amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

M1420 dauerhaft auf 100% CPU (mit SETI@home!)

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

M1420 dauerhaft auf 100% CPU (mit SETI@home!)

Beitragvon Zaunmayrchris » 06.08.2005 00:27

seas
hab zuzeit einstein@home (nutzt das selbe programm wie SETI@home) auf meinen M1420 laufen.
nun wollte ich mal fragen ob es für meinen laptop schädlich ist/sein kann wenn die CPU und somit auch der lüfter längere zeit (manchmal so 15 stunden!) auf voller auslastung läuft!
[wenn ein schaden entstehen kann? - wird der dann auf garantie repariert?; normal ist es ja zwar nicht wenn man die cpu stundenlang auf 100% laufen hat, aber eg müsste das notebook ja so gebaut sein das es auch so einer extremsituation stand hält! - oder?)

cu
CHristoph
Zaunmayrchris
 

Beitragvon aspettl » 06.08.2005 12:15

Wenn etwas kaputt geht, wäre es schon ein Garantiefall. Aber den wollen wir natürlich erst gar nicht...

Deshalb:
Ich hatte keine Probleme bei mir mehrmals hintereinander den Linux-Kernel zu übersetzen - und da gibt es ganz schön was zu rechnen.
Trotzdem würde ich dir bei der langen Zeit empfehlen, den Rechner nur auf ca. 1400 MHz mit möglichst niedriger Spannung (RM Clock) zu betreiben. Da dürfte ziemlich sicher nichts passieren.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon Zaunmayrchris » 06.08.2005 12:42

aspettl hat geschrieben:Deshalb:
Ich hatte keine Probleme bei mir mehrmals hintereinander den Linux-Kernel zu übersetzen - und da gibt es ganz schön was zu rechnen.
Trotzdem würde ich dir bei der langen Zeit empfehlen, den Rechner nur auf ca. 1400 MHz mit möglichst niedriger Spannung (RM Clock) zu betreiben. Da dürfte ziemlich sicher nichts passieren.

danke für den tip; aber mit rmclock dürfte es probleme geben da ich linux verwende; aber zum spannung drosseln gibts ja schon einen thread; nur muss man da soweit ich das verstanden habe den kernenl selber kompilieren und das hab ich mich bis jetzt noch nicht getraut!

cu
CHristoph
Zaunmayrchris
 

Beitragvon 1101011 » 06.08.2005 14:38

also ich lass auch ab und zu SETI auf meinem Laptop laufen.


Allerdings stell ich den dann immer auf 600 Mhz runter.
Mir ist es aber egal, wann das Packet fertig wird.


Vorallem wird das NB dann nicht zu warm und der Lüfter
läuft dann auch nicht ständig...
1101011
 
Beiträge: 1078
Registriert: 24.03.2005 16:05

Beitragvon Zaunmayrchris » 06.08.2005 14:54

ja das mach ich auch manchmal;
Zaunmayrchris
 

Beitragvon aspettl » 06.08.2005 20:40

Zaunmayrchris hat geschrieben:danke für den tip; aber mit rmclock dürfte es probleme geben da ich linux verwende; aber zum spannung drosseln gibts ja schon einen thread; nur muss man da soweit ich das verstanden habe den kernenl selber kompilieren und das hab ich mich bis jetzt noch nicht getraut!

Genau, das geht. Habe ich auch so gemacht. Falls du willst, könnte ich dir auch meine Kernel-Config geben, dann musst du da nicht alles selbst einstellen bzw. brauchst meine nur ein wenig zu verändern. Die entsprechende C-Datei mit den Spannungen musst du natürlich selbst verändern.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon VolkerA » 09.08.2005 16:39

Hallo Christoph,

mein Amilo A7640 mit Athlon 64 3400+ habe ich seit Januar.

Inzwischen hat er mindestens 1000 Betriebsstunden mit Vollast überstanden. Oft 2 bis 3 Tage am Stück.

Das Notebook wurde für Computerschach angeschafft, ich wusste also vorher, dass es vollgasfest sein muss. Niemand, den ich zu dem Thema befragt hatte, hatte Bedenken, auch nicht der Verkäufer (naja, der wollte ja auch verkaufen).

In Computerschachforen liest man auch nur sehr selten von Notebooks, die den Hitzetod gestorben sind und in dieser Szene ist Vollgas ein ganz normaler Betriebszustand.

Damit kein Hitzestau auftritt, lasse ich das Notebook vor dem Ausschalten noch ein paar Minuten im Leerlauf laufen.

Grüße,
Volker
VolkerA
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.08.2005 15:54

Beitragvon Zaunmayrchris » 09.08.2005 16:42

aspettl hat geschrieben:Genau, das geht. Habe ich auch so gemacht. Falls du willst, könnte ich dir auch meine Kernel-Config geben, dann musst du da nicht alles selbst einstellen bzw. brauchst meine nur ein wenig zu verändern. Die entsprechende C-Datei mit den Spannungen musst du natürlich selbst verändern.

Gruß
Aaron


ja das wäre nett; hab zwar noch keine ahnung bezüglich kernel kompilieren aber ich werde mich in den nächsten wochen mal einlesen;....

cu
CHristoph
Zaunmayrchris
 

Beitragvon aspettl » 11.08.2005 20:00

Zaunmayrchris hat geschrieben:ja das wäre nett; hab zwar noch keine ahnung bezüglich kernel kompilieren aber ich werde mich in den nächsten wochen mal einlesen;....

Ich habs nicht vergessen, da wo ich im Moment bin habe ich unter Linux nur kein Internet (ISDN über USB...). In den nächsten Tagen aber :-)

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon Zaunmayrchris » 11.08.2005 20:56

aspettl hat geschrieben:Ich habs nicht vergessen, da wo ich im Moment bin habe ich unter Linux nur kein Internet (ISDN über USB...). In den nächsten Tagen aber :-)

Gruß
Aaron


habs nicht eilig! die nächsten wochen (so bis mitte sept.) hab ich sowieso keine zeit :-(

cu
CHristoph
Zaunmayrchris
 

Beitragvon aspettl » 28.08.2005 11:31

aspettl hat geschrieben:Falls du willst, könnte ich dir auch meine Kernel-Config geben, dann musst du da nicht alles selbst einstellen bzw. brauchst meine nur ein wenig zu verändern. Die entsprechende C-Datei mit den Spannungen musst du natürlich selbst verändern.

Ok, ich habe sie als Anhang drangehängt.

Gruß
Aaron
Zuletzt geändert von aspettl am 28.08.2005 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: aspettl: Die Config ist jetzt zu finden unter: http://www.amilo-forum.de/topic,7011,-Kernel-Config-fuer-Centrino-Notebooks.html
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Amilo M1420

Beitragvon Zaunmayrchris » 28.08.2005 12:31

danke; werds in nächster zeit mal versuchen mit der selbst kompilierung
Zaunmayrchris
 

Problem gelöst?
Dann markiere bitte das Thema als gelöst, indem du beim entscheidenden Beitrag auf das entsprechende Symbol klickst.


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste