amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb Thema ist gelöst

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon Rambam » 20.05.2009 11:52

Ein Bekannter hat bei eBay ein Amilo L7300 ersteigert. Laut Beschreibung war an dem Notebook die Strombuchse defekt, und da ich selber an meinem L7300 diese Buchse schon gewchselt hatte sahen wir kein Problem dieses Notebook zu kaufen. Nun, nachdem ich die Strombuchse gewechselt habe funktioniert das Notebook im Netzbetrieb immer noch nicht. Ursache dafür ist ein Bauteil das hinter der Strombuchse auf dem Mainboard sitzt und mit Sicherheit auch defekt ist. Leider können wir dieses Bauteil nicht so richtig identifizieren. Ich nehme an es ist so etwas wie eine Spule.
In der Hoffnung das mir hier im Forum jemand sagen kann um welches Bauteil es sich handelt habe ich mein Notebook nochmal zerlegt und mein Mainboard respektive den Bereich der Strombuchse mit dem dahinterliegenden Bauteil (roter Kreis) fotografiert.

Kann mir jemand genau sagen um welches Bauteil es sich dabei handelt?
Danke

Netzbuchse.jpg
Netzbuchse1.jpg
Rambam
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.06.2008 15:36
Notebook:
  • Amilo L 7300

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon notebucker » 20.05.2009 17:17

@ Rambam,

au Mann! Nichts für ungut, aber der ganz große Elektroniker bist Du nicht! Um welchen Bauteiletyp es sich handelt, kann man neben der Optik auch am Bestückungsdruck ablesen, das "L" steht für Spule. Würdest Du auch nur über ein noch so billiges Multimeter aus dem Baumarkt verfügen (Batterie sollte aber "voll" sein), hättest Du die Funktion überprüfen können. Da muß irgendwas zwischen Null und 10 Ohm zu messen sein. Dieses Teil wird nicht defekt sein, suche stattdessen nach der SMD-Sicherung, die man finden kann, wenn man vom Plus-Anschluß auf der Platine sich etwas wegbewegt. Dieses Teil hat oft einen schmalen, länglichen, weißen Körper mit einer einzigen, aufgedruckten Zahl (die kann - wenn man Pech hat - auf der Unterseite verborgen sein). Da messe mal mit dem Multimeter.

Habe gerade nochmal die Fotos betrachtet. Kann nicht feststellen, dass die drei sichtbaren Kontakte der Buchse überhaupt gelötet sind. Liegt's am Foto oder ist das Foto vorm Löten entstanden oder wurde da was übersehen?
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon Rambam » 20.05.2009 17:42

Mit Elektroniker liegst du richtig. Aber, das was du auf dem Foto siehst ist mein Notebook-Mainboard und das ist OK und funktioniert prima seit ich die Netzbuchse aufgelötet habe. So sollte es aussehen. Und wenn da auch nur ansatzweise irgendwo zu lesen wäre um welches Bauteil es sich genau handelt dann hätte ich nicht gefragt.
Auf dem Mainboard von meinem Kumpel ist die quadratische Verschachtelung nicht mehr vorhanden. Dort sieht man so etwas wie eine Spule. Steht ja auch auf dem Board drauf. Jedoch die genaue Bezeichnung ist nirgendwo zu finden, und einen Schaltplan findet man auch nicht im Netz. Deshalb habe ich hier dieses Foto reingestellt und gefragt ob vielleicht jemand weis wie das Bauteil heisst.
Aber vielleicht weisst du ja die genaue Bezeichnung von diesem Bauteil. :mrgreen:

Ich werde nachher nochmal mit der Digi ein Foto von dem defekten Bauteil machen damit du genau siehst wovon ich rede.
Rambam
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.06.2008 15:36
Notebook:
  • Amilo L 7300

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon notebucker » 20.05.2009 18:41

@ Rambam,
jo, da hast Du mich auf dem falschen Fuß erwischt. Dass es sich um das MB Deines NBs handelte, hatte ich überlesen :oops: .
Damit es nicht noch mal ein Mißverständnis gibt: Ich gehe jetzt aber davon aus, dass das rot eingekreiste Bauteil auf dem MB Deines Kumpels fehlt/ defekt ist?!! Genau dieses Teil neu zu beschaffen, dürfte extrem schwer werden, weil Schaltpläne über aktuelle NBs nun mal nicht im Netz existieren, und der Hersteller wohl auch keinerlei Auskunft über dieses Teil geben wird. Wenn Du aber sicher bist, dass es wirklich dieses Bauteil ist, welches....... dann nimm .. Kommando zurück, ich sage Dir, was ich mit meinem NB machen würde, auf eigenes Risiko. Ob Du das bei einem anderen NB auch so machst, ist dann allerdings Dein Risiko. Also: Ich würde ein Stück Silberdraht von 0,8mm Durchmesser nehmen u die Kontakte einfach überbrücken. Eine Spule ist ja nichts anderes als Draht, wenn auch aufgewickelt u mit Induktionskern umgeben. In hatten Fällen würde ich mein NB ganz ohne diese Spule betreiben oder aber versuchen, irgendwas vermutlich Ähnliches zu bekommen, z.B. bei einem der großen Elektronik-Versender. Aber zum Testen reicht Draht allemale. Sende bitte das Bild vom "echten" Fehlerbauteil nach.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon Rambam » 20.05.2009 19:50

Ja, jetzt hast du mich verstanden. :D

und hier sind noch zwei Fotos von dem defekten Mainboard respektive Bauteil. Das Notebook funktioniert ja im Akkubetrieb einwandfrei, warum dieses Bauteil defekt ist weiss ich auch nicht. In der eBay Beschreibung stand nur was von defekter Netzbuchse und das der Verkäufer es schon mal aufgeschraubt hatte. Ob das nun im Zusammenhang mit der Netzbuchse flöten gegangen ist oder der Verkäufer da etwas zerstört hat, ich weiss es nicht. Es wäre nur schade wenn man es wieder verkaufen muß wegen solch einen kleinen Bauteils.
Jedenfalls sieht es tatsächlich aus wie eine Spule. In der Mitte ist ein Kern und aussen herumgewickelt ist der Draht. Ich kann mir auch denken dass es schwierig ist herauszufinden welches Bauteil genau dort verbaut ist. Es würde aber schon ausreichen wenn man die annähernden Werte dieser Spule wüsste. Aufgelötet ist sie jedenfalls an 4 Punkten.

Ich hoffe die Fotos sind scharf genug. Sind jetzt leider nur Handyfotos.

moto_0003.jpg
moto_0004.jpg
Rambam
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.06.2008 15:36
Notebook:
  • Amilo L 7300

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon notebucker » 21.05.2009 10:03

@ Rambam,

mit dem neuen Foto kann ich wenig anfangen, es erlaubt nur geringe Detailansichten. Aber da es sich um zwei identischen NBs handeln soll, reichen ja die wirklich guten Fs von Deinem NB. Meinen vorigen Tipp mit dem Draht nehme ich vorerst zurück. Das Platinenlayout läßt vermuten, dass die Spule nicht nur eine, sondern zwei Wicklungen haben könnte. Muß nicht, aber könnte sein, dass sowohl der Stromfluß im Plus-Zweig wie auch der im GND-Zweig durch diese Spule führen, und dann müßte man schon zwei Drähte verlöten. Wie, das ist per Foto nicht seriös zu vermitteln. :? Es hilft nichts, entweder gehst Du da mit stabilem elektronischen Grundwissen u einem guten Ohmmeter - besser einem Milliohmmeter - ran, oder Du gibts die Platine an einen Fachmann/eine Fachfrau oder einen Rep-Betrieb. :) Ohne gute Meßgeräte kommst Du alleine nicht weiter. Du hast ja Dein NB zum Vergleich, aber was hilft es? Man könnte die Spule ausbauen und u.a. Gleichstromwiderstand u Induktivität messen, aber das geht bestimmt nicht mit einem Multimeter aus dem Baumarkt. Also bring das MB zu einem Fachbetrieb, die helfen weiter. Vielleicht.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon Rambam » 21.05.2009 15:20

Notebucker, Danke erstmal das du dich dem Problem angenommen hast. Und ja, die Fotos von Gestern waren nicht gerade scharf und aussagekräftig, deshalb habe ich heute nochmal Fotos mit der Digi gemacht. Ich hoffe, jetzt kann man das besagte Bauteil besser betrachten. I Vordergrund ist die NB und dahinter die Spule.
Vielleicht fällt dir ja noch etwas ein was man machen könnte.


Neues Bil.jpg
Neues Bild.jpg
Rambam
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.06.2008 15:36
Notebook:
  • Amilo L 7300

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon notebucker » 21.05.2009 18:28

@ Rambam,

Glückwunsch zu den neuerlichen Fotos. Die könnten mit etwas Glück den Durchbruch gebracht haben, :D allerdings mit der Einschränkung, dass dies nur für dieses eine Bauteil gilt. Die montierte Spule ist sicherlich kein vom orig Hersteller verbautes Bauteil, sondern eines, dass nachträglich anstelle des orig eingebaut wurde. Hier sind gut zwei Drähte zu erkennen, ein grünlicher u ein kupferfarbener. Und wenn das Auge, rsp. das Foto nicht täuscht, ist einer der beiden Anschlüsse des grünen Drahtes nicht verlötet, sondern baumelt "lose" auf der Platine. Jedenfalls sind die anderen Enden der Drähte alle sauber auf jeweils einen definierten Lötpunkt aufgesetzt, was beim "Losen" nicht der Fall ist.
Jetzt ist natürlich die Frage: Muß der überhaupt festgelötet sein? So aus der Ferne würde ich sagen, jawoll, der muß. Das Platinenlayout - so aus der Ferne - lässt erkennen, dass dieser "lose" Anschluß mit dem Pluspol der NT-Buchse verbunden ist. Das ist derjenige Anschluss, der bei Sicht auf die drei Anschlusspinne der NT-Buchse ganz links liegt. Wäre meine Ferndiagnose richtig, ist die Stromzuführung der Plus-Leitung an dieser Spule unterbrochen. Wäre das so, müßte nur der lose Draht wieder festgelötet werden.
Allerdings solltest Du Dich nicht auf die Ferndiagnose verlassen. Du solltest wenigstens mit einem Ohmmeter die Spulenanschlüsse auf Lötkontakt prüfen und Dich vom Pluspol des NT-Steckers, das ist von außen gesehen der runde, innere Anschlußstift über die Leiterbahnen vorarbeiten zur Spule. Aber vielleicht hast Du ja Glück u wir haben mit Hilfe der neuen Bilder die Schwachstelle entdeckt. Woll'n mal hoffen, dass es die Einzige ist. Ich schaue heute kurz vor 20 Uhr nochmal rein. Bis dahin einen schönen Vattertach noch.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon Rambam » 22.05.2009 12:50

Danke erstmal, Notebucker. Ja du hast Recht, auf den Foto kann man es jetzt genau sehen. Mit dem bloßen Auge kann man es schlechter sehen.
Jedenfalls werde ich, wenn die Hand wieder ruhiger ist :mrgreen: , die beiden Enden verlöten und weiter berichten.
Rambam
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.06.2008 15:36
Notebook:
  • Amilo L 7300

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb  Thema ist gelöst

Beitragvon Rambam » 24.05.2009 21:50

habe jetzt den Draht wieder angelötet. Sieht zwar nicht schön aus aber es brachte Erfolg. Notebook funktioniert wieder. Wir werden aber trotzdem mal weitersuchen, vielleicht finden wir ja noch irgendwo eine passende Spule zum einlöten. Jedenfalls fürs erste funktioniert das Top ganz prima.
Danke Notebucker
Rambam
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.06.2008 15:36
Notebook:
  • Amilo L 7300

Amilo L7300 Problem mit Netzbetrieb

Beitragvon motofreaker » 08.01.2010 22:05

Hallo,
erstmal ein kompliment an diese Forum. Ich besitze einen Amilo L7300 und habe damit Probleme und ein paar Fragen.
1. Muss das Laptop auch ohne Akku Funktionieren.
2. Wenn das Ladegerät eingestöpselt ist und der LT aus ist welche Lampen müssen leuchten wenn Akku drinne ist und wenn er draußen ist.

Das Problem ist das der LT nicht ohne Akku läuft, zieht man ihn raus gehen alle LED aus und man bekommt ihn nicht ohne NT zum laufen.
Wenn der Akku drinne ist läd er meines erachten nicht es leuchtet nur die Lampe mit dem Steckersymbol. Weiss einer ob das so richtig ist.
Lustig ist das ich einen anderen Amilo Habe der genau das selbe problem hat, darum bin ich etwas durcheinander.
Bei dem anderen LT war das Bios geschossen darum habe ich mir einen defekten von EBAY geholt, bios neu eingelötet und siehe da das selbe symtom.
Kann es der Akku sein ?? Obwohl ich zwei habe und beide das geleiche machen, allerdings sind diese auch schon alt.
Wenn der Akku mal eine Nacht geladen hat bekomme ich XP gestartet und kann ca 20 Min damit arbeiten, dann geht er einfach aus.
Hat einer eine Ahnung welcher der Laderegler ist ?
Oder besser hat einer einen Schaltplan vom Regler ?
Gibt es eine Sicherung dafür ?
Kennt einer diesen Fehler ?
Ich weiss das es sich nicht loht aber ich habe nicht sehrviel Kohle und würde einen davon wenigstens gerne wieder zum laufen bringen.
FUJITSU/Siemens Hotline ist alles andere als gut denn die wussten von nichts und konnten auch nicht helfen.
Weiss einer einen Trick, eigentlich brauche ich den LT nur zuhause, würde also reichen wenn man was brücken könnte um ihn am NT zum laufen zu halten.
Es wäre so toll wenn mir einer Helfen könnte. Löten ist auch kein Problem habe alles HOTAIR und SMD Löter.
Bitte helft......

LG
Frank Scholten
motofreaker
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.01.2010 19:22

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon notebucker » 09.01.2010 17:40

@ motofreaker,
klar kennen wir Tricks und können damit weiterhelfen! :D
Der erste Trick ist, das Handbuch für das NB zu lesen und dem zu entnehmen, dass man in überhaupt gar keinem Fall den Accu im laufenden Betrieb entnehmen - oder umgekehrt einstecken darf. Ähnliches gilt übrigens auch für das externe NT. Da darf man den Niedervoltstecker auf keinen Fall einstöpseln oder ausziehen, wenn der 230-Volt-Stecker in der Netzdose steckt.

Ja, ein NB funktionert in aller Regel auch ganz ohne Accu. Wenn das bei einem deiner NBs nicht der Fall ist, hast du entweder ein Sondermodell, oder aber es hat einen ordinären Defekt. Da das Laden des Accus ja klappt, muss der Defekt auf dem MB sein im Bereich des Stromweges kurz hinter der Eingangsbuchse zum internen Netzteil.
Schaltpläne gibt es, aber die sind nicht öffentlich zugänglich. Du kannst versuchen, "in der Bucht" in der Sparte NBs nach Angeboten zu forschen, dort werden/wurden CDs mit solchen Sammlungen angeboten. Aber erkundige dich per Mail, ob dein NB auch dabei ist. Viel Hoffnung kann ich dir da aber nicht machen, u selbst wenn du einen Plan hättest, wäre die Rep eine tolle Herausforderung.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon motofreaker » 10.01.2010 12:57

Hi notebucker,
erstmal DANKE für deine Hilfe. Das mit dem Handbuch ist ein klasse Tip. Allerdings steht da nicht sehr viel drinne was dieses Thema angeht. Dort habe ich sich auch schon Nachgesehen. Ich dachte nur das dieses Problem auch schomal jemand hatte und evtl. ne idee hat um dort dem Fehler auf die schliche zu kommen.
Was das laden mit dem Akku angeht, wenn er die ganze Nacht drinne war läft er maximal ne halbe Stunde. Zeigt auch immer einen niedrigen Batt.stand an.
Wenn das NB aus ist und der Akku drinne ist leuchtet nur die LED mit dem Stecker, ist das so richtig ???
Mich wunderte es weil beide NB den selbe Fehler haben.
Die Reparatur an und für sich wäre leicht wenn man einen Plan hätte.
Ich gehe zu 100% davon aus das nur ein Transistor oder ein Wiederstand hops sind.
Ich freue mich über jeden Tip.
Lieben Dank
Frank
motofreaker
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.01.2010 19:22

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon motofreaker » 10.01.2010 16:21

Hallo,
su nun nach langem suchen habe ich den Fehler endlich gefunden.
Es war das Netzteil, es lieferte zwar die 20V aber diese brachen unter last zusammen. Ich nun ein universial Laptop Netzeil genommen uns siehe da, er geht wieder.
LG
Frank
motofreaker
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.01.2010 19:22

Re: Amilo L7300 Problem im Netzbetrieb

Beitragvon notebucker » 10.01.2010 17:14

@ motofreaker,
motofreaker hat geschrieben:Ich gehe zu 100% davon aus das nur ein Transistor oder ein Wiederstand hops sind

motofreaker hat geschrieben:Es war das Netzteil, es lieferte zwar die 20V aber diese brachen unter last zusammen

Räusper, - wenn du dir zutraust, auf der Hauptplatine eines NB Reparaturen auszuführen, müßtest du doch auch ein Netzgerät reparieren können, schließlich ist da oft "auch nur ein Transistor oder Widerstand" defekt. Aber bevor du da wirklich drangehst, solche Reps sind lebensgefährlich, da sollte man wissen, was man tut u einen Trenntransformator haben.
Aber schön, dass du das Prob lösen konntest.
gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Nächste

Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron