amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Windows Vista vs. Windows XP vs. Windows 7

Alle Probleme mit Windows oder Windows-Treibern.

Windows Vista vs. Windows XP vs. Windows 7

Beitragvon frido1966 » 16.08.2009 13:45

Hallo @ all !

Ich lese immer wieder - sowohl hier im Forum, als auch in Fachzeitschriften - ziemlich heftige Kritik an dem Betriebssystem Windows Vista. Und nun habe ich diesen Thread aufgemacht, weil ich dem mal ein bischen mehr auf den Grund gehen möchte. Es würde mich freuen, wenn sich möglichst viele User daran beteiligen und Ihre Meinung dazu kundtun würden. :wink:

Ich persönlich arbeite seit Juli 2007 mit Windows Vista Ultimate - zunächst in der 32 bit Version - nun - seit etwa 4 Wochen - in der 64 bit Version. Auf meinem neuen Notebook habe ich - zum kennenlernen - zusätzlich auf einer zweiten Festplatte Windows 7 Ultimate 64 bit installiert. Was ich dort bisher zu sehen bekomme, reißt mich - wenn ich ehrlich bin - nicht unbedingt vom Hocker. Es erscheint mir doch vieles noch recht "rudimentär". Die Installation des Grafikkartentreibers für die Grafikkarte ATI Mobility Radeon HD 4670 treibt mich schier zur Verzweifelung - ich bekomme es einfach nicht hin. Darüberhinaus fehlen mir einige Funktionen, die ich unter Vista gerne nutze. Die gesamte grafische Darstellung finde ich darüberhinaus - im Vergleich zu Vista - ein bischen schwach. Ich hatte eigentlich vor, direkt nach dem offiziellen Erscheinen von Windows 7 umzusteigen - im Augenblick bin ich mir da nicht mehr so sicher. Obwohl ich einen Coupon für ein "kostenfreies" Upgrad auf Windows 7 Ultimate 64 bit besitze. :oops:

Vista raubt unglaublich viele Resourcen - das ist mir schon klar. Wenn ich sehe, wieviel Speicherplatz Windows Vista Ultimate 64 bit auf der Festplatte benötigt im Vergleich zu Windows 7 Ultimate 64 bit - das ist schon ein riesengroßer Unterschied.

Aber warum gehen so viele User von Vista zurück auf XP ? Oder tragen sich mit dem Gedanken ? Ich kenne XP Professional ganz gut - und ich würde auf gar keinen Fall downgraden.


Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch recht zahlreich beteiligen würdet. Mich interessiert Eure Meinung dazu sehr. :wink:


vs. = versus = "gegen" oder "gegenüber" oder "im Vergleich zu"
frido1966
 

Re: Windows Vista vs. Windows XP vs. Windows 7

Beitragvon docwindows » 16.08.2009 14:31

Ich denke, es liegt oftmals daran, was der Bauer nit kennt, frisst er nicht. Mit Vista wurde die klassiche Menüführung endgültig abgelöst, was einige User doch abgeschreckt hat. Des weiteren sieht der Klassikmode nicht wirklich berauschen aus, sodass auch das ein hinderungs Grund für manch einen war/ist. Beim Ressourcenverbrauch kann man es noch verstehen, man will ein schnelles und schlankes OS und keine Eierlegende Wollmilchsau. Da MS bei Win 7 an vielem festhält, wird das manche auch abschrecken. vor kurzem hatte ich erlebt, da wollte jemand an mein Win 7 Notebook was nachschauen und war vollkommen überfordert. Nur weil es keine Tabs mehr in der Taskleiste gibt. Ausversehen wurde der IE minimiert, und danach erstmal 10 mins gesucht wo der abgeblieben ist. Daran merkt man eigendlich ganz gut, das der Mensch ein Gewohnheitstier ist und nicht bereit ist, was neues zu lernen.
Bild

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :)
Benutzeravatar
docwindows
 
Beiträge: 603
Registriert: 02.01.2008 15:27
Wohnort: Geisenheim, /home/Germany
Notebook:
  • Desktop Eigenbau
  • Amilo PA 3553
  • Amilo M1450G (My Old)

Re: Windows Vista vs. Windows XP vs. Windows 7

Beitragvon An-Dr.Zej » 16.08.2009 17:29

Ich muss Wohl oder Übel gestehen, dass ich mich von der Meinung der anderen habe hinreissen lassen.
Alle sagten: "Vista ist Schrott". Dem bin ich lange nachgeeifert bis ich selbst mit Home Basic eingestiegen bin und dann umgestiegen auf Home Premium. Ich muss sagen: Nie wieder XP!
Bei mir ist der "Brrr-bug" vollkommen verschwunden und ich kann meine Spiele und Musik ohne Aussetzer genießen.

Da ich auf Betas nicht so besonders scharf bin, lasse ich das mit 7 noch sein.
Evtl bzw wahrscheinlich werde ich es mir dann im kommenden Jahr mit einem neuen Laptop zulegen.
Ein umstieg auf meinen jetzigen, defekten Amilo wird sich nicht mehr lohnen.

7 ist doch auch nur ein "verbessertes" Vista, was kein Nachteil sein muss.
Ich würde mich gegen neues nicht mehr wehren, man MUSS mit der Zeit gehen, sonst endet man einfach wie unsere heutige alte Generation, die keine Ahnung von PCs haben und nichts selber können. Klar, man muss nicht alles wissen, aber für gewisse Grundsachen sollte ein Interesse einfach da sein. Die Welt geht jeden Tag weiter... und man muss da ein weing Schritt halten.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Re: Windows Vista vs. Windows XP vs. Windows 7

Beitragvon notebucker » 16.08.2009 18:17

Es gibt viele Gründe, bei XP zu bleiben. Der erste ist - und da drehe ich den Spieß mal um: Aus welchem Grund soll ich meine PCs auf ein anderes System umrüsten? Hä? Ich höre nichts! Meine PCs sind u bleibt eben jene, die werden durch Vista weder schneller noch sonst wie besser! :evil:
Mit meinen PCs will ich arbeiten, und nicht kreativ rummachen! Wenn ich Musik hören will, gehe ich ins Wohnzimmer an die Stereoanlage, zum Fernsehen oder Videoschauen - dito!
Irgendwie in der Argumentation übersehen, dass ein neues BS auch Geld kostet? Wenn es denn von Microsoft sein sollte, gar viel Geld? Wozu das, wenn doch alles bestens funktioniert?
Mit der Zeit gehen? Kicher, kicher. Kann ich meinen Alterungsprozeß aufhalten, nur weil ich Bill den Gefallen tue, mein Geld in regelmäßigen Abständen zu ihm rüberzuschieben? Ich kaufe mir mitnichten ein neues Auto, nur weil mal wieder ein neues Modell rausgekommen ist.
Damit kein Mißverständnis aufkommt: Natürlich habe ich Vista (Ultimate) auf einer Hd f einen PC, die ich dann reinstöpsel (Wechsschacht), wenn's einen Anlass f Nutzung gibt, da komme ich aus beruflichen Gründen nicht dran vorbei. Und ich war auch einer der Ersten, welcher die freiladbare Testversion von Win7 installiert hatte. Aber damit ist dann auch gleich mal genug - der prozentuale Anteil der Nutzung von Vista oder 7 ist derart marginal, das liegt da quasi im Regal und wird aktiviert nur für Fälle, in denen sich die Nutzung nicht vermeiden läßt, aber die normale Arbeit findet nur mit XP statt. Das funkt - und Tandaradei interessiert mich nicht. :mrgreen:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Windows Vista vs. Windows XP vs. Windows 7

Beitragvon buddyspike2 » 16.08.2009 18:25

Hallo Leute,
meine Frau hat einen ACER Extensa 5220 mit einem Celoron 560 Prozessor 1GB Ram (2.13 GHZ 533MHZ FSB) und Win Vista Basic.
Und ich muss sagen das Teil ist Grottenlangsam, die Zeit in der sich Fenster und Programme öffnen ist extrem langsam.
Nach dem Hochfahren dauert es noch Minuten bis alle Programme gestartet sind, obwohl ich schon viele Programme aus dem Autostart genommen habe.
Auch einige Systemdienste habe ich Platt gemacht, die nervende Benutzerkontensteuerung und die Sidebar habe ich auch ausgeschaltet, dennoch kein Geschwindigkeitszuwachs.
Mein A1667G mit Win XP Home Startet in der Hälfte der Zeit und reagiert sehr schnell, die Fenster öffnen zügig und Programme werden schnell geladen.
Genauso mit Windows 7 Beta das ich kurzzeitig auf meinem A1667G hatte, obwohl der Prozessortreiber nicht richtig funste und nur auf 800 MHZ lief.

Auf meinem Selbstbau PC habe ich Windows 7 RC und auch XP und ich muss sagen, die Performance ist bei Windows 7 sogar teilweise besser als bei XP, auch das Design finde ich sehr ansprechend.

Glücklicherweise :D konnte ich mir Windows 7 Home Premium für 49 Euro vorbestellen.
Benutzeravatar
buddyspike2
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.09.2008 17:32
Notebook:
  • Amilo A1667G

Re: Windows Vista vs. Windows XP vs. Windows 7

Beitragvon hikaru » 16.08.2009 19:27

halb-OT:

Mich haben v.a. WGA und UAC bzw. deren Auswüchse von Windows weggetrieben.
WGA gab es schon unter XP aber es war lange Zeit nicht zwingend. Als sich das geändert hat, hat mich das stark genug gestört um nach Alternativen zu suchen. Ich finde den Eingriff in meine Datenschutzrechte schlicht inakzeptabel.
UAC ist an sich ein richtiger und wichtiger Schritt. Wenn man dann allerdings vor Augen geführt bekommt, wie viele Pogramme damit nicht klar kommen und den User zu einem "root-Exploit" zwingen, dann vergeht einem die Lust daran. Das kann man Microsoft allerdings nur indirekt anlasten, weil sie zu lange nichts unternommen haben um dieser Entwicklung entgegenzuwirken.

Ach ja, und dann wären da noch die technischen Unzulänglichkeiten (aber die passen nicht wirklich hierher):
- keine POSIX-konforme Shell
- kein ausgereiftes Paketmanagement
- Black Box
- ...

Das alles stört mich natürlich auch an XP, aber das Problembewusstsein ist bei mir erst beim Kontakt mit Vista stark genug geworden.
Windows wird immer eine Black Box bleiben, da habe ich keine Illusionen. Aber wenn sie mich als Kunden wiederhaben wollen, werden sie an den anderen Punkten arbeiten müssen.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3769
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Windows Vista vs. Windows XP vs. Windows 7

Beitragvon An-Dr.Zej » 16.08.2009 23:47

Mit meinen PCs will ich arbeiten, und nicht kreativ rummachen! Wenn ich Musik hören will, gehe ich ins Wohnzimmer an die Stereoanlage, zum Fernsehen oder Videoschauen - dito!

Na dann ab zurück zu Win 98 oder 2000 *zwinker*
Da hast du dann genug Ressourcen frei und alles läuft wie Rakete... vermissen würde ich aber dennoch einiges an Funktionen und Möglichkeiten.
Bedenke: Die meisten die ein Win System kaufen sind Privatanwender. Und genau die wollen diesen Firlefanz! Und ja; ich auch :)
Ich kaufe mir mitnichten ein neues Auto, nur weil mal wieder ein neues Modell rausgekommen ist.

Unfairer Vergleich. Ein Wagen kostet z.B 10.000 Euro, ein BS "bloß" z.B. 100 Euro.
Da kann man dann gern Modelle überspringen. Würde sich keiner neue Wagen kaufen, dann würden die alle nich mit Vergasern rumfahren. Vielen Dank auch. Die Umwelt und die Zukunft freut sich ;)

Mein A1667G mit Win XP Home Startet in der Hälfte der Zeit und reagiert sehr schnell, die Fenster öffnen zügig und Programme werden schnell geladen.

Mein Amilo ist genauso schnell wie mit XP. Und zuverlässiger. Wie schon erwähnt, bei mir sind viele Fehlerchen verschwunden die ich unter XP hatte.

Das alles stört mich natürlich auch an XP, aber das Problembewusstsein ist bei mir erst beim Kontakt mit Vista stark genug geworden.
Windows wird immer eine Black Box bleiben, da habe ich keine Illusionen. Aber wenn sie mich als Kunden wiederhaben wollen, werden sie an den anderen Punkten arbeiten müssen.

Na als Linux-"Freak" kommt man da nicht so dran. Kann ich verstehen. Die Möglichkeiten sind schier unendlich. Der Unterscheid ist: Vista ist einfach "einfach". Und Linux (egal welche Distri) m.M. nicht. Zu viel Konsolenkram usw.
Ich komme einfach nicht an Linux dran. Aber das ist OT. Und gehört deshalb nicht her.

und jetzt: Bitte steinigen :D :D :D
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Re: Windows Vista vs. Windows XP vs. Windows 7

Beitragvon notebucker » 20.08.2009 18:11

@ alle,

die Thread-Frage wird sich nicht mehr lange stellen. Habe heute die Nachricht von einem Software-Großhandel bekommen, dass Microsoft die Abkündigung von WinXP betreibt: Der letzte Bestelltermin (für den GH) ist der 31.08.09. Danach können die GHs nur noch abverkaufen - und, schnüff, - aus ist's alsbald mit (neuen) XPs. Brauche drindend 'ne Portion Taschentücher, am besten eine Portion auch aus einem GH - der Größe des Schmerzes angemessen. :twisted:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Windows Vista vs. Windows XP vs. Windows 7

Beitragvon An-Dr.Zej » 20.08.2009 18:41

Wäre ja auch schlimm, wenn man noch XP kaufen dürfte.
Das wäre gradzu ja so, wie wenn ein Händler noch neue Vergaser-Autos ausliefern würde :-D

Mal im Ernst: Es gibt nichts (was mir auf/-einfällt) was an Xp besser sein soll als an Vista / 7.
Die Gadgets kannst du deaktivieren, den Win ME Style gibts (denke ich) auch noch. Parallel dazu steigt die Sicherheit und der Komfort.
Ich bin mit Vista zufrieden (Gründe habe ich ja bereits oben erläutert) und werde auch mit einem neuen Notebook auf 7 steigen und garnichts "abrüsten". Wie schon gesagt. Ich gehe mit der Zeit und weil es mich interessiert...


Edit_: Mein Beileid hast du Notebucki :-P
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Problem gelöst?
Dann markiere bitte das Thema als gelöst, indem du beim entscheidenden Beitrag auf das entsprechende Symbol klickst.


Zurück zu Windows

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste