amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Tritt mein 3438G jetzt auch den Urnengang an ? Thema ist gelöst

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Tritt mein 3438G jetzt auch den Urnengang an ?  Thema ist gelöst

Beitragvon Becksman » 15.07.2009 22:49

Mein gutes Stück hat jetzt über 2 Jahre auf dem Buckel ! Das ist ja schon mal was. Aber seit ein paar Tagen hab ich das Gefühl, dass etwas nich stimmt. Es fing an mit dem Release von Firefox 3.5, die Musik hakt, der Rechner pausiert gerne mal für 4,5 Sekunden. Das ist mit Sicherheit nicht der lagging Issue...den hatte ich nie! Da mein System auch schon etwas zugemüllt war, dachte ich mir okay machste eben mal frisch, gesagt, getan. Geändert hat sich nichts, er bootet extrem lange, es gibt andauernd Schreibzugriffe auf die Festplatte, das System hängt immer noch fürn paar Sekunden etc pp., Treiber sind alle installiert, sogar neuen RAID Treiber hab ich mir angetan, Updates auch alles drauf, womit kann ich checken, ob die HDDs (RAID 0) einen weghaben?

danke im vorraus


achso: die CPU ist auch nie wirklich ausgelastet, obwohl er rattert wie sonst was...ich kann kaum noch musik hören:(
Bild
Benutzeravatar
Becksman
 
Beiträge: 496
Registriert: 28.01.2007 13:03
Notebook:
  • FSC Amilo M 3438G

Re: Tritt mein 3438G jetzt auch den Urnengang an ?

Beitragvon psyhoe » 15.07.2009 22:56

mach das gerät mal sauber.
mit der zeit sammelt sich viel staub und sonst was an.
klingt banal, aber kannst ja mal versuchen :)
psyhoe
 
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2009 15:12

Re: Tritt mein 3438G jetzt auch den Urnengang an ?

Beitragvon Becksman » 15.07.2009 23:28

Komisch ist die Antwort ja ;) Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass ich ihn mal kurz aufgeschraubt habe...habe vorher nochmal den Resetknopf betätigt für 15 Sekunden. Die primäre HDD sah gut aus, war aber extrem heiss! Die 2te hat schon ein wenig Verfärbungen, kein Wunder liegt auch direkt neben der sch*** Graka....also der Boot eben ging sehr fix, Musik läuft, FF 3.5 auch. Schreibzugriffe sind noch da, aber bis jetzt hakt nix !
Bild
Benutzeravatar
Becksman
 
Beiträge: 496
Registriert: 28.01.2007 13:03
Notebook:
  • FSC Amilo M 3438G

Re: Tritt mein 3438G jetzt auch den Urnengang an ?

Beitragvon 6i6i » 16.07.2009 08:38

Hmm mein M3438G hat auch so ca. 1mal in 2 monaten einen totalen Durchhänger. Das heißt ich "belaste" ihn unter Linux mal so ca. 2h (emergen= compilen und installieren von Updates) und habe währenddessen zwischendurch einen Total Freeze. Danach geht der CPU lüfter aus und die HDD LED blinkt sehr schnell also die HDD's "arbeiten" auf Vollgas. Es nutzt nur mehr ein 4 sek Einschaltknopf um das Teil abzudrehen. Danach muss ich meistens meine Systempartition mit ext3 reparieren. Einmal ist das reparieren schon fehlgeschlagen und ich konnte meine Systempartition neu installieren :-/.
Mein NB habe ich schon mehrmals ausgeputzt und es steht auch immer auf ca. 5cm hohen Stelzen. Der Akku ist auch immer raus. Ich denke die HDD's werden zu heiß. Weiß jemand wie ich diese "kühlen" kann?.
Benutzeravatar
6i6i
 
Beiträge: 233
Registriert: 19.09.2005 15:27
Notebook:
  • M3438g

Re: Tritt mein 3438G jetzt auch den Urnengang an ?

Beitragvon notebucker » 16.07.2009 09:30

@ 6i6i,
ja!
6i6i hat geschrieben:es steht auch immer auf ca. 5cm hohen Stelzen

Wenn dem so ist, bau die große Serviceklappe aus u betreibe das NB so, das dürfte reichen. Falls doch nicht, halt noch einen gekauften oder selbstgebauten Untersetzer mit Lüfter. Wer sein NB liebt........ :mrgreen:
Ach ja, steck den Accu wieder rein, sonst geht der wegen Nichtgebrauchs hin!
gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Tritt mein 3438G jetzt auch den Urnengang an ?

Beitragvon hikaru » 16.07.2009 13:05

Eine Temperaturmessung der HDD wäre auch sinnvoll um das überhaupt im Auge zu haben.

Unter Windows geht das mit Everest, Mobile Meter, HDD Thermometer, HDD Temperature etc.
Unter Linux geht das mit hddtemp.

Bei HDDs von Seagate und Western Digital gelten 60°C als Schmerzgrenze, bei allen anderen 55°C.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3761
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)


Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron