amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Beitragvon notebucker » 15.08.2009 13:33

Hallo,
aus den Trümmern eines defekten NBs habe ich eine ebenso defekte Hd geborgen. Mit dieser einen Hd habe gleich zwei
Probs, ein rechtliches u ein technisches. Die Hd ist eine Western Digital, Typ "Scorpio", eine 2,5 Zoll Sata-Hd: WD 1200 BEVS mit 120 GB.
Der rechtliche Aspekt: Ich würde sie ja gerne zum Hersteller schicken, denn das Herstellungsdatum ist der 27.August 2007, mithin läuft noch für einige Tage der 2-Jahre-Zeitraum f Gewährleistung. Das Prob: Gibt man auf der WD-HP die Serien-Nr ein, spukt das eine Meldung aus, wonach die Hd nicht mehr unter die einjährige Garantie-Frist falle, und man solle sich an die Verkaufsfirma wenden. Toll: Wenn die nicht bekannt ist, u z.B. die Rechnung eines Vorbesitzers nicht zu Verfügung steht, wäre demnach der gesetzliche Anspruch der Gewährleistung (GWL) auch nicht mehr vorhanden. Was tun, rein rechtlich-praktisch, wie den GWL-Anspruch gegenüber dem Hersteller durchsetzen ? :?
Zum technisch Prob: Die Hd wird erst im zweiten Anlauf vom Setup-Bios erfaßt, es scheint der Bootsektor zerschossen zu sein. Die Rep-Konsole einer Win-Cd hilft nicht weiter, "fixmbr" läuft zwar, bewirkt aber keine Besserung. Das Prog "testdisk", das hier im Thread topic,26627,-XI2550-2-Festplatte-statt-oeffnen-wird-Formatierung-verlangt.html?hilit=Bootsektor benutzt wurde, bringt ein paar Infos, sobald es aber interessant wird (Suche nach Partitionen/Daten), scheit das Prog zu hängen u spuckt nach lager Zeit einen "Read error at 1/37/37 (lba=32256)" aus und dann gehts nicht weiter. Es scheint ein mechanischer Schaden vorliegen, sodaß der Kopf irgendwann mit seinem Lese-Latein am Ende ist. :shock:
Dann wäre es natürlich ein GWL-Fall, aber wie setze ich den um?
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Beitragvon schnecke » 15.08.2009 14:33

Hallo,
die Frist zur Gewährleistung beginnt erst mir dem Verkaufsdatum.
Falls der Verkäufer nicht ( z.B. mit Rechnung ) zu ermitteln ist, könnte vorsorglich beim Hersteller der Gewährleistungsfall angemeldet werden - wenn es sich denn um einen technisch bedingten Fehler handelt.
Ob sich der Aufwand der Vertriebsnachforschung für den Hersteller lohnt, steht auf einem anderen Blatt. Dann vielleicht Kulanz :mrgreen:
Mfg schnecke(m)
Es gibt keine dumme Frage, sondern nur eine dumme Antwort.
schnecke
 
Beiträge: 316
Registriert: 28.01.2009 18:18
Notebook:
  • Xi2550

Re: Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Beitragvon notebucker » 15.08.2009 14:44

@ schnecke,
die Hd-Test ergeben inzwischen recht eindeutig einen Hardwareschaden, also muß das Ding irgendwohin eingesandt werden.
schnecke hat geschrieben:könnte vorsorglich beim Hersteller der Gewährleistungsfall angemeldet werden

Räusper, wahrscheinlich stelle ich mich im Moment - sagen wir mal - ungeschickt an. Die Homepage verweigert die Annahme eines Reparaturfalles. Es wird ja gleich nach der Seriennummer gefragt, und dann gibts die Meldung: "Ne, die einjährige Garantie ist um - weiter beim Verkäufer" - und aus ist's mit der Anmeldung eines Rep-Falles per Internet. Ob da telefonisch mehr erreichbar ist?
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Beitragvon schnecke » 15.08.2009 15:26

Hallo,
WD ist doch eine seriöse Firma :!: Hoffe ich auch für meine HD's :mrgreen:
Der m.E. entscheidende Punkt: lohnt es sich für den Antragsteller das weitere Vorgehen vom Wert her?
Wenn es ums Prinzip geht, sollte ja eine schriftliche Mitteilung an die Firma über das schadhafte Produkt genügen, um die Ansprüche zu sichern. Eine Zusendung des defekten Gerätes wird dabei gegebenenfalls zugesichert. Das sollte der Firma das Image doch Wert sein (s.a. Seagate-Dilemma!).
Wäre gespannt, wie es sich entwickelt.
MfG schnecke(m)
Es gibt keine dumme Frage, sondern nur eine dumme Antwort.
schnecke
 
Beiträge: 316
Registriert: 28.01.2009 18:18
Notebook:
  • Xi2550

Re: Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Beitragvon frido1966 » 15.08.2009 15:37

Gelöscht von frido1966, da nicht relevant !
Zuletzt geändert von frido1966 am 16.08.2009 13:26, insgesamt 2-mal geändert.
frido1966
 

Re: Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Beitragvon WPB » 15.08.2009 15:51

aus den Trümmern eines defekten NBs habe ich eine ebenso defekte Hd geborgen


Hier greift weder Garantie noch Gewährleistung; blieben Haftpficht (des Verursachers) oder Vollkasko (in weiser Voraussicht in Form einer Garantieerweiterung vom Besitzers abgeschlossen) zur Kostendeckung.

Grundsätzliches: Es besteht (für Endverbraucher) keinerlei GWL Anspruch gegenüber dem Hersteller, weder Ersatz- noch Hilfsweise; NUR der Händler/ Verkäufer unterliegt dieser gesetzlichen Pflicht.

Wenn's den Händler gehimmelt hat bleibt einzig die freiwillig gewährte Garantie des Herstellers; aber auf Art, Laufzeit, Umfang (sowie gegebenfalls Kulanz) besteht kein gesetzlicher Anspruch.

Problem bei IT Komponeten: als Teil eines Systems oder einzeln erworben? Wenn letzeres bleibt die Frage ob als Retail (bei WD wären das je nach Serie bis zu 5 Jahre Garantie) oder als OEM (mit typischerweise deutlich kürzerer Garantie). OEM gilt automatisch, wenn Teil eines Systems.

Der SN Abgleich für WD HDDs dient vorallem der Retail/ OEM Zuordnung und damit des daraus resultierenden Garantietyps - den tatsächlichen Beginn der Laufzeit sollte bei Retail Produkten das Datum des Kaufnachweises definieren, bei OEMs greift oft nur ein vom Hersteller bestimmter Zeitraum beginnend mit dem Prodkutionszeitpunkt.

Zur möglichen Datenrettung: die HDD erst sektorweise auslesen (inkl. Fehlern) und dann aus diesem Image versuchen zu retten was zu retten ist, denn jeder weitere SpinUp könnte der letzte gewesen sein.
"M3 drivers have no friends"
WPB
 
Beiträge: 138
Registriert: 08.11.2007 16:55

Re: Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Beitragvon notebucker » 15.08.2009 17:07

@ WBP,
räusper, da gibts jetzt ein Mißverständnis. Meine Formulierung mit den "Trümmern" war nicht wörtlich zu nehmen. Das war eine lautmalerische Umschreibung für ein defektes NB. Ein mechanischer Schaden (wie Sturzschaden) lag da nicht vor.
Was die Gewährleistungsrechte (GWL) angeht, habe ich im Moment wohl ein Brett vor dem Kopf, das ist mir z.Z. nicht so ganz klar. Aber eines muß klar sein: Die Gewährleistung muß der Hersteller tragen. Ein Händler, der nach 1,5 Jahren ein defektes Teil von einem Kunden auf die Ladentheke geknallt bekommt, kann ja nicht selbst das übernehmen. Das Teil muß schon an den Hersteller geleitet werden u der stellt je nach Vorfall Ersatz. In diesem Fall - das war ja schon gesagt - stammt die Hd aus dem OEM-Kanal. Um die Datenrettung gehts mir nicht, ich möchte die defekte gegen eine funktionierende Hardware getauscht haben.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Beitragvon JetLaw » 15.08.2009 20:11

Die Gewährleistung ist nicht beim Hersteller sondern beim Händler, der Händler wiederum hat Verträge mit dem Hersteller welche dafür Sorgen das der Händler die defekte Ware wieder los wird, das hat dann mit dem Kunden wenig zu tun. Die Garantie die manche Hersteller aussprechen ist freiwillig und darauf hat man keinen Anspruch.
JetLaw
 
Beiträge: 768
Registriert: 24.02.2008 15:18
Notebook:
  • Amilo Xa2528

Re: Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Beitragvon An-Dr.Zej » 15.08.2009 21:20

Die Garantie die manche Hersteller aussprechen ist freiwillig und darauf hat man keinen Anspruch.

Korrekt. Den Anspruch hast du nur auf die Gewährleistung, bei dieser musst DU allerdings nachweisen das der Defekt schon zum Kaufzeitpunkt vorgelegen hat.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Re: Wie Gewährleistung oder Rep. bei Hd erreichen?

Beitragvon notebucker » 16.08.2009 13:12

Hallo,
nun seh' ich mit meiner Hd etwas klarer: Der Hersteller trägt zunächst die eher kurz bemessene Garantie, und wickelt über Verträge mit dem Verkäufer/ der Verkaufsfirma ( V/VF ) die gesetzliche Gewährleistung (GWL) ab. Der/die V/VF ist rechtlich für die Gewährleistung zuständig. Und praktisch für den Endverbraucher sieht es dann schon mal schnell duster aus, z.B., wenn es den Händler innerhalb der 2 Jahresfrist der GWL gar nicht mehr gibt. Oder aber, wenn - wie in meinem Fall - der Händler nicht bekannt ist. Pech gehabt, tatsächlich kann der GWL-Anspruch noch existieren, zumindest zwischen dem unbekannten Händler u dem Hersteller. Aber solange ich den Hä. nicht packen kann, is' nix mit GWL. :evil:
Mal sehen, morgen (Montag) rufe ich mal bei Western Digital an, es soll ja auch sowas wie Kulanz geben, vielleicht passiert ja noch ein Wunder. Ein anderer Weg wäre, die Hd schnellstens mit gutem Foto in der Bucht anzubieten - natürlich mit weitestgehender Fehlerbeschreibung -, vielleicht sitzt da irgendwo ein Händler, der seinerseits Möglichkeiten hat u an den Aufklebern erkennen kann, von welchem OEM-Herateller die Hd ist (Ein gewisser Verdacht besteht auf diese Großkaufhauskette, in der lauter geile Verkäufer u noch g... Kunden rumlaufen/-liefen).
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:


Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste