amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Wärmeleitkleber

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Wärmeleitkleber

Beitragvon accolon » 11.08.2009 15:48

Hallo,
weiß gaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnnzzzzz zufällig jemand welchen Wärmeleitkleber FS für die Grafikkühler einiger Lapps einsetzt???
Es gibt da den Loctite oder so eine andere blaue Paste. Hat jemand evtl. schon den Grafikkühlkprper entfernt und weiß wie nichts kaputt geht?
Danke Manfred
accolon
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.04.2009 12:13

Re: Wärmeleitkleber

Beitragvon Leonidas » 11.08.2009 15:55

Ist 1. April?

Du willst nicht ernsthaft den Grafikkühler auf den Chip kleben? Dazu nimmt man eine WLP (Wärmeleitpaste), die wie der Name schon sagt die Wärme weiterleitet und nicht den Kühlkörper auf die Elektronik fixiert.
Leonidas
 
Beiträge: 1238
Registriert: 30.11.2005 17:12

Re: Wärmeleitkleber

Beitragvon notebucker » 11.08.2009 17:27

@ accolon,

"Leonidas" hat recht, das war wirklich ein spaßiger Beitrag von Dir! :D
accolon hat geschrieben:......Hat jemand evtl. schon den Grafikkühlkprper entfernt...?

Wie wärs mit Forensuche? Solche Beiträge haben wir hier zu Dutzenden, z.B. diesen hier:
post,171492.html

Gruß, notebucker
Zuletzt geändert von DerWotsen am 11.08.2009 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link korrigiert
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Wärmeleitkleber

Beitragvon accolon » 13.08.2009 15:38

Hallo, ihr zwei,
Wärmeleitpaste heisst doch nur den Übergang von der CPU zum Kühler( nicht Lüfter) zu verbessern= bessere Wärmeableitung...
Also nochmals für euch:
Mein L1300 hat einen On Board Grafikchip,( Intel Extreme Graphics) und der Kühlkörper wird von einen klebepad mit ca 1,5 x1,5 cm gehalten. Da sind keine Löcher für Schrauben zur Befestigung vorhanden. Wie würdet ihr den Kühlkörper fixieren??????
Vielleicht solltet ihr euch doch mal Bilder von dem Board anschauen (l1300, M1420,Mitac 8050, Medion 95300), gibt es ja genügend im Netz, dann würdet ihr es evtl. verstehen. Ich bin ja nicht auf der Wurschtsupp dahergeschwommen.... Aber ich dachte hier bekommt man gescheite Antworten...........
Schaut doch mal bei Loctite vorbei, da findet ihr den besagten Kleber, wie war es einfach mal die Suche benutzen.......
Vielleicht kommt ihr auch drauf das FS manche Sachen außerhaus fertigen lässt.......
Gruß Manfred
accolon
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.04.2009 12:13

Re: Wärmeleitkleber

Beitragvon Leonidas » 13.08.2009 17:02

http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmeleitkleber

http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmeleitpaste

Um jetzt alle Irrtümer aus dem Weg zu räumen.

Aus deiner ersten Frage "Hat jemand evtl. schon den Grafikkühlkprper entfernt und weiß wie nichts kaputt geht?" war zu entnehmen, das du einen Kühlkörper entfernen willst.Du hast weder den Typ noch sonst was dazu geschrieben, da sind wir ausgegangen es handelt sich um keine Onboard-Karte...

Erst jetzt schreibst du, das du ein klebendes Wärmeleitband entfernen willst und den Kühlkörper dauerhaft verkleben willst. Das geht natürlich, aber nur einmal. Du mußt höllisch aufpassen, dass alles regelmäßig aufgetragen ist, sonst....

Frage am Rande, brauchts den Kühlkörper überhaupt?

.
Leonidas
 
Beiträge: 1238
Registriert: 30.11.2005 17:12

Re: Wärmeleitkleber

Beitragvon alzi » 13.08.2009 17:29

Das M1420 hat einen Grafikchip von ATI mit extra Grafik Memory. Auf den Grafikchip ist ein Kühlkörper geschraubt und auf diesen Kühlkörper eine Heatpipe, die auch über den Kühlkörper der CPU läuft und von einem Ventilator gekühlt wird. Zwischen Kühlkörper und Grafikchip befinden sich Im Original Kaugummi ähnliche Wärmeleitpads, die man ohne weiters durch Wärmeleitpaste ersetzen kann, die Kühlung wird dadurch etwas verbessert.

Das M1420 ist ein MITAC 8050 Barebone mit Centrino CPU und ATI Grafik und Grafikmemory, das L1300 ein abgespecktes MITAC 8050 mit Celeron CPU und Intel on board Grafik ohne extra Grafikspeicher. Vielleicht kannst Du ja mal ein Bild von Deinem Grafikkühler und Chip einstellen, damit alle verstehen, was Du meinst. Ich vermute, der 'Kühlkörper' ist nur ein Kupferblech über dem Grafikchip. Ich würde es mit Wärmeleitkleber auf dem Chip befestigen und die abgeknickten Ränder mit einem Tropfen Kleber auf dem printed circuit board fixieren - dann kann man das Blech leicht wieder abnehmen, wenn nötig. Da der Chip aber sowieso nicht auswechselbar ist, kannst Du das Blech auch permanent auf den Chip kleben. Aber wie gesagt, ich kenne Dein Board nicht, ein Bild wäre, wie Du ja auch schon gesagt hast, hilfreich. Wenn Du keines machen kannst, dann teile doch einfach einen Link von Deinen zahlreichen Internetseiten mit Bild mit. Und welche Suppenmarke Du bevorzugst findet vielleicht auch noch Interesse..
alzi
 

Re: Wärmeleitkleber

Beitragvon notebucker » 13.08.2009 18:02

@ accolon,
habe hier im Forum mal recherchiert u ein Beitrag gefunden, in dem ein Bild vom Innenleben eines L1300 zu finden ist. post,1746.html?sid=0990003a51b7f8ec8c0a0fbf9595a163#p1746
Der Grafikchip könnte hinten oben unter dem winzigen, silbrigen Kühler sein. Interessante Frage wäre, warum du da überhaupt irgendwas machen willst. Übrigens gibt es zwei verschiedene Versionen des L1300, einer mit gesockelter CPU u eine mit CPU, die als Kontakte Halbkugeln hat, teils geklebt u teils durch Kühler (geschraubt) an das MB gedrückt wird.
So'n Bild einzustellen, ist aber Dein Job, schließlich willst Du eine Auskunft. :twisted:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Wärmeleitkleber

Beitragvon accolon » 13.08.2009 19:23

Hallo, jetzt wird es interresant....
Mein L1300 ist gesockelt. Und was du Notebuker meinst sind die gelöteten CPUs die ich täglich in der Hand habe....Und mein L1300 Innenleben sieht so aus wie auf dem Foto das ich angefügt habe und nicht wie auf deinem Bild
Also ich war mal kurz was in der bucht klauen, foto...
Hier sieht man dem der CPU (Sockel) den Grafikkühlkörper und wie der Zufall so will genau darunter sitzt der Grafikchip. :P
Und genau dieser Kühlkörper ist das Problem für meine temp Probs im Bereich Grafik, das Teil wird schweine heiß und ich hab keine Lust dauernd warme Hände zu haben.
Da sitzt im übrigen auch keine Wärmeleitpaste drunter, wie gesagt nur das Klebeplättchen und die Abstandshalter zum Chip bzgl. der Kurzschlussproblematik.

Jetzt aber will ich euch aufklären warum ich überhaupt gefragt hatte, ich wollte den Kühler doch nur entfernen und ein Kollege aus meiner Fa. hat mir gesagt dass der Kleber so richtig hält. ( Täglicher Selbstversuch)Daher wollte ich nur wissen ob jemand weiß welchen Kleber FS einsetzt.
Inzwischen ist das beschissene teil auch weg von dem Grafik Chip, und das ganze sogar unbeschädigt. Jetz kommt der Grafikkühler vom Medion 95300 drauf, das ist übrigends das gleiche Board von Mitac, hier wird die Grafik über die Heathpipe der CPu mitgekühlt. Bin nnur noch am überlegen ob Wärmeleitpad oder Paste.

Gruß Manfred
Dateianhänge
8050_1.jpg
accolon
 
Beiträge: 8
Registriert: 29.04.2009 12:13

Re: Wärmeleitkleber

Beitragvon notebucker » 14.08.2009 11:07

@ accolon,
das Bild aus meinem Link stammt aus einem Thread, in dem es um L1300 ging u auch der Einsteller des Bildes hatte als eigenes NB diesen Typ angegeben. Naja, ist lange her, der Thread ist von 2005.
Jetzt wird die Sache nicht nur interessanter, sondern auch klarer. :D Wenn der von dir ausgeschaute Kühler sich mechanisch gut befestigen läßt - klingt so, als hinge der mit an der Heatpipe für die CPU - solltest Du nach Möglichkeit Wärmeleitpaste nehmen, weil die erheblich besser leitet. Aber Obacht, der Kontakt zwischen Kühler u dem Die der GPU darf keinen Spalt aufweisen u ein gewisser, mindestens leichter Anpressdruck muß auch vorhanden sein. Du kannst das leicht klären, indem du halt WLP aufträgst, montierst die Kühleinheit komplett mit allen Schrauben - und dann nimmst du sie wieder auseinander u kontrollierst, ob die beiden Abdrücke an GPU u Kühlkörper einen guten Kontakt hatten. Die WLP muß komplett u dünnstens zusammengepreßt sein. Hast Du Zweifel, ob der Kontakt wirklich gut war, nimm besser so'n flutschiges Pad. Besser ein schlecht-leitendes, aber gutsitzendes Pad, als gut leitende WLP mit Luftspalt. :?
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron