amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

3d Anwendungen führen zu Absturz

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon prplhze » 28.04.2009 21:21

Hallo, da bin ich mal wieder :)

Habe seit ein paar Wochen ein Problem mit meinem Xi 1546. Sobald ich eine 3d beschleunigte Anwendung starte, kommt entweder ein Bluescreen mit dem lapidaren Text "System has halted, call your hardware vendor for support" oder das Bild bleibt nach ein paar Minuten einfach stehen, während der Sound noch etwas weiter läuft, und das Display "weisst" sich von aussen zur Mitte hin ein mit einer deutlichen groben Raster im Hintergrund. Ist der Schirm dann ganz weiß wird er langsam grau und es dauert so ca. 10 Sekunden und er sieht aus, als wäre das Notebook gar nicht an. Komischerweise kann ich HD Filme (.mkv) über Stunden ohne Probleme wiedergeben. Dabei wird aber auch hauptsächlich die CPU gefordert, oder? Könnte es sein, dass die Graka einfach nur viel zu schnell viel zu heiß wird?


Beste Grüße und einen schönen Abend noch!

Hze
prplhze
 
Beiträge: 17
Registriert: 25.10.2006 22:23

Re: 3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon hikaru » 28.04.2009 21:51

prplhze hat geschrieben:Komischerweise kann ich HD Filme (.mkv) über Stunden ohne Probleme wiedergeben. Dabei wird aber auch hauptsächlich die CPU gefordert, oder?
Bei den meisten heute verwendeten Codecs: Ja.

prplhze hat geschrieben:Könnte es sein, dass die Graka einfach nur viel zu schnell viel zu heiß wird?
Klingt mir auch so. Wie ist denn die GPU-Temperatur beim Spielen?
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: 3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon Apocalypse_Dude » 28.04.2009 21:55

So fing das Elend bei mir auch an
Falls du noch Garantie hast sofort einschicken, wenn es so wie bei mir erst nach Ablauf der Garantie auftritt solltest du schleunigst die Kühlpads und Wärmeleitpaste erneuern und die Kühlrippen + Lüfter reinigen.
Wenn du Glück hast ist die Grafikkarte noch nicht dauerhaft geschädigt.
Wärmeleitpads gibts zum Beispiel bei Conrad oder Reichelt. Ich habe mir welche von Kerafol bestellt. Dabei solltest du auf die richtige Dicke der Pads und einen ausreichend hohen Wärmeleitwert achten.
Apocalypse_Dude
 
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2007 08:15
Notebook:
  • Amilo Xi1546

Re: 3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon prplhze » 28.04.2009 22:23

Hey :)

erstmal Danke für die schnellen Antworten...
wollte noch anmerken, dass ich das NB von ner guten Woche unter Einsatz von Pressluft rigoros von Staub befreit habe. Leider hat es nichts gebracht :(

Wie äussern sich dauerhafte Schäden an der GraKa? Ich betreibe über den DVI-Port der mobile x1800 einen Monitor mit 1920*1200 und hier und da sind einzelne Subpixelfehler zu sehen. Jedoch immer wieder an anderen Stellen.

@ hikaru
"Wie ist denn die GPU-Temperatur beim Spielen?"
Dazu kann ich leider nichts sagen, da ich mich seitdem nicht mehr ans Spielen traue... Bin beruflich auf das NB angewiesen und kann mir einen Totalausfall nicht leisten :)

@ Apocalypse_Dude
NATÜRLICH ist bei mir seit ca. 5 Monaten die Garantie abgelaufen. So viel zum Thema "Sollbruchstellen" ;) Danke für den Hinweis. Hier in der Stadt gibts sogar nen Conrad, so dass ich da morgen nach der Arbeit einfach mal vorbei schauen werde. Braucht man unbedingt Pads, oder kann man die auch durch einen dicken Auftrag von WLP ersetzen? Habe noch nie mit WLP gearbeitet, habe deshalb keine Ahnung, was geht und was nicht. Habe halt keine Lust das NB aufzumachen und die GPU zu exponieren, und dann erst in den Conrad zu fahren, um festzustellen, dass die gerade mal die gebrauchte Dicke an Pads nicht da haben ;)

Beste Grüße!

Hze
prplhze
 
Beiträge: 17
Registriert: 25.10.2006 22:23

Re: 3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon Apocalypse_Dude » 28.04.2009 22:36

Ja so ungefähr 3-4 Monate nach Ablauf der Garantie war es bei mir auch.
WLP lässt sich wirklich nur hauchdünn auftragen und der Abstand der Chips zum Kühler beträgt stellenweise über einen Millimeter.
Die Pads sind sehr Flexibel, lassen sich also gut quetschen, allerdings sollte man auch keine zu dicken Pads verwenden da sonst der Anpressdruck auf den Grafikprozessor nicht mehr ausreicht. Ich hab 1mm Pads verwendet, nen großes Stück von dem Zeug kostet so 10 euro, da kann man sich genug rausschneiden
Vom Spielen würde ich dir auch dringendst abraten, ich war so doof es weiter zu tun bis garnichts mehr ging :mrgreen:

Übrigens den Kühler löst man mit 3 Schrauben um die CPU, und 4 Schrauben auf der Grafikkarte und einer schraube direkt am lüftergehäuse, quasi unter dem "Subwoofer"
Ich habe bei der ersten Demontage das halbe notebook zerlegt weil ich dachte der hängt noch irgendwo.
Der Kühler geht aber einfach nur ein bisschen schwer ab weil die WLP quasi klebt, Gewalt ist allerdings nicht nötig :D
Apocalypse_Dude
 
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2007 08:15
Notebook:
  • Amilo Xi1546

Re: 3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon prplhze » 28.04.2009 22:41

Gut zu wissen ;)

Dann werde ich morgen mal einkaufen gehen (Paste und Pad) und am Wochenende das NB zerlegen. Bin mal gespannt, ob da alles glatt geht :) Eine Reparatur wäre mir kostenmäßig auf jeden Fall lieber als alles andere ;)
Ich lasse von mir hören, ob und wie es geklappt hat...
prplhze
 
Beiträge: 17
Registriert: 25.10.2006 22:23

Re: 3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon hikaru » 28.04.2009 22:44

Als ich das letzte mal wegen Wärmeleitpads bei Conrad in den Onlineshop geschaut habe hatten sie nur Pads bis 5W/mK. Ob das dauerhaft für die GPU reicht weiß ich nicht.

Zum Überbrücken des Abstands bliebe noch die schwierigere aber effektivere Lösung mit Wärmeleitpaste und Kupferblech. Dazu haben wir mehrere Threads.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: 3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon prplhze » 28.04.2009 22:49

10W/mK sollten es schon sein, oder? Ich habe mich schon in die Sache mit den Kupferplättchen eingelesen...hört sich aufwendig aber nicht unnmöglich an...
prplhze
 
Beiträge: 17
Registriert: 25.10.2006 22:23

Re: 3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon Apocalypse_Dude » 29.04.2009 16:02

hikaru hat geschrieben:Als ich das letzte mal wegen Wärmeleitpads bei Conrad in den Onlineshop geschaut habe hatten sie nur Pads bis 5W/mK. Ob das dauerhaft für die GPU reicht weiß ich nicht.

Zum Überbrücken des Abstands bliebe noch die schwierigere aber effektivere Lösung mit Wärmeleitpaste und Kupferblech. Dazu haben wir mehrere Threads.


Kleine Frage dazu
Bei meinem Xi 1546 war der GPU der x1800 im Originalzustand mit Silikonpaste an den Kühler angebunden
Die Wärmeleitpads sind nur auf dem Grafikspeicher und 3 so Döngels

Ich habe mal alles gesäubert und nur den GPU mit WLP hauchdünn bestrichen, den Kühler angeschraubt und dann wieder gelöst. Der Kühler hatte einen deutlichen Abdruck mit WLP

prplhze hat geschrieben:10W/mK sollten es schon sein, oder? Ich habe mich schon in die Sache mit den Kupferplättchen eingelesen...hört sich aufwendig aber nicht unnmöglich an...

Für die Anbindung der anderen Komponenten dürften die Pads mit 5W/mK reichen, damit sie nicht so aufgeheizt werden vom Kühler ;)
Meine alte x1800 läuft aktuell ohne Wärmeleitpads auf dem Speicher.
Jetzt kann ich meinen Laptop auch dauerhaft betreiben ohne Absturz, sonst neigte er auch im Desktop Betrieb zu lustigen psychedelischen Bildern
Apocalypse_Dude
 
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2007 08:15
Notebook:
  • Amilo Xi1546

Re: 3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon hikaru » 29.04.2009 18:36

Und was ist jetzt die Frage?
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: 3d Anwendungen führen zu Absturz

Beitragvon Apocalypse_Dude » 29.04.2009 19:33

hikaru hat geschrieben:Und was ist jetzt die Frage?


ups hab ich wohl vergessen zu erwähnen :D

Ich wollte wissen wozu da noch das Kupfer notwendig sein soll.
Apocalypse_Dude
 
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2007 08:15
Notebook:
  • Amilo Xi1546


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron