amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

musik hörn ohne steckdose ?

Alles was nicht in die anderen Foren passt...

musik hörn ohne steckdose ?

Beitragvon wenigwisser » 26.07.2005 14:18

hi leute ,
da bei uns hier in münchen am freitag die ferien anfangen , organisieren ich und mein freund eine party auf einem grossen abgelegenem feld . dort möchten wir natürlich auch ziemlich laut musik hörn , also mit ner 20 watt anlage . aber dort gibts keine steckdose .
gibts vielleicht so ganz grosse akkus , die eine steckdose haben , wo man einen ganz normalen strom stecker reinstecken kann ? oder irgendwie sowas ? oder habt ihr vielleicht ein paar alternative vorschläge ? danke schonmal im voraus für antworten
amilo m 1425 , 1.6 ghz 725 pentium m @ 1.8 ghz , 1024 mb 333 ram , mobility radeon 9700 400/230 @ 465/255 , 80gig. 4200 rpm festplatte
wenigwisser
 
Beiträge: 60
Registriert: 22.11.2004 21:20
Wohnort: münchen

Beitragvon PappaBaer » 26.07.2005 15:21

wenigwisser hat geschrieben:also mit ner 20 watt anlage

Na das wird ja riiiiichtig laut. :lol: Da hat ja mein Autoradio mehr...

Wie wäre es mit einem Stromaggregat? Läuft mit Benzin und produziert Strom aus der Steckdose, genauso wie ihr es braucht. Und wenn die Musik entprechend laut und die Kabel entsprechend lang sind, hört man das Aggregat auch nicht mehr.

Die Dinger kann man bestimmt auch leihen.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon Scheuch » 26.07.2005 15:59

Hallo!
Ich betreibe meinen A1640 gelegentlich mit einem Bleigel-Akku und einen 12V KFZ Notebooknetzteil. Was man noch dazu brauch, ist natürlich ein Ladegerät für Bleigel-Akkus. Nicht die leichteste Lösung, aber die Laufzeit ist, je nach Akku, sehr gut. Da kommen locker einige Stunden bei rum.
Gruß
Jürgen
Bild
Benutzeravatar
Scheuch
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2005 00:42
Wohnort: Recklinghausen
Notebook:
  • FSC Amilo A1640

Beitragvon wenigwisser » 26.07.2005 17:46

intressant der akku , wo kann man den kaufen wieviel kostet der ???
amilo m 1425 , 1.6 ghz 725 pentium m @ 1.8 ghz , 1024 mb 333 ram , mobility radeon 9700 400/230 @ 465/255 , 80gig. 4200 rpm festplatte
wenigwisser
 
Beiträge: 60
Registriert: 22.11.2004 21:20
Wohnort: münchen

Beitragvon aspettl » 26.07.2005 17:48

Also mit Bleigel-Akkus habe ich keine Erfahrung und weiß deshalb nicht, wie lange die bei einem Notebook plus Verstärker mitmachen.
Die einfachste Lösung wäre, mehrere Autos da stehen zu haben, die man jeweils dazu benutzen kann. (Dann aber wieder ausschalten, bevor die Batterie leer ist. Mindestens eines also mit Starterkabel als Reserve halten :-) )

Die beste Lösung ist meiner Meinung nach ein Dieselgenerator, wie PappaBaer vorgeschlagen hat. Die laufen zuverlässig.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon Scheuch » 26.07.2005 18:07

Hallo,
Bleigel Akkus bekommt z.B. bei Reichelt Elektronik, oder in den meisten Elektronik Geschäften. Sie sind Wartungsfrei, werden für den Modellbau, Notstromversorgung, o.ä. eingesetzt. Je nach Leistung können die 3kg oder mehr wiegen. Musiker verwenden sie z.B. für Auftritte, bei denen Laptops verwendet werden, um Brummschleifen zu verhindern.
Geeignete KFZ NB netzteile bekommt z.B bei www.pollin.de , oder auch bei Reichelt Elektronik. Reichelt versendet sehr schnell, ist preiswert und zuverlässig. Das Ladegerät für den Akku muß auf die Leistung des Akkus ausgerichtet sein. Insgesamt ist der Spaß wesentlich günstiger als ein Zweitakku.
Gruß
Jürgen
Bild
Benutzeravatar
Scheuch
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2005 00:42
Wohnort: Recklinghausen
Notebook:
  • FSC Amilo A1640

Beitragvon Bad Al » 26.07.2005 18:54

Autobatterie?
Hab ihr keine tuningfreaks mit einer Anlage im Auto??
Spendiert dem 5l Benzin und ihr könnt die nacht lang Musik höhren!
Bad Al
 
Beiträge: 16
Registriert: 15.06.2005 16:31

Beitragvon wenigwisser » 26.07.2005 18:56

was für einen anschluss hat denn dieser beigel akku ( oder wie auch immer der heisst ) denn ? wie soll ich meine anlage an eine autobatterie schliessen ? und auto hat noch keiner von uns , weil der älteste von uns 17 jahre alt ist ;)
amilo m 1425 , 1.6 ghz 725 pentium m @ 1.8 ghz , 1024 mb 333 ram , mobility radeon 9700 400/230 @ 465/255 , 80gig. 4200 rpm festplatte
wenigwisser
 
Beiträge: 60
Registriert: 22.11.2004 21:20
Wohnort: münchen

Beitragvon Scheuch » 26.07.2005 19:43

Hallo,
ich weiß ja nicht was du alles an die Batterie hängen willst, aber es sollte wohl ein besonders dickes Exemplar sein :wink:
An den Bleigel Akkus sind Flachstecker. Evtl. solltest du dir ein 12V auf 230V Wandler kaufen, wäre wohl einfacher. Wie lang dann der Akku hält weiß ich nicht. Wenn noch eine HiFi Anlage ohne eigene Stromversorgung darüber läuft :?
Gruß
Jürgen
Bild
Benutzeravatar
Scheuch
 
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2005 00:42
Wohnort: Recklinghausen
Notebook:
  • FSC Amilo A1640

Beitragvon GreatReaper » 26.07.2005 21:13

Scheuch hat geschrieben:Hallo,
Bleigel Akkus bekommt z.B. bei Reichelt Elektronik, oder in den meisten Elektronik Geschäften. Sie sind Wartungsfrei, werden für den Modellbau, Notstromversorgung, o.ä. eingesetzt. Je nach Leistung können die 3kg oder mehr wiegen. Musiker verwenden sie z.B. für Auftritte, bei denen Laptops verwendet werden, um Brummschleifen zu verhindern.
Geeignete KFZ NB netzteile bekommt z.B bei www.pollin.de , oder auch bei Reichelt Elektronik. Reichelt versendet sehr schnell, ist preiswert und zuverlässig. Das Ladegerät für den Akku muß auf die Leistung des Akkus ausgerichtet sein. Insgesamt ist der Spaß wesentlich günstiger als ein Zweitakku.
Gruß
Jürgen


Also bei Rechelt und bei Pollin hab ich eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht, da kannst du bedenkenlos einkaufen. Finde Pollin absolut genial, war da schon mehrmals vor Ort im Ladengeschäfft, was die teilweise für alte Bastlersachen verkaufen, traumhaft und der Preis ist meistens mehr als ok.

Allerdings würde ich dir für eine Nacht auch einen Stromerzeuger ans Herz legen. Vor Allem, da wir uns in der Jugend nen ganz neuen gekauft ham (musste Festival tauglich sein) 4,8KW Ausgangsleistung und mit Dieselmotor, ok wird etwas zu groß sein, aber informier dich am besten wo du einen kleinen ausleihen kannst. Kommt für eine einzige Fete am günstigsten, außer du hast solche Freunde auf der Party dabei die dir Zucker oder sonstwas reinschütten, da würde ich aufpassen (Spreche aus Erfahrung)
GreatReaper
 
Beiträge: 25
Registriert: 14.05.2005 16:52

Re: musik hörn ohne steckdose ?

Beitragvon Zaunmayrchris » 26.07.2005 21:54

wenigwisser hat geschrieben:hi leute ,
eine party auf einem grossen abgelegenem feld.


was heißt abgelegen; wenn man einen netten elektriker kennt könnte man sich ja ein paar hundert meter verlängerungskabel (stromkabel) ausborgen.

ansonsten kann man sich bei manchen feuerwehren notstromagregate (funktioniern meist mit diesel) ausborgen
cu
CHristoph
Zaunmayrchris
 


Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste