amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

BIOS mit "Setup Defaults" abgeschossen ???

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

BIOS mit "Setup Defaults" abgeschossen ???

Beitragvon seili » 25.12.2009 02:40

Hallo Forum,

ich habe folgendes Problem:

Windows Vista lief auf meinem AMILO Xi 1554 nicht mehr (hatte nach einem Download das Problem, dass der Explorer ständig abstürzte und ich daher- auch im abgesicherten Modus- nicht mehr in der Lage war, die verursachende Datei zu löschen).

Dann kam ich irgendwann nicht einmal mehr in Windows (schwarzer Bildschirm "BOOTMGR fehlt"). Mit der Vista bzw. recovery CD konnte das Problem leider nicht behoben werden, da die Boot- Festplatte C nicht mehr erkannt wurde ("Treiber fehlt").

Habe mir auf der FSC- seite den entsprechenden Treiber besorgt und versucht, diesen mittels USB-Laufwerk einzuspielen...Treiber wurde zwar gefunden, jedoch war eine Installation nicht möglich.

Da die entsprechende Festplatte auch im BIOS nicht mehr vorhanden war bin ich schließlich auf der nachfolgenden Seite dieses Forums gelandet:

topic,355,-Hardware-F-A-Q.html

BIOS- und Hardware-Reset (Die Standardlösung für viele Probleme!)
- Im BIOS die "Setup Defaults" laden und mit "Save&Exit" das BIOS verlassen.
- Notebook ausschalten, Akku und Netzteil entfernen, Powertaste 10 Sekunden lang drücken


Das habe ich so durchgeführt, doch nun geht so gut wie gar nichts mehr: unter Bootsequenz sehe ich beispielsweise nur noch unsinnige Schriftzeichen und wenn ich eine vorherige Konfiguration laden möchte, bleibt der Rechner nach Bestätigung mit "Yes" und ENTER hängen.

Frage: Was ist zu tun ???? Kann ich die Geschichte mit Eurer Hilfe evtl. irgendwie selbst regeln und falls nicht, hat jemand einen Tip für eine zuverlässige und schnelle Reparatur im Raum DA, ERB, AB, F, HP, OF, MA, WO, GG ???

Bin für alle Arten von Hilfestellung dankbar.
seili
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.12.2009 02:18

Re: BIOS mit "Setup Defaults" abgeschossen ???

Beitragvon notebucker » 25.12.2009 10:53

@ seili,
da hats aber ordentlich eingeschlagen, die Katastrophe scheint mit jeder Maßnahme größer zu werden. Deshalb würde ich als erstes an die Rettung eventuell vorhandener Daten denken u mir jeden weiteren Schritt genau überlegen. Dass das Bios durch den Hardware-Reset ruiniert wurde, glaube ich nicht. Da wird irdendwas Ungutes vorher stattgefunden haben. Vielleicht kommen auch mehrere Schadensursachen jetzt auf einmal gleichzeitig zum Tragen, gibts alles, der Zufall kann natürlich auch im negativen Bereich zulangen.
seili hat geschrieben:...unter Bootsequenz sehe ich beispielsweise nur noch unsinnige Schriftzeichen und wenn ich eine vorherige Konfiguration laden möchte,.....

Das verstehe ich jetzt nicht so ganz, das klingt für mich so, als ob nach dem Einschalten des NBs die BiosSetup-Meldungen mit verfälschten Schriftzeichen dargestellt würden, nach dem BS aber doch auf die Hd zugegriffen würde, das Win-System auch starten würde u dann der übliche Auswahlbildschirm von Win auftaucht, der z.B. nach Win-Abstürzen zu sehen ist. Ich denke, von der Hd könnte nicht mehr gebootet werden?! Und falls doch, wie ist denn auf diesem Bildschirm die Zeichendarstellung, stimmts da wieder? Wahrscheinlich aber meinst du die in manchen BiosSetups noch vorhandene Möglichkeit. Ist nur ein bischen selten geworden sowas.
Wenn es mein NB wäre, würde ich alle Komponenten prüfen, für die ich entsprechende Testmöglichkeiten hätte. Dafür bräuchte man z.B. eine/die berühmte Linux-Live-Cd, dann die Testprogs für die Hd und fürs RAM. Es war bislang noch nicht angesprochen, aber gaaaanz vorsichtig wäre ich mit Flashversuchen. Immer an Murphey denken: Es gibt keine Katastrophe, die man nicht im Handstreich durch eigenes Zutun noch vergrößern könnte. Also erstmal alles durchtesten u dann melden/weitersehen.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: BIOS mit "Setup Defaults" abgeschossen ???

Beitragvon WPB » 25.12.2009 13:43

Vorausgeschickt (trotz des NB Gaus) ein frohes Fest und die Info, das ich zwar kein AMILO Xi 1554 besitze, aber diesem Forum entnommen habe ...

... daß das NB einen RAID fähigen HDD Controller verbaut hat und auch oft bereits mit zwei HDDs bestückt, verkauft wurde. Das bedeutet für die Festplatte(n) Anzeige und Einrichtung (RAID 0/1) hat's ein eigenes BIOS (meist mit einer eigenen Tastenkombie aufrufbar).

Die Entscheidung im BIOS die DEFAULT Werte wiederherzustellen (selbst wenn du dir die bis dato aktuellen Einstellungen notiert haben solltest) war allerdings in jedem Fall wenig sinnvoll. Abhängig von deiner tatsächlichen Hardwarkonstellation (Anzahl der HDDs) und deren Einrichtung (RAID 0 oder RAID 1) sind deine Daten nur eine BIOS Einstellung entfernt oder (selbst für professionelle Datenretter) im finalen Nirvana.

Dein urspüngliches Fehlerbild (Explorerabsturz) hätte als mögliche Ursachen ein Virenbefall oder nur ein "zerschossenes" Vista haben können, aber der schlußendlich fehlende BOOTMGR läßt mich eher auf einen Hardwareschaden im Bereich HDD(s), HDD Controller (Mainboard)oder möglicherweise einen RAM Defekt tippen.
"M3 drivers have no friends"
WPB
 
Beiträge: 138
Registriert: 08.11.2007 16:55


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron