amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Alles, was mit dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder deren Kühlung zu tun hat.

Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon counterS » 20.07.2010 03:37

Hallo,
ich hab wieder einmal Probleme mit meinem Xa 2528 und zwar folgendes: Meine Prozessor Temperatur steigt bis ca.75°C und das innerhalb weniger Sekunden, wenn ich auf Höchstleistung schalte. Danach fährt der Cpu automatisch zum kühlen wieder auf niedriger Voltzahl. Das wiederholt sich wiederkehrend. Bei der GraKa sind die Temperaturen okay, aber könnten auch niedriger sein. Ich denk mal es wird wohl an der Wärmeleitpaste liegen, da die ja eh nicht so berauschend ist und mein Lappi oftmals auf hoher Auslastung läuft. Zu Anfang gings ja noch, aber mitlerweile isses echt nicht mehr normal wie der Lüfter hochdreht und dann wieder runterfährt weil er auf niedriger Voltzahl abkühlt... .Ich will deshalb mal schauen, dass ich die wlp erneuer... Jetzt stellt sich nur die Frage zu welcher ich greife sollte und ob ich nicht noch wärmeleitpads brauche ( hab schon sachen wie kupfermod gehört aber das erscheint mir nicht alles so geheuer). Außerdem such ich nach ner Anleitung dafür, da ich im moment noch keinen Plan hab, was mich unter den Kühlrippen erwartet.
counterS
 
Beiträge: 17
Registriert: 10.10.2009 22:05

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon notebucker » 20.07.2010 08:52

@ counterS
counterS hat geschrieben:( hab schon sachen wie kupfermod gehört aber das erscheint mir nicht alles so geheuer)

Das Kupfermodding ist die sowohl theoretisch wie praktisch beste Methode, GPUs in NBs zu kühlen - wenn sie denn handwerklich gut ausgeführt wird, wozu auch die Kontrolle durch sofortiges Wiederzerlegen nach erstem Einbau u Überprüfen des Andrucks an beiden Seiten der/des Kupferplättchens gehört. Besser ging es nur noch, an Stelle von Kupfer Silber oder Gold zu verwenden oder gleich - unauffällig - eine Wasserkühlung einzubauen. Informieren über die notwendigen Schritte u nachmachen, dann hat dein NB das Optimum.
post,171492.html?#p171492
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon counterS » 20.07.2010 17:58

Ich habs jetzt mal auseinander genommen und ein paar Bilder gemacht. sieht so aus als sei die Graka so gebaut bzw der kühler, dass nur wlp drauf muss... Die Frage ist jetzt nur was mit der north bridge ist, weil da sieht es so aus als sei es mal ein Pad gewesen (lila-farbenes etwas^^) was mach ich damit ? kupferplättchen ? Schaut es euch mal an. und noch zur graka... da ist was durchsichtiges drauf, ist das auch wlp ?
Dateianhänge
DSCN0019.JPG
DSCN0016.JPG
DSCN0014.JPG
counterS
 
Beiträge: 17
Registriert: 10.10.2009 22:05

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon notebucker » 21.07.2010 09:17

@ counterS,
erst die gute, dann die schlechte Nachricht. Die Gute: Glückwunsch zu den gelungenen Fotos. Das erspart viele u evtl. mißverständliche Worte. Die Schlechte: Da kommt einiges an Arbeit auf dich zu. Auf die CPU (der entsprechende Kühlkörper [KK] ist die quadratische Kupferfläche mit 4 Schrauben-Bef.) kommt Wärmeleitpaste. Auf der GPU (KK: in die große Alufläche eingelassene quadratische Kupferfläche) saß so ein Spezialmedium, bei dem sich erst unter Hitze u Druck der passende Abstand einstellt. Auf der Northbridge [NB] saß - wie du schon vermutetest - ein Wärmeleitpad.
Ich sag dir erst mal, was ich versuchen würde - wobei auf die CPU in jedem erdenkbaren Fall Wärmeleitpaste gehört. Es geht jetzt also "nur" um die beiden anderen Stellen. Sowohl bei GPU als auch bei NB würde ich Cu-Plättchen installieren, wegen der optimalen Kühlung. Das wird aber eine heiße Kiste, anders gesagt, ganz viel Anpassungsarbeit mit vielfachem Ausmessen, Ausprobieren, Wiederausbauen, Kontrollieren, ob auch überall der auf 1/10mm genau passende Abstand erreicht ist.
ABER: Ich kann nicht ausschließen, dass ich den Versuch irgendwann abbrechen würde, weil der Zeitaufwand für das genaue Austarieren zu groß würde. Und ich würde solchen Versuch auch nur denen empfehlen, die über ausreichend manuelles Geschick, Geduld verfügen, u die sicher sind, verstanden zu haben, worauf sie genau achten müssen.
Wer sich die Sache technisch einfacher macht, der besorgt sich halt für GPU u NB die bislang verwendeten Spezial-Teile zum Kühlen neu. Denkbar wäre auch ein Mittelweg, auf die GPU ein Cu-Plättchen u auf die NB ein Wärmeleitpad.
Das Prob bei deinem Notebook, rsp. dessen Kühleinheit ist, dass quasi alles in einem ggf. verwindungsfreien Block installiert ist, der keine oder keine nennenswerte Biegung, sprich mechanische Anpassung, sprich Variation in der Höhe über den 3 Hitzequellen zulassen wird. Wenn du dich nicht quälen willst, ersetze alles durch neues original Material.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon fiatpanda » 21.07.2010 12:10

Ich hab auch ein Xa2529.

Ich hab alle Kupferteile gereinigt (Isopropanol). Dann auf dem CPU Bereich MX-3 drauf und auf dem GPU bereich auch (dieses Metallene Tel mit NVIDIA hab ich weggemacht). Dann hab ich noch WLP auf dem DIE der GPU gemacht und ein Kupferblättchen draufgemacht (1x1cm und 0,6mm dick). Zentriert und dann vorsichtig kühler drauf.

Am Chipsatz hab ich ein Pad drauf gemacht.

Musst nur aufpassen, das das Kupferplättchen PLAN ist und nicht schief, sonst verursachst du ein Kurzschluss, und das wollen wir ja nicht.


ALLES AUF EIGENE GEFAHR!!! ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG WENN ETWAS SCHIEFLÄUFT (Kurzschluss oder ...) !!

Temp. der GPU ist i.O., nur die CPU wird schnell heißt (Idle so 60°C - belastet mit prime95 um die 80°C).
Zuletzt geändert von An-Dr.Zej am 21.07.2010 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Schriftgröße "normalisiert".
fiatpanda
 
Beiträge: 696
Registriert: 20.01.2009 19:40

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon counterS » 23.07.2010 01:20

Die NB wird ja eh nicht besonders heiß, deshalb hab ich da einfach ein neues pad raufgemacht. CPU Wärmeleitpaste und hat ordentlich funktioniert und bei GPU hab ich das Vorinstallierte Teil mit Wärmeleitpaste mit dem Kühler verbunden, was schon 10°C gebracht hat und hat super funktioniert... . Ingesamt bei CPU von ca. 53 / 55°C (bevors extrem wurde) auf 37/°43°C und GPU von 64°C (ohne Auslastung) auf 54°C.
counterS
 
Beiträge: 17
Registriert: 10.10.2009 22:05

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon Steve1984Wolfsburg » 21.08.2010 01:20

...noch mal zum verständniss...... habe auch das xa 2528 und wollte mal die wärmeleitpads/wärmeleitpaste erneuern.

CPU = wärmeleitpaste
NB = wärmeleitpad -----> welche stärke 1mm?
und bei der gpu haste das ding was zwischen kühlelement und der gpu gelassen und noch mit ein wenig wärmeleitpaste aufgefüllt?

*man ließt hier in mehreren beiträgen, dass am xa 2528 an der gpu dieses dünne "wärmeleitpad" (oder was auch immer das ist) entfernt wurde und durch wärmeleitpaste ersetzt wurde. kann ich das auch bedenkenlos machen(wenn ich an die verwindung eines notebooks beim transport denke, wäre mir ein wärmeleitpad 0,5mm sinnvoller als wärmeleitpaste, oder täusche ich mich da)!? bin ein wenig verwirrt, einige schreiben, dass ist mist und andere schreiben, alles super die gpu ist 10grad kühler, wie ist es denn nun richtig?

mfg
Steve1984Wolfsburg
 
Beiträge: 18
Registriert: 11.01.2010 14:24
Wohnort: Wolfsburg
Notebook:
  • XA 2528

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon notebucker » 21.08.2010 11:39

@ Steve1984Wolfsburg,
fragst du fünf Leute, bekommst du 6 Antworten - und jeder ist von seiner Meinung überzeugt. Ich mache da keine Ausnahme und empfehle, meinen obigen Beitrag zu lesen und über die diversen Aussagen mal ein wenig zu reflektieren. Z.B. darüber nachzudenken, dass in dem aus meiner Sicht besonderen Falle der Art der Kühlkonstruktion an diesem NB zu beachten ist, dass die drei zu kühlenden Stellen - CPU, GPU, NB - sehr dicht beieinander liegen und zu einem nahezu verwindungsfreien Gesamtkühlkörper guten Kontakt brauchen. Diese Situation ist völlig anders als z.B. bei meinem NB, wo es eine räumliche Trennung und Verwindungsmöglichkeiten gibt. Deshalb ist das, was man in der Schilderung für ein NB liest, nicht oder nur ganz bedingt auch übertragbar auf andere NBs.
Meine Empfehlung lautet immer noch: Wer bei diesem NB die Kühlung überarbeiten u sich nicht in sehr aufwendigste Bearbeitungen stürzen will, der sollte exakt dieselben Kühlmedien nehmen wie im Original, natürlich neu. Das ist bei der CPU W-Paste, bei der GPU dies liquid-Metall-Plättchen, bei der NB das genauso dicke W-Pad wie orig (Ist keine Millimeter-Lehre zur Hand, dann mit dem orig Teil zum Ersatzshop u vorzeigen, oder - besser noch - bei den offiziellen F-Lieferanten bestellen).
Wäre das mein NB, würde ich für die GPU zum CU-Plättchen greifen wollen, was aber nur dann Sinn macht, wenn man leichten Zugriff auf Plättchen in beliebigen, also auf mehrere Dicken hat und sich auf ein ggf. ewig langdauerndes Ausprobieren einläßt. Bei der NB würde ich wahrscheinlich aus Zeitgründen auf die optimale Lösung verzichten u ein W-Pad nehmen.
So, und jetzt frag die anderen vier! :twisted:
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon Steve1984Wolfsburg » 21.08.2010 12:03

....danke für deine ausführliche antwort!
es ist auf jeden fall schon mal gut zu wissen, dass auf der gpu son ein liquid-Metall-Plättchen ist, dann weiß ich jetzt wenigstens, was ich bestellen muß ;-)

leider gibts dazu keine angabe zur wärmeleitfähigkeit... naja
Steve1984Wolfsburg
 
Beiträge: 18
Registriert: 11.01.2010 14:24
Wohnort: Wolfsburg
Notebook:
  • XA 2528

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon notebucker » 21.08.2010 16:10

@ Steve1984Wolfsburg,
schau mal in unseren Grafik-Parade-Thread rein, u scroll dich bis zur Abteilung "Kupferplättchen" u weitere Kühlmittel durch:
post,171492.html?#p171492
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon Steve1984Wolfsburg » 21.08.2010 23:58

wenn ich das richtig verstanden habe, soll ich wärmeleitpaste nehmen, dann ein kupferplättchen und dann wieder dünn wärmeleitpaste, ja?
wo bekomm ich denn son kupferplättchen her!? :oops:
Steve1984Wolfsburg
 
Beiträge: 18
Registriert: 11.01.2010 14:24
Wohnort: Wolfsburg
Notebook:
  • XA 2528

Re: Xa 2528 Wärmeleitpaste/pads ?!

Beitragvon notebucker » 22.08.2010 10:24

@ Steve1984Wolfsburg,
Steve1984Wolfsburg hat geschrieben:wenn ich das richtig verstanden habe, soll ich wärmeleitpaste nehmen,

Räusper,........nicht so ganz..... Niemand sagt dir, was du tun sollst. Es ist und soll deine Entscheidung bleiben. Obiges sind Vorschläge - und ich habe es oben schon zweimal dargestellt u tue es ungerne zum dritten Male: Jeder mögliche Weg hat Vor- u Nachteile und ist an Voraussetzungen gebunden, z.B. die der eigenen manuellen Fertigkeiten, der Geduld, leichter Zugriff auf gut bestückte Material- (Kupfer-) Lager, etc..
Kupfer gibts z.B. bei Auktionen in einem großen Auktionshaus, im Baumarkt, bei Conrad-Elektronic, beim örtlichen Metallhändler und auch in der Abfalltonne von Dachdeckern, die solch Winzigstück gerne auch umsonst abgeben, wenn man sie denn freundlich anspricht.
Gruß, notebucker
notebucker
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 2197
Registriert: 22.01.2007 18:11
Notebook:


Zurück zu CPU, RAM, Lüfter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste