amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo M3438G: Erfahrungen

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon TheChemist » 04.07.2014 09:40

crazytv hat geschrieben:Na ja, ich werde es dann sehen. Vielleicht sind meine Temperaturen auch zu "heiß". Nach einer halben Stunde on mit Radiostreamen und surfen sieht es jetzt so aus:
temp.png
Lüfter dreht leise mit, bei Motherboard 50 Grad geht er ganz aus. Wenn ich ehrlich sein soll: Das war bei meinem AMILO aber noch nie anders. Ich hatte nie "bessere" Temperaturen, egal ob 6800, 7600, 8600 oder eben jetzt 9650.


Temperaturen bis 75 °C sind für die GPU absolut unkritisch. Allerdings bleibt meine 9650M GT etwas kühler:
Ohne besondere Grafik-Last wie in deinem Beispiel ca. 51 °C.

Dafür habe ich aber auch den Kühlkörper über störenden Bauteilen der Graka so lange abgeschliffen, bis der Kühlkörper ohne Wärmeleitpad oder zwischen gelegte Kupferplättchen, nur mit Wärmeleitpaste, vollkommen plan auf der GPU aufliegt ...
TheChemist
 
Beiträge: 69
Registriert: 13.02.2006 23:50
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon crazytv » 04.07.2014 21:22

Kühler für ein paar Grad Ersparnis plan schleifen, ist mir zu aufwendig, TheChemist. Aber danke, dass du hier noch mitliest. FSC hat eben großen Käse produziert, nicht umsonst sind gefühlt 90 Prozent der Graka den Hitzetod gestorben. M3438G CPU/Graka Lüftereinheit ist etwas speziell, aber im Ergebnis das AMILO Gehäuse unten schon immer viel zu heiß geworden mM.

Ich benutze AMILO nur noch selten, manche Anwendungen schreien aber nach x86, da komme ich mit x64 nicht weiter. Sonst ist der XMG jetzt natürlich erste Wahl.
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:
  • XMG A723
  • AMILO M3438G *out of service ;)*

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon TheChemist » 04.07.2014 22:53

crazytv hat geschrieben:... FSC hat eben großen Käse produziert, nicht umsonst sind gefühlt 90 Prozent der Graka den Hitzetod gestorben...


Soweit es die Grafikkarte (Nvidia 6800 Go) betrifft, handelt es sich schlicht und einfach um ein fehlerhaftes Design von Nvidia (s.auch hier). Die Karte stirbt in jedem Rechner, ganz unabhängig von der Qualität der Kühlung, weil Nvidia für die Kontaktierung des GPU-Die eine Materialkombination eingesetzt hat, die nur eine begrenzte Zahl von Temperaturwechseln (kalt - warm - kalt) verträgt. Und gerade in Notebooks mit den Energiesparschaltungen kommen diese Wechsel sehr häufig vor!
TheChemist
 
Beiträge: 69
Registriert: 13.02.2006 23:50
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon atik » 07.07.2014 01:01

also meine x700 zeigt auch nichts mehr an. deswegen habe ich es auch mit der ssd aufgegeben. das ganze zahlt sich nicht mehr aus.
atik
 
Beiträge: 62
Registriert: 07.11.2005 11:55

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon TheChemist » 07.07.2014 08:27

atik hat geschrieben:also meine x700 zeigt auch nichts mehr an. deswegen habe ich es auch mit der ssd aufgegeben. das ganze zahlt sich nicht mehr aus.


Richtig, die ATI Radeon aus der gleichen Zeit wie die Nvidia 6800 go hatten ähnliche Probleme: Scheinbar haben die Hersteller zu der Zeit alle ein ähnliches Layout für die Kontaktierung der GPU-Dies ausprobiert.

Da hilft nur eine Graka neueren Datums (bei Nvidia ist die 9600er-Serie nicht mehr von dem Problem betroffen), die aber immer eine Anpassung des Kühlkörpers erfordert und manchmal auch Kompatibilitäts-Probleme mit dem V-Bios hat. Ist also nicht jedermanns Sache ...
TheChemist
 
Beiträge: 69
Registriert: 13.02.2006 23:50
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon crazytv » 02.10.2014 14:26

Manche Probleme zeigen sich erst im Betrieb. Meine GeForce 9650M GT bleibt mit den Treibern von NVIDIA öfter hängen. Dann steht unten im Infofeld "Problem mit Treiber Version xy, wurde wiederhergestellt." Manchmal steigt er auch gleich mit stehendem Bild aus. Also habe ich den NVIDIA Treiber deinstalliert und verwende nun den Microsoft Basic Display. Bisher läuft's, sollte sich auch die 9650M GT dauerhaft verabschieden, war es meine letzte AMILO M Investition, irgendwann ist auch mal gut.
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:
  • XMG A723
  • AMILO M3438G *out of service ;)*

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon TheChemist » 02.10.2014 15:01

crazytv hat geschrieben:Manche Probleme zeigen sich erst im Betrieb. Meine GeForce 9650M GT bleibt mit den Treibern von NVIDIA öfter hängen. Dann steht unten im Infofeld "Problem mit Treiber Version xy, wurde wiederhergestellt." Manchmal steigt er auch gleich mit stehendem Bild aus. Also habe ich den NVIDIA Treiber deinstalliert und verwende nun den Microsoft Basic Display. Bisher läuft's, sollte sich auch die 9650M GT dauerhaft verabschieden, war es meine letzte AMILO M Investition, irgendwann ist auch mal gut.


Die neuen NVidia-Treiber funktionieren nicht mit der 9650M! Nimm z. B. den Treiber Version 257.21.

PS: Ich verwende den Nvidia-Treiber Version 265.66 auf meinem Amilo. Das ist für mein System der neuste Nvidia-Treiber, der darauf stabil läuft.
TheChemist
 
Beiträge: 69
Registriert: 13.02.2006 23:50
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon crazytv » 05.10.2014 14:56

Danke, genau den werde ich bei Gelegenheit dann mal testen.
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:
  • XMG A723
  • AMILO M3438G *out of service ;)*

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon crazytv » 06.10.2014 17:43

Update. Den von dir genannten Treiber habe ich im NVIDIA Archiv nicht mehr gefunden, also den letzten mit dem grünen NVIDIA Symbol (NVIDIA Empfehlung) genommen: Verde 302.80, der scheint zu funken. Für die Lüftersteuerung muss aber CPU Clock mitlaufen, sonst dreht der ständig. CPU Clock regelt beim Surfen und Briefeschreiben CPU auf so 800 MHz runter. Manchmal ist der Lüfter dann gleich gar nicht mehr an.

Irgendwie ist das System mit NVIDIA Ding bei Start wieder viel schneller als mit dem Microsoft Basic Display Treiber geworden. Na egal, wenn's so weiter läuft, bin ich zufrieden. Hoffe, es bleibt noch lange so, damit ich im September 2015 die zehn AMILO Jahre vollmachen kann :D . Ist eben doch noch Siemens drin.
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:
  • XMG A723
  • AMILO M3438G *out of service ;)*

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon TheChemist » 06.10.2014 18:25

crazytv hat geschrieben:Update. Den von dir genannten Treiber habe ich im NVIDIA Archiv nicht mehr gefunden, ...


Treiber v 265.66 auf laptopvideo2go.com (Treiber und inf.File). Die neueren sind nach meiner Erfahrung nicht auf Dauer stabil.
TheChemist
 
Beiträge: 69
Registriert: 13.02.2006 23:50
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon crazytv » 07.10.2014 20:28

Du hattest leider Recht, die 302.80 Freude währte nur kurz. Ähnlich instabil, wie die noch Neueren :evil: . Danke für den Link.
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:
  • XMG A723
  • AMILO M3438G *out of service ;)*

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon TheChemist » 07.10.2014 23:41

... habe jetzt meine Notebook-Konfiguration hier im Forum aktualisiert (aus Platzgründen steht die Nvidia-Treiber-Version jetzt unter "Betriebssystem"). Es fehlte auch noch die Ergänzung um die im DVD-Schacht eingebaute dritte Festplatte (mein Amilo hat jetzt 2,25 TB HDD/SSD-Kapazität ...).
TheChemist
 
Beiträge: 69
Registriert: 13.02.2006 23:50
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon FuS1_G4m3r » 24.12.2014 22:28

Hallo :)

ich hoffe ich bin hier in diesem Bereich so einiger Maßen richtig.
Habe euer Gespräch mal ein wenig gerad überflogen. Muss mich trotzdem mal fix erkundigen.

Weiss gerad nicht weiter.
Habe ein Amilo M3438G, mit 1,5GB Ram, ner 6800go, eine 120GB WD eingebaut.
Mein Amilo ist mir ein wenig langsam,braucht knapp 1m30sek. zum hochfahren. OS Win7 Prof Sp1 .
Treiber alle drauf, alles Funst.

Hatte nun vor mir eine Samsung Evo 840 120 GB einzubauen. Hab sie schon da, reingesetzt, er findet sie aber nicht.
Gibt es irgend nen Trick oder so wie man sie vll doch in dem Laptop zum laufen bekommt ? -> Bios 1.10C ,.,.,, KBC Version 1.08

Vl..hat ja der ein oder andere nen Tipp. Wünsche euch allen erstmal ein schönes Weihnachtsfest !!!

LG

#edit: aktuelle FW ist drauf (evo840) , aber keine änderung,weiss einfach nicht wo ich ansetzten soll.
FuS1_G4m3r
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.12.2014 22:18

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon TheChemist » 25.12.2014 23:16

Hallo,
FuS1_G4m3r hat geschrieben:...
Habe ein Amilo M3438G, mit 1,5GB Ram, ner 6800go, eine 120GB WD eingebaut.
Mein Amilo ist mir ein wenig langsam,braucht knapp 1m30sek. zum hochfahren. OS Win7 Prof Sp1 .
Treiber alle drauf, alles Funst.


Mit der 6800go wirst du nicht lange Spaß haben: Ein Design-Fehler von NVidia führt (vornehmlich abhängig von der Zahl der Ein-/Ausschaltzyklen) zum "Ableben" (Verbindung GPU-Chip zur Platine) der Grafikkarte. Stabil sind nur neuere Grafikkarten, für die aber Modifikationen am Amilo erforderlich sind.

Hatte nun vor mir eine Samsung Evo 840 120 GB einzubauen. Hab sie schon da, reingesetzt, er findet sie aber nicht.
Gibt es irgend nen Trick oder so wie man sie vll doch in dem Laptop zum laufen bekommt ? -> Bios 1.10C ,.,.,, KBC Version 1.08

Vl..hat ja der ein oder andere nen Tipp. Wünsche euch allen erstmal ein schönes Weihnachtsfest !!!


Die Samsung habe ich nicht im Amilo getestet. Grundsätzlich hat der Amilo-Chipsatz einen Fehler, der dazu führt, dass HDD/SDD mit SATAII oder höher nicht korrekt laufen. Meine Intenso habe ich zunächst von der HDD geklont (dazu beide an einem PC angeschlossen) und erst dann eingebaut. Das funktionierte dann auf Anhieb, trotz des "SATA-Bugs" im Amilo-Chipsatz.
TheChemist
 
Beiträge: 69
Registriert: 13.02.2006 23:50
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Re: Amilo M3438G: Erfahrungen

Beitragvon FuS1_G4m3r » 26.12.2014 01:13

Dankeschön für die schnelle Antwort @ TheChemist und nen schönen Guten Morgen

Also mit der 6800go, hatte ich in den ganzen Jahren keine Probleme. (Ausser was wohl jeden nervt-> Lüfterdrehzahl,bzw.Dauerläufer) ....
Naa soo viel Geld wollte ich da jetzt nicht reinstecken, hauptsache das der nicht so stockend beim Laden läuft, drum dachte ich ne neue SSD wird das schon schaffen.
Ursprünglich war glaube ne 60er oder 80er Hitashi drin, die vor 2,5 jahren abgelebt ist, und seit dem ich da andere reingemacht habe, habe ich das Gefühl, das er ab und an sehr Stockend läuft. Drum der Gedanke SSD.

hmmm. das ist ja unschön, mit dem HDD/SSD Bug. :shock:
Hatte die SSD erst so drinnen und dann mal an nem anderen PC die Festplatte und SSD gehangen und geklont, nix passierte.. Hmm
Naa vll kommt noch jemand und meint man könnte sie doch bewegen dadrinnen zu laufen. :?: :wink:
Ansonsten muss ich mich wohl mit dem Gedanken, SSD in diesem Laptop verabschieden.Oder ich muss gucken nach ner anderen... :?


ps. hatte schon voll die Hoffnung, alte Platte raus, neue SSD rein, und Jubel ...*Mist*

-> erstmal schlafen gehen.. Nachtii <-
FuS1_G4m3r
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.12.2014 22:18

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron