amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo A1630 Help! Hilfe! auf Mainboard ein abgebranntes Teil

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Amilo A1630 Help! Hilfe! auf Mainboard ein abgebranntes Teil

Beitragvon Alex480s » 18.11.2009 01:05

Hallo zusammen!

Ich habe das folgende Problem und bitte um eure Hilfe!
Auf den folgenden Bilder (1und 2) seht ihr rot markiert eine Stelle auf der Hauptplatine (HannStar J MV-4 94V-0 0492) meines Laptops, auf der ein Teil ( sieht aus wie IC 6-Pins) gewesen war, aber abgebrannt ist.

Um ein dieses Teil bestellen zu können brauche ich jedoch dessen Namen. Kann mir jemand sagen wie es heißt?

Weiterhin habe ich auf der Hauptplatine ein Teil gefunden (Bilder 3 und 4, blau markiert), das dem „Abgefakeltem“ sehr ähnlich sieht. Es hat die Markierung AAB0. Im Internet ist aber nichts dazu zu finden.


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und bin dankbar für jede Info!
Dateianhänge
1.JPG
2.JPG
3.JPG
4.JPG
Alex480s
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.11.2009 00:23

Re: Amilo A1630 Help! Hilfe! auf Mainboard ein abgebranntes Teil

Beitragvon notebucker » 18.11.2009 10:05

@ Alex480s,
nein, ich kann dir nicht sagen, um welches Teil es sich handelt. Da wirst du warten müssen, bis ebenfalls jemand das MB seines A1630 in der Hand hält u zudem eine Lupe besitzt. Auch die Hoffnung, bei dem blau markierten, von dir als ähnlichen Bezeichneten, kann ich nicht verstärken. Das Gesprengte trägt im Bestückungsdruck die Bezeichnung PU9. Mit dem Kürzel "U" sind leider sehr viele u vor allem sehr unterschiedliche ICs benannt. So liegt gleich neben dem ähnlichen PU1 das PU2, welches zahllose Pinne hat. Ich tippe auf einen Operationsverstärker, aber das ist nur eine Vermutung. Im Übrigen liegt dein gesprengtes Bauteil im Nahbereich des Accuanschlusses mit weiteren Bauteilen der Leistungselectronic. Dass da fette Ströme fließen, liegt auf der Hand. Ob der Austausch überhaupt was bringen wird ? Sag mal Bescheid, wenn das geklappt haben sollte.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo A1630 Help! Hilfe! auf Mainboard ein abgebranntes Teil

Beitragvon hecki » 25.11.2009 21:13

Moin,

tatsächlich leider nur Vermutungen. Auch ich übe mich mal im Vermuten: Ein OP-Amp ist das sechsbeinige Ding nicht, auch der Geplatzte ist gewiss kein OP-Amp. Für beide Bauteile ist eher ein Leistungs-FET als Schalt-Bonbon anzudenken.

Ich würde aber ersteinmal versuchen, die Ursache für dieses Abbrennen zu finden. Es muss ja zumindestens für den Weggesprengten ein etwas sehr hoher Strom urplötzlich geflossen sein. Es wird also (aus Stromflussrichtung gesehen) hinter dem Käfer ein Kurzschluss bestehen. Die Suche danach gestaltet sich allerdings bei Notebookboards etwas schwierig... Ein gutes Multimeter mit "Durchpiepser" ist ein hilfreiches Instrument.
Anfangen mit den Laufwerken und den Steckkarten - ausbauen und nachmessen. Ich hatte neulich bei einem Amilo L1300 einen Totalausfall - Kurzschluss! - durch die W-Lan-Karte... Nach Ausbau selbiger war alles paletti. Das als Hinweis am Rande...
Mit freundlichen Grüßen aus dem hohen Norden

Hecki
hecki-burn[at]gmx.de
http://www.bios-info.de Hier gibt es alles rund ums BIOS
http://www.bios-kompendium.de Hier auch...
http://www.bios-info.de/burning/bwelcome.htm Wer's BIOS verbrannt hat...
Benutzeravatar
hecki
 
Beiträge: 49
Registriert: 26.11.2005 13:46
Wohnort: Im hohen Norden
Notebook:
  • Lifebook T4400

Re: Amilo A1630 Help! Hilfe! auf Mainboard ein abgebranntes Teil

Beitragvon notebucker » 26.11.2009 12:06

@ hecki,
hecki hat geschrieben:eher ein Leistungs-FET

Kaum, dass ich meinen Beitrag eingestellt hatte, kam mir auch der Gedanke an einen LF, wollte aber erst mal warten, bis sich der TS wieder meldet. Für einen LF spricht auch, dass zwei Leiterbahnen in der direkten Nähe sehr fett sind. Auch dein Hinweis, sich erst mal um die Erforschund der Ursache des Unglücks zu kümmern, ist eine gute Anregung. Das kann allerdings eine sehr "dankbare" Aufgabe werden.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo A1630 Help! Hilfe! auf Mainboard ein abgebranntes Teil

Beitragvon Andyg2007 » 20.12.2009 14:55

So, hab mein A1630 Mainboard mal in die Hand genommen.
Siehe Bild, aber was das für ein Teil ist, kann ich auch nicht genau sagen :(
Ich tippe auf einen LM4040BIX3 im SC-70-Gehäuse, der hätte den SMD-Code ABO, aber ohne Gewähr.
Dateianhänge
AABO.JPG
Andyg2007
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.06.2007 22:36

Re: Amilo A1630 Help! Hilfe! auf Mainboard ein abgebranntes Teil

Beitragvon notebucker » 20.12.2009 17:18

@ Andyg2007,
hab gerade mal gegoogelt: Laut Datenblatt müßte das von dir genannte IC in einem Gehäuse mit 3 Anschlüssen stecken.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo A1630 Help! Hilfe! auf Mainboard ein abgebranntes Teil

Beitragvon Andyg2007 » 20.12.2009 19:52

Ja, stimmt.
Neuer Versuch: MAX6351TW
Der hat ein 6/SOT−23 Gehäuse, das müsste passen. Und der hat laut der Seite von MAXIM den Topmark AABO.
Zuletzt geändert von Andyg2007 am 05.01.2010 00:20, insgesamt 1-mal geändert.
Andyg2007
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.06.2007 22:36

Re: Amilo A1630 Help! Hilfe! auf Mainboard ein abgebranntes Teil

Beitragvon notebucker » 21.12.2009 10:58

@ Andyg2007,
das könnte in der Tat passen, eine Spannungsüberwachungsschaltung, die einen Reset auslöst, wenn die überwachte Spannung - hier sind es gleich zwei - einen Level unterschreitet. Nach einem Schaltplan für ein anderes NB sitzt ein solches Maxim-IC im Eingangsbereich der Versorgungsspannung, in der Nähe des Accus macht es auch Sinn. Jetzt müßte sich der Thread-Steller mal wieder melden.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste