amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M1437G + Geforce Go 7400 Thema ist gelöst

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Amilo M1437G + Geforce Go 7400

Beitragvon raphw » 08.05.2009 16:00

Hallo Forum,
ich besitze seit gut vier Jahren den Amilo und um ehrlich zu sein: Ich liebe das Gerät. Um so schmerzlicher habe ich letze Woche feststellen müssen, dass meine GraKa im Eimer ist. Nun habe ich mittels Ebay eine X700 nachgekauft, bin aber nicht wirklich glücklich mit der Lösung, da die Karte zunächsteinmal teuer ist und zweitens, schon wieder immer heiß wird, trotz des von mir umgesetzten "Tricks" mit dem Kupferplättchen. Bis in 4 Wochen kann ich die Karte wieder zurück geben.

Nun überlege ich mir anstelle eine Geforce Go 7400 zu kaufen - gibt es dazu denn Erfahrungswerte bei der Wärmeentwicklung. Ich benutze den Laptop vor allem auch zum Auflegen in Clubs und dort ist es meistens naturgemäß ein paar Grad wärmer, weshalb das für mich ein Faktor ist. (Nein, ich möchte keinen Mac) Vor allem ist die GF7400 aber auch billiger als die X700 und in Linux werden Geforcekarten dazu besser unterstützt. Von der MXM-Schnittstelle sieht es ja eigentlich danach aus, als ob der Wechsel funktionieren sollte, nur: Die Schrauben wundern mich, da die GF7400 auf Bildern keine solchen abstehenden Aufsätze wie meine X700 besitzt. Geht das denn überhaupt, die zu montieren? Im Forum hier ist immer nur von Vorhaben die Rede ohne Resultate.

Grafikleistung ist mir übrigens gar nicht wichtig. Sound und Controller geht ohnehin alles extern über USB und ich selbst benutze eigentlich sonst nur Internet, Officeprogramme, Eclipse und das wenig Ressourcenbrauchende Traktor zum Auflegen. Keine Spiele, YouTube und DVDs sind schon das Höchste der Gefühle. Wäre halt schön wenn ich nicht immer dieses mulmige Gefühl hätte mit der X700 beim Berühren der oft warmen Stelle neben dem Mousepad... Richtig eingebaut habe ich sie, denke ich. Habe auch sehr viel zum Thema durchgelesen, soweit alles einleuchtend und umsetzbar.

Danke für jede Hilfe! Super Forum übrigens, schon oft hat Google mich bei Problemen mit meinem Notebook zu euch geführt und erst jetzt musste ich mich anmelden ;)

PS: Weiß denn jemand - Wie groß ist denn der Abstand zwischen der GF7400 und dem Kühlkörper? Brauche ich eine neue Kupferplatte?

PPS: Wie erfärt manch einer denn eigentlich die Temperatur seines GPUs? SpeedFan erkennt bei mir keine Sensoren... Oder liegt das an der X700?
raphw
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.05.2009 15:36
Notebook:
  • Amilo M1437G

Re: Amilo M1437G + Geforce Go 7400

Beitragvon notebucker » 09.05.2009 10:21

@ raphw,
für Deine beiden Post-Scripten:
Zu Deinem NB-Typ gibt es bewährte Lösungen für Graka-Umbau, dabei sind meistens GF8600-Versionen verbaut worden. Nicht billig, aber gut, und das ist eben bewährt. Wenn Du nicht zu solch bewährten u gut dokumentierten Lösungen greifen willst, solltest Du wenigstens experimentierbereit sein. D.h.: Bau nach dem Einbau einer "neuen" alten Graka gleich wieder alles aus u prüfe sehr genau, wie gut der Kontakt zwischen GPU u Kühlfläche war. Dein NB hat - soweit ich mich erinnere - zwei Heatpipes. Da kann man es sich erlauben, im Zweifelsfall etwas mehr Kupfer zu verwenden, will sagen, auch zwei Plättchen. Ist das handwerklich gut ausgeführt, wirds Deiner Graka kühlungsmäßig gut gehen und Du kannst weiter auflegen, was das auch immer sein mag.
Über die Temp der GPU wirst Du nicht viel Zuverlässiges erfahren, weil die Standard-Grakas da keine Wärmefühler, deren Wert man auslesen könnte, eingebaut haben, im Gegensatz zu CPUs. Die Anzeigen der üblichen Programme (bitte Suchfunktion nutzen) sind daher mit großer Vorsicht zu genießen, reichen aber wohl aus, um solche Werturteile wie "viel zu hoch" oder "tolerabel" zu erlauben, oder nach dem Einbau von Cu-Plättchen eine Verbesserung feststellen zu können. :lol:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo M1437G + Geforce Go 7400

Beitragvon raphw » 09.05.2009 11:25

Hi notebucker,
danke für deine Antwort. Grade betreffs der Erfahrungswerte wundere ich mich gerade eben. Es gibt laut Suche im Forum ein paar Leute, die eine GF7400 verbaut haben, aber ich verstehe eben nicht, wie das mit den Schrauben funktionieren soll. Ich hab einfach ein wenig Sorge, dass meine neue Gebrauchtkarte wieder abschmiert. Für 110 Euro bekommt man eben schon einen fünftel Neulaptop und Geld ist bei mir tendenziell knapp, weshalb ich lieber eine möglichst "kalte" Karte wollte, da ich die Grafikleistung eh nicht brauche.
Wegen der Temperaturfrage: Ich wundere mich, das manch einer in Everest oder SpeedFan Anzeigen bekommt. Über Zuverlässigkeit gat nicht zu sprechen: Bei mir bekomme ich gar keine Werte...

Nunja, je nachdem wie hoch die Karte bei Ebay rutscht, veruche ich heute mal mein Glück mit der GF7400 und schreib dann eben selbst einen ersten Erfahrungsbericht. Danke euch!

PS: Auflegen ist DJing ;)
raphw
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.05.2009 15:36
Notebook:
  • Amilo M1437G

Re: Amilo M1437G + Geforce Go 7400

Beitragvon nixnox » 09.05.2009 17:14

Hallo raphw,

ich habe vor ein paar Monaten bei meinem M1437G die X700 (abgeschmiert) durch eine GS8600 ersetzt (mit Kupferplättchen), und bin restlos zufrieden.

Die X700 wurde ja im Normalbetrieb schon ziemlich heiß. Mit der neuen GS8600 wird das Gehäuse oben, unterhalb der Tastatur höchstens handwarm.
Ich messe meine Temperaturen mit HardwareMonitor (free). Everest ist auch ok. CPU, GPU und HDD werden angezeigt. Im Normalbetrieb (Office+Firefox+Player) komme ich maximal auf 61-64°C an der GPU, nach mehrstündigem Zocken maximal auf 71-76°C. Die CPU liegt ca. 10°C kühler.

Hätte ich das mit den Kupfeplättchen früher gewusst, hätte ich meine alte X700 damit umgerüstet. Ich weiß, dass das mindestens 10°C bringt. Daher wundert es mich, dass es bei dir nach dem Umbau noch heiß wird. Ich fürchte, die Wärme wir nicht richtig abgeleitet (Flächen liegen nicht gut aufeinander?).

1. Temperaturen ablesen. "Handwarm" bzw. "handheiß" ist zu subjektiv.
2. Wie stark sind die Kupferplättchen, die du eingesetzt hast? (soweit ich mich erinnern kann, wurde mit dem blauen Original-Wärmeleit-Pad ca. 0,5mm überbrückt).
3. Was hast du für eine Wärmeleitpaste verwendet? (hoffentlich auch die Kupferplättchen allseitig benetzt).

Zur Go7400: ich habe nicht viel darüber gelesen, aber in den Foren werden die typischen Umbau- und Treiber-Probleme beschrieben. Unter http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeF ... 933.0.html kannst du sehen, dass die Benchmark der Go7400 ca. 25% unter der X700 liegt. Das heißt, die 7400 ist bedeutend langsamer.
Ich weiß nicht was du für die X700 gezahlt hast (neu oder gebraucht?) und was dir eine Go7400 kosten wird, aber alles was unter ca. 100 Euro (neu) liegt wäre mir zu suspekt. Gebrauchte sind wie eine Lotterie, daher würde ich niemals mehr als 20-30 Euro zahlen, außer sie geben Gewährleistung.
Im Umbauangebot von http://www.mxm-upgrade.com/Fujitsu.html wurde die Go7400 nie angeboten, dafür aber die 7600. Das ist auch ein Hinweis, da die Leute von mxm-upgrade.com mit Sicherheit die größte Erfahrung im Umbau von NB-GraKas haben.

ZUSAMMENFASSEND: ich war mit der X700 zufrieden. Wenn du keine bessere Grafik brauchst, ist sie voll ok. Technisch ist es mit Sicherheit das Einfachste, die X700 zu behalten (vorausgesetzt, du kriegst das Temperaturproblem in Griff).
Das M1437G ist ein sehr gutes Book, und ich bin überzeugt, dass ich es noch 2-3 Jahre benutzen werde (keine Kohle und kein Bock, mir alle 2 Jahre ein Neues zu kaufen), daher waren mir die 130 Euro für die Neue Karte es Wert.
Wieviel willst du mit der 7400 sparen? 10-20 Euro? und die Versandkosten? Umbau, Installation, Funktion: das wird mit der Go7400 nicht einfacher!

An deiner Stelle würde ich mal den Umbau Überprüfen: Zuerst die Temperaturen ablesen, dann den Abstand GrafikChip-Kühler messen (post,171492.html#p171492, Punkt 7-c), Kontaktflächen gut sauber?, Wärmeleipaste gut verteilt?, Positionierung der Kupferplättchen?, Schrauben gleichmäßig angezogen, Kühler-Stecker drin?, springt der Kühler an?
Wenn du 4 Wochen Zeit hast, kannst du die in 2 Wochen noch immer zurückgeben.

Gruß, Nixnox
Amilo-M1437G, CentrinoM760/2GHz, 2GB RAM, WinXP-Pro
nixnox
 
Beiträge: 65
Registriert: 10.01.2006 01:49
Notebook:
  • Amilo M1437G

Re: Amilo M1437G + Geforce Go 7400  Thema ist gelöst

Beitragvon raphw » 10.05.2009 01:36

Hi nixnox,
danke für deine ausführliche Antwort. Ich bin mir der Leistung der X700 und vor allem mit meinem Amilo vollends zufrieden. Hatte das Kupferplättchen noch gar nicht eingebaut, sondern neue Wäremeleitpads aufgelegt, da ich nur die Funktionsweise bzw. das Funtkionieren an sich testen wollte. Handwarm ist schon die richtige Beschreibung, ist nicht "schlimmer" als die letzten vier Jahre mit der alten X700. Ich habe nur Angst, dass mir die X700 wieder abschmiert, trotz Kupferplättchen. Aber eigentlich denke ich mir, dass wenn ATI die Dinger so heiß baut, sollten die das auch vertragen. Für das Kupferplättchen warte ich noch auf morgen: Ein Freund von mir arbeitet in einer Werkstatt, schneidet das mit einem Laser und schleift mir das mit einer Maschine an den Kanten glatt und macht das anschließend noch mit einer Presse eben, damit auch wirklich alles passt. Profiplättchen ;)
Übermorgen bau ichs ein und bin mal gespannt, wie das klappt.
Die GF7400 habe ich nur erwogen, da die einfach schächer ist und ich mir dachte -> Schwächere Leistung = Niedrigere Temperatur, wobei ich an der Kausalität auch gerade Zweifle, da dann neue Karten im Laufe der Zeit ziemlich heiß geworden sein müssen. Ich kann mich da noch an meinen ersten 4/86 erinnern, der glühte manchmal förmlich... Ich traue der X700 betreffs ihrer Lebenserwartung einfach nicht so und würde hoffen, dass die GF länger durchhalten könnte. Hab in diesem Forum mal was von unkaputtbar über die GF7400 gelesen, weshalb sie mich interessiert hätte, da mein Computer einfach sehr viel an ist. Aber ich lasse jetzt mal die neue X700 drinnen und hoffe einfach, dass die Kiste mir so noch drei bis vier glückliche Jahre verschafft.
raphw
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.05.2009 15:36
Notebook:
  • Amilo M1437G

Re: Amilo M1437G + Geforce Go 7400

Beitragvon nixnox » 10.05.2009 10:50

Hallo raphw,

ich denke, wie du, dass niedrigere Leistung nicht unbedingt mit Temperaturentwicklung gleich zu stellen ist. Besonders im Vergleich zwischen älteren und neueren Karten. Die X700 hat eigentlich immer gute Kritik bekommen. Irgendwo habe ich gelesen, dass sie zu einer Generation gehört, wo man stärker auf die Temperaturentwicklung geachtet hat. Die Kühlung selbst ist aber Verantwortung des NB-Herstellers.

Wir müssen wohl damit leben, dass bei einem Teil der Notebooks (etwa 10% ?) die GraKas nach ca. 3-4 Jahren abschmieren. Dank MxM-Steckplatz haben wir wenigstens die Chance, das NB wieder zu beleben.

Die Wärmeableitung mit Kupferplättchen zu verbessern ist mit Sicherheit der richtige Ansatz, um die Lebenserwartung der GraKa zu verlängern.
Schreib doch bitte nach dem Umbau, was du für ein Kupferplättchen eingebaut hast und wie es mit der Temperatur aussieht.

Gruß, nixnox
Amilo-M1437G, CentrinoM760/2GHz, 2GB RAM, WinXP-Pro
nixnox
 
Beiträge: 65
Registriert: 10.01.2006 01:49
Notebook:
  • Amilo M1437G

Re: Amilo M1437G + Geforce Go 7400

Beitragvon raphw » 07.06.2009 00:59

Wie versprochen, ein kleiner Nachbericht. Bin super zufrieden mit dem Umbau!
Die CPU steht fast immer bei 35 Grad und fährt nur z.B. bei Videos auf bis zu 70 Grad hoch. Auch die Handablage über der Grafikkarte ist deutlich kühler. Zwar läuft auch der Lüfter häufiger als früher, aber ich denke, dass liegt am gleichzeitigen BIOS-Update auf 1.11 (von 1.01)?
Mein Kupferplättchen (0,5 mm dicke) habe ich vom Conrad (13 Euro - Modellbau) und ein Freund mit Werkstatt hat es perfekt zugeschnitten und Kanten geschliffen. Passt drauf wie angegossen, mit Handelsüblicher Saturnwärmeleitpaste durch Q-Tip beschmiert, an einem Eck einen Hauch mehr, dass es klebte. Passt perfekt, soweit ich beobachten konnte.
Danke nochmal für das Mutmachen hier und die ausführliche Anleitung!
Liebe Grüße, Rafael
raphw
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.05.2009 15:36
Notebook:
  • Amilo M1437G


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron