amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Kostenpflichtiges Bios-Passwort Thema ist gelöst

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon stevie777 » 20.01.2010 19:30

Leider kann ich auf den Beitrag von "DerWotsen" nicht antworten. Mein Problem: Ich habe mein Amilo ui 3520 beim Otto-Versand ( oder war's Quelle?) bestellt muss jetzt das erste Mal einem halben Jahr nach dem Kauf ins Bios und finde die Rechnung nicht mehr.

Letztlich will ich nicht die Aussage eines Moderatoren in Frage stellen, aber ist es wirklich vorstellbar, dass bei einem Versandhändler irgendwer den Karton öffnet und das Bios mit einem Passwort versieht?

Und - was mache ich jetzt? Mich einfach nur weiter ärgern?
stevie777
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.01.2010 19:20

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon An-Dr.Zej » 20.01.2010 19:38

Nein, das was du denkst, glaube ich nicht: Lies hier: post,177409.html#p177409
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon DerWotsen » 20.01.2010 20:16

stevie777 hat geschrieben:Leider kann ich auf den Beitrag von "DerWotsen" nicht antworten. Mein Problem: Ich habe mein Amilo ui 3520 beim Otto-Versand ( oder war's Quelle?) bestellt muss jetzt das erste Mal einem halben Jahr nach dem Kauf ins Bios und finde die Rechnung nicht mehr.

Letztlich will ich nicht die Aussage eines Moderatoren in Frage stellen, aber ist es wirklich vorstellbar, dass bei einem Versandhändler irgendwer den Karton öffnet und das Bios mit einem Passwort versieht?

Und - was mache ich jetzt? Mich einfach nur weiter ärgern?


Bei einem Versandhändler wäre es aber möglich das Du einen Rückläufer als Neugerät bekommen hast
und der kurzzeitige Besitzer eines gesetzt hat.
Dir wird nichts anderes übrig bleiben als Dich an den Händler oder FTS zu wenden, die Lage zu schildern und zu hoffen
das einer von beiden die Kosten übernimmt.


Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon stevie777 » 20.01.2010 20:42

@Frank

Ist das ätzend. Die Rechnung habe ich zwar nicht mehr, aber die Order-Mail mit Artikel und Kd.-Nummer konnte ich finden. Und - ich hab's tatsächlich bei OTTO bestellt, die eine sündhaft teure Hotline haben....

Sag mal, es gehört vielleicht zwar nicht hierher, aber bevor ich diesen ganzen Irrsinn weiter verfolge: Mir geht es eigentlich darum, dass mir die das Display im Akku-Betrieb zu dunkel ist. Mir hat einer den Tipp gegeben, dass man die Helligkeit auch im Bios regulieren kann. Stimmt das oder kann ich mir den ganzen Stress mit FTS und Otto vielleicht auch sparen?
stevie777
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.01.2010 19:20

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon siphon » 20.01.2010 20:48

Man kann im Bios i.d.R. die Auto-dimm Funktion im Akkubetrieb abstellen.
Natürlich kannst du die Helligkeit des Notebooks aber auch manuell über Fn+F7(? oder schau im Handbuch) im Akkubetrieb hochstellen.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon stevie777 » 20.01.2010 20:55

@siphon
genau das will ich machen. Zum einen hat es mit der Tastaturbelegung eh nie so geklappt und zum anderen habe ich mittlerweile Linux installiert. Shit. Ich muss also wirklich ins Bios.
stevie777
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.01.2010 19:20

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon stevie777 » 20.01.2010 22:47

...wer ist eigentlich genau FTS und wie wendet man sich an die?
stevie777
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.01.2010 19:20

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon siphon » 20.01.2010 22:51

http://www.monitor.co.at/index.cfm/stor ... euem_Namen
Alter "König" in neuen "Kleidern".
Wende dich einfach an den Support (telefonisch, oder email).
http://de.fujitsu.com/support/contact/index.html
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon stevie777 » 21.01.2010 10:11

Gott im Himmel! Service, klitzeklein geschrieben wie bei der Bahn :lol:. Da zeigt sich aber wirklich niemand kulant, als letzte Reklamationsmöglichkeit nur eine Beschwerde-Hotline zu Freudenhauspreisen. Weder im Support, noch bei FTS auch nur der Ansatz einer Lösung, die über ein "Schauen Sie, dass OTTO die Kosten übernimmt" hinaus geht.

Im Übrigen spreche ich da nicht nur als Kunde, sondern auch als jemand, der lange Zeit im Service und im Verkauf gearbeitet hat. Natürlich gibt es immer Sachen, die nicht durch die normale Garantie abgedeckt werden kann. Das Mindeste ist aber eigentlich, sich für den Käufer um sein Problem zu kümmern.

Ich weiß aus der eigenen beruflichen Praxis, dass es immer "kurze Dienstwege" zwischen Hersteller bzw. Vertrieb und Handel gibt, auf denen man für den Kunden klären kann, wer eventuell anfallende Kosten übernimmt. Hier bleiben wahrscheinlich nicht nur Kosten, sondern auch die Telefonierei am Käufer hängen.

Hier bringt man mich in eine Nachweispflicht, obwohl jedem eigentlich klar ist, dass es durchaus Möglichkeiten gibt, wie ein Bios-Passwort auf Produkt kommt, ganz ohne Fehler des Kunden. Naja, mal abwarten, ob und wie sich der OTTO-Versand dazu äußert. ich habe bisher zwei Rechner von Fujitsu-Siemens gekauft. Ob ich der Marke weiterhin treu bleibe, hängt natürlich stark vom Verlauf meiner jetzigen Erfahrungen ab.
stevie777
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.01.2010 19:20

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon notebucker » 21.01.2010 10:51

@ stevie777,
Meine perönliche Meinung:
Von hier aus kann niemand wissen, wo denn nun die Wahrheit liegt, und Vermutungen müssen nicht wirklich hilfreich sein. Es fällt aber nicht gerade leicht zu glauben, dass dir erst nach einem halben Jahr Nutzung auffällt, dass das Display zu dunkel ist u du nicht einmal das BiosSetup aufgerufen haben willst. Es gibt schon seit langem immer wieder Neuauflagen der traurigen Geschichten: "Mein Bios hat sich selbstständig gemacht und jetzt muß mir jemand kostenlos das Prob beseitigen". Da gibt es schon ein Zwiespalt zwischen berechtigtem Anspruch und unberechtigtem Versuch der Ausnutzung. Und rein gesetzlich ist es nunmal so, nach einem halben Jahr kehrt sich die Beweislast um zu ungunsten des Käufers. Ende der Meinung.

Ich hab hier einen Siemens-Fachbetrieb in der Nähe, der für seine Arbeit, das Bios-Passwort zurückzusetzen, was übrigens einen ganzen Arbeitstag lang dauert, gut 40,- € berechnet. Solche Katastrophe ist das nun auch wieder nicht. Deinen Worten nach scheinst du ja alleine fürs Telefonieren bislang schon mehr ausgegeben zu haben. Schade drum, der Weg zu einer Fachwerkstatt ist unterm Strich durchaus häufig das bessere Geschäft.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon siphon » 21.01.2010 11:02

Für einen gut ausgestatten Fachbetrieb dauert das Zurücksetzen des Passwortes ********(selbst geändert) vielleicht 10 Minuten, aber 40 Euro sind dennoch ein recht fairer Preis.
@stevie777
PM mich mal, dann geb ich dir einen (weitaus) günstigeren Tipp.
Zuletzt geändert von siphon am 21.01.2010 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
siphon
 
Beiträge: 1543
Registriert: 19.10.2007 08:32

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon hikaru » 21.01.2010 11:04

siphon hat geschrieben:Man kann im Bios i.d.R. die Auto-dimm Funktion im Akkubetrieb abstellen.
Bei meinem Si 1520 geht das nicht. Hast du andere Erfahrungen mit einem Amilo?

stevie777 hat geschrieben:Zum einen hat es mit der Tastaturbelegung eh nie so geklappt und zum anderen habe ich mittlerweile Linux installiert.
Sowohl auf meinem Amilo als auch auf meinem EEE funktioniert die Helligkeitssteuerung unter Linux out of the box. Für andere Fn-Kombinationen waren teilweise ein paar Kunststücke mit xev und xbindkeys nötig. Um welche Distribution+Desktop geht es und mit welchen Tasten genau hast du Probleme?
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3761
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon stevie777 » 21.01.2010 11:16

@notebucker
es geht hier auch nicht um wissen, sondern wie schon gesagt Kulanz, einen Mittelweg meinetwegen, ein Angebot zur Güte. Denn mir fällt nicht leicht zu glauben, dass es da nicht eine günstiger Lösung geben soll.

Das Amilo ist mein erstes Notebook und ich habe es seit dem Kauf zu 95% an der Steckdose betrieben. Meine Frau hat 2 Rechner, benutzt seit ca. 20 Jahren Computer und war noch nie in einem Bios. Sie weiß wahrscheinlich noch nicht einmal was das ist, geschweige denn wo sich das befindet.

notebucker, es ist weder hilfreich, noch wirklich nachvollziehbar, an dieser Stelle meine Glaubwürdigkeit in Frage zu stellen.
stevie777
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.01.2010 19:20

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon PappaBaer » 21.01.2010 11:17

Erstmal ist Amilo nicht gleich Amilo.

Nur weil bei Modell XY im BIOS eine Funktion zur Deaktivierung der Dimm-Funktion im Akku-Betrieb vorhanden ist, heisst das noch lange nicht, dass das bei Modell YZ auch so ist. Wie es beim UI3520 ist, weiss ich leider aus dem Kopf nicht.

@siphon
Ein Servicepartner braucht dazu das Gerät gar nicht öffnen, ist aber auf die Bearbeitungszeit vom FTS-Support angewiesen. So eine Rücksetzung kann daher 5 Minuten dauern, aber eben auch den ganzen Tag.

Am Rande sei bemerkt, dass Du auch per PN mit Deinen Tips (und ich weiss genau, welcher da kommt) vorsichtig sein solltest. Auch wenn das Problem hier anders gelagert ist, würdest Du doch bestimmt auch nicht wollen, dass jemand, der z.B. unbefugt an Dein Notebook gelangt ist, in einem Forum (auch per PN) die Anleitung zum Entfernen des Passwortes bekommt, oder?
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6410
  • Lifebook E-8110

Re: Kostenpflichtiges Bios-Passwort

Beitragvon stevie777 » 21.01.2010 11:22

@PappaBaer
ich kann gleich gerne meinen Bestellbestätigung von OTTO online stellen, wenn es zur Klärung beiträgt. Ich weiß ja, dass die Welt schlecht ist. Aber das rechtfertigt nicht unbedingt, wie wenig Glaubwürdigkeit mir hier entgegen gebracht wird.

Edit: Sorry, ich lese gerade nochmal über dein Post und gehe davon aus, dass es nicht so gemeint war, wie ich es zunächst verstanden habe.
stevie777
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.01.2010 19:20

Nächste

Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste