amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!! Thema ist gelöst

Darstellungsfehler, kein Bild auf dem Monitor, TV-Out,...

Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon SvenVanRick » 16.05.2010 17:12

Wie ich es jetzt erst erfahren habe, liegt der Fehler mit den Streifen und Bildfehlern nicht an dem Nvidia Haupt Chip ect. sonder nur an den SMD Bauteilen rund um der GPU.... Siehe Bild

,S-B-95627-3.jpg
GPU


Also brauch man nur die SMD Bauteile neu zu löten. Natürlich mit einer SMD Lötstation. Zum Glück habe ich als Elektroniker noch eine. Und Spezielles Lot natürlich. Also im ganzem recht einfach... Und eine Lupe dazu nehmen............

Und ich habe mir wegen eines neuen Mainboards so risiege gedanken gemacht und dachte erst die Graka währe platt..... Und im nachhinein liegt es nur an den einfachen SMD teilen rund der GPU die einfach nur ein falsches Lot besitzen.... Also ab und neues drann und fertig.......... :D
Zuletzt geändert von hikaru am 16.05.2010 20:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: "WICHTIG:" aus Titel entfernt
SvenVanRick
 

Re: WICHTIG: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon 10101010 » 16.05.2010 17:24

hallo! ist ja interessant!!
woher hast du denn die info?
hast du bereists erfolgreich einmal repariert?
10101010
 
Beiträge: 173
Registriert: 13.02.2009 14:14
Notebook:
  • amilo pa 2548

Re: WICHTIG: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon SvenVanRick » 16.05.2010 17:29

Ja. Nach langem tüfteln wurde diese Fehlerquelle entdeckt... Viele Kollegen von mir besitzen auch ein Amilo mit den selben Fehlern... Da wir zu dem Entschluß gekommen sind das ein Nvidia Haupt Chip nicht durchbraten kann, so konnten es nur die SMD Bauteile drumherum der GPU sein...

Und so war es auch... Der Fehler liegt ganz allein nur an den SMD Bauteilen, die bei zu hoher Temperatur den Kontakt verlieren weil das Lot falsch ist. Danach läuft wieder alles wie es laufen soll..... Also kein Graka wechsel ect. Erforderlich
SvenVanRick
 

Re: WICHTIG: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon An-Dr.Zej » 16.05.2010 18:57

Hier gibts ne Erklärung zum Sachverhalt.
Ob du jetzt mit dem rumlöten weiterkommst wage ich zu bezweifeln ;)
Irgendwo (hier im Forum?) hab ich mal gelesen, dass das Problem so einfach nicht zu beheben ist, da das irgendwie "zwischen den Schichten" bröckeln soll.
Wie gesagt, ich steck da nicht drinne ist nur das was mir im Gedächtnis rumschwirrt.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Re: WICHTIG: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon SvenVanRick » 16.05.2010 19:03

Der Nvidia Chip ist in Ordnung. Wir haben es oftmals durchgemessen und mit verschiedenen Temperaturen gearbeitet.. Bei hohen Temperaturen, ( Manuell zugeführt ), stellten wir anhand eines Oscars fest, das der Kontakt bei den SMD Bauteilen verloren geht.

Dieses konnten wir auch mithilfe einer SMD Lupe feststellen, da das Lot an den SMD Bauteilen schon Matt und angefranzt war. Also mit meinem 2529Xa kann ich jetzt wieder alles machen. 3d Shooter ect. auf höchsten stufen. Und diesmal ohne Bildfehler und Freezes...
SvenVanRick
 

Re: WICHTIG: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon fiatpanda » 16.05.2010 19:32

Danke !

Wie sieht's auf dauer aus ??

Kann man das auch selber machen ??? Man benötigt so einen SMD Lötstation. Wo bekommt man das her ? Teuer ?

Oder bietest du Reparaturen an ?

Danke
fiatpanda
 
Beiträge: 696
Registriert: 20.01.2009 19:40

Re: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon schnecke » 17.05.2010 09:38

Es gibt keine dumme Frage, sondern nur eine dumme Antwort.
schnecke
 
Beiträge: 316
Registriert: 28.01.2009 18:18
Notebook:
  • Xi2550

Re: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon SvenVanRick » 17.05.2010 10:21

Wie schon gesagt.. Mit meinem Amilo kann ich wieder alles zocken und machen nach dem ich die SMD Bauteile neu verlötet hatte. Man kann ja auch den Hitzefluss anhand des Bildes erkennen.......... Es seih denn jeder hat einen anderen Fehler
SvenVanRick
 

Re: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon SvenVanRick » 17.05.2010 10:26

So. Habe gerade nochmals mit Furmark die GPU belastet... Temps waren: GPU 87 Grad und CPU 79 Grad....... Das war zuvor garnicht möglich, da ich schon bei GPU 61 Grad Streifen und einen Freeze bekam... Nach der SMD Aktion klappt alles wie es soll...... Ich weiss nicht wer darauf kam das das Problem innerhalb der Schichten geschweigedenn unterhalb des Chips liegen sollte...... Wie gesagt. Vielleicht hat ja jeder einen anderen Fehler
SvenVanRick
 


Re: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon fiatpanda » 07.06.2010 21:33

Ich hab jetzt ein weng bei eBay geschaut und finde solche Reparaturangebote für den Grafikchip (8600MGS - Xa2529).

Und da steht, was gemacht wird :

Zitat von hier.

Auf Ihrem Mainboard wird der Grafikchip (GPU) und die RAM Speicher neu eingelötet.


Also sollte das Problem gelöst werden, wenn man Ram und GPU auslötet und wieder einlötet. Ich weis nicht wer das kann, und ich weis nicht ob das lange hält, aber ich bin guter dinge dass das klappen könnte. SvenVanRick kann ja SMD Löten. Er hat ja nur die GPU ausgelötet, aber nicht den Ram. @Sven : Wie wärs mit Ram auslöten und wieder einlöten ?

EDIT: Auf die Reparatur bei dem (siehe Link) gibt es 12Monate garantie. Aber 70€ sind zu teuer. 40€ wären realistisch, wenn das Notebook noch einwandfrei funktioniert.
fiatpanda
 
Beiträge: 696
Registriert: 20.01.2009 19:40

Re: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon andrece » 09.06.2010 20:31

und gibt es jemanden der repariert? habe nen amilo xi2528 mit NV8600GS
andrece
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.06.2010 19:36

Re: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon SvenVanRick » 10.06.2010 05:34

Ja es gibt jemanden^^.... Mich selbst
SvenVanRick
 

Re: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon notebucker » 11.06.2010 19:55

@ SvenVanRick,
es ist erbaulich, dass sich jemand bei den leidlich bekannten Grafikproblemen so engagiert und auch seine Hilfe anbietet. Für evtl. Interessenten muß ich jedoch einen Tropfen Essig in deinen Wein gießen:
SvenVanRick hat geschrieben:. Da wir zu dem Entschluß gekommen sind das ein Nvidia Haupt Chip nicht durchbraten kann, so konnten es nur die SMD Bauteile drumherum der GPU sein...

Der Logik mag ich nicht folgen. Es dürfte unzweifelhaft viele solcher Fälle geben, in welchen die inzwischen bekannt schlecht Lötzinnmischung Ursache für Kontakprobleme an den SMDs auf der GPU ist. Aber (fast) egal, ob es sich um direkt auf das MB gelötete GPUs oder z.B. um vielfach betroffene mobile Grakas von Nvidia handelt, die identischen K-Probs gibts ganz besonders bei der Verbindung der GPU zur Platine. Das hat ja u.a. der Hersteller selbst berichtet. Und auch bei den Grafik-RAMs wird dieses K-Prob zu finden sein. Es gibt also mehrere Schwachstellen und nicht nur eine.
Als Beleg dazu bitte auch den Link verfolgen, den weiter oben "schnecke" angegeben hat. :D
Es bleibt allerdings anzuerkennen, dass du eine dieser Stellen bearbeiten u reparieren kannst.
--------------------
@ fiatpanda
fiatpanda hat geschrieben:Er hat ja nur die GPU ausgelötet,

Ne, da hast du was mißverstanden. SvenVanRick hat auf der Oberseite SMD-Bauteile bearbeit, nicht die ganze GPU ausgelötet. Das geht auf gar keinen Fall mit einem einfachen SMD-Lötkolben/einer SMD-Lötstation. Dafür braucht's einen teuren Maschinenpark und - evtl. noch wichtiger - auch gerütteltes Maß an professionellem Wissen.
fiatpanda hat geschrieben:Aber 70€ sind zu teuer. 40€ wären realistisch,...

Das kommt drauf an. Sollten die Anbieter lediglich eine Graka oder auch ein ganzes MB in welchem Ofen auch immer nachbacken, könnte man sich deiner Ansicht anschließen. Ich kann mir aber nur schwer vorstellen, dass in einem professionellem Betrieb so gearbeitet wird. Auch wird auf der Ebayseite des von dir angegebenen Links ja wörtlich beschrieben, dass die Rams bzw. die GPU ausgelötet / wieder eingelötet werden. Ggf. werden ja auch Bauteile getauscht.
Eine GPU zu wechseln ist aber - s.o. - nicht nur mit erheblichem technischen Aufwand verbunden u setzt KnowHow voraus, es gibt da auch sowas wie Investitionen, Arbeitslohn, kaufmännisches Risiko und - ach ja - Garantieleistung. Und das Alles kann es nicht zum Preis eines Taschengeldes geben. Sollte der techn. Aufwand also tatsächlich so hoch sein, sind 70,-€ ein eher noch günstig zu nennendes Angebot. Man sollte da nicht Wunsch u Wirklichkeit verwechseln. Vielleicht hilft bei dieser Betrachtung auch die Erinnerung an den Preis, der fällig wird, wenn man auf eigene Kosten eine defekte Graka beim orig- Hersteller wechseln lässt, oder läßt gleich das ganze MB tauschen (bei aufgelöteter GPU).
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Amilo Laptop Grafikkarte Reparieren!!!

Beitragvon fiatpanda » 11.06.2010 20:32

Ne, da hast du was mißverstanden. SvenVanRick hat auf der Oberseite SMD-Bauteile bearbeit, nicht die ganze GPU ausgelötet. Das geht auf gar keinen Fall mit einem einfachen SMD-Lötkolben/einer SMD-Lötstation. Dafür braucht's einen teuren Maschinenpark und - evtl. noch wichtiger - auch gerütteltes Maß an professionellem Wissen


Doch, er hat die kompl. GPU ausgelötet. Hat er mir gesagt, über MSN. Er hat das getan, nachdem er die SMD Bauteile auf der GPU neu verlötet hat.

Scheinbar hat das super geklappt und er spielt auch wieder Games ohne abstürze und Grafikfehlern.
fiatpanda
 
Beiträge: 696
Registriert: 20.01.2009 19:40

Nächste

Zurück zu Grafik, Display

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron