amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon Irina » 11.06.2009 07:32

Guten Morgen,


in der Hoffnung, dass mir jemand mit meinem Problem helfen kann oder Tipps geben kann, woran das genau liegen könnte, schreibe ich diesen Post.

In Kürze: Mein Amilo Xi1546 (hab noch 3 Mon. Garantie drauf, Laufzeit insg: 3j) ist extrem langsam.

Das Problem besteht schon seit längerem (1,5 Jahre), das Notebook war auch 2 oder 3 mal nun in der Reparatur (im Rahmen der Garantie, beim 1. Mal weil es gar nicht mehr startete und sich nicht neuinstallieren ließ), aber irgendwie brachte das nicht wirklich was.

Ich habe früher am Notebook viele Spiele bei voller Grafik/Höchsteinstellungen spielen können, irgendwann - plötzlich hörte das auf und der Rechner "laggt" sogar bei den einfachsten Anwendungen/Spielen (damals bei Counter Strike 1.6 aufgefallen -> Bluescreen (Hardware Malfunction, Call your hardware vendor for support, NMI: Parity Check / Memory Parity Error, System has halted). Dieser Fehler trat immer öfter auf, Spiele konnten noch nicht mal mehr auf sehr niedrigen Einstellungen gespielt werden.
Ich hatte auf Überhitzung getippt und EVEREST durchlaufen lassen, das eine CPU-Temp. von über 95° anzeigte. Hatte irgendwann (brauche das Notebook zum arbeiten/Studium, kann nicht einfach so drauf verzichten) beim Support angerufen, lies das Ding abholen. Bei der ersten Reparatur wurden Lüfter, Grafikkarte ausgewechselt und neues BIOS aufgespielt. Als das Gerät zurückkam (Ich hatte es am 08.12. eingeschickt gehabt, zurück kam es Mitte Januar ...), habe ich keine Besserungen feststellen können was die Leistung betraf, die ständigen Bluescreens gab es jedoch nicht mehr, sodass arbeiten eben erstmal wieder möglich war.

Achja, bevor die Frage wegen evtl. Viren etc. kommt: Seit dem Bestehen des Problems hatte ich mehrere Virenscanner, HiJack etc. drüberlaufen lassen, es wurde nichts gefunden. Ausserdem wurde die Partition seitdem auch schon 2 mal formatiert, das System neu aufgesetzt. Auch habe ich unnütze Programme aus dem Autostart-Menü entfernt, und das System auf Leistung bei TuneUp Utilities optimieren lassen.

Beim 3. Einschicken wurde lediglich sowas wie VGA ausgetauscht (kA was das ist ^^), das Problem besteht also weiterhin.

Woran könnte es liegen, dass mein Notebook nur noch gefühlte 20% der Leistung vom Neuzustand aufweist? Es dauert ewig, bis Programme gestartet werden, genauso einzelne Aktionen (rechter Mausklick auf dem Desktop über 2 Sek. ...). Spiele, die ich vorher problemlos mit höchsten Grafik-/Einstellungen spielen konnte, kann ich nun auf sehr niedrig nicht ruckelfrei spielen. Ich weiss eben noch, dass das Problem recht plötzlich auftrat, aber trotz Problembeschreibung (ähnlich wie in diesem Beitrag, evtl. ausführlicher, da ich mittlerweile viele Details vergessen habe) und 3 mal Einschicken besteht es immer noch :?


Danke fürs lesen, ich hoffe, dass sich vllt. einige fachkundige Damen und Herren zu der Problematik äußern können.


Liebe Grüße
Irina

//Noch eine Frage in einem anderem Kontext: Ich betreibe der Notebook nur via Netzstecker (ausser ich Wechsel die Zimmer etc., dann läufts auf Akku), hab aber bemerkt, dass mein Akku nur etwa 6 Min. hält, obwohl voll aufgeladen etc. ... woran liegt das?
Ich hab kein ADS - es ist nur...hey!Kuck mal!Ein Eichhörnchen!
Benutzeravatar
Irina
 
Beiträge: 110
Registriert: 07.09.2006 03:38
Notebook:
  • FSC Amilo Xi1546

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon schaschi » 11.06.2009 18:03

schwierig, das kann x ursachen haben !
wenn schon alles repariert wurde vga(grafikarte)... hätt ich vielleicht noch die festplatte und vorallem ram im verdacht. festplatte und ram würd ich mal mit ner software überprüfen, oder mal nen ram riegel ausbauen und nur mit einem starten, dann den wieder rein und den anderen raus! und schmeiß alle virenscanner, wenn mehrere installiert sind runter, bis auf einen!
schaschi
 
Beiträge: 34
Registriert: 30.04.2008 21:43

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon Irina » 12.06.2009 03:38

Denke auch, dass das viele Ursachen haben kann, daher habe ich es auch in diesem Forenteil für Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, gepostet :)

- Virenscanner, der dauerhaft benutzt/aktiviert wird/ist, ist nur einer installiert: McAfee


Dann zu den möglichen Ursachen:

Ich werde (wenn Vorschläge kommen, die der Problemlösungsfindung dienen) diverse Tests/Analysen etc. durchführen und Ergebnisse hier posten, da ich diese leider selbst nicht immer interpretieren kann/Problemursachen nicht finden kann. Es kann daher vorkommen, dass evtl. zu viele Infos, die unsinnig sind, kommen (kann auch, da ich wenig Ahnung von der Materie habe, schlecht filtern, was wichtig sein könnte und was nicht ^^), ich bitte schonmal vorab um Entschuldigung (-;


Geplant sind im Moment folgende Tests von Hardware (falls noch was fehlt, bitte posten):

- Seatools für Windows (Festplatten), Ergebnisse s.u.
- HD Tune (Ebenfalls Festplatten, mit Benchmarks), Ergebnisse s.u.
- 3DMark06 (Grafikkarte), Ergebnisse s.u.
- Memtest86 (Test: RAM, kommt im Laufe des Nachmittags)
- Everest - Berichte (Systemzusammenfassung, Hardware, kommt im Laufe d. Nachmittags)



1. Seatools für Windows

Festplatte 1: ST9120872 2AS (111 GB)
Festplatte 2: WDC WD12 00BEVS-07LAT0 (111 GB)

S.M.A.R.T-Test
    F1: nicht verfügbar
    F2: nicht verfügbar
Kurzer Festplattenselbsttest
    F1: nicht verfügbar
    F2: Gescheitert
Langer Festplattenselbsttest
    F1: nicht verfügbar
    F2: Gescheitert
Festplatteninformation
Einfacher Kurzzeittest
    F1: Bestanden
    F2: Bestanden
Einfacher Langzeittest
    F1: Bestanden
    F2: Bestanden


2. HD Tune 2.55

Temperatur beider Festplatten: 43° im Ruhezustand

Quick Error-Scan F1/F2: Status OK

Benchmarks
F1: http://s1b.directupload.net/images/090612/dz2kp6yp.jpg
F2: http://s6b.directupload.net/images/090612/y59cijyw.jpg


3. 3DMark06

Test gestartet. Nach etwa 1:10 Min. (Frame etwas über 600) stürzt PC ab mit folgender Erscheinung (Screenshots mit dem Handy gemacht, Quali daher nicht so prall, aber das Problem kann man ja erkennen):

    a) Bild

b) http://s10b.directupload.net/images/090611/xghirkvm.jpg

Der Fehlerbildschirm flackerte, wobei der Bluescreen eben immer wechselte zwischen Vollbild und unterer rechter Ecke; Rest des Bildschirms waren i-welche grafischen Fehler. Rechner ließ sich ausmachen und wieder anmachen.

Da das vllt. nur ein Einzelfall sein könnte, habe ich den Test noch 2 mal versucht, hier wieder bei etwa Frame 600 das gleiche Problem bei jedem Testlauf, Fehlerbildschirm dann aber klarer: http://s4b.directupload.net/images/090611/sxnzduhi.jpg , Rechner ließ sich nicht einfach so ausmachen, der Akku musste entfernt werden und Netzstecker gezogen werden.


Das sind so die ersten Ergebnisse zu Festplatten-/und Grafikkarten-Tests. Bei den Festplatten scheint alles ok zu sein (wobei ich das nicht 100%ig sagen kann).
Da beim 3DMark06 der Bluescreen sehr schnell kam (ich denke, dass das Programm es länger aushalten müsste als 1 Min?), würde ich darauf tippen, dass mit der Grafikkarte was nicht ok ist? Wie kann das aber sein, wenn sie schon 1 oder 2 mal im Rahmen des Garantiefalls ausgetauscht wurde?


Ist dann die Grafikkarte auch daran Schuld, dass mein Rechner so langsam läuft?


Ich werde später auf jeden Fall noch Memtest86 durchlaufen lassen (habe online recherchiert und es sei wohl das beste Analyse-Programm bezüglich RAM-Test), um zu schauen, ob mit dem Arbeitsspeicher alles ok ist.

Könnten sich die "fachkundigen" Leute vllt. bitte zu den vorläufigen Ergebnissen äußern? Sollte ich noch i-einen Test drüberlaufen lassen oder reichen die gemachten?


Lg
Irina
Zuletzt geändert von Irina am 12.06.2009 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
Ich hab kein ADS - es ist nur...hey!Kuck mal!Ein Eichhörnchen!
Benutzeravatar
Irina
 
Beiträge: 110
Registriert: 07.09.2006 03:38
Notebook:
  • FSC Amilo Xi1546

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon notebucker » 12.06.2009 08:30

@ Irina,

Dein NB kann ja mehrere Probleme, die vollständig unabhängig voneinander sind, haben! Eine Prob hat es auf jeden Fall: Das Foto weist vergleichsweise deutlich auf einen Grakadefekt hin. Da gilt - wie immer - unbedingt einen externen Monitor dranhängen. Ob das Prob der gefühlten Langsamkeit damit zwangsweise zusammenhängt - es gibt im PC-Bereich nichts, was es nicht gibt - , allerdings glaube ich da nicht so recht dran. Eher wird wohl das WinSystem völlig überlastet sein mit viel zu vielen Anwendungen, die teils mitgestartet werden, teils gleichzeitig laufen. Eine mögliche Ursache wäre auch totale Überfüllung der Partition c:, sodaß das arme Win dauernd verzweifelt versuchen muß, irgendwo noch etwas Platz auf der Hd zu finden.
Irina hat geschrieben:brauche das Notebook zum arbeiten/Studium, kann nicht einfach so drauf verzichten

Der Tipp, den kaum jemand hören will, zum Schluß: Entschließe Dich, ob Du mit Deinem NB arbeiten oder zocken willst. Falls Punkt 1 ernst gemeint ist, dann lass Punkt 2!
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon Irina » 12.06.2009 09:51

Hi notebucker,


ich fange mal mit deinem Tip zum Schluss an: Sicherlich könnte man sich auf eines spezialisieren. Ich kaufe jedoch kein "Spiele-Notebook" (zumindest wurde es als solches angepriesen, z.b. von CHIP), wenn ich daran nur mit Word arbeiten will ^^. Klar arbeite ich am Notebook auch, aber es ist eben von der Leistung fürs Spielen geeignet/gemacht und dann kann ich im Prinzip doch auch erwarten, wenn ich 3 mal die Woche mit Freunden was spielen will, dass das Notebook (zumal es keine extrem aktuellen Spiele sind, die es überlasten würden) das auch mitmacht.


Zum Screen und externen Bildschirm: Der Screenshot zeigt nicht mein Standard-Display, normal ist das eben nicht so pixelig/zeigt grafische Defekte auf, wie in meinem Post steht, ist das die Fehlermeldung beim Durchlauf mit 3DMark06.


Auf Partition C ist noch sehr viel Platz frei (C hat bei mir etwa 30GB, es sind noch 16 GB frei). Ich habe für jeden Bereich eine eigene Partition, sodass Windows sich auf C quasi allein austoben kann ^^

Wegen Autostart-Menü: Kann nicht abschätzen, obs überfüllt ist. Sieht so aus:
Bild


Wenn die Graka nicht an einer Langsamkeit (es ist nicht nur "gefühlt" sehr langsam, sondern de fakto eben der Fall ... wie im Startpost beschrieben, war es das erste Jahr nicht so, kam quasi von heut auf morgen. Sieht man als Laie sehr schön daran, dass man eben bei Programmen/Spielen die Einstellungen auf die unterste Stufe runterschrauben muss und dennoch nicht lagfrei spielt/das Gerät ab und zu abstürzt; oder man bei jedem Programm-/Seitenaufruf lange warten muss).
Dass mehrere Probleme mehrere Ursachen haben können etc. ist mir ja bewusst. Ich interessiere mich v.a. eben für diese Leistungsminderung und wie ich rausfinden könnte, was daran schuld ist bzw. wie die Ergebnisse von diversen Tests/Analysen zu deuten sind, damit ich, wenn ich das Notebook wieder einschicke (Garantie läuft noch 3 Monate), eben eine genaue Fehlerbeschreibung mitschicken kann, da die von den 3 Malen zuvor scheinbar nicht ausgereicht haben, damit das Problem diesmal auch wirklich behoben wird.


Lg
Irina
Ich hab kein ADS - es ist nur...hey!Kuck mal!Ein Eichhörnchen!
Benutzeravatar
Irina
 
Beiträge: 110
Registriert: 07.09.2006 03:38
Notebook:
  • FSC Amilo Xi1546

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon Tarzan » 12.06.2009 10:34

Ist da Vista als Bs drauf ? Dann wär die frage, wieviel Ramspeicher hat der Lapi.

Hab beim Kumpel ähnliches Probs mit einem PI 1505 gehabt, mußte die HDD komplett plattmachen, das laggte auch richtig.

Ein Ramspeicher raus und XP rauf, dann lief die Kiste, wie sie sollte.
Aber nicht auf anhieb, glaub Windows hat noch alte Datein gesucht auf der HDD, als ich nur Neuinstallt hatte.

Die frage ist, willst Du denn ganzen Streß machen mit testen, das kann soviel sein, was die Ursache sein könnte.

Mein Tipp : Schick das hin hin, mit Text, Du willst ein einwandfreies Nootebook wiederhaben, wie es mal war und die sollen das testen, bevor es zurückkommt.

Nimm mal ne Live CD oder Stick Linux oder Windows, egal, ob das auch so Lahm ist dann. Damit genzt Du den Fehler weiter ein, woran es liegen kann.
Denn wenn es dabei auch so ist, liegt wohl ein Hardwareschaden vor.

Um genau zu sehen, welche Dienste gestartet sind, gibts Du im Startmenü unter Suche oder Ausführen : services.msc ein. Da sieht man alle Dienste die gerade laufen und schaltet sie da auch definitiv ab, aber Vorsicht dabei. Wird erst nach Neustart wirksam dann.

Selbst auf Office Lapis mit Onboard Graka laufen viele alte Spiele ohne zu laggen.

viel Glück dabei
Tarzan
 
Beiträge: 227
Registriert: 08.12.2006 14:20

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon to3st4you » 12.06.2009 11:30

Nur mal so zur SIcherheit: DU hast das OS mal neu aufgesetzt um die Softwareseite auszuschließen? Oder Arbeitest Du am Ende seit zwei Jahren mit ein und dem selben System?
Benutzeravatar
to3st4you
 
Beiträge: 424
Registriert: 15.01.2007 18:13
Notebook:
  • MSI S 262

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon jken » 12.06.2009 12:19

Ich habe:
gleichen Amilo mit:
gleicher CPU
gleicher GPU
gleichem RAM
2x der 'Festplatte 2'

die gleichen Hitzeprobleme
die gleichen (un-)lustigen Bluescreens
abgeschwächte Performancedefizite (lassen sich wohl auf OS und 'Zumüllung' schieben)

Bei mir fing es mit den Problemen (die unglaubliche Lüfterlautstärke und die extreme Wärmeentwicklung mal nicht als solches betrachtet) so an, dass es "mal" zu einem freeze (Bild bleibt stehen, Sound bleibt hängen, Eingaben ignoriert, ausschalten möglich) kam- und das auch 'nur' nach mehrstündiger Volllast.
Mit der Zeit trat der Fehler aber immer häufiger auf und auch die Bluescreens (nach Installation von Omegatreibern 'ati2dvag', nach Re-Installation der originalen Treiber wieder o.g. Fehler) wurden mehr.
Staub/Verschmutzung war nicht das Problem- habe regelmäßig (oft auch verzweifelt) die letzten Körnörnchen entfernt.

Aufgebockt und mit externer Kühlung (testweise Ventilator, alter Desktop-Lüfter) konnte das Problem je etwas abgeschwächt werden, aber nie ganz entfernt.
Was sich zunächst nur auf Grafikintensive Anwendungen (Spiele) bezog, nervt mittlerweile sogar bei einfachen Photoshop-Malereien.
Bin ziemlich genervt.
Win-Neuinstallationen haben nicht geholfen.

Danke für das Thema und die netten schnellen Hilfeversuche :!:
jken
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.06.2009 11:57

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon Irina » 12.06.2009 19:09

Schön, dass ich nicht die einzige mit diesen Problemen bin (natürlich nicht schön, dass du sie auch hast ... weisst schon, was ich meine ^^).

Zu den Fragen, die im Laufe des Nachmittags neu aufgetaucht sind:

to3st4you hat geschrieben:Nur mal so zur SIcherheit: DU hast das OS mal neu aufgesetzt um die Softwareseite auszuschließen? Oder Arbeitest Du am Ende seit zwei Jahren mit ein und dem selben System?


Ich hatte zuerst auch auf "zugemüllt" getippt und hatte den Rechner schon des öfteren neu aufgesetzt. Bedeutet: Manchmal nur C formatiert und Windows raufgemacht, 2 mal in den letzten 3 Jahren beide Festplatten formatiert und neu partitioniert. Zum letzten mal vor 8 Monaten.

Tarzan hat geschrieben:Ist da Vista als Bs drauf ? Dann wär die frage, wieviel Ramspeicher hat der Lapi.


Betriebssystem ist Windows XP Home (eben das, was die Recovery CD, die mitgeliefert wurde, hergibt)


4. Memtest86


Habe es 9 h durchlaufen lassen -> Konnten keine Fehler gefunden werden


5. Everest - Berichte


Vollständige Systemzusammenfassung mit Everest: http://nopaste.info/52b904f26e_nl.html
Hardwarebericht mit Everest: http://nopaste.com/p/agoOarDtC

Vllt. helfen hier Angaben weiter und es ist i-eine Einstellung falsch, die das System abbremst O.o


Lg
Irina
Ich hab kein ADS - es ist nur...hey!Kuck mal!Ein Eichhörnchen!
Benutzeravatar
Irina
 
Beiträge: 110
Registriert: 07.09.2006 03:38
Notebook:
  • FSC Amilo Xi1546

al

Beitragvon notebucker » 13.06.2009 11:03

@ Irinia
Irina hat geschrieben:Der Screenshot zeigt nicht mein Standard-Display, normal ist das eben nicht so pixelig/zeigt grafische Defekte auf, wie in meinem Post steht, ist das die Fehlermeldung beim Durchlauf mit 3DMark06
Dieser Fehler tritt nur selten auf u nur bei spezieller (Über-) Belastung?
Irina hat geschrieben:Rechner ließ sich nicht einfach so ausmachen, der Akku musste entfernt werden und Netzstecker gezogen werden.
Accu-Ziehen im laufenden Betrieb: Du bist unmittelbar davor, Dein NB in die ewigen Jagdgründe zu befördern.
Aus dem Autostartordner würde ich mal testweise ALLES rausbefördern, auch u insbesondere Virenscanner - dazu u.a. auch das WinProg "msconfig" nutzen.Läuft da vielleicht auch irgendwo noch ein ähnliches Prog, wie z.B. so'n dusseliger Spywaredoctor?
Tippe weiter auf Grakadefekt.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon Tarzan » 13.06.2009 13:00

Jo hab ich erst später gesehen mit XP, das Vista Drive Icon hatte mich verwirrt.

Werden bei der Recovery net das mistige Norton Viren Prog mitinstallt und son amderer Müll ?

Son Bios Update täte auch mal ganz gut, woran es aber sicher net liegt. Auch alte Treiber sollte nicht das Probs sein.

Ich glaub ja auch wie Notebucker an Hardwareschaden, deshalb mal von extern ein BS booten, ob die Kiste dann auch so lahm ist. Sonst räumt man das Feld von hinten auf finde ich.
Wenns ein Schaden ist, kann man eh nix machen.

Sonst kann man 1000 sachen aufzählen, was sein könnte.

An-Ausknopf ca. 5 sec gedrückt halten, geht jedes Lapi aus, nennt sich Notaus....ist besser aus Akku und Stecker rausziehen.

Edit : Wie hoch ist eigentlich die CPU Last und wieviel Prozesse sind aktiv ?
Tarzan
 
Beiträge: 227
Registriert: 08.12.2006 14:20

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon Irina » 14.06.2009 04:38

notebucker hat geschrieben:@ Irinia
Irina hat geschrieben:Der Screenshot zeigt nicht mein Standard-Display, normal ist das eben nicht so pixelig/zeigt grafische Defekte auf, wie in meinem Post steht, ist das die Fehlermeldung beim Durchlauf mit 3DMark06
Dieser Fehler tritt nur selten auf u nur bei spezieller (Über-) Belastung?


Richtig. Dieser Fehler tritt im Alltag regelmäßig beim spielen auf.

Im Speziellen: Überbelastung, so z.B. eben der Test mit 3DMark06, bei dem dieser Fehler jedes mal auftritt (nach etwa einer Minute).

Irina hat geschrieben:Rechner ließ sich nicht einfach so ausmachen, der Akku musste entfernt werden und Netzstecker gezogen werden.
Accu-Ziehen im laufenden Betrieb: Du bist unmittelbar davor, Dein NB in die ewigen Jagdgründe zu befördern.

Tarzan hat geschrieben:An-Ausknopf ca. 5 sec gedrückt halten, geht jedes Lapi aus, nennt sich Notaus....ist besser aus Akku und Stecker rausziehen.


Das weiss ich, wurde auch als erstes Versucht. Wenn ich sage, dass sich Notebook nicht ausmachen ließ, dann ist das auch wirklich so. Bedeutet: Gaaaanz lange auf den Aus-Knopf gedrückt halten hatte eben hier nichts genutzt, hat einfach nicht funktioniert. Dann wurde eben zum Ausmachen der Stecker gezogen. Da Akku noch drin war, musste dieses auch entfernt werden. Erst dann ging das Notebook aus.

Aus dem Autostartordner würde ich mal testweise ALLES rausbefördern, auch u insbesondere Virenscanner - dazu u.a. auch das WinProg "msconfig" nutzen.Läuft da vielleicht auch irgendwo noch ein ähnliches Prog, wie z.B. so'n dusseliger Spywaredoctor?


Das werde ich im Laufe des Tages heute machen. Jedoch denke ich nicht, dass das etwas nutzen wird, denn wie schon paar mal geschrieben, hatte ich das Notebook/OS etc. schon paar mal komplett neuinstalliert und das Notebook war hier eben immer noch langsam. Aber wie geschrieben - ich werds heute Nachmittag ausprobieren und mal schauen, ob es dann schneller ist =)

Tarzan hat geschrieben:Jo hab ich erst später gesehen mit XP, das Vista Drive Icon hatte mich verwirrt.
Werden bei der Recovery net das mistige Norton Viren Prog mitinstallt und son amderer Müll ?


Es war glaub ich eine Norton-Testversion etc. mitgeliefert worden, aber diese Test-Version-Software habe ich nie installiert. Ich hatte zuerst avast Professional drauf, bin vor 4 Monaten auf McAfee umgestiegen (avast deinstalliert).

Falls vllt später i-wann entsprechende Fragen wegen zugemüllter Registry etc. auftauchen: Ist letzte woche bereinigt worden (mithilfe von TuneUp Utilities 2009), genauso werden die Partitionen regelmäßig, wenn nötig, defragmentiert und bereinigt.

Son Bios Update täte auch mal ganz gut, woran es aber sicher net liegt. Auch alte Treiber sollte nicht das Probs sein.


Wäre vielleicht nicht schlecht, ich muss aber gestehen, dass ich das noch nie gemacht habe und bei Bios immer denke, dass das ziemlich wichtig ist und ich was kaputt machen könnte ^^. Muss mich bei Gelegenheit mal bei Google informieren, wie das genau funktioniert.

Ich glaub ja auch wie Notebucker an Hardwareschaden, deshalb mal von extern ein BS booten, ob die Kiste dann auch so lahm ist. Sonst räumt man das Feld von hinten auf finde ich.


"von extern ein BS booten" - ist damit sowas wie Ubuntu Live-CD gemeint? Das wäre auch im Laufe des Nachmittags machbar, müsste das nur neu runterladen und brennen

Edit : Wie hoch ist eigentlich die CPU Last und wieviel Prozesse sind aktiv ?


Mit allen Standard-Programmen, die im Mom. im Dauerbetrieb an sind, ohne dass Spiele an wären o.ä.:

Prozesse: 53 (wobei recht viele eben von der Anti-Viren-Soft sind ... Permanenter Schutz und so, der mehrere Bereiche überwacht, eben das was McAfee so bietet)
CPU-Auslastung: 1-3% (schwankt)
Zugesicherter Speicher: 727M

Nach Neustart:

Prozesse: 51
CPU-Auslastung: 0-2% im Schnitt, ab und zu springt der Wert mal auf 3-8%, ohne dass was am Rechner gemacht wird
Zugesicherter Speicher: 529M

Wenn ich Programme starte oder Aktionen durchführe (kurz nach Neustart des Rechners), steigt die Auslastung kurzfristig, Bsp.:
- Opera: auf 42%
- Ms Excel: auf 48%
- Firefox: auf 62%
- Rechtklick auf dem Desktop: 20%

kA ob diese Werte normal sind ^^


Ich denke, v.a. wegen dem Bluescreen und dem Auftauchen dieses kurz nach Grafik-Test-Start auch, dass die Graka nicht ganz so funktioniert, wie sie sollte (Einschicken wird daher also schon wieder mind. 2 Monate dauern bis sie eine Ersatz-Graka im Lager haben -.- ... kann man eigentlich die Zeit, die das Gerät bei der Reparatur ist, sich auf die Garantiedauer anrechnen lassen? Wären bis dato schon 5 Monate ...)

Aber diese wird vermutlich nicht an der Leistungsbeschränkung im Allgemeinen schuld sein (zumindest ist mir als Laien der Zusammenhang dann nicht ersichtlich)?!


Lg
Irina
Ich hab kein ADS - es ist nur...hey!Kuck mal!Ein Eichhörnchen!
Benutzeravatar
Irina
 
Beiträge: 110
Registriert: 07.09.2006 03:38
Notebook:
  • FSC Amilo Xi1546

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon notebucker » 14.06.2009 10:25

@ Irina,

erstmal 'nen Kompliment: Du gibst Dir da schon viel Mühe u machst Dir viele Gedanken um die Ursache des Probs Deines NBs. Und noch'n Kompliment: Du hörst Dir auch geduldig alle Vorschläge an u versuchst, ernsthaft darauf einzugehen, auch wenn es sich dabei gelegentlich um (ungewollte) Widerholungen oder eher abseitige Vorschläge handelt oder handeln sollte.
Ein Tipp, der nicht die Endlösung bringt, aber vielleicht das Leben/Zocken etwas erleichtert: Wenn Du mal wieder 'ne gemütliche Spielerunde mit Deinen Freunden/Freundinnen u Deinem NB einlegen willst mit einem PC-Spiel, für dessen Betrieb man/frau ohne Inetverbindung auskommt, würde ich das NB starten u mit dem Prog msconfig wirklich alles deaktivieren, explizit alles, was mit Virenscannern, Spyware u ähnlichem zu tun hat. Denn fürs Offline-Spielen ist dieser Schutz unnötig und die heftige Betriebsbremse durch all diese Software ist nicht mehr da. Dieses An- u Einschalten über msconfig geht sehr schnell, es müssen nur kurz ein bis drei Häkchen gesetzt/entfernt werden, ein Neustart u das wars. Das bringt mehr Leistung als irgendein Pinmod an CPUs u billiger ist es allemale. :mrgreen:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo Xi1546 läuft sehr langsam

Beitragvon Tarzan » 15.06.2009 13:24

Ja, ist Unbuntu was ich meine.

Die CPU Last ist ganz normal, das ist OK so.

Bios lassen wir mal außen vor, solange der Lapi nicht richtig will.

Ehrlich, ruf da bei FSC an und schilder das der schon paarmal da war und Du es Leid bist, das der so langsam ist. Auch das Du Windows ausgeschloßen hast als Fehlerquelle, mit einigen Tests. Auch mit Ausknopf hört sich verdammt nach Hardware an. Die sollen dir einen konkreten Vorschlag machen, was sie tun wollen.

Mir gehen echt die Ideen aus, um noch Sinnvolle Vorschläge zu machen.

Mach doch mal ein HDD test, was da rauskommt : http://www.ontrack.de/kostenlose-software/

kann mich Notebucker nur anschließen....nur was hilfts, wenn man nicht den Fehler findet. Trotzdem viel Glück dabei.
Tarzan
 
Beiträge: 227
Registriert: 08.12.2006 14:20


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast