amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

L7300 mit Pentium-M möglich?

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

L7300 mit Pentium-M möglich?

Beitragvon kornflake » 04.08.2005 10:10

Hallo,
sorry wenn ich hier noch nen 7300er Thread aufmache aber über die Forensuche habe ich nicht wirklich was hilfreiches gefunden.
Kann man in das L7300 einen Pentium-M einbauen? Also ich bin so vollkommen zufrieden mit dem Gerät und finde es 1000mal besser als mein vorheriges 7645 aber es ist doch irgendwie blöd das der Celeron keinerlei Stromsparfunktion hat. Ich hatte schon mehrfach bei der Hotline angerufen aber da will entweder keine zuständig sein oder niemand weiß Bescheid.
Also über den verbauten Celeron weiß ich das er einen Dothan Kern hat, 1,4Ghz und im Sockel 479 ist. Also müsste es ein Pentium für Sockel 479 und mit 100Mhz FSB sein. Gut bleibt nur die Frage ob das Board den Pentium erkennen würde und ihn dann auch richtig taktet bzw. alle Funktionen unterstützt werden. Über das Board hab ich leider keine Infos.
Ich glaube hier irgendwo einen Thread gelesen zu haben wo jemand ein 1300 mit einem Pentium ausgestattet hat. Die beiden Geräte sind ja eigdntlich identisch. Blöderweise hat man mir aber in der Hotline gesagt das es von dem verbauten Board mehrere Revisionen gibt.
UNd was ich noch fragen wollte, der Akku ist nur ein 4 Zeller, normal wird das Gerät ja mit nem 8 Zeller geliefert. Wohin kann ich mich da wenden um den richtigen Akku zu bekommen? Der in der Hotline wollte mir nämlich weiß machen das ich nen 8 Zeller hätte aber der müsste dann ne Kennzeichnung mit PS oder SMPPS haben, hat meiner aber nicht.
Danke schonmal, Gruss Thomas
kornflake
 
Beiträge: 22
Registriert: 16.07.2005 18:04

Beitragvon PappaBaer » 04.08.2005 15:23

kornflake hat geschrieben:UNd was ich noch fragen wollte, der Akku ist nur ein 4 Zeller, normal wird das Gerät ja mit nem 8 Zeller geliefert. Wohin kann ich mich da wenden um den richtigen Akku zu bekommen?

Das Gerät wird nicht zwangsläufig mit einem 8-Zellen-Akku geliefert. Es gab / gibt das Modell mit dem 2200mAh und mit dem 4400mAh Akku. Wenn Dein Gerät das Werk mit 2200mAh verlassen hat dann ist das kein Fehler.

Den Pentium M kannst Du wie im L1300 auch problemlos einbauen.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon kornflake » 04.08.2005 18:46

Hallo,
danke für deine Antwort. Hm hab gedacht das ich den Akku dann gegen den besseren hätte tauschen können denn 1,5 Stunden im Akkubetrieb sind ja nicht gerade viel.
Das hört sich gut an das der Pentium laufen würde. Muss man da ein Biosupdate für machen oder sowas?
kornflake
 
Beiträge: 22
Registriert: 16.07.2005 18:04

Beitragvon emilies74 » 17.08.2005 14:46

Das würde mich auch interessieren.
Jemand dass sich auskennt?
MfG
emilies74
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.08.2005 15:56

Beitragvon kornflake » 17.08.2005 16:56

Ich hab mir jetzt gestern einfach mal über Ebay nen gebrauchten Pentium-M 1,3Ghz mit Banias Kern ersteigert. Chancen das er läuft stehen halt 50 zu 50, wenn ja freu ich mich ;) wenn nicht dann setz ich die CPU halt bei Ebay wieder rein.
Laut FS HP werden CPU's mit Banias Kern ja unterstützt vom BIOS, ob die allerdings auch den Pentium und nicht nur den Celeron dazu zählen weiß ich nicht. Über Google hab ich auch noch was gelesen das der verbaute VIA Chipsatz den Pentium unterstützen würde.
Naja ich melde mich dann nochmal.
kornflake
 
Beiträge: 22
Registriert: 16.07.2005 18:04

Beitragvon emilies74 » 17.08.2005 17:00

Das hab ich auch gelesen.
Der chipsatz via pn800 soll für Pentium M auch zu gebrauchen sein.
Wie teuer war dein processor?
Melde dich ob alles geklappt hat.
MfG
emilies74
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.08.2005 15:56

Beitragvon kornflake » 17.08.2005 17:33

Ich hab die CPU für etwas mehr als 45€ ersteigert.
kornflake
 
Beiträge: 22
Registriert: 16.07.2005 18:04

Beitragvon emilies74 » 20.08.2005 13:38

Hallo.
Und?
Was neues?
emilies74
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.08.2005 15:56

Beitragvon kornflake » 22.08.2005 14:03

Moin,
hab die CPU heute bekommen und gleich versucht einzubauen... läuft ohne Probleme :) Nichtmal ein BIOS Update war nötig, konnte einfach die CPU's austauschen und das 7300 meldet jetzt brav nen Pentium 1,3 Ghz -g-
Also hier nochmal für alle Lesefaulen die die oberen Threads nicht lesen wollen: Ich habe in einem Amilo L 7300 die Celeron CPU mit Dothan Kern gegen einen Pentium-M mit älterem Banias Kern getauscht und es gibt kein Problem.

Btw muss ich für den Pentium irgendeinen Treiber von der Intel Seite installieren?
kornflake
 
Beiträge: 22
Registriert: 16.07.2005 18:04

Beitragvon aspettl » 22.08.2005 14:38

kornflake hat geschrieben:Btw muss ich für den Pentium irgendeinen Treiber von der Intel Seite installieren?

Nein. Aber RM Clock oder Centrino Hardware Control haben viele Vorteile, auch wenn sie nicht unbedingt nötig sind.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon emilies74 » 22.08.2005 18:09

Moment, moment!
Hat sich die leistung, Akkulaufzeit verbessert??
Wenn ja, könntest du mir die genaue bezeichnung von deine Processor
mitteilen?
MfG
Emilies
emilies74
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.08.2005 15:56

Beitragvon Dakaku » 30.08.2005 19:50

passt folgende CPU und werd ich damit probleme mit 256+512 DDR333 ram haben, weil die cpu ja 400mhz fsb hat ??


Pentium M - 710 (SL7V5)

mit Dothan Kern

1400 MHz / 2MByte L2-Cache

400 MHz Frontsidebus

hab beides bereits bestellt (512infineon ram +cpu) muss ich auf noch was achten ? ich kenne mich leider nur mit desktop pcs aus....wärmeleitpaste drauf, festmachen, lüfter drauf-->fertig, über jeden hilfreichen Tip würde ich mich sehr freuen + ICH WERDE EIN TUTORIAL MIT FOTOS ERSTELLEN, da ich soetwas weder über google noch in diversen Forums finden konnte
Dakaku
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2005 20:05

Beitragvon kornflake » 31.08.2005 15:41

@emilies74
Also mit dem Celeron und dem 4 Zeller Akku waren es vielleicht so 1 Stunde 50 Minuten, mit dem Pentium und dem 8 Zeller ca 4,5 Stunden.
Was möchtest Du genau wissen? CPU ist wie gesagt eine mit Banias Kern 478 pin PPGA FC-PGA2, mit 1,3Ghz und 400Mhz FSB. Specnummer lautet sl6n4.

@Dakaku
Hast Du auch ein 7300? Ich denke nicht das es da PRobleme geben sollte da die verbauten Celerons ja auch den Dothan Kern haben. Wärmeleitpaste braucht man nicht, auf dem verbauten Celeron war schon keine drauf also hab ich auf den Pentium auch keine gemacht. Es ist eigentlich ganz easy die CPU zu wechseln. Tastatur runter, eine Abdeckung abschrauben und dann kann man schon die 4 Schrauben die den Kühlkörper der CPU halten vorsichtig abschrauben und dann abnehmen.
Gute Idee mit dem Tutorial, mal schauen wenn ich Zeit habe mach ich mal ein paar Fotos vielleicht hilft Dir das dann ja(Natürlich bin ich dann aber nicht für möglicherweise auftrettende Schäden verantwortlich) ;)
kornflake
 
Beiträge: 22
Registriert: 16.07.2005 18:04

Beitragvon Tropper » 31.08.2005 15:53

Also die Steigerung der Akku Laufzeit find ich schon extrem. Hast du eigentlich auch noch Benchmark Vorher/Nachher vergleich im Angebot?

Tropper
Tropper
 
Beiträge: 167
Registriert: 17.08.2005 15:08
Wohnort: Kölle

Beitragvon kornflake » 31.08.2005 20:44

Öhm nein, Benchmarks hab ich keine gemacht, darum gings mir beim CPU Wechsel auch nicht sondern in 1. Linie um ein fast lautloses Gerät welches nicht die ganze Zeit mit voller Power läuft ;)

Auf die Bilder vom inneren des Notebooks müsst Ihr noch warten, ich komm momentan nicht an die Bilder bei Freenet :roll:

Edit: So ich versuchs mal aber ich beschränke mich mal auf die CPU Sache denn wie man an die Innereien des Notebooks rankommt ist bereits in diesem Thread topic,275,-Amilo+L7300+Hauptspeicher+erweitern.html super erklärt :)

Jetzt hat man also alles wie im Thread beschrieben befolgt und hat nun das Notebook Herz frei, naja halbwegs zumindest denn es müsste euch jetzt dieser Anblick entgegenkommen :arrow: Bild

Jetzt nehmt Ihr den Lüfter etwas zur Seite damit Ihr gut an den Kühlkörper rankommt :arrow: Bild
Zu erkennen sind die 4 kleinen Schrauben die das ganze mit dem Gehäuse verbinden, die müssen gelöst werden. Ist das erledigt kann man vorsichtig! den Kühlkörper entfernen und Tada! eine grüne CPU kommt zum Vorschein :arrow: Bild
Was Ihr jetzt noch machen müsst ist diese kleine Schraube zu drehen damit sie die CPU freigibt und Ihr dann den Prozessor austauschen könnt. Vertauschen kann man da nix denn der passt ja eh nur in eine Position. Danach vorsichtig das kleine Schräubchen wieder zu drehen und vorsichtig den Kühlkörper drauf. Ich empfehle die Schrauben gleichmässig zu drehen, nicht erst eine drehen bis es nicht mehr geht und dann die nächste, bei dieser Methode könnte sicherlich etwas vom Kern abbrechen. Am besten macht man das gleichmässig über Kreuz.

So, eine Beschreibung die eher schlecht als recht ist aber ich hab sowas nicht wirklich drauf, dass wichtigste wird man aber glaube ich rauslesen bzw. sehen können ;) Vielleicht kann ja jemand die Bilder nochmal speichern, kann sein das ich die irgendwann lösche weil ich mich nicht mehr dran erinnern kann wofür ich die brauchte :lol:
kornflake
 
Beiträge: 22
Registriert: 16.07.2005 18:04

Nächste

Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste