amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

ADS Tech Instant TV DVB-T Cardbus

Gehäuse, Tastatur/Touchpad, Sound/Mikrofon, nicht durch andere Hardware-Foren abgedeckte Bereiche

ADS Tech Instant TV DVB-T Cardbus

Beitragvon petschbot » 30.07.2005 11:37

Hallo,

im aktuellen Media-Markt-Prospekt wird o.g. DVB-T TV-Karte für den PCMCIA-Slot für 66 Eur. angeboten. Da ich gerne auch TV-Sendungen auf Festplatte aufzeichnen und später auf DVD brennen möchte habe ich ein wenig gegoogelt und herausgefunden, dass die Festplattenrotationsgeschwindigkeit ein Flaschenhals sein könnte.

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Thema? Mir geht es nur ums aufzeichnen, nicht ums zeitversetzte Fernsehen.

System:
FSC Amilo A 1645
AMD Sempron 3200+
512 MB RAM
80 GB FP, Rotationsgeschwindigkeit ? (Notebook kommt erst Montag) [1]

[1] Wo finde ich ein detailliertes Datenblatt zu meinem Notebook? Über allgemeine Infos auf den einschlägigen Verkaufsseiten bin ich nicht herausgekommen :(
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon 1101011 » 30.07.2005 13:29

kannst du bei der Karte einen Videocodec zum aufnehmen aus wählen ?
Falls ja, kannst du das Festplattenproblem umgehen...

Mit dem Indeo Video Codec 5.1 sinkt der Bedarf zum Beispiel auf
30 MB pro Minute...
Mit DivX 6 sinds noch ca 20 MB pro Minute...

Allerdings steigt halt auch die CPU Auslastung..



(Ach ja, unter 20 MB pro Minute wirste kaum kommen)
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon aspettl » 30.07.2005 13:51

Da es eine DVB-T-Karte ist, wird wohl in MPEG2/4 aufgezeichnet. Dafür reicht die Festplattengeschwindigkeit auf jeden Fall.
(Sogar die langsamste Festplatte schreibt mehr als 10 MB/Sekunde - wenn nicht nebenher noch andere Sachen auf der Festplatte gemacht werden und sie nicht fragmentiert ist. DVD-Qualität in MPEG2 braucht nur 1 MB/Sekunde.)
Bei Timeshifting wird die Platte zum Flaschenhals, da die Lese-/Schreibköpfe andauernd neu positioniert werden müssen - und bis dann noch der passende Sektor "vorbeikommt", dauert es länger (langsame Drehzahl). D.h. nicht nur, dass die doppelte Menge an Daten übertragen werden muss, sondern auch dass die Platte nicht alles am Stück abarbeiten kann.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7180
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon City Cobra » 30.07.2005 15:56

Ich kenne die Cardbus Karte von ADS nicht, aber die USB Variante ist das allerletzte.
Bei DVB-T solltest Du Terratec T² oder Pinnacle PCTV 200e nehmen.

Qualitativ ist aber alles schrott, wenn Du gute Qualität aufzeichnen willst, dann musst Du das über DVB-S (Satellite) machen.

1 Std. Film aufzeichen über DVB-T benötigt ca. 1GB.
1 Std. Film aufzeichen über DVB-S benötigt ca. 2,2GB.
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:

Beitragvon petschbot » 30.07.2005 18:14

Ich steige jetzt von DVB-S um, da dies das allerletzte ist. Selten ein System gesehen, was dermaßen Wetterabhängig ist. Ist halt sch***, wenn pünktlich zur spannensten Stelle der Wind an der Schüssel schüttelt und das Bild weg ist. Mal ganz davon abgesehen, dass ich schlecht eine Sat-Schüssel mit zur Uni schleppen und dem Prof ans Fensterbrett nageln kann :)

Ich will ja auch keine Bomben-Digital-DVD-Look-a-like Qualität haben. Einfach im Park fernsehn und vielleicht mal ein Serienepisode aufnehmen reichen mir schon :)

Was ADS angeht beschränken sich die Klage nach ausführlicher Internet-Recherche auf das USB-Modell, da die Treiber bis Version 1.0.0.5 wohl unter Windows 2000 nicht funzten. Zudem MUSS mindestens DirectX 9c installiert sein, was auf der Herstellerwebseite und der Verpackung auch so angegeben ist. Ich werd das Cardbus-Modell mal ausführlich testen und euch dann bericht erstatten.

Auf jeden fall dank an alle für eure Antworten
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon City Cobra » 30.07.2005 18:59

Ok, sorry. Du schriebst: "Da ich gerne auch TV-Sendungen auf Festplatte aufzeichnen und später auf DVD brennen möchte..."
Da denkt man dann das Du auch auf Qualität aus bist, wozu sonst den Film auf DVD brennen statt ihn auf der Festplatte zu lassen, dort zu schauen und dann zu löschen.

Naja, falls Du doch auf Qualität stehst und Dir DVB-S zu wetter abhängig ist, dann wäre DVB-C das beste.

Nur zum unterwegs schauen langt natürlich DVB-T. Deshalb habe ich mir auch neben DVB-S zuhause, auch einen DVB-T für mein Notebook gekauft. Da aber nur zum unterwegs schauen, aufzeichnen will ich damit nicht.
Beim Notebook war mir wichtiger das ich nicht so eine zusätzliche Stabantenne aufs Auge gedrückt bekomme.
Cool finde ich ja die Satelco Easy Watch mit Kathrein Klemmantenne.
Leider habe ich kein PCMCIA und so toll so der Empfang damit auch nicht sein.
Ich hatte mich nachdem ich ca. 8 DVB-T Adapter ausprobiert hatte, letztendlich dann für die Pinnacle PCTV 200e entschieden. Diese kann man auch an das Notebook Display klemmen.
Die Hauseigene Software gefiel mir aber nicht, sie frisst ohne Ende Resourcen aus dem Speicher. Ich habe deshalb die Microsoft Media Center Edition 2005 genommen.
Zusätzlich wollte ich die Pinnacle PCTV 200e auch noch enger und fester am Notebook haben und benutze dort einen Klettverschluss.
siehe hier:
http://home.eplus-online.de/gaetcke/notebook.htm
Benutzeravatar
City Cobra
 
Beiträge: 2056
Registriert: 31.05.2005 15:20
Wohnort: Hamburg
Notebook:


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron