Pentium-Dual-Core-Reihe. Er ist auch unter der Bezeichnung mPGA478MT bekannt und ist der Nachfolger des Sockel 479.


Was hat Sich INTEL nur bei diesem Sockelwirrwar gedacht?

Gruß

Mark
markmaus
 
Beiträge: 13
Registriert: 28.11.2006 23:37
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens Amilo Pro V3505

Re: Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon hikaru » 17.03.2009 23:19

markmaus hat geschrieben:Was hat Sich INTEL nur bei diesem Sockelwirrwar gedacht?
Das kann ich dir auch nicht sagen, aber hast du mal die Prozessorliste von FSC mit den beiden Wikipediaartikeln aus meinem ersten Beitrag verglichen? ;-)
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon markmaus » 18.03.2009 15:10

So nun habe ich auch noch eine Aussage des FSC-Supports zum Sockel und die sagen ebenfalls es handele sich bei dem Motherboard des Amilo Pro V3505 um ein "Sockel M" Mainboard.

Na dann werde ich mein Glück mal versuchen...

Gruß

Mark
markmaus
 
Beiträge: 13
Registriert: 28.11.2006 23:37
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens Amilo Pro V3505

Re: Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon DualCore » 26.03.2009 00:13

Kann man den t2050 nich per Pinmod auf 667MHz FSB bringen und damit 2GHz ???

Wäre doch schon ein Leistungsschub...
DualCore
 
Beiträge: 67
Registriert: 08.01.2009 19:11

Re: Prosessorupgrade Amilo Pro V3505/Welcher Sockel?

Beitragvon hikaru » 26.03.2009 10:54

Ich habe dazu einen interessanten Thread gefunden:
http://www.notebookforums.com/thread174106.html

Zusammenfassung:
Prinzipiell ist ein Pinmod wohl möglich, aber nicht auf einem i945-Chipsatz.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste