amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Das Internet ist tot - es lebe das Internet

Alles was nicht in die anderen Foren passt...

Das Internet ist tot - es lebe das Internet

Beitragvon DerWotsen » 12.11.2009 08:25

Heute entscheidet der BGH über die Zukunft des Web 2.0 in Deutschland:
http://www.tagesschau.de/inland/urheberrecht100.html
Ich befürchte es betätigt sich als Totengräber,
auf YuoTube sind auch schon die ersten Auswirkungen der Zensursula und des neuen Urheberrechts zu bemerken.
Bald haben wir chinesische Verhältnisse, die Stasi könnte es nicht besser machen.
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Re: Das Internet ist tot - es lebe das Internet

Beitragvon hikaru » 12.11.2009 10:42

DerWotsen hat geschrieben:Bald haben wir chinesische Verhältnisse, die Stasi könnte es nicht besser machen.
Sorry, das passt in diesem Zusammenhang überhaupt nicht.
In dem vorliegenden Fall geht es um eine zivilrechtliche Angelegenheit. Strafrechtlich werden Urheberrechtsverletzungen nur auf Antrag oder bei öffentlichem Interesse verfolgt. So einen Antrag wird aber keiner stellen, dem es nur um das Geld geht.
Insofern hat das Urteil faktisch "nur" zivilrechtliche Konsequenzen. Damit lässt sich aber keine chinesische Zensur und keine "Stasi 2.0" betreiben. Dafür braucht man Strafrecht. Unter dem Gesichtspunkt gibt es weitaus gefährlichere Entwicklungen in diesem Land.

Die richterliche Bewertung ob ein "redaktioneller Eindruck" entsteht oder nicht finde ich auch äußerst fragwürdig (höchst subjektiv; Wer qualifiziert ihn dazu?).

In dem konkret vorliegenden Fall finde ich das Vorgehen der Kläger überzogen, aber vom Grundsatz gerechtfertigt: Sie haben urheberrechtlich schützbare Inhalte veröffentlicht. Diese hat sich der Beklagte ohne Klärung zu eigen gemacht (ohne Quelle übernommen; Es sah aus, wie "auf seinem Mist gewachsen".). Die Rechtslage ist mMn eindeutig.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Das Internet ist tot - es lebe das Internet

Beitragvon DerWotsen » 12.11.2009 11:30

Das ist unbestritten das man nicht einfach Bilder klaut, es geht hier um die Verantwortlicheit,
wenn die Entscheidung so fällt wie zu erwarten müssen 1000 Portale eigentlich dicht machen.
Und gut der Vergleich hinkt etwas, es ging aber auch mehr um die Überwachung dieser Portale.
Da stehen garantiert schon Anwälte in den Startlöchern um dann zu kassieren.
Es soll ja laut Fernsehberichten Anwaltskanzleien geben die nur davon leben......
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Re: Das Internet ist tot - es lebe das Internet

Beitragvon hikaru » 12.11.2009 11:38

DerWotsen hat geschrieben:wenn die Entscheidung so fällt wie zu erwarten müssen 1000 Portale eigentlich dicht machen.
Nein, sie müssen sich nur rechtlich absichern. Entweder indem sie die Nutzungsrechte erwerben oder die "geklauten" Inhalte als fremdes Eigentum kenntlich machen (verlinken, zitieren, Quellenangaben) - eben das tun was sich beim Verwerten der Leistungen anderer gehört. Das sollten sie aber unabhängig vom Urteil sowieso machen. Ein Problem haben sie nur, wenn sie nicht mehr wissen, woher sie das Zeug haben. Das fällt für mich unter Schlamperei und dann müssen sie zurecht in den sauren Apfel beißen und die fraglichen Inhalte entfernen.

DerWotsen hat geschrieben:Da stehen garantiert schon Anwälte in den Startlöchern um dann zu kassieren.
Ja das vermute ich auch.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Das Internet ist tot - es lebe das Internet

Beitragvon DerWotsen » 12.11.2009 12:05

Nein, sie müssen sich nur rechtlich absichern. Entweder indem sie die Nutzungsrechte erwerben oder die "geklauten" Inhalte als fremdes Eigentum kenntlich machen (verlinken, zitieren, Quellenangaben) - eben das tun was sich beim Verwerten der Leistungen anderer gehört.


Das ist doch das Problem, ist einfach nicht möglich,
den das Urteil betrifft so beliebte Sachen wie StudiVZ, MySpace, Flickr, YouTube.
Da ist dann nicht mehr der der es einstellt rechtlich verantwortlich sondern der Betreiber.
Dieser müsste also jeden Beitrag kontrollieren und
kann die Verantwortung auch nicht mehr mit Nutzungsbedingungen abwälzen.
So verstehe ich diesen Artikel.
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G

Re: Das Internet ist tot - es lebe das Internet

Beitragvon hikaru » 12.11.2009 12:33

DerWotsen hat geschrieben:den das Urteil betrifft so beliebte Sachen wie StudiVZ, MySpace, Flickr, YouTube.
Ich weiß ja nicht wie manche Richter ticken, aber die VZs sind für mich beim besten Willen nicht als "redaktionell" einzustufen. Hier handelt es sich klar um persönliche Meinungsäußerungen.
Youtube, MySpace und Flickr sind teils private Meinungsäußerung (das Video/die Bilder vom Wochenende wo vielleicht mal das Logo einer Firma im Hintergrund oder ein Zeitschriftencover zu sehen ist), teils "redaktionell" erstellt (Musikvideos, urheberrechtlich relevante Bilder wie Kunstwerke). Das muss mMn dann auch so differenziert betrachtet werden. Gegen letzteres wird auch jetzt schon vorgegangen.

Ich denke da eher an solche Seiten wie das erwähnte chefkoch.de und an Blogs. Gerade Blogs versuchen teilweise vom Ton her professionell (redaktionell?) zu wirken, schlampen dann aber massiv bei der Quellenarbeit. Hier würde ich es sogar begrüßen, wenn eine strengere gesetzliche Regelung zu besserer Quellenarbeit führt.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Das Internet ist tot - es lebe das Internet

Beitragvon DerWotsen » 14.11.2009 00:07

Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640
  • Amilo A1650G


Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron