amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

M3438G Rechner fährt nicht mehr hoch. Bildschirm schwarz

Alle Probleme mit Mainboard, BIOS, BIOS-Updates, Akku, Netzteil

M3438G Rechner fährt nicht mehr hoch. Bildschirm schwarz

Beitragvon FuAtMaNzA » 21.01.2010 15:31

Hallo,

mein Amilo M3438G fährt seit neustem nicht mehr hoch. Sobald ich sie einschalte geht Die Power-Led an sonst tut sich aber auch gar nichts.
Weder der Fujitsu-Logo kommt, noch dreht sich der Kühler.
Hardware-Reset hat nichts gebracht. Ich würde gerne herafsfinden welches Hardwareteil kaputt ist damit ich sie austauschen kann.

Ach noch was: Zu vor ging der M3438G manchmal bei Bewegung einfach aus. Auch musste ich das letzte mal die Uhr im Bios neu einstellen da sie zurüchgesetzt wurde.

Hatte von euch auch schonmal ein ähnliches Problem. Was meint Ihr was defekt ist an dem Gerät. Ich tippe mal auf das mainboard? Oder ist einfach die Battery leer? Bzw die Grafikkarte?
Aber dann würde das Laptop ja trotzdem hochfahren oder nicht?

Gruß an Alle
FuAtMaNzA
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2005 18:38

Re: M3438G Rechner fährt nicht mehr hoch. Bildschirm schwarz

Beitragvon notebucker » 21.01.2010 15:43

@ FuAtMaNzA,
fange wirklich mal mit der Biosbatterie an. Die findet sich leicht, indem du unten die große Serviceklappe abnimmst u nach der runden, silberfarbenen Knopfzelle schaust. Dann halt Spannung messen. Wenn die voll ist, zeigt ein MM ca. 3,3 Volt an. 3 V wären auch in Ordnung, bei 2,8 V wirds auch noch funktionieren, wäre aber Grund zum Wechseln.
Ist das Nicht-Einschalten gleich bei Solo-Betrieb nur mit NT und ebensolchem nur mit Akku?
Welche Graka steckt in deinem NB?
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: M3438G Rechner fährt nicht mehr hoch. Bildschirm schwarz

Beitragvon FuAtMaNzA » 21.01.2010 16:18

notebucker hat geschrieben:@ FuAtMaNzA,
fange wirklich mal mit der Biosbatterie an. Die findet sich leicht, indem du unten die große Serviceklappe abnimmst u nach der runden, silberfarbenen Knopfzelle schaust. Dann halt Spannung messen. Wenn die voll ist, zeigt ein MM ca. 3,3 Volt an. 3 V wären auch in Ordnung, bei 2,8 V wirds auch noch funktionieren, wäre aber Grund zum Wechseln.
Ist das Nicht-Einschalten gleich bei Solo-Betrieb nur mit NT und ebensolchem nur mit Akku?
Welche Graka steckt in deinem NB?
Gruß, notebucker


Erst mal supervielen Dank für deine Antwort.
Also ein Mesgerät um die Spannung der Batterie zu messen hab ich nicht da. Werde sie mal trotzdem sicherheitshalber erneuern und berichten, wird ja nicht alzuviel kosten dürfen.
Kann das wirklich an der Bios-Batterie liegen das der Notebook sich gar nicht einschalten lässt?

Also das Problem tritt bei allen Konstellationen auf, sowohl bei Akku-Berieb bei Netzberieb und auch bei Mit-Beidem-Betrieb.
Als Grafikkarte ist eine Geforce 6800 go verbaut.
Außerdem fährt der Rechner erst gar nicht hoch, auch der Kühler gibt keien Bewegung von sich, allein die Power-Led leuchtet blau.
FuAtMaNzA
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2005 18:38

Re: M3438G Rechner fährt nicht mehr hoch. Bildschirm schwarz

Beitragvon notebucker » 21.01.2010 18:08

@ FuAtMaNzA,
als Messgerät würde eines für 5,- € aus dem Baumarkt reichen, die sind für Standardmessungen gar nicht so schlecht. Startet ein NB auch ohne/ mit entladener Biosbatterie? Ich gestehe, habs noch gar nicht ausprobiert - werde das aber in den nächsten Minuten mal nachholen. Es hatte hier mal einer berichtet, es ginge auch ohne.
FuAtMaNzA hat geschrieben:Also das Problem tritt bei allen Konstellationen auf, sowohl bei Akku-Berieb bei Netzberieb und auch bei Mit-Beidem-Betrieb
Aber wieso schriebst du, die CPU u die Graka würden warm - da passt doch irgendwas nicht.
FuAtMaNzA hat geschrieben:Zu vor ging der M3438G manchmal bei Bewegung einfach aus.

Was wäre, wenn der Akku total entladen wäre und gleichzeit gibt es an der Niedervolt-Eingangsbuchse am NB ein Wackler?
Gibt es da keinen Wackler, mußt du auf die Verzweiflungstour: Alle Komponenten je einzeln ausbauen u hoffen, dass sich am Einschaltverhalten irgendwas ändert: Ram, Hd, DVD, Graka (Nicht vergessen: Jedesmal das NT aus u den Accu raus). Ist die Verzweiflung damit nicht beseitigt, hat sie ihren Grund: Das MB ist hin. Aber vorher würde ich ja schon testen, was überhaupt zu testen ist.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: M3438G Rechner fährt nicht mehr hoch. Bildschirm schwarz

Beitragvon FuAtMaNzA » 21.01.2010 19:58

notebucker hat geschrieben:@ FuAtMaNzA,
als Messgerät würde eines für 5,- € aus dem Baumarkt reichen, die sind für Standardmessungen gar nicht so schlecht. Startet ein NB auch ohne/ mit entladener Biosbatterie? Ich gestehe, habs noch gar nicht ausprobiert - werde das aber in den nächsten Minuten mal nachholen. Es hatte hier mal einer berichtet, es ginge auch ohne.
FuAtMaNzA hat geschrieben:Also das Problem tritt bei allen Konstellationen auf, sowohl bei Akku-Berieb bei Netzberieb und auch bei Mit-Beidem-Betrieb
Aber wieso schriebst du, die CPU u die Graka würden warm - da passt doch irgendwas nicht.
FuAtMaNzA hat geschrieben:Zu vor ging der M3438G manchmal bei Bewegung einfach aus.

Was wäre, wenn der Akku total entladen wäre und gleichzeit gibt es an der Niedervolt-Eingangsbuchse am NB ein Wackler?
Gibt es da keinen Wackler, mußt du auf die Verzweiflungstour: Alle Komponenten je einzeln ausbauen u hoffen, dass sich am Einschaltverhalten irgendwas ändert: Ram, Hd, DVD, Graka (Nicht vergessen: Jedesmal das NT aus u den Accu raus). Ist die Verzweiflung damit nicht beseitigt, hat sie ihren Grund: Das MB ist hin. Aber vorher würde ich ja schon testen, was überhaupt zu testen ist.
Gruß, notebucker


Wo hab ich den gesagt oder geschrieben dass die CPU oder Graka warm wird? " Der Kühler dreht sich nicht ", hab ich lediglich gesagt.

Also der Baterieaustausch hat nichts gebracht. Hab die einezelnen Komponenten wie du es geschrieben hast ausgebaut. Das einzige was sich änderte war, das nach Ausbau der Graka der Bildschirm weiß war. So als ob einfach nur die Bildschirmlampen an wären.

Kann ich schon darauf schließen, das der Mainboard im Eimer ist?

Grüße
FuAtMaNzA
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2005 18:38

Re: M3438G Rechner fährt nicht mehr hoch. Bildschirm schwarz

Beitragvon notebucker » 22.01.2010 18:35

@ FuAtMaNzA,
das mit dem Warmwerden der CPU war eine Verwechslung. :oops: Hatte da noch den Inhalt eines nahezug gleichzeitig bearbeiteten anderen Ts in Erinnerung, in dem es auch um ein nichtstartendes NB ging.
FuAtMaNzA hat geschrieben:Das einzige was sich änderte war, das nach Ausbau der Graka der Bildschirm weiß war.

Da haben wir ja eine solche Änderung, die ich meinte. Wenn das mein NB wäre, würde ich jetzt ruck zuck eine andere Graka einsetzen, von der ich sehr genau wüßte, dass sie funktionstüchtig u für mein NB passend ist. Allerdings habe ich bei mir in ein Meter Reichweite gleich zwei davon hier rumliegen, was bei dir vermutlich auch in größerer Entfernung nicht der Fall ist. Bevor du alles wegwirfst, würde ich einen solchen Test noch machen wollen, also z.B. diverse Händler in deiner Umgebung antelefonieren, ob sie sowas ermöglichen können - vermutlich nicht, aber einen Versuch ist es ja wert. Unter anderen Umständen würde ich dir anbieten, dass du mir deine GF6800 sendest, damit ich die hier mal in meinem NB teste. Aber ehrlich gesagt, wenn das wirklich so sein sollte, dass diese Graka derart hin ist, dass sie ein NB total lahmlegt, traue ich mich nicht so recht. Vielleicht hast du eine eine Vorstellung, was man da zum Testen unternehmen könnte.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: M3438G Rechner fährt nicht mehr hoch. Bildschirm schwarz

Beitragvon FuAtMaNzA » 23.01.2010 03:53

notebucker hat geschrieben:@ FuAtMaNzA,
das mit dem Warmwerden der CPU war eine Verwechslung. :oops: Hatte da noch den Inhalt eines nahezug gleichzeitig bearbeiteten anderen Ts in Erinnerung, in dem es auch um ein nichtstartendes NB ging.
FuAtMaNzA hat geschrieben:Das einzige was sich änderte war, das nach Ausbau der Graka der Bildschirm weiß war.

Da haben wir ja eine solche Änderung, die ich meinte. Wenn das mein NB wäre, würde ich jetzt ruck zuck eine andere Graka einsetzen, von der ich sehr genau wüßte, dass sie funktionstüchtig u für mein NB passend ist. Allerdings habe ich bei mir in ein Meter Reichweite gleich zwei davon hier rumliegen, was bei dir vermutlich auch in größerer Entfernung nicht der Fall ist. Bevor du alles wegwirfst, würde ich einen solchen Test noch machen wollen, also z.B. diverse Händler in deiner Umgebung antelefonieren, ob sie sowas ermöglichen können - vermutlich nicht, aber einen Versuch ist es ja wert. Unter anderen Umständen würde ich dir anbieten, dass du mir deine GF6800 sendest, damit ich die hier mal in meinem NB teste. Aber ehrlich gesagt, wenn das wirklich so sein sollte, dass diese Graka derart hin ist, dass sie ein NB total lahmlegt, traue ich mich nicht so recht. Vielleicht hast du eine eine Vorstellung, was man da zum Testen unternehmen könnte.
Gruß, notebucker


Hab mal so in meinem+r Umgebung rumgeschaut aber vergeblich...
Wäre echt cool wenn du meine graka mal testen konntest... Steht dein Angebot?
Oder verkaufst du auch eine deiner GRAK?
FuAtMaNzA
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2005 18:38

Re: M3438G Rechner fährt nicht mehr hoch. Bildschirm schwarz

Beitragvon notebucker » 23.01.2010 11:32

@ FuAtMaNzA,
klar wäre das cool, wenn ich deine evtl. defekte Graka in meinem NB testen würde. Uncool wäre allerdings, deine Graka hätte - wie als Möglichkeit angedeutet - einen solchen Defekt, dass sie nicht nur dein, sondern auch noch mein NB stilllegen würde. Genau das hatte ich dir deswegen ja auch gerade nicht angeboten. Verkaufen kann ich dir im Moment auch nichts, aber wegen der Prüfmöglichkeiten sende ich dir mal eine PN.
Gruß, notebucker


Nachtrag zu einer deiner früheren Fragen: "Kann das wirklich an der Bios-Batterie liegen das der Notebook sich gar nicht einschalten lässt?"
Habe das heute mal an meinem 4438 ausprobiert. Der startet auch ohne eingebaute Biosbatterie. Nur ist dann natürlich jede beeinflußbare Einstellung im BiosSetup auf Standardwerte gesetzt, also ist z.B. Zeit auf Null u Datum auf ein volles, früheres Jahr (Herstellung) zurückgesprungen. Aber Win läßt sich ohne Probs starten, auch im Gerätemanager (WinXP) wird nichts angemeckert.
Gruß, notebucker
Zuletzt geändert von notebucker am 24.01.2010 18:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Der Nachtrag für das Startverhalten bei schlapper oder fehlender Biosbatterie wurde angefügt.
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:


Zurück zu Mainboard / BIOS / Akku

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste