amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo Xa 1526 Mainboard defekt - Keine Garantie mehr

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

Amilo Xa 1526 Mainboard defekt - Keine Garantie mehr

Beitragvon mitsos » 06.07.2010 17:02

Hallo Forum und User.

Ich bin neu hier im Forum. Ich besitze ein Amilo Xa 1526, welches bisher tadellos lief. Letzte Woche kam nun die unangenehme Überraschung: Nach dem Einschalten laufen die Lüfter, ein paar Kontroll-LED's brennen, aber ansonsten nichts: kein Startbildschirm von FJS, keine Windows-Startmelodie, nichts. Die Garantie ist übrigens seit 1 Jahr abgelaufen. Nach Google-Recherche stelle ich fest, das diese Produktreihe angeblich im allgemeinen thermische Probleme während dem Betrieb hat und auch schon etliche Geräte den Hitzetod gestorben sind. Habe auch schon hierzu das Forum durchstöbert. Es scheinen einige Geräte betroffen zu sein.

Anfang der Woche Anruf beim Fujitsu-Siemens Support. Nach Weiterleitung und nochmaliger Weiterleitung (da das Gerät keine Garantie mehr hat, wird man nach unten durchgereicht...) auf kostenpflichtige (teure) Nummern, kommt recht schnell die telefonische Diagnose, das Mainboard sei hin, und ich bekomme eine Reparaturfirma empfohlen, welche die Reparatur gerne auf meine Kosten durchführen kann. Nachdem ich einwende warum es keine Kulanz gibt, da es sich wohl um einen Serienfehler zu handeln scheint, wird mir zähneknirschend empfohlen, einen Kulanzantrag per Mail zu stellen. Gesagt getan, einen Tag später (heute) erhalte ich folgende Antwort:

"Sehr geehrter Herr .....

auf Grundlage Ihres Schreibens haben wir die Möglichkeit der Gewährung einer Kulanz geprüft und möchten Sie wie folgt informieren.

Trotz gezielter Maßnahmen, wie zum Beispiel verschärfte Tests und Verwendung qualifizierter Komponenten kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass ein Defekt eines Bauteils auftritt. Umso bedauerlicher ist dies, wenn dieser Defekt nach Ablauf der Herstellergarantie auftritt.

Für das Notebook AMILO Xa 1526 mit der Seriennummer XXXXXXXXX gewährten wir eine Herstellergarantie inklusive Collect & Return Service von 24 Monaten ab Kaufdatum. Alle in diesem Zeitraum auftretenden Hardwaredefekte werden von uns kostenlos beseitigt.

Bei dem betreffenden Modell konnte bei wenigen Chargen vereinzelt eine leicht erhöhte Ausfallrate festgestellt werden, ein Serienfehler oder konstruktiver Mangel liegt aber in keinem Fall vor.
Aufgrund dessen, dass die Garantiezeit seit ca. 1 Jahr überschritten ist, sehen wir auch unter Berücksichtigung aller Gegebenheiten keine Möglichkeit Ihrer Anfrage auf Kulanz nachzukommen.

Ihre Anfrage auf kostenlose Instandsetzung oder anderweitiges Entgegenkommen müssen wir leider zurückweisen.


Mit freundlichen Gruessen

XXXXXXXXXXXXXXX
"

Diese Antwort stellt mich nicht zufrieden. Die Kulanz wird abgelehnt, da angeblich nur wenige Geräte betroffen sind und es sich somit um keinen Serienfehler handelt, sondern um Einzelfälle.

Meine Frage an das Forum bzw. an die User:

Ist es tatsächlich so, das es sich um ein paar Einzelfälle handelt, oder sind tatsächlich reihenweise User betroffen?

Ich bin etwas verunsichert, wie ich mich weiterhin dem Support gegenüber verhalten soll. Ich würde gerne sicher sein wovon ich rede, bevor ich mich auf weitere Konversation mit dem Support einlasse. Ich möchte etwas weiter bohren bevor ich mich geschlagen gebe, da ich sehr entäuscht bin, von so einem Gerät nach 3 Jahren im Stich gelassen zu werden. Alle meine bisherigen Rechner laufen heute nach teilweise 20 Jahren immer noch! Natürlich ist ein Rechner der heutigen Generation mit dem immensen Energieverbrauch und ergo Wärmeentwicklung nicht vergleichbar mit einem 80286, dennoch ist es traurig das so ein Gerät so sang- und klanglos den Geist aufgibt.

Weiterhin sehe ich auch ein, das das Gerät mittlerweile 3 Jahre alt ist und ein Ersatz oder eine kostenlose Reparatur unangemessen ist. Ich wäre ja schon zufrieden wenn ich ein neues Mainboard bekommen würde, um den Einbau kümmere ich mich selber. Die strikt negative Haltung von FJS ist sehr entäuschend.

Falls es hierzu ältere ähnliche oder gleiche Threads gibt, die ich nicht entdeckt habe, wäre ich statt Antworten auch über Links zu den betreffenden Threads dankbar.

Also, schon mal im Voraus, vielen Dank für jede Antwort oder Hilfe.
mitsos
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.07.2010 16:01
Notebook:
  • Amilo Xa 1526

Re: Amilo Xa 1526 Mainboard defekt - Keine Garantie mehr

Beitragvon An-Dr.Zej » 06.07.2010 17:45

Es ist meiner Meinung nach so, wie bei den Grafikkarten ATI x700 und nVidia 6800 bzw den Mainboards der M*43*G Reihe. Früher oder später, WIRD jede Karte über den Jordan gehen.
So sehe ich es auch bei den Mainboards des von dir beschriebenen Gerätes. Warte mal noch ein paar Jährchen oder vllt einige Monate.
Nicht umsonst gibt es bereits "verbesserte" Mainboards.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Re: Amilo Xa 1526 Mainboard defekt - Keine Garantie mehr

Beitragvon mitsos » 12.07.2010 11:26

Habe letzte Woche noch einmal regen E-Mail-Verkehr mit dem Fujitsu-Support gehabt.

Auf meine ausführliche Beschreibung und Begründung wurde wiederum mit dem Argument wiederlegt es handle sich bei den betroffenen Geräten nur um Einzelfälle. Auch mein Vorschlag zur Teil-Kulanz (ich wollte zumindest die Hardware zur Reparatur gestellt bekommen und wollte mich selbst um die Reparatur kümmern) wurde abgelehnt.

Schade, meiner Meinung nach wäre Kulanz (wie bei so vielen Betroffenen) gerechtfertigt gewesen. Bin von Fujitsu-Siemens sehr entäuscht. Mein nächster wird bestimmt und leider ein Gerät eines anderen Herstellers werden.

Viel Spass noch mit den Amilo's, mögen sie lange leben :-)
mitsos
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.07.2010 16:01
Notebook:
  • Amilo Xa 1526

Re: Amilo Xa 1526 Mainboard defekt - Keine Garantie mehr

Beitragvon fiatpanda » 12.07.2010 12:47

OT :

Ich hab mal so ein USB zu DVI Adapter gesehen.

Läuft das über die interne Grafikkarte ?

Wenn Nein, könnte man ja damit zumindest das Notebook an einem Monitor weiter nutzen, oder einer befasst sich mit dem Stecker des verbautem Bildschirm.

Auflösung max. des Geräts :1680 x 1050 Pixel. Klar kann man damit nicht spielen, aber Office/Internet ist es doch oke, oder nicht ?

Würde das funktionieren ?

EDIT :

Sowas meine ich :

http://cgi.ebay.de/Digitus-USB-DVI-I-Ad ... 359wt_1137

XP/Vista/7
fiatpanda
 
Beiträge: 696
Registriert: 20.01.2009 19:40

Re: Amilo Xa 1526 Mainboard defekt - Keine Garantie mehr

Beitragvon hikaru » 12.07.2010 13:00

fiatpanda hat geschrieben:Ich hab mal so ein USB zu DVI Adapter gesehen.

Läuft das über die interne Grafikkarte ?
Nein, in dem Kasten steckt eine ganze Grafikkarte. Leistungstechnisch ist die etwa auf dem Niveau von vor 12 Jahren, was für eine reine Desktopdarstellung voll ausreicht. Mehr ist über USB 2.0 auch nicht machbar.
Was sinnvoll ginge und auch einigermaßen auf dem aktuellen Stand der Technik wäre, wäre eine externe Grafikkarte über das PCI-Express-Interface des Expresscard-Slots. Es gab dafür mal Ankündigungen, was allerdings daraus geworden ist weiß ich nicht.
Benutzeravatar
hikaru
Moderator
 
Beiträge: 3764
Registriert: 25.10.2007 10:23
Notebook:
  • Nokia N900
  • Dell Precision M6500
  • Asus EEE 901
  • Amilo Si 1520
  • Desktop (alt)

Re: Amilo Xa 1526 Mainboard defekt - Keine Garantie mehr

Beitragvon fiatpanda » 12.07.2010 13:07

Also könnte man sowas als "ersatz" für Office Aufgaben nutzen ?

Ich hab mal gesehen, wie jmd. eine HD5770 (PCIe) an einem Laptop zum laufen bekommen hat, im ExpressCard slot.

Nur er konnte das Problem mit dem 6-Pin PCIe Stecker nicht lösen :D
fiatpanda
 
Beiträge: 696
Registriert: 20.01.2009 19:40

Re: Amilo Xa 1526 Mainboard defekt - Keine Garantie mehr

Beitragvon Helga » 31.12.2010 03:38

Ich wollte an dieser Stelle mal vermerken, daß ein Versender aus Pförring/Bay. gerade in seiner aktuellen Sonderliste "nackte" Motherboards von diversen älteren FS-Notebooks anbietet...
(Amilo u. Lifebook)


Grüße,
Helga
Helga
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.12.2010 18:35


Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron