amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Pro v2055 macht garnichts mehr. Startet nicht. Thema ist gelöst

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Pro v2055 macht garnichts mehr. Startet nicht.

Beitragvon Killboy0505 » 21.06.2009 21:10

Hallo, ich habe mir vor ca 3 Jahren ein Amilo Pro V2055 gekauft habe also keine Garantie mehr und nun startet es schon nicht mehr :(

Also vor wenigen Tagen habe ich es Abends in den Ruhezustand (Windows) geschickt, hatte es weiterhin per Netzteil ohne Akku am Strom hängen lassen und am darauf folgenden Abend startete es nicht mehr (Weder mit Akku nocht mit Netzteil oder beidem). Also es wird weder erkannt, dass das Netztein angeschlossen ist, noch dreht sich der Lüfter, geschweige denn von der Festplatte oder der Anzeige am Bildschirm. Das Einzige funktionierende scheint das Laden des Akkus zu sein, da dessen LED Leuchtet wenn Akku und Netzteil angeschlossen sind.

Ich habe bereits ein vergleichbares Netzteil eines Siemens Notebooks ausprobiert und bei meinem Netzteil die Spannungen nachgemessen aber das Netzteil scheint in ordnung zu sein.
Ich habe ebenso, wie es seltsamerweise in manchen Foren stand, die Festplatte und die RAM-Bausteine rauszunehmen und neu einzusetzen, was aber nicht half. Ich habe auch meine 2GB RAM durch den originalen 512er Baustein ausgetauscht, ohne Erfolg.

Die Festplatte habe ich per USB-Adapter gesichert also daran kann es auch nicht liegen.
Nach Durchgangsprüfung des Ein/Aus-Tasters scheint es so, dass mein Mainboard defekt ist.
Daher habe ich das Mainboard ausgebaut und auf irgendwelche Schmorstellen überprüft aber konnte leider keine erkennen.

Habt ihr vielleicht nocht eine Idee woran es liegen könnte, was ich noch prüfen könnte bzw. wo man ein Ersatz-Mainboard bekommen könnte und was solch eins kosten würde? Google konnte mir da leider nicht helfen :(

Eine weitere Idee von mir währe noch an der Leistungselektronik die verschiedenen Spannungen abzugreifen und zu kontrollieren doch leider habe ich nirgendwo etwas zu den internen Ausgangsspannungen gefunden.
Killboy0505
 

Re: Pro v2055 macht garnichts mehr. Startet nicht.

Beitragvon Killboy0505 » 24.06.2009 21:49

Naja dann muss ich mir halt bei Bitronic ein neues Mainboard für 298,76€ (236,06€ + 15€ Versand + MwSt) kaufen oder es wegwerfen und mir nen neuen Rechner kaufen.

Falls doch noch jemand ne Idee hat bin ich noch dafür offen.

Gruß Simon
Killboy0505
 

Re: Pro v2055 macht garnichts mehr. Startet nicht.

Beitragvon notebucker » 25.06.2009 09:18

@ Killboy0505,
wenn der Strom überhaupt auf dem MB ankommt - und das scheint bei Deinem NB ja der Fall zu sein, da Du von Ladetätigkeit beim Accu sprichst -, dann wird es fast unmöglich, sich an diesem an einer Rep erfolgreich zu versuchen. Selbst ein optisch erkennbar gesprengter Leistungs-Fet garantiert ja nicht, dass nicht noch andere Bauteile beschädigt sind. Es fehlt halt ein Schaltplan, und die Funktion ein ICs kann eh' (fast) niemand überprüfen. Witzigerweise denkt übrigens kaum jemand daran, dass es ja auch noch sowas wie eine CPU gibt, die ja schließlich auch mal einen Defekt erleiden könnte. :shock: Aber sowas ist statistisch gesehen schon deutlich in der Minderzahl. Es gibt ja Firmen - wobei ich jetzt im Moment keine nennen kann, hier bitte ggf. die Forensuche benutzen - oder in der Bucht in der Rubrik "Bastler" bei NBs suchen - , die angeblich NBs reparieren, zu Preisen so um die 180,- €.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Pro v2055 macht garnichts mehr. Startet nicht.  Thema ist gelöst

Beitragvon Killboy0505 » 04.07.2009 23:12

Mein Bruder, ein ausgebildeter Elektroniker, hat sich der Sache mal angenommen und ein paar Werte messen können. Also demnach konnten wir bestätigen, dass es nicht an dem Einschalt-Taster liegt und bis dorthin Strom fließt, nur leider verändern sich nach Betätigung des Tasters keine Ströme. Und nach längerem messen und prüfen hat er es dann auch aufgegeben.

@notebucker: An eine Firma (Bitronic), die NB's repariert bin ich durch den Fujitsu Siemens Support auch gekommen, jedoch kostet mich das in jedem Fall 25€ Bearbeitungsgebühr, wenn es Funktioniert 63€ Arbeitslohn und so wie es meine Nachforschungen ergeben hatten ca. 300€ für das Mainboard. Solche firmen Tauschen eben auch nur Teile aus anstelle wirklich einzeln die Bauteile auf der Platine zu testen. Dann hätte ich für ca. 390€ ein Notebook, welches dem Stand der technik weit hinterher ist und vielleicht sogar noch Schaden davon getragen hat.

Daher habe ich mich entschlossen mein Notebook an einen Bastler zu verkaufen und hoffe, dass jemand die inhalte doch noch brauchen kann.



Ich biete alle Teile hier im Forum an. Also wer Interesse hat und noch Ersatzteile brauch, das Gerät lief bis zu dem Letzten ausschalten Fehlerlos.

Die Teile findet ihr unter diesem Link:
:arrow: post,178124.html#p178124
Killboy0505
 


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast