amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Wärmeentwicklung beim Amilo M 1437

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Wärmeentwicklung beim Amilo M 1437

Beitragvon feras » 26.07.2005 13:32

Habe mir vor 3 Wo. ein Amilo M 1437 gekauft. Nach 1 Stunde Betrieb ist das
Ding unten rechts und Hinten auf der Rückseite ganz heiß,.
Weiß jemand woran es liegen konnte ? oder hat jemand das gleiche Problem?
feras
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2005 15:59

Beitragvon Amilo1437g » 26.07.2005 15:46

Hallo,

meins wird auch warm aber jedoch nicht heiß. Lüfter läuft so gut wie nie ist echt spitze das Teil bisher.

Es kommt natürlich darauf an was du in der Stunde machst?! Wenn du natürlich 100% Auslastung hast dann ist es normal, dass es ziemlich "warm" wird :-)

Kleine Nebenfrage: Ich dachte das Teil hat Infrarot zumindest die Fernbedienung ist doch auch Infrarot?! Leider bekomme ich mein Handy nicht connectet und in der Systemsteuerung fehlt auch Infrarot!
Amilo1437g
 
Beiträge: 157
Registriert: 25.07.2005 20:55
Notebook:
  • 1437G

Beitragvon Digger99 » 26.07.2005 16:04

@ feras : Unter vollast wird mein 1437g auch warm ist aber normal

@amilo 1437 G : Der Infrarot port geht nur mit fernbedienungen. Für Handys braucht man was anderes. Sind zwei verschiedene Standarts. Steht auch hier irgendwo im Board

Cu
Digger99
Digger99
 
Beiträge: 19
Registriert: 24.07.2005 00:08

Beitragvon Amilo1437g » 26.07.2005 16:19

okay... wusste ich nicht danke! @Digger99
werde ich mir wohl ein usb teil holen müssen.
Amilo1437g
 
Beiträge: 157
Registriert: 25.07.2005 20:55
Notebook:
  • 1437G

Beitragvon feras » 26.07.2005 16:31

Warm st die Stelle auch wenn ich mit dem NB nicht arbeite. Ich glaube ich muß mich bei Siemens melden
feras
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2005 15:59

Beitragvon Amilo1437g » 26.07.2005 16:32

warm ist sie aber jedoch nicht heiß..
Amilo1437g
 
Beiträge: 157
Registriert: 25.07.2005 20:55
Notebook:
  • 1437G

Beitragvon Digger99 » 26.07.2005 17:11

Kalt, warm, heiss. Bei Notebooks ist das wohl ein sehr dehnbarer begriff. Zumal wenn man bedenkt das man hier kein Desktop hat.
Alles was sich bewegt erzeugt meist wärme. Unsere Platten drehen sich bei 5200 (oder 5400?) und ist 2,5" hoch.Messmal die Höhe vom NB. Viel Platz ist da nicht mehr wo die Wörme gescheit abgeführt werden könnte. Falls Du ein Tower hast lege mal den Finger auf die Platte.Kalt ist auch was anders. Nicht Umsonst werden in grossen Servern Festplatten Kühler eingesetzt.
Schau dich mal im Forum um. Da sieht man was Heiss ist.Es gibt Fotos von Brandblasen und verbranten Lack. Das ist warm :shock:
Ich glaube nicht das dein Amilo unnatürlich heiss wird. Besser hoffe es. Den FSC braucht, so wie ich gelesen habe rund 3 Wochen bis das Teil wieder da ist.
Digger99
 
Beiträge: 19
Registriert: 24.07.2005 00:08

Beitragvon skleinehakenkamp » 12.11.2006 01:47

Hmmm ... also anfangs war das so nicht, aber mein amilo 1437 wird immer heißer, insbesondere beim Zocken. Ich habee auch das Gefühl, dass die Spiele immer zäher laufen.

Die Temperaturen liegen am CPU laut Hardwarecontroll bei mittlerweile auch mal 90° C und darüber. Ich mußte schon die Grenze nach oben justieren, damit ich nicht dauern mit Warnmeldungen schon bei 80° C konfrontiert werden. Der Wichtigkeit dieser Grenzen bin ich mir wohl bewußt, aber ich möchte doch auch nochmal ein Spiel spielen!

Das Gerät wird so heiß, dass das Auflegen der Hand auf dem Laptop unangenehm ist, ja teilweise weh tut! Das kann doch nicht normal sein!

In einem Test wurde zwar die hohe Temperatur als Manko angesehen, jedoch wurden dort Temepraturen bis zu 50° C gemessen, da würde ja noch gehen.

Da ich schon nach drei Wochen das Display austauschen mußte (400€, dadurch war das Gerät dann letztendlich so teuer wie das Gerät, welches ich eigentlich haben wollte, mir aber zu teuer war Thinkpad z60m mit radeon x600), bin ich sowas von sauer auf das Gerät.

Es ist nicht mobil, das ist einfach eine Lüge. Das Display ist während einer Autofahrt in der Laptopstasche kaputt gegangen. Die Fernbedienung hat nie wirklich funktioniert. Das Display knarrzt beim Aufklappen ohne Ende, die Tastatur war nach 2 bis 3 Monaten schon total abgegriffen, der Klarlack des Gerätes hat die Wiederstandsfähigkeit einerr Seifenblase (Kann die Kratzer kaum noch zählen), das gesamte Gerät ist ein Wunder der Verwindungkunst, es ist temperaturbedingt zu laut für die Bibliothek, der Sound ist scheisse, die Radeon 700 zu niedrig getaktet usw usw usw

Leider habe ich nicht die finaziellen Möglichkeiten, das Ding aus dem Fenster zu werfen und mir ein neues zu kaufen, Hilfe von Siemens brauche ich wohl nicht erwarten, wie es damals der Servicevorfall um mein Display schon gezeigt hat.

So, Hasstirade zu Ende!

Wie siehts mit der Temperatur aus! Könnte das einfach auch ein Problem einer mittlerweile überfrachteten Installation sein? Ich meine, neben der CPU eigenen Prozesorkontrolle läuft ja auch noch Hardware Controll, kann es sein, dass sich das hakt?

Wäre echt dankbar für ein wenig Hilfe :)
skleinehakenkamp
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2006 16:37

Beitragvon cm » 12.11.2006 11:49

mhh....da hatte ich bisher mit meinem m1439g glück.
temperatur liegt bei normalbetrieb, also word etc, bei 55 °C und beim zocken(CS:Source mit allen details) gehts schon mal hoch auf 62-65°c
cm
 

Beitragvon skleinehakenkamp » 12.11.2006 18:15

Ich habe gerade lediglich Browser und ein IM geöffnet .. meine CPU Tempp liegt bei 76° C ... das kann nicht sein! Es ist gerade zu unangenehm zu Tippen :cry: :cry: :cry:
skleinehakenkamp
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2006 16:37

Beitragvon Geric » 12.11.2006 19:26

skleinehakenkamp hat geschrieben:Ich habe gerade lediglich Browser und ein IM geöffnet .. meine CPU Tempp liegt bei 76° C ... das kann nicht sein! Es ist gerade zu unangenehm zu Tippen :cry: :cry: :cry:


Klingt derb nach einem beschädigten Wärmeleitpad auf der GPU und vertrockneten "Kaugummi" auf der CPU. Ich würde sagen da ist putzen und erneuern angesagt. 5 € Kosten und ne halbe Stunde Zeit. Du wirst sehen das Teil wird wie neu.

Gruß Geric
Geric
 

Beitragvon skleinehakenkamp » 12.11.2006 19:28

Ok ... danke für den Tipp! Weiß Du, wo ich eine Anleitung dafür finde?
skleinehakenkamp
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2006 16:37

Beitragvon skleinehakenkamp » 12.11.2006 19:39

Läuft übrigens weiterhin bei 74° ... HD Temp. bei "nur" 50° ... daher könnte es echt sein, dass da was an der Temperaturregelung direkt an der CPU im Argen ist ...
skleinehakenkamp
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2006 16:37

Beitragvon Geric » 12.11.2006 19:44

skleinehakenkamp hat geschrieben:Läuft übrigens weiterhin bei 74° ... HD Temp. bei "nur" 50° ... daher könnte es echt sein, dass da was an der Temperaturregelung direkt an der CPU im Argen ist ...


Ich glaube Pirate85 hat Gestern oder Vorgestern eine Anleitung gepostet. Benutze mal die SuFu.

Gruß Geric
Geric
 

Beitragvon skleinehakenkamp » 12.11.2006 19:57

Danke. Das klingt nicht unschwierig :shock: ...

Ich bin immer noch der Überzeugung, es könnte auch ein Softwarefehler im Zusammenhang mit "Hardware Controll" sein. Der Rechner läuft (lt. drittem Monitoring Prgramm mobmeter) stest auf 1,73 Mhz, also Vollast ... auch, wenn ich Hardware Controll ausschalte .... bzw. wenn ich es vorher an hatte und die "Quiet Taste" drücke, taktet er nur auf 1,43 Mhz runter ... alles sehr komisch ... ich glaube, ich installiere mal neu. Mir scheint, dass das Problem erst mit "Hardware Controll" auftauchte ... Zusatszinfo: Mein BIOS ist auf neustem Stand v.1.10 ...
skleinehakenkamp
 
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2006 16:37

Nächste

Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste