amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Aktionen auf Clients im Netz quälend langsam Thema ist gelöst

LAN/WLAN und natürlich Internet

Aktionen auf Clients im Netz quälend langsam

Beitragvon notebucker » 06.05.2009 12:19

Netzwerkproblem: Die PCs im Netz arbeiten vielfach nur mit erheblichen Verzögerungen. Im Netzwerk von 7 PCs wurden 2 Änderungen vorgen.:(1) Bei 6 PCs wurde das Win2k durch WinXP-Prof. ersetzt (komplette Neuinstall. mit aktuellen Treibern u vollständiger Aktualisierung über Microsoft-Updateserver), der 7. PC hatte schon XP. (2) Die Installation des von allen Stationen benötigten Nutzprogs (eine Datenbank) wurde anders organisiert. Bislang lief das 6fach auf dem Server, jede Station griff übers Netz auf das eigene DBP zu, das mit den zugehörigen Daten jeweils in eigenem Ordner lag. Jetzt ist der Server fast ohne Funktion, jeder PC hat das DBP mit Daten auf eigener Hd. Damit die User nicht ihre Plätze verlassen müssen und dennoch auch die Progs der anderen Stationen bearbeiten können, hat jeder der 6 PCs 5 Verknüpfungen auf die restlichen PCs, um das dortige Prog starten u auf eigenem Platz nutzen zu können. Noch alles klar? :shock:
Das Problem auf 5 der 6 PCs an Beispielen: Das Öffnen einer Textdatei in das Office-Prog (OpenOffice 3.0) dauert 10-20 Sek, auch wenn die Datei winzig u ohne irgendwelche Grafiken ist. Auch das Abspeichern dauert "ewig". Wenn man aus Verzweiflung den jeweiligen Ausführungsbutton (z.B. "Schließen") mehrfach drückt, gibts Hänger. Die PCs selbst sind
hardwaremäßig so schlecht nicht, im Schnitt CPU mit 2 GHz u 512 MB Ram. Am derbsten gehts auf dem 7. PC zu, ausgerechnet auf demjenigen, bei dem kein neues System aufgesetzt wurde. Von diesem PC aus wird grundsätzlich nur übers Netz auf das DBP des jeweiligen Clienten zugegriffen u das derart gestartet. Hier dauert das Aufrufen mancher Funktion - auch z.B. das Drucken eines einfachen Textes - gut 30 Sekunden. Das Öffnen des Arbeitsplatzsymboles (ASym)geht fast gar nicht - man klickert u nur ein weißes Feld mit der suchenden Taschenlampe erscheint - und dann wird man nur noch älter. :evil:
Zieht man das Netzkabel an diesem 7. PC raus, ist der wie verwandelt: Zack, das ASymb. öffnet u zeigt die üblichen Laufwerke an - sofort, Zack, der Drucker ...... :) Klar, "das Netzwerk isses!, aber was darin? Vor den beiden Umstellungen gabs diese Probleme nicht. Der Start der Bk-Progs auf den anderen Clients geht über einfache Verknüpfungen, die auf dem langen Weg über "Netzwerkumgebung", "Micro.-NW", "XYZ-Netzwerk", "PC1", usw. bis auf die Exe-Datei des Progs führen. Es sind also keine Netzwerklaufwerke eingerichtet. Kann das ein Grund sein? Oder liegt es an dem Bk-Prog selbst? Oder ist das Netz wegen der vielen Überkreuz-Verknüpfungen - insgesamt ca. 40 VKs - überlastet, selbst wenn die nur zum Bruchteil gerade wirklich genutzt werden? Die IP-Adr. liegen bei 192.168.0.001 bis 010.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Aktionen auf Clients im Netz quälend langsam

Beitragvon hikaru » 06.05.2009 13:16

Du und dein Netzwerk! ;-)

Ob das Netzwerk selbst zu langsam ist, kriegst du mit tracert raus. Das kann ich mir aber kaum vorstellen, es sei denn ihr habt da noch ein BNC-Netz oder 10Mbit-Karten zu laufen.
Ein paar mehr Informationen zur Topologie des Netzes wären auch gut. Welche Knoten gibt es, wie sind die verbunden? Was ist mit Firewalls, Virenscannern etc.?

Ist es nicht das Netz selbst dann sind es wohl die Anwendungen. Hier muss ich zum Großteil passen. Die DB-Geschichte klingt aber seltsam, sowohl die alte als auch die neue. Wozu 6 DBs (was für welche?) auf 6 Clients wenn der Server jetzt idlet? Warum überhaupt 6DBs? Warum nicht eine zentrale auf dem Server? Bremst da vielleicht die Syncronisation?
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Aktionen auf Clients im Netz quälend langsam

Beitragvon notebucker » 06.05.2009 15:48

@ hikaru,
hikaru hat geschrieben:Du und dein Netzwerk!
Wie wahr! Ich traue mich auch nur mit Überwindung, solche Fragen zu stellen, und sitze hier so ziemlich im Graben, in der Erwartung, wegen solcher Nicht-Amilo-Probleme unter Granatenbeschuß zu geraten. :? Zu dem früheren Netz kann ich nichts. Da lief ein Datenbank-Prog, das "von Hause aus" als reine Einzelplatzanwendung konzipiert war, halt 6-fach auf dem Server. Mit der neuesten Version ging das nicht mehr, außerdem lief die nicht mehr unter Win2k u jetzt kam ich erstmals ins Netz-Spiel. Der Server ist inzwischen arbeitslos, u im Moment nur Stromfresser. Das Netz besteht aus den 7 Clients, dem S u einem 8-fach Switch, thats all. Keine Inet-Verbindung, die Firewalls sind die im XP integrierte F., die auch eingeschaltet ist. Synchronisation könnte ein Stichwort sein: Auf dem besonders klemmenden PC7 gabs anfangs mal genau solche Fehlermeldung beim WinStart, nach dem Löschen des Speichers für Offline-Dateien war die Meldung weg. Da lief/läuft noch so'n Prog: SQL , mit dem - räusper - ich mich nicht auskenne. :oops: Da wurden evtl. Daten des PC7 mit solchen auf dem S abgeglichen, und nun vermißt dieses PC7-SQL wohl den alten Server. Dessen Daten sind zwar noch wie vor auf seiner Part. D:, aber der S bekam auch ein neues XP ausschließlich mit Standart-Installation.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Aktionen auf Clients im Netz quälend langsam

Beitragvon hikaru » 06.05.2009 16:32

Na bitte eine Stern-Topologie, das ist doch schon mal was.

Jetzt wäre noch der Name des Switches interessant (steht irgendwo auf der Kiste drauf) und welche Datenbank da läuft. SQL ist ein weites Feld.
Die Ausgabe von tracert von einem Rechner auf die IP eines anderen Rechners interessiert mich nach wie vor. Und wenn du schon dabei bist schieb doch mal eine größere Datei (ab 1min Übertragungsdauer) von einem Rechner auf den anderen und stoppe die Zeit.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Aktionen auf Clients im Netz quälend langsam

Beitragvon notebucker » 07.05.2009 23:07

Heute durfte ich mal wieder für 90 Min ran, danach war zwangsweise Feierabend für alle: Lösung nocht nicht in Sicht.
Nachtrag zur Topologie: Der Switch ist ein "Level One" FSW-0807TX 8port 10/100 Mbps PalmCon Switch.
Wenn sämtliche PCs im Netz angeschlossen sind, u nur eine Station besetzt ist, ist so gut wie kein Traffic am Switch zu beobachten, also nur gelegentlich blinkerts mal für die eine Station u den S. Also feuert keine der anderen Stationen unkontrollierte Salven/Pakete durch die Gegend.
Das Prob an den 5 Cl wurde versucht, einzugrenzen. Alle PCs bis auf einen Cl u den Server wurden runtergefahren u auch wirklich ausgeschaltet, am Switch entspr. nur 2 Ports in Betrieb. Dann wurde auf dem Cl versucht, Textdateien zu laden, die auf dem S gespeichert sind. Die Dateien sind als Word (2000)-Dokumente abgelegt (vor Win-Neu war halt Micr. Office install.), auf dem Cl liegt nun OpenOffice3.0. Wählt man über die Verknüpfg auf dem Desktop des Cl den Hauptordner
auf der Part. D: des S, klickert durch weitere 3 Unterordner, kommt man zu den Textdateien. Doppel-Klick dadrauf startet vergleichsweis zügig das OpenOffice auf dem Cl, - und dann gehts für 10 bis 20 Sekunden nicht weiter. Solange braucht es, bis die Simpel-Textdatei erscheint. Putzig auch, wenn man das OpenO komplett schließen will. Das dauert noch länger. :x
Während dieser Zeit ist auf dem Taskmanager Ruhe u Schweigen im Walde: Von CPU-/Kernel-Auslastung ist nichts zu sehen, das RAM (gesamt 512 MB) wird max. mit 130 MB "belastet", die Netzwerkdarstellung (von 0 bis 1%) zeigt so gut wie nichts, ggf. mal 'nen niedlichen, grünen Haken auf der Null-Linie. Nix Traffic, Leerlauf zeigt 99%. :shock:
Habe mal vom Client aus einen neuen Ordner auf dem S erstellt, u dorthinein 4 ehemalige DOC.- Dokumente als OpenO-Dokumente konvertiert u hineingespeichert. Die 4 kann man ratz-fatz hintereinander in das geöffnete OO laden, aber sobald man in einen anderen (alten) Ordner wechselt, ist in der überwiegenden Zahl wieder warten angesagt. Allerdings auch nicht immer. Grob geschätzt unter 10% der Textdateien lassen sich sofort öffnen.
Weiter kam ich aus zeitlichen Gründen nicht. Den Trace-Befehl hatte ich auch noch nicht angewendet, das Netz hat aber eh' keinerlei Zugang zu etwa einem Router, u noch viel weniger ins Inet.

Das Prob auf PC7, ebenfalls lange Öffnungszeiten u vor allem das 2 minütige Warten, bis endlich der Arbeitsplatz geöffnet u gefüllt ist, wurde auch weiterbearbeitet. Zunächst wurde eine andere Hd angeschlossen, ein WinXP neu aufgesetzt, die Netzverbindg. hergestellt und - na klar - kein Problem mit Netzzugriff u Arbeitsplatz öffnen. Auf der normalen Hd zeigten sich unter Verwaltung/Ereignisanzeige unglaublich viele Einträge (ohne Warnung) zu einem SQL-Prog, eine Warnmeldung lautete: Die Konfiguration des AdminConnection\TCP-Protokolls in der SQL-Instanz SQLEXPRESS ist ungültig. Schätze,
wenn dieses Prog weg ist oder aber an das neue XP des Servers angepasst ist, wird das besser werden. Es wurde ja auch die IP des S geändert, aber mit dem noch unbekannten Prog (auch dafür blieb heute keine Zeit) kenne ich mich eben nicht aus. Einfach killen? Oder sich in das Eingeweide dieses Progs einwühlen u ggf. IP-Einstellungen nachbessern? Aber auf dem S war auch sowas installiert (jetzt nicht mehr).Oder besser gleich auf PC7 das heute neu erstellte Win auf der anderen Hd per Image-Transfer installieren? Es bleibt - leider - spannend.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Aktionen auf Clients im Netz quälend langsam

Beitragvon hikaru » 08.05.2009 10:51

In den Spezifikationendes Switches sehe ich erstmal nichts das Probleme machen könnte.

Wenn auch Dateisystemoperationen langsam sind scheint die DB nicht das (einzige) Problem zu sein. Allerdings kenne ich mich mit MS SQL Server nicht aus. Wozu dient die DB überhaupt, wenn doch die Daten im Dateisystem zu liegen scheinen? Wird das Dateisystem mit der DB syncronisiert?

Kannst du die Systemlast des Servers beobachten wenn Daten transferiert werden?
Da du wechselnde Performance auf einem einzelnen Client hast dürfte auch tracert keine Mehrinformationen bieten. Das Netzwerk als solches würde ich als Fehlerquelle fast ausschließen.

Kannst du die problematischen Operationen (z.B. das Öffnen von Office-Dateien) auf dem Server selbst testen, ohne das von einem Client zu machen? Wenn neu angelegte Dateien vom Client zügig geöffnet und geschrieben werden sieht mir das fast nach Problemen mit den Freigaben aus. Aber das ist bei mir zu lange her um dazu sinnvoll etwas sagen zu können.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Aktionen auf Clients im Netz NICHT MEHR quälend langsam  Thema ist gelöst

Beitragvon notebucker » 14.05.2009 09:36

Hallo hikaru,

Hasse 'ne Minute Zeit? Es gibt Neues im Westen wie auch im Netzwerk! Hatte mich 'nen Weilchen nicht gemeldet, weil ich vorher noch keinen Zugriff auf das NW hatte. In der Zwischenzeit hatte ich auch versucht, mir von weiterer, kompetenter Stelle Hilfe zu holen. Ein System-Administrator der Uni in unserer Stadt nahm sich des Problems an und - na klar - einem solchen Mann stehen natürlich Möglichkeiten zur Verfügung, die eben nicht jedem gegeben sind: Google ! Seine Eingabe "OpenOffice document opens slowly" wie auch das deut. Pendant lieferten zahlreiche Ergebnisse. Das Prob ist seit Jahren bekannt, aber Lösungen waren dort nicht zu finden, abgesehen davon, dass sich einige mit ihren Firewalls oder Virenscannern ausgetrickst hatten. :lol: Teilweise wurde empfohlen, auf ältere OO-Versionen zurückzugehen, na toll! Auch in der microsoft'schen KnowledgsBase gabs da schon was, aber auch nichts Erhellendes.

Gestern war ich mit großer Ausrüstung aufgebrochen: 3 PCs u Diverses! Ein NB mit exakt derselben OO-Version (3.0.1), die auf den Firmen-PCs installiert ist, zusätzlich auf dem NB noch Micr.-Office 2000. Auf dem zweiten NB eine heute runtergeladene Testversion von Small-Business-Office 2007. Auf dem PC nur XP, der sollte im Tausch gegen den Server eingesetzt werden. Irgendeine Kombination hätte es theoretisch ermöglichen müssen, klar zu sagen: Client-PCs, Server,
das Netzwerk, oder halt die Office-Version.
Gleich das erste, im Tausch gegen einen Clienten angeschlossene NB brachte den Durchbruch: Die mit OO zu prüfenden Word-Dokumente auf dem S öffneten mit seltenen Ausnahmen zögerlich, etwa 3 bis 5 sek, das Schließen brauchte dann wie vor 10 bis 15 Sekunden. Dann OO zu und M-Office2000 auf und gucke da: Zack, offen, zack zu. Und - ganz klar - reproduzierbar. :D
Nu hatte ich ja noch 2 PCs mehr mit, also wechselte ich eher aus Spaß an der Freude einen weiteren Clienten gegen das andere NB mit dem neuen 2007-O aus. Das an dem Arbeitsplatz, an welchem die arbeitende Fachkraft am vernehmlichsten geflucht hatte. Und zack, auf und ........aber ich will Dich ja nicht langweilen. An dieser Stelle beschloss ich, auf weitere Untersuchungen zu verzichten. Das Netz ist in Top-Form, das OO ist sicher ein tolles Programm aber in genau diesem Zusammenspiel - 1.) OO ; 2.) OO auf Client, Daten auf Server; 3.) Datenformat ist ältere Word-Version - kneift es halt. :? Das wars, danke für Deine Hilfen, jede Idee hilft, das Prob einzukreisen.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Aktionen auf Clients im Netz NICHT MEHR quälend langsam

Beitragvon hikaru » 14.05.2009 11:29

notebucker hat geschrieben:Das Netz ist in Top-Form, das OO ist sicher ein tolles Programm aber in genau diesem Zusammenspiel - 1.) OO ; 2.) OO auf Client, Daten auf Server; 3.) Datenformat ist ältere Word-Version - kneift es halt.
Man lernt immer wieder was neues. Das hätte ich nun gar nicht auf der Rechnung gehabt. :?
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)


Zurück zu Netzwerk / Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron