amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Netzbuchse M7405 austauschen

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon B-Schneider » 01.06.2009 13:17

Hallo,

habn großes Problem. Bei meinem Lapop ist die netzbuchse kaputt (denke ich). Dachte ich muss den laptop wegschemissen und jetzt hab ich gesehen dass die buchse nur 13 euro kostet.

http://www.netzbuchse.de/product_info.p ... M7405.html

nun meine frage: kann ich diese buchse selber einbauen? Ich habe noch nie so etwas gemacht und gelötet hab ich auch noch nie.

HAt jemand eine Anleitung oder sowas für mich?
B-Schneider
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2009 13:10

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon B-Schneider » 02.06.2009 07:51

kann oder will mir niemand helfen:(

das zu beantworten müsste doch n klacks für euch sein oder nicht? :(
B-Schneider
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2009 13:10

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon notebucker » 02.06.2009 09:01

@ B-Schneider,

nein, ein Klacks ist das schon deswegen nicht, weil Du keinerlei Angaben über das tatsächliche Problem machst. Auf einen bloßen Verdacht hin sollte man sich auf eine solche Arbeit nicht einlassen, da muß schon eine gehörige Sicherheit da sein, dass tatsächlich der Fehler in/bei der Buchse liegt. Und die Beantwortung der Frage, ob Du das Auswechseln kannst, ist auch nicht leichter, denn Du hast auch keinerlei Angaben über Deine Erfahrungen im Reparieren von NBs gemacht. Ganz allgemein: Es gibt auch hier im Forum diverse Beschreibungen solcher Arbeiten, da mußt Du mal ein bischen die Forensuche bemühen. Eine spezielle, mehrseitige, bebilderte Anleitung für genau Dein NB wird es wohl nicht geben. Als erstes solltest Du rausfinden, ob die NT-Buchse in Deinem NB auf einer extra Powerplatine sitzt, dann ist es ein ganz klein bischen einfacher. Falls das nicht der Fall ist, nimmst Du "einfach" Dein NB bis zur letzten Schraube auseinander, lötest dann nicht irgendwie, sondern fachgerecht, die beidseitig (auf Ober- u. Unterseite) verlöteten, zahlreichen Anschlüsse der alten Buchse ab, säuberst die Anschluss-Löcher - allein das kann eine sehr lohnende Aufgabe sein ! - und lötest dann einfach die neue Buchse ein.:wink: Übrigens: Woher weißt Du, dass es nicht mit Nachlöten einer nicht mehr funktionierenden Verbindung an der alten Buchse getan ist?
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon B-Schneider » 02.06.2009 09:54

HI,
vielen dank erstmal für die antwort.

Ich fang nochmal an. der Laptop ist ca. 3-4 jahre alt.Daher ist er auch nicht mehr unmengen wert. Bereits vor ca. 2 Jahren stimmte etwas mit der stromversorgeung nicht..Dachte es wär das netzteil gewesen. Dann hab ich mir ein neues netzteil gekauft (hama) und ein/zwei monate hats geklappt und dann giibgs auch nicht mehr. Ich musste immer am kabel wackel damit es kontakt hat und somit strom bekam.extrem nervig und es wurde immer schlechter bis es gar nicht mehr ging. Dann hab ich mir n neuen lappy gekauft.
Ein Kumpel hatte dasselbe problem mit seinem laptop (andere marke, weiss abe rnicht mehr welche) und er hat sich auch sone buchse gekauft.allerding wurde bei ihm die buchse einfach nur reingesteckt (ohne löten etc). Ich war bei so einer laptopwerkstatt und der wollte zw. 150 und 180 euro haben..seitdem hab ich da hausverbot:)

hätte jetzt gedacht dass die meißten amilos auch von innen gleich sind.
Angenommen er würde dabei kaputt gehen, dann wärs halt so..so funzt er ja im mom auch nicht.hab halt keine erfahrung mit so etwas aber irgendwann ist ja immer das erste mal.

Den Amilo will ich meiner schwester zum gebtag schenken, die am 20. hat und sich riesig drüber freuen würde:)
B-Schneider
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2009 13:10

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon hikaru » 02.06.2009 10:05

Ganz ehrlich:
Wenn du noch nie gelötet hast und auch niemanden kennst der damit Erfahrung hat, dann schlag dir das Ganze aus dem Kopf und suche für deine Schwester besser ein anderes Geburtstagsgeschenk.

Ich habe in meiner Jugend ein wenig an H0-Modelleisenbahnen und Carrera-Autos herumgelötet, aber eine Notebookplatine ist ein ganz anderes Kaliber. Da würde ich mich nicht rantrauen.
Wenn es in deiner Nähe einen Fernsehtechniker gibt, frag den mal. Der dürfte das hinkriegen, auch wenn er erstmal komisch gucken wird. Unter 50 Euro wirst du da aber wohl auch nicht wegkommen.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon siphon » 02.06.2009 13:19

Wenn du einen Bekannten hat, der Elektriker ist, und dir das auf Gefälligkeitsbasis macht sollte das Ganze kein so großes Problem darstellen.
Ein zum Netzteil passende Buchse findest du sicher auch bei Conrad.de für einen Bruchteil der Kosten von 13 Euro. Die alte Buchse würde ich absägen, da auslöten schwierig sein könnte, und zu viel Hitze auf dem Mainboard ein anderes kritisches Teil zerstören könnte.
Ich hab mit einem Freund zusammen ein Targa Visionary 811A mit dem gleichen Schaden wieder repariert (hat jetzt auch meine Schwester :P ).
Teile zusammen gesucht und Laptop auseinandergebaut habe ich, gelötet hat er, da er da einfach mehr Erfahrung hatte.
Insgesamt war die Lötarbeit vielleicht ein Akt von 10 Minuten.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon notebucker » 02.06.2009 17:33

@ B-Schneider,
B-Schneider hat geschrieben:Ich musste immer am kabel wackel damit es kontakt hat

Das meinte ich u.a. damit, dass etliche Angaben fehlten. Ein Wackler im Bereich der internen NT-Buchse kann bedeuten, dass der Stecker nicht zu der Buchse passt (läßt sich mit bloßem Auge nicht abschätzen), oder dass die Buchse teilweise gebrochen ist, oder dass ein oder aber mehrere ihrer Anschlusspinne nicht mehr fest verlötet sind. Im ersten Fall brauchst Du nur den passenden Stecker besorgen, aber ohne Löten geht gar nichts, wobei diese Art der Lötung auch mit weniger Erfahrung und Probieren möglich ist. 8) Wenn es um Arbeiten, besonders um Löten an der internen Buchse geht, brauchst Du allerdings ein gerütteltes Maß an Fähigkeiten.
@ siphon,
Du solltest Dir besser überlegen, welche Tips Du offensichtlichen Anfängern im Bereich von NB-Arbeiten gibst! :evil:
1) Die bei Conrad angebotenen NT-Buchsen passen allesamt nicht, wie auch, jeder NB-Typ hat da Sonderanfertigungen, bei denen sowohl die Anzahl der Pinne als auch die Anordnung an das Layout der Platine angepaßt sind. Schön wärs, aber die von mir dort gekauften liegen bislang immer noch ungenutzt hier.
2) Lötpinne an der Buchse absägen! :evil: Brüller! Das schau ich mir an, wie da jemand - evtl. noch ein Anfänger - mit der Eisensäge, die ja auch flach auf der Platine aufliegen muß, zwischen den SMD-Bauteilen rumsägt! Solch ein Tipp ist unverantwortlich.
3) Wer beim Einlöten einer NT-Buchse derart viel u lange Hitze zuführt, dass andere Bauteile in Gefahr geraten, hat an einem NB nichts, aber auch gar nichts verloren, eventuell eher schon was bei Karstadt am Wühltisch. Ach ne, auch bei denen geht z.Z. nicht alles gut.
4) Dein Schlußsatz erweckt bei einem Anfänger den falschen Eindruck, dass alles ja nicht so schlimm wäre, im Gegenteil, die entscheidenden Arbeiten gehen ja angeblich fix von der Hand. Da sag ich lieber was ganz anderes, dass nämlich weder das Auseinandernehmen eines NBs, ganz sicher nicht die Lötungen an einer Buchse, und auch das Zusammensetzen des NBs etwas ist, was locker vom Hocker jeder Ungeübte mal eben so macht.
@ B-Schneider,
tut mir leid, ich will Dich wirklich nicht ärgern, aber es erscheint mir für Dich besser zu sein, Du gibts Dein NB in die Hände eines Fachmannes, auch wenn das Geld kostet.
Gruß,notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon B-Schneider » 09.06.2009 16:06

soo..ich hab das teil mal aufgeschraubt!

dieser "nippel"(dieses kleine metallstückchen) welches aus der buchse hintne rauskommt ist gebrochen(sag ich mal so..weiss nicht wie es normalerweise aussieht)! ich weiß nicht ob das immer so ist oder ob das durchgebrochen ist und deswegen keine stromzufuhr da ist.denn damals konnte ich ja immer das kabel stark dagegen drücken und dann war der strom da!kann das sein dass das gebrochen ist und deswegen kein kontakt mehr da ist?kann man das dann wieder zusammenschweißen irgendwie?

vll lieg ich auch total daneben..keine ahnung...bin halt n noob :oops:

hoffe jemand versteht das was ich sage und kann mir helfen:)
B-Schneider
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2009 13:10

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon B-Schneider » 10.06.2009 14:32

kann oder wil lmir keiner helfen :cry:

mit "nippel" miene ich dieses kleine metalldings was zum mainboard(?????? meine dieses grüne hauptplatte da:) führt...das ist das was man glaub auch dann löten muss...


AAHH ich bin so dumm!!!HILFE!!! :shock:
B-Schneider
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2009 13:10

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon notebucker » 11.06.2009 18:30

@ B-Schneider,

ob da ein Anschlußpinn gebrochen ist, mußt Du schon selbst entscheiden, denn nur Du hast freien Blick darauf. Alternativ kannst Du ein Foto von dem Teil einstellen, aber bitte nichts völlig unscharfes u kein Handy-F aus 3 m Entfernung. Schaut man "von außen" auf die Buchse ( als ob die B noch eingebaut u das NB nicht auseinandergenommen ist), sieht man in der Mitte einen runden Stecker. Das ist der Pluspol. Dieser ist stracks geradeweg nach hinten durch die Rückwand der Buchse durchgeführt. Den kann man also sehr gut auf der Rückseite der Buchse ausmachen. Von diesem mittigen, fast immer runden Pluskontakt führt ein Kontaktpin nach unten auf das MB und durch ein Loch bis zur gegenüberliegenden MB-Seite. Wenn also keine deutlich erkennbare Verbindung dieses runden Pluspinnes zum MB besteht, ist das Teil halt gebrochen, und zwar in Folge von übermäßiger Gewalteinwirkung! Da hat der Nutzer zuviel Kraft ausgeübt!
Jetzt eine Antwort, die unhöflich klingt, es aber nicht sein soll: Wenn das Teil gebrochen ist, kannst Du es dann reparieren, wenn Du es kannst! :? Du mußt halt nur Bezirksvize-Meister im Löten sein, dann kann man das Teil brücken.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon B-Schneider » 12.06.2009 08:03

Morgen,

also auf die Idee mit dem foto bin ich auch schon gekommen. hatte allerding nur n handy zur hand und auf dem bild konnte man nichts erkennen..werde mir am woe mal ne cam organisieren und eins reinstellen

nach den polen etc.. werd ich nochmal nachschauen...

das mit der gewalteinwirkung kann schon gut hinkommen...manchmal hätt ich das teil am liebsten den balkon runtergeschmissen:D..naja latte...meld mich am woe nochmal..

Leider bin ich bei den Bezirkslötmeisterschaften nur 3. geworden :oops:

Ps: allein für das außeinandernehmen des teils brauchmanja schon stunden :D
B-Schneider
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2009 13:10

Re: Netzbuchse M7405 austauschen

Beitragvon notebucker » 12.06.2009 08:38

@ B-Schneider,

auch Morgen!
Mach' ein gutes Foto u dann werden wir das schon hinlöten, immerhin bist Du ja doch noch auf dem Treppchen gelandet (Dritter). Du kannst natürlich auch zum Meßgerät greifen u die Verbindungen an den Steckkontakten durchmessen. Dabei ggf. gleichzeitig mit der dritten Hand an der NT-Buchse wackeln, aber diesmal mit nur geringer Gewalt.:lol:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste