amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

xi 2528 - wird schwarz und bleibt stehen

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

xi 2528 - wird schwarz und bleibt stehen

Beitragvon pekabe » 23.01.2010 20:02

Hallo zusammen,

ich lese schon eine ganze Weile hier mit und habe nun selbst ein Problem, bei dem ich Euch gerne um Rat fragen würde.

Mein Xi 2528 hat bisher immer brav und fleissig seinen Dienst verrichten, überrascht mich seit neuestem aber mit schwarzen Bildschirmen und bleibt einfach stehen.

Es tritt nachvollziehbar immer dann auf, wenn ich Videos auf Vollbild schalte.
Display wird schwarz und Rechner bleibt stehen. NIchts tut sich mehr, ausser dass der Powerschalter blau bleibt.
Nach längerem Drücken auf selbigen kann ich die Kiste ausschalten und siweder hochfahren.

Bis auf den Hinweis, dass Windows (7) nicht richtig beendet wurde, passiert nichts merkwürdiges.
Sobald ich jedaoch wieder Video schauen will und auf Vollbild gehe, wird es wieder schwarz.

Ich habe die Orginalkonfiguration mit 2GB und der Geforce 8600M GS.

Ich vermute mal, dass die Graka einen Defekt hat.

Hitzeproblem schliesse ich aus, da laut HW Monitor die Temperatur meist zwischen 56 und 60 Grad liegt.
Lüfter läuft, habe heute die Kiste aufgemacht und Lüfer ausgesaugt - kommt also genug Luft durch.

Desweiteren habe ich ein BIOS Upgrade auf das Neueste BIOS auf der FSC Seite gemacht, habe den Grafikkartentreiber dann auch noch auf die Win7 Betaversion von der Nvidia Seite upgedatet.

Video geguckt (HD 1080 von meinem Sony Camcorder aufgenommen und auf interner HD gespeichert, also .m2ts) und schon stand ich wieder im Dunklen.

Kann es sein, dass auch meine Graka hinüber ist?

Was haltet Ihr denn von diesem Angebot für einen Grafikkartentausch?



Vielen Dank im Voraus für Euere Hilfe!
Ciao
Peter
Zuletzt geändert von notebucker am 24.01.2010 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Verdacht der unerlaubten Werbung. Link gelöscht u gespeichert
pekabe
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.2010 13:41

Re: xi 2528 - wird schwarz und bleibt stehen

Beitragvon mikrobi » 24.01.2010 14:57

Hallo pekabe,

ich denke, du mußt nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Deine Graka wird wohl nicht hinüber sein. (Auch wenn du ein besonders anfälliges Exemplar besitzt, wie du vielleicht aus einem der zahlreichen Xi2528 Threads entnommen hast.)

Wahrscheinlicher ist ein Treiber- oder Codecproblem in Zusammenhang mit Windows 7. Leider kann ich dir da auch nicht viel weiterhelfen.

Für den zufälligen Zufall, das du die Comodo Firewall benutzt: Deaktiviere die mal spaßeshalber und schau obs dann geht.

Was haltet Ihr denn von diesem Angebot für einen Grafikkartentausch?

Der Link wurde zwar entfernt, aber ich würde dir abraten. Erstens brauchst du höchst wahrscheinlich keine neue Graka. Zweitens halte ich das Angebot für zumindest unseriös, da erst vom Austausch der Graka die Rede ist und dann von Reparatur. Im Klartext, man versucht deine defekte Graka zu reparieren. Allerdings ist eine erfolgreiche Reparatur nicht garantiert. Wenn es schlecht läuft, bekommt man seine defekte Graka und sein Geld wieder und hatt Zeit und Nerven gelassen.
In deinem Fall könnte noch folgendes passieren: du schickst denen deine funktionierende Graka und die berechnen dir die Reparatur :shock:
mikrobi
 
Beiträge: 74
Registriert: 16.11.2009 19:04

Re: xi 2528 - wird schwarz und bleibt stehen

Beitragvon notebucker » 24.01.2010 16:19

Ich hatte den Link auf das Angebot einer Firma in einem großen u wohlbekannten Auktionshaus entfernt, weil mir da ein paar Zufälle zuviel vorkamen. Und ich stimme dem Vorredner zu.
Wenn die Temps der Graka mit 60° C angegeben werden, ist temp-mäßig alles in bester Ordnung. Ein Defekt ist natürlich dennoch möglich, aber zumindest nicht mehr sehr wahrscheinlich. Vermute auch, dass es Treiberprobleme sind oder aber Inkompatibiliäten von Software. Dass ein Grakafehler nur in unmittelbarem Zusammenhang mit der Verwendung einer ganz bestimmten Software auftreten soll, wäre schon mehr als ungewöhnlich.
Bevor ich da 100,- € sozusagen auf Verdacht ausgebe und zudem noch an die zwei Wochen warten muß, würde ich eine andere Lösung vorziehen. Mein Vorschlag: Daten sichern, von der kompletten Hd eine Imagedatei auf einem anderen PC zu erstellen, oder aber zumindest die C:-Partition als Image auf eine hintere Partition legen, dann das vorige Betriebssystem installieren, und dieselbe Software-Verwendung auszuführen. Dann wüßtest du, ohne einen Cent auszugeben, was Sache ist.
Falls es sich zur Überraschung zeigen sollte, dass doch die Graka hin ist, kannst du ja immer noch...
Wegen der Bedenken von "mikrobi" hinsichtlich der angebotenen Reparatur im vorigen Link: Hier im Forum gibt es da bereits so diverse Ts, in einem wird auch eine "Reparatur" beschrieben, die schlicht darin besteht, dass die Graka in den Backofen geschoben wird - übrigens eine zweifelhafte Rep-Methode, auch wenn sie mehrfach (zunächst) erfolgreich angewendet wurde. Also bitte hier mal reinschauen: post,185490.html#p185490
Die Suche im Forum mit Eingabe des NB-Types u in der Rubrik "Graka" gibt auch etliches.
Sodele, der Threadsteller "pekabe" hat ja nun einige Hinweise bezüglich des ursprünglich verlinkten Angebotes erhalten. Er selbst findet es im Auktionsangebot ja sicherlich wieder. Wen dieses Angebot der Reparatur noch interessieren sollte, darf ja mal ein klein wenig dort suchen, aber es gibt beim googeln auch noch mehr Möglichkeiten, wie z.B. einem Beitrag von "mikrobi" zu entnehmen ist. Wer mit dem Suchen im A-Haus nicht klar kommt, der melde sich bitte, dann helfen wir weiter.
Gruß, notebucker

Nachtrag: Habe mir gerade nochmal das Angebot aus dem gelöschten Link angesehen, das wirkt nicht wirklich überzeugend.
Mal großzügig davon abgesehen, dass in der Tat erst von Tausch, dann aber letztlich von Reparatur die Rede ist, wird offensichtlich auch nur eine ganz bestimmte Rep gemeint. Es ist davon die Rede, dass im Falle des Mißerfolges einer Rep ein anderer Fehler vorläge, u die Graka dann ohne Rep zurückgesandt würde. Wenn ich mir jetzt vorstellen würde, die hätten sich auf die Backofenmethode "spezialisiert", dann wäre ich nicht gerade begeistert. Aber bitte - wer sich nicht abschrecken lassen möchte: Das Angebot findet man dort, wo man es suchen würde, im Bereich Computer, NBs, Zubehör.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: xi 2528 - wird schwarz und bleibt stehen

Beitragvon pekabe » 24.01.2010 19:34

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten und zuerst einmal ein großes "Sorry" von mir.
Das mit dem Link war nicht böse oder schleichwerblerisch (was für ein Wort) gemeint, sondern als echte Frage, ob das seriös sein kann.
Ihr habt mich davon überzeugt, dass das wohl nicht das wahre ist.

Ich habe hier im Forum viel gelesen z.B. über das Backen etc, bin aber nicht so der große Schrauber und mir war schon Angst und bang, als ich den XI zum auspusten des LÜfters geöffnet habe.

Ich werde jetzt erst einmal Codec-mässig nachforschen und dann auch evtl. mal tatsächlich ein Backup machen und das alte XP wieder zurückspielen.
Vielleicht spinnt der NOtebook auch, weil ich das alte XP nicht de-installiert habe und Win 7 Update drüberlaufen liess.

Wie gesagt, bisher war alles problemlos, nur bei den HD Videos meines neuen Camvorders tritt das Problem verschärft auf.

Also nochmal Danke an notebucker und mikrobi wegen der Tips - ich werde also vom Einsenden an diese Firma absehen und mich mal Software- zw. Treibermässig nochmal dranmachen.

Ich lasse Euch dann gerne wissen, ob und was herauskommt.

Und nochmals Entschuldigung wegen des Links - ich wollte niemanden verärgern :(

Ciao
Peter
pekabe
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.2010 13:41

Re: xi 2528 - wird schwarz und bleibt stehen

Beitragvon notebucker » 25.01.2010 10:15

@ pekabe,
niemand macht alles richtig - da fange ich als Beispiel gleich bei mir an. Ob das Löschen des Links vollständig zu Recht erfolgte, ist von hier aus gar nicht so leicht zu beurteilen. Es gibt also nicht unbedingt einen Grund, in Sack u Asche zu gehen.
Aber meine Vorschläge meine ich ernst - ich würde es testhalber wirklich mit dem vorherigen Betriebssystem versuchen. Das müßte unter den genannten exakt gleichen Bedingungen eine recht sichere Aussage ermöglichen, wo es denn wirklich kneift.
Wenn du meinem Vorschlag mit dem vorherigen Erstellen eines Images auch noch folgst, wird der Zeitaufwand bei einem evtl. ja mal wieder angepeilten Wechsel doch auf Win7 ja um ein Vielfaches kürzer. Solcher Imager sind wirklich eine tolle Sache u aus meiner Sicht lohnt die Anschaffung auch dann, wenn es "nur" um zukünftige Sicherheit des PC-Betriebs überhaupt geht. Sowas gibt es übrigens auch als Shareware, womit ich selbst allerdings noch keine Erfahrung habe.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:


Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste