amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon gring » 06.05.2009 13:40

Hi

Ne freundin von mir hat nen amilo pa2510, und hat es des öfteren auf ner decke betrieben (nich so gut fürn lüfter..)

Nunja.. vor ein paar tagen kam dann erstmal nen wackler im ladekabel an.

Und jetzt spinnt er immer mehr.

Der Akku wird manchmal gar nicht erkannt, manchmal gar nicht geladen. Was ja eigentlich ein eindeutiges Zeichen für nen kaputten Akku ist.

Naja hinzu kommt das er mittlerweile sehr gerne aus geht bzw. jetzt gar nicht mehr an. Weder im Akku Modus noch wenn akku raus is und nur netzteil dran ist.
Manchmal schaft ers bis kurz vor Windows hochzufahren, dann geht er aus, manchmal ist aber auch schon nach 2 Sekunden ende.

Akku wurde schon mehere stunden aufgeladen und danach wars auch nicht besser.

Die Garantie ist leider vor 3 Wochen abgelaufen... :(



Habt ihr vielleicht ne Ahnung wodran es liegen könnte?
gring
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.05.2009 13:24

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon Leonidas » 06.05.2009 13:52

Mainboard?
Leonidas
 
Beiträge: 1238
Registriert: 30.11.2005 17:12

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon gring » 06.05.2009 14:19

gibts da vielleicht nen weg es rauszufinden woran es liegen könnte?

Das Notebook wird für Studien Arbeiten benötigt, einschicken wäre nicht so praktisch weil kein ersatz da ist und die Arbeiten sind wichtig.
gring
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.05.2009 13:24

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon notebucker » 06.05.2009 16:05

@ gring

Vergiß erst mal das Nb, und Deine gute Absichten, damit zu arbeiten. Denke erst mal an die Datensicherung, bzw. Rettung, falls das - wie in den allermeisten Fällen - nicht ausgeführt sein sollte. Danach kannst Du Dich dem "Wackler im Ladekabel" zuwenden. Diese Kurzbeschreibung gibt leider nicht her, ob es z.B. ein Knick u Wackelkontakt im Kabel, oder im Anschlußbereich des Niedervoltkabels am NT ist, oder ob es ein Kontaktproblem an der Netzbuchse ist, die im NB sitzt und den kleinen, runden Niedervolt-Stecker aufnimmt. Sehr häufig ist entweder gleich die ganze Buchse zerlegt/ gerissen, oder es ist einer der Lötpinne der Buchse auf dem MB los oder abgerissen. Fehler in diesem Bereich kann man evtl. auf die Spur kommen, wenn das NB überhaupt noch läuft, indem man es startet, und dann - LANGSAM u SACHTE - den Stecker zu diversen Seiten hin wegbiegt. Aber Obacht: Nur solange testen, bis man sicher ist, sobald da ein Kontaktfehler ausgemacht ist: Nicht weiter biegen, sonst himmelt man noch die ganze Elektronik im NT oder im NB. Melde Dich mal u sage, ob Du dort einen Fehler ausmachen konntest oder ob das nicht der Fall war.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon gring » 06.05.2009 16:37

Hi, danke für die Antwort.

Erstmal eine generelle Frage, kann man amilo notebooks auch betreiben wenn man den Akku rausnimmt und nur das netzkabel anklemt?

Der wackler ist in dem eigentlichen stecker bzw in dem etwas dickeren endstück des ladekabels welches zum notebook führt. Durch wackeln haben wir schon herrasugefunden das durch ein wenig wackeln der akku wieder erkannt wird, dann aber auch wieder nicht. aber rechtfertig das alles die dauernden ausfülle des notebooks? das es einfach ausgeht?

gruß
gring
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.05.2009 13:24

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon notebucker » 06.05.2009 18:11

@ gring

Soweit mir bekannt, kann und darf man Amilos auch ohne Accu betreiben. Solange der Accu aber noch was bringt u keinen Defekt aufweist, empfehle ich, das Ding drin zu lassen. Liegt das erstmal im Schrank, vergammelt es da u ist nach langer Liegezeit oft hin. Pardon, so ganz klar ist mir die Position des Wacklers noch nicht. Es gibt ggf. 4 Stecker. Nehmen wir mal an: St1 ist derjenige, der in die 230 V-Dose kommt. St2 ist der am anderen Ende des 230 V-Kabels, der in das NT führt. St3 ist derjenige, der am anderen Ende des NTs sitzt, und vom NT in das dünne Niedervoltkabel führt. St4 ist der am Ende des dünnen Kabels, der wirklich in die Buchse des NBs geführt wird. Meistens ist der St4-Stecker, rsp. die Buchse im NB der Bösewicht. Bitte nochmal um Klarstellung.
Nochmal meine Warnung: :!: Wenn es St4 ist, also der Stecker am NB direkt, bitte, bitte nicht immer wieder aufs Neue "testen", ob's vielleicht doch geht oder aber nicht. Dieses Tests führen unweigerlich zum Ergebnis: " oder aber nicht".
Wenn es also dort diese Buchse sein sollte, was ich inzwischen als ziemlich sicher annehme, muß das NB (nicht in allen, aber fast allen Fällen) komplett auseinandergerupft werden, dann aufwendig gelötet werden, evtl. noch 'ne neue Buchse gekauft u bezahlt werden ( ab 30,- € aufwärts), u dann wieder alles richtig (!) zusammengesetzt werden. :evil:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon gring » 07.05.2009 13:06

Hi

Ja es ist St4.

Aber bist du dir sicher das es am Kabel liegt das er immer abstürzt obwohl akku voll sein sollte?

(Kabel so gelegt das die organe lade lampe blinkt und akku geladen wird, ändert auch nix daran das er immer aus geht...)

Die Sache ist halt einfach das wir das Notebook brauchen und am besten in ein paar stunden repariert hätten. Weil am Montag ne wichtige Abgabe ist die darauf gemacht werden muss...
gring
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.05.2009 13:24

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon notebucker » 07.05.2009 20:01

@ gring

An Deiner Stelle würde ich das Problem am NB fast komplett vergessen und mir stattdessen einen anderen/s PC/NB organisieren, auf dem Du Deine für Montag wichtige Anwendung in Ruhe bearbeiten kannst. :? Denke an so kluge Männer wie Murphy, eines seiner ehernen Gesetze lautet (sinngemäß), dass zu einem Problem sich dann, wenn man es am allerwenigsten gebrauchen kann, noch ein zweites (drittes) dazugesellt. :evil: Ist die Arbeit so wichtig, denk an die Arbeit u nicht an Dein NB. :mrgreen: Egal, welches das Problem auch sein mag, es bleibt weder die Zeit zum Suchen, und wenn es nicht zufällig sowas niedliches wie ein defektes RAM ist, selbstreden überhaupt keine Zeit, bis Montag irdendwas zu reparieren.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon gring » 10.05.2009 03:26

ja hab mich jetzt damit abgefunden das es wohl nich so fix geht.

Gibt aber wieder Neuigkeiten die ggf. auf das Problem schließen könnten.

Hatte mir gestern ein anderes Notebook Kabel ausgeliehen, dort war aber auch der wackler also muss es wohl an der buchse auf dem mainboard selbst liegen.

Gibts sowas einzeln nachzukaufen? wenn ja wo?

Außerdem piept das komische mittelding vom ladegerät (das wo die ganzen daten drauf stehen, volt, ampere usw..)
wenn ich bissle am kabel wackel dann wird das piepen weniger oder auch nicht.. sehr sehr komisch alles...


help again :-D
gring
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.05.2009 13:24

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon notebucker » 10.05.2009 09:04

@ gring

Was machte Deine wichtige Arbeit, die letzten Montag fertig sein sollte? Konnte das geschafft werden?
gring hat geschrieben:Hatte mir gestern ein anderes Notebook Kabel ausgeliehen,

Ich hoffe nicht, dass wir hier begrifflich immer aneinander vorbeireden: Du hast Dir jetzt ein Kabel beschafft?! Wirklich nur ein Kabel? Ist es das dünnere von den zweien, dasjenige, welches vom Netzteil zum Notebook führt? Das fällt mir im Moment nicht so leicht zu glauben, weil diese Niedervoltkabel im sehr verschiedenen Ausführungsformen existieren, und es nur dann passt, wenn es quasi das gleich Neztteil ist. Oder hast Du ein komplettes, gleiches Netzteil mit den dazugehörigen zwei Kabeln organisiert? Wenn Du Zugriff auf das richtige Kabel hast, kannst Du ja auch gleich das komplette Netzgerät mitnehmen/ausleihen, um zu testen, ob's damit besser wird. Deine Aktionen verwirren etwas. :?
Wenn das Problem - wie vorher schon vermutet - aber die interne Netzteilbuchse ist, mußt Du Dich um die kümmern, was bedeutet, dass Du Dein NB reparieren lassen mußt. Deine bisherigen Beschreibungen lassen vermuten, dass Du ein solche Reparatur nicht selbst ausführen kannst. Dafür müßte das NB (fast immer) komplett zerlegt, dann fachgerecht gelötet, und dann wieder alles zusammengebaut werden.
Außerdem besteht ja zusätzlich noch die Möglichkeit, dass das NB einen Überhitzungsschaden hat (Betrieb im Bett), und da braucht es schon so einiges an Erfahrung mit der praktischen Umsetzung der Lösung solcher Probleme. Kannst Du ein NB zerlegen?
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon nixnox » 10.05.2009 11:50

Halo Gring,

Notebucker hat Recht. So ganz einfach ist das Zerlegen des NBs und das Löten von SMD-Platinen nicht.

Aber die gute Nachricht: wenn es "nur" die Strom-Eingangsbuchse am NB ist, dann ist die Reparatur überschaubar und auf jeden Fall lohnend.
Werkstätte sind SEHR teuer. Am besten sollte dies ein Bekannter machen, der "etwas" Erfahrung hat.

Die Ursache für die abgeknickte Buchse ist wahrscheinlich die Arbeit auf dieser Decke/Bett.
Wenn jetzt evtl. noch eine Platine angebrochen ist oder durch die Decke/Bett-Arbeit Temperaturschäden entstanden sind (z.B. durch verfilzten oder verperrten Lüfter), könnte es problematischer werden.
Sieht aber nicht danach aus, solange das NB noch ab-und-zu anspringt. Tut es doch, oder?

Vergiss den Akku erstmal. Der ist anscheinend hinüber, wenn er die kurzen Stromunterbrechungen nicht überbrücken kann.
Elektronische Bauteile für Platinenmontage bekommst du in jedem Elektronikladen oder beim Conrad.

Wer fiept jetzt da? Dein altes Netzgerät oder das Ausgeliehene?
Das Fiepen könnte auf Überlastung deuten. Wenn es das Ausgeliehene ist: bringt es überhaupt die gleiche Leistung wie das Originale?
Wenn das originale Netzgerät fiept, könnte es beschädigt sein oder einfach altersschwach. Wenn es nicht mehr die angegebene Leistung bringt (oder nicht dauerhaft) könnte das natürlich auch eine weitere Ursache für die Lade- und Abschaltprobleme sein.

Die Arbeit muss morgen abgegeben werden? Diese Notlösung kommt dann sicher zu spät, aber trotzdem:
versuch doch mal, das NB auf dem Schreibtisch zu betreiben, das Stromkabel vorsichtig so legen, dass das NB Strom bekommt, Kabel und NB mit Tesa fixieren und dann nicht mehr bewegen.
Wenn du mit einem Textverarbeitungsprogramm arbeitest kannst du das Dokument ja vom USB-Stick aus öffnen und unter "Optionen > Speichern" eingeben, alle wieviel Minuten der Text automatisch gespeichert werden soll. So verlierst du im schlimmsten Fall kaum Daten und kannst mit dem Stick woanders weiter arbeiten.

Gruß, nixnox
Amilo-M1437G, CentrinoM760/2GHz, 2GB RAM, WinXP-Pro
nixnox
 
Beiträge: 65
Registriert: 10.01.2006 01:49
Notebook:
  • Amilo M1437G

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon gring » 12.05.2009 12:12

Hey Danke für die zahlreichen Antworten!

Hab leider nicht so viele fähige Freunde und der konnte über seine Firma kein ersatzteil bestellen falls es der stecker sein sollte. Da hat er sich dann die arbeit des auseinander bauens gespart.

Betreibe das Notebook gerade ganz vorsichtig mit dem Stecker hingelegt, geht soweit, frage is nur wie lange.
Was auch noch komisch ist, das im gesamten Betrieb der Akku nicht geladen wird :( Er bleibt einfach auf 0%
Es steht neben dem 0% Zwar der Satz (Netzbetrieb, wird nicht aufgeladen) aber mir ist unklar warum er nicht auflädt!

Edit: okay. . jetzt steht Netzbetrieb, wird geladen, trotzdem ändert sich nix an der 0% akku leistung

Habe mittlerweile an Angebot eines Anbieters, mainboard + einbau für knapp 170 euro neu :/ akku nochmal 60

Akku is drin, ladekabel dran, strom kriegt er, In den Energiesparoptionen is auch nix auffälliges geändert. Help again..^^

Hab jetzt ein paar Vertragspartner von Futjisu angeschrieben , nur die wollen alle die Seriennummer

Problem:

Auf dem Feld wo ne Seriennummer sein sollte, ist NIX.. nur weiß

Das Seriennummer Auslese Programm von Futjisu gibt nur 12345678 aus.

Wo find ich den jetzt die RICHTIGE seriennummer?

Gruß
gring
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.05.2009 13:24

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon notebucker » 12.05.2009 20:00

@ gring

auch wenn es nach off-topic aussieht, isses aber nicht: Grüße, wir kennen uns inzwischen etwas besser! :mrgreen:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon schaschi » 16.05.2009 14:42

hi,

versuch is es wert:

akku raus, netzstecker raus, netzschalter am notebook 20 sek gedrückt halten, vielleicht wird der akku danach wieder richtig erkannt !
schaschi
 
Beiträge: 34
Registriert: 30.04.2008 21:43

Re: Laptop geht immer aus, Akku? Netzteil? Lüfter?

Beitragvon notebucker » 20.05.2009 18:50

Hallo,
auch wenn ich nicht der TS bin, würde ich gerne die Geschichte dieses Threads zu Ende erzählen, ich hoffe, das zu dürfen.
Zufälle gibts: Das Gerät des TS landete bei mir - ganz ohne irgendeine Vermittlung via Forum, tatsächlich rein aus Zufall. Das Haupt-Prob war ganz klar ein Wackler einer Lötstelle der internen NT-Buchse. Was sich dort fand, ist in dem Bild "orig" zu sehen, dabei war das NB laut mehrfacher, überzeugender Darstellung des Besitzers nie zu einer Rep weggegeben, rsp. nie selbst repariert worden. Das war so in einem Laden einer Lebensmittel-Discount-Kette (die eher selten PCs verkauft) als "Vorführgerät" :evil: angeboten worden! Der Plus-Anschluss war auf beiden Platinenseiten schlecht gelötet. Auf dem Bild "Riss" ist im silbrigen Lötkegel ganz eben der Riss zu sehen. Die belassenen, bräunlichen Flussmittelreste sprechen ja auch eine bezeichnende Sprache! Ansonsten fiehl bei der Rep "nebenher" noch ab, was auf dem Bild "Staub" zu sehen ist. Die Anwenderin hatte noch nichts von Abstürzen, Runtertakten oder sonstigem Ungemach (wegen Überhitzung) berichtet. Spricht ja eigentlich irgendwie dann doch wieder für die Qualität des Pa2510.
Gruß, notebucker
orig.JPG
Riss.JPG
Staub.JPG
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Nächste

Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron