amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

CPU Sockel defekt? Thema ist gelöst

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

CPU Sockel defekt?

Beitragvon FarChris » 16.07.2010 17:47

Hallo,
der Lüfer meines Amilo K 7600 wurde bei jedem Start schrecklich laut und das Notebook wurde verdammt heiß.

So dachte ich mir, dass ich einfach mal den Lüfter abschraube, den CPU entferne, neue Wärmeleitpaste drauf mache und alles wieder zusammenschraube.
Allerdings war der CPU ziemlich fest am Sockel befestigt, so dass ich diesen "rausreißen" musste. Natürlich habe ich das mit vorsicht gemacht.
Danach habe ich die Wärmeleitpaste drauf getan und alles wieder zusammengebaut. Ab diesem Zeitpunkt blieb der Bildschirm schwarz und der Kühler ist nicht angegangen (er war angeschlossen). Nachdem ich das Notebook ausgemacht habe, hat der Lüfter kurz gedreht, also ich gehe nicht davon aus, dass der Lüfter defekt ist.

Ich habe alles noch einmal auseinandergebaut und musste feststellen, dass im CPU-Sockel bei zwei Löchern die kleinen "Pins" schief waren. Mit einer Nadel habe ich dann versucht diese wieder in die richtige Position zu bringen. Allerdings ist mir aufgefallen, dass bei allen Löchern oben zwei sowie unten zwei "Pins" sind. Die beiden erwähnten Löcher hatten aber unten nur jeweils einen Pin. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass diese abgebrochen sind.

Ich habe nun schon einige male versucht die Pins anders zu richten und den CPU/Kühler draufgesetzt, allerdings ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee/Vorschlag?

Danke für Antworten!
FarChris
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.08.2009 11:33

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon fiatpanda » 16.07.2010 17:50

Was für eine CPU ?

Du hast schon die Schraube gedreht (AMD) bzw. den Hebel hochgezogen (Intel) um die CPU herauszunehmen ?

Wenn du das Socket beschädigt hast (Bild wäre gut) dann kannst du das Board wegschmeißen.
fiatpanda
 
Beiträge: 696
Registriert: 20.01.2009 19:40

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon FarChris » 16.07.2010 19:00

Hallo,
hier ein Foto von dem Sockel:
http://www.comuse.org/sockel.jpg

Bei den schwarzen Punkten sind die betroffenen Pins. Ist sind doch drei.
Man sieht leider nicht so viel.

Es ist ein AMD Ahtlon XP-M 2800+. Es gab aber weder eine Hebel, noch eine Schraube um den CPU zu entfernen.
FarChris
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.08.2009 11:33

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon fiatpanda » 16.07.2010 19:44

Wie sehen die PINs der CPU aus ?

Also ich hab die PINs ÜBERFLOGEN so gut es ging (22" FullHD :D) und die sehen i.O. aus.

Was an den PINs neben den schwarzen "." ist, weis ich nicht weil ich es nicht erkennen kann...
Zuletzt geändert von fiatpanda am 16.07.2010 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
fiatpanda
 
Beiträge: 696
Registriert: 20.01.2009 19:40

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon FarChris » 16.07.2010 19:45

Die PINS der CPU sind alle vollkommen in Ordnung.
FarChris
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.08.2009 11:33

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon PappaBaer » 16.07.2010 19:57

So wie das aussieht würde ich mal sagen, Du hast Deinen Sockel zerstört.

Der Sockel funktioniert normalerweise so, dass auf dem von Dir gezeigten Unterteil noch eine weisse Kunststoffplatte drauf ist, die sich 1 bis 2 Millimeter auf dem Unterteil hin und her schieben lässt. Links und rechts auf Deinem Bild sind die Aussparungen zu sehen, in die ein spezieller gebogener Schraubendreher als Hebel angesetzt wird. Durch das Verschieben dieser oberen Platte werden die CPU-Pins im Sockel verkantet, haben somit Kontakt und die CPU wird gehalten.

Da Du diese Platte vorher nicht gelöste hast, ging die CPU bei Dir auch so schwer raus. Aber nichts desto trotz: Die Platte muss ja irgendwo sein. Hängt die noch bei Dir unter der CPU?!?

Im übrigen gehört zu dem speziellen gebogen Schraubendreher auch noch eine entsprechende Metallplatte als Spezialwerkzeug. Diese Platte wird vor dem ver-/entriegeln über die CPU inkl. Sockel gestülpt, damit die Hebelkraft nicht direkt auf die Kante der CPU wirkt, sondern verteilt wird. Ansonsten gibt es schnell eine Kerbe vom Schraubendreher in der Kante der CPU. Beides zusammen ist wie gesagt Spezial-Werkzeug. Eine (De-)Montage der CPU ohne dieses erfordert zusätzlich Fingerspitzengefühl.

Kann Dir leider nicht sagen, ob es bei Dir nun gänzlich zu spät ist.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6410
  • Lifebook E-8110

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon FarChris » 16.07.2010 20:13

Hallo,
danke für deine Antwort.
Dort war keine Platte. Also ich hätte die Platte gesehen.
Habe aber auch eben keine gefunden.

Hm, dann gehe ich davon aus, dass das Notebook wohl defekt ist.
Ich werde jetzt noch ein bisschen rumprobieren, aber glaube nicht, dass das wieder funktioniert.
FarChris
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.08.2009 11:33

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon PappaBaer » 16.07.2010 20:20

Wie? Nicht da? Hast Du das Notebook mal gebraucht gekauft?

Wenn Du weiter probieren willst:
Auf dem Bild kann man leicht erkennen, dass die einzelnen Kontakte für die Pins jeweils nach links hin etwas enger werden. Das bedeutet, dass Du die CPU vorsichtig möglichst weit rechts aufsetzen und dann, wenn alle Pins sitzen, die ganze CPU einen guten Millimeter nach links schieben musst.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6410
  • Lifebook E-8110

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon FarChris » 16.07.2010 20:32

Das Notebook habe ich mal gebraucht bekommen. Es scheint wohl, dass der Vorbesitzer das sekbe Problem hatte, da dieses Teil:
http://www.comuse.org/dsgf.jpg
eingesetzt wurde, um eben den von dir erwähnten Milimeter zu erreichen.
Es hat bissher noch nicht funktioniert, aber ich versuche es weiter, danke.

edit: Der CPU war anfangs so fest, da dieses kleine Ding links drin war und es ist, jedenfalls für mich, unmöglich dort dieses Teil wieder reinzubekommen.
Hier ein Bild wo das Teil wahrscheinlich rein muss:
http://www.comuse.org/cpu.jpg
Auf der anderen Seite kann man es ganz einfach einsetzen.
FarChris
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.08.2009 11:33

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon PappaBaer » 16.07.2010 20:53

Aber so sieht der Sitz der CPU auf dem Bild ja schon einmal nicht schlecht aus. Hast Du sie rechts bündig in den Sockel gesteckt und dann so nach links gedrückt wie sie jetzt zu sehen ist?
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6410
  • Lifebook E-8110

Re: CPU Sockel defekt?  Thema ist gelöst

Beitragvon FarChris » 16.07.2010 20:55

Hallo,
das Notebook funktioniert wieder. Ich musste den CPU mit Gewalt reindrücken, es hat böse Geräusche gemacht, aber er startet wieder! :)
Leider hat die Wärmeleitpaste das Lüfterproblem auch nicht gelöst, wahrscheinlich sollte ich mir einen neuen Lüfter zulegen, oder?

Danke auf jedenfall für deine Hilfe!

edit: Ich hab den CPU von links nach rechts gedrückt, also nicht gedrückt, sonder den CPU ganz rechts angesetzt und dann nach unten gedrückt, so dass dieses kleine Teil auf der linken Seite seinen Platz gefunden hat.
FarChris
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.08.2009 11:33

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon PappaBaer » 16.07.2010 21:00

Na dann eben so herum, sah auf den Bildern erst so aus, als müsse die CPU anders herum.

Das Problem mit der Lüfter könnte folgendes sein:
Da die obere Sockelplatte fehlt, auf der die CPU normalerweise aufliegt, kann es nun sein, dass die CPU zu tief im Sockel sitzt und somit der Kühlkörper nicht richtig press Kontakt zum CPU-Die hat.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6410
  • Lifebook E-8110

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon FarChris » 16.07.2010 21:04

ok. Jedenfalls ist der Kühler kochend heiß.
Kann man diese Platte irgendwo kaufen? Muss die über oder unter den CPU?
FarChris
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.08.2009 11:33

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon PappaBaer » 16.07.2010 21:09

Oben auf den Sockel, also unter der CPU. Diese Platte gleitet auf dem Rest des Sockels. Wenn der Kühler kochend heiß wird, bedeutet das ja zumindest, dass eine Wärmeableitung von der CPU stattfindet, was ja auf jeden Fall schon mal gut ist.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6410
  • Lifebook E-8110

Re: CPU Sockel defekt?

Beitragvon FarChris » 16.07.2010 21:09

Also kann es auch sein, dass der Kühler defekt ist?
Nach einer Zeit schaltet er sich auch automatisch ab.
FarChris
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.08.2009 11:33

Nächste

Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste